mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Wheel Hub D-Welle (3mm) nach 6kt (12mm)


Autor: Iguan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich möchte gerne einen Rover bauen und bin am googeln wegen der 
Mechanik.
Ich habe Getriebemotoren mit einer D-Welle (Durchmesser 3mm) und möchte 
daran
handelsüblicher RC-Räder mit 6-Kant (12mm) befestigen.

Leider scheitere ich bei der Suche (ich kenne mich mit Modellbau nicht 
aus).

Der Begriff "Wheel Hub", "Rad Mitnehmer" etc.. liefert nur Adapter, 
welche ein Durchgangs-Loch in der Antriebswelle erfordern.

Könnt ihr mir weiterhelfen? Wie lautet der Fachbegriff für solche 
Adapter?

Ich dachte da an sowas, nur der Innendurchmesser stimmt nicht (müsste 
3mm sein): https://www.play-zone.ch/de/wheel-hub.html

Vielen Dank für eure Hilfe

mfg

Iguan

Autor: L. H. (holzkopf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Iguan schrieb:
> Der Begriff "Wheel Hub", "Rad Mitnehmer" etc.. liefert nur Adapter,
> welche ein Durchgangs-Loch in der Antriebswelle erfordern.
>
> Könnt ihr mir weiterhelfen? Wie lautet der Fachbegriff für solche
> Adapter?

Adapter.
Was denn sonst?

Grüße

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Radmitnehmer.
Aber an eine 3mm Achse ein Rad mit 12mm Sechskant dranzubauen passt halt 
einfach nicht, daher wird "12mm Radmitnehmer 3mm" wohl eher Unsinn 
liefern.
Deiner wird für 6mm Achsen sein obwohl ich keinen Achsdurchmesser finden 
konnte.

Autor: L. H. (holzkopf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Radmitnehmer.

Nein, der Begriff Adapter ist keineswegs nur auf Radmitnehmer 
beschränkt.
Er kommt aus dem Lateinischen, und er beinhaltet das, was im 
Lateinischen üblich und möglich ist.

Eine Kombination, z.B. hier, aus zweierlei:
ad (Präposition) = hin oder hinzu, sowie
dare (Verb) = geben

addare beinhaltet im engsten Sinn nur etwas hinzugeben, mit dem ein 
bestimmter Zweck erreicht werden kann.

Das kann "Schmiergeld" sein oder auch, so wie hier, ein Adapter, um ein 
Rad auf einer Welle montieren zu können. ;)

Der TE wird also weltweit danach suchen müssen, um einen passenden 
Adapter finden zu können.
Oder halt einen verfügbaren so anpassen müssen, daß er ihn nutzen kann.
Z.B. mit einer Reduzier-Hülse 6/3mm ist das doch gar kein Problem.

Grüße

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Iguan schrieb:

> Ich möchte gerne einen Rover bauen

Du willstzum Mars fliegen?

> Ich habe Getriebemotoren mit einer D-Welle

Was ist eine D-Welle?

> (Durchmesser 3mm) und möchte
> daran
> handelsüblicher RC-Räder mit 6-Kant (12mm) befestigen.

Solche Adapter fertigt man typisch mit Hilfe einer Drehmaschine an.

> Wie lautet der Fachbegriff für solche Adapter?

Einfach nur Adapter

> Ich dachte da an sowas, nur der Innendurchmesser stimmt nicht (müsste
> 3mm sein): https://www.play-zone.ch/de/wheel-hub.html

Frag doch bei denen mal per email an, ob es deren Adapter nicht
auch mit 3mm-Loch gibt.

Grundsätzlich erscheint mir eine 3mm Welle als etwas schwach für
Fahrzeugantriebe. Vielleicht solltest Du dir einen grösseren Ge-
triebemotor suchen.

Autor: Innenrändler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> handelsüblicher RC-Räder mit 6-Kant (12mm) befestigen.

(ich gehe da von Schlüsselweite 12mm aus)
Das ist jetzt etwas doof weil es keine Normmuttern mit SW12mm gibt... 
ev. M7, aber wer hat schon sowas!

Ich würde da eine Mutter nehmen und eine Schraube einkleben oder 
einlöten, dann 3mm bohren (auf Drehbank).
Ev. liessen sich Muttern M10 SW13 allseitig um .5mm runterfeilen...

Wenn man schon beim feilen ist und 60° arretiert spannen kann, ginge 
dies Grad so schnell aus einem runden Rohling ∅15mm z.B. Messing, 
vielleicht reicht gar Hartholz.

Letztlich eine Querbohrung M3 für eine Madenschraube zur Sicherung auf 
der D-Welle.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
L. H. schrieb:
> Nein, der Begriff Adapter ist keineswegs nur auf Radmitnehmer beschränkt

Eben, daher ist dein BlaBla nutzlos.

Räder mit 12mm sechskant Aufnahme haben Durchmesser von 7 bis 12cm und 
Traggewichte im Kilogrammbereich, da ist eine 3mm Achse einfach etwas 
mickrig, daher ist der passende 'Adapter' (Schuko auf Gartenschlauch).

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Innenrändler schrieb:

> Wenn man schon beim feilen ist und 60° arretiert spannen kann, ginge
> dies Grad so schnell aus einem runden Rohling ∅15mm z.B. Messing,

Dann kann man auch gleich einen Sechskantrohling mit SW12 nehmen.

Autor: L. H. (holzkopf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Eben, daher ist dein BlaBla nutzlos.
>
> Räder mit 12mm sechskant Aufnahme haben Durchmesser von 7 bis 12cm und
> Traggewichte im Kilogrammbereich, da ist eine 3mm Achse einfach etwas
> mickrig, daher ist der passende 'Adapter' (Schuko auf Gartenschlauch).

Sehe ich nicht so; denn der TE wird schon wissen, was er tut.
Außerdem verlinkte er so einen Adapter:
https://www.play-zone.ch/de/wheel-hub.html

In den 4 kleinen Bildern dazu sind Abmessungen erkennbar, sowie auch, 
wie so ein Adapter auf einer Welle festsetzbar ist und danach ein Rad 
angeschraubt werden kann.

Aus meiner Sicht existiert folglich bestenfalls das Problem, eine 
Red.-Hülse zu verwenden, falls er keinen Adapter mit passender Bohrung 
(3mm) auftreiben kann.

Als Red.-Hülse kann man auch ein MS-Rohr verwenden.
Wenn man Glück hat, findet man sogar im Baumarkt ein's.

Anderenfalls bei Halbzeug- oder Modellbau-Händlern.
Vielleicht sogar bei einem Bremsen-Service, der Bremsbeläge aufnieten 
kann.
Die verwenden Hohlnieten unterschiedlicher D dafür und haben die auch 
vorrätig.

Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.