mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. SDRAM VHDL Modell zur Simulation


Autor: Holger K. (holgerkraehe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich habe bei mir ein A3V64S40GTP SDRAM auf dem DE0-NANO Board.
Ich habe einen Treiber zu diesem RAM geschrieben, und würde diesen gerne 
simulieren.

Link zum DS: 
http://zentel-europe.com/datasheets/A3V64S40GTP_v1.3_Zentel.pdf

Gibt es irgendwo VHDL oder Verilog Modelle für SDRAMs?

Ich habe gesehen, dass Micron teilweise welche hat.
Jedoch nicht für reine DRAM. Es ist kein DDR1,2 oder 3 RAM.
Sondern nur ein SDRAM.

Bzw. kann ich auch ein Model für ein DDR2 RAM nehmen, solange mich nur 
die "Antworten" des RAMs interessieren, nicht jedoch ob setup and hold 
Zeiten stimmen?

Danke für eure Antworten.

Autor: user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Holger K. (holgerkraehe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genial!

Vielen Dank

Autor: Sigi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger K. schrieb:
> Gibt es irgendwo VHDL oder Verilog Modelle für SDRAMs?
>
> Ich habe gesehen, dass Micron teilweise welche hat.
> Jedoch nicht für reine DRAM. Es ist kein DDR1,2 oder 3 RAM.
> Sondern nur ein SDRAM.

(ich gehe mal davon aus, mit DRAM meinst du SDRAM..)
doch, von Micron gibt's für so ziemlich jedes
RAM Modelle (teils nur Verilog, teils mit VHDL).
Z.B. gibt's für MT48LC8M16A2, MT48LC16M16
und MT48LC32M16 Modelle, habe ich jedenfalls
hier.


Holger K. schrieb:
> Bzw. kann ich auch ein Model für ein DDR2 RAM nehmen, solange mich nur
> die "Antworten" des RAMs interessieren, nicht jedoch ob setup and hold
> Zeiten stimmen?

Vestehe ich das richtig, du willst statt einem SDRAM-Modell
eins für DDR2-RAM nehmen, da passt kaum was zusammen, da
zusetzliches Init-Handling und weitere Signale hinzukommen.
(selbst DDR1 und DDR2 sind hinreichend unterschiedlich..)

Und für Setup/Hold-Timing musst du zusätzlich zu deinem
Controller noch durch I/O-Zellen bedingte Verzögerungen
in der Simulation einbauen, was aber kein grosses Problem
ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.