mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik 100BASE-T1 am µC


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe µCNet-Community!

Demnächst können wir wohl einige Daten nicht mehr am CAN lesen.

Wir könnten z.B. einen RasPi mit FC611 nehmen:
https://www.fibrecode.com/fc611-usb-oabr-broadr-reach-100base-t1-stick-raw.html

Aber ein RasPi im Fahrzeug? Der bootet langsam und hat auch sonst viele 
Nachteile. Daher würde ich lieber ein Open-Source-Projekt (HW+SW) daraus 
machen, z.B. mit einem ARM-µC, einem 100BASE-T1-Phy und zusammen mit 
Euch.

https://www.st.com/en/embedded-software/stm32cubef4.html
^^Hier ist z.B. das UM1713 verlinkt (LwIP TCP/IP stack). Und hier habe 
ich was zum Media-independent interface (rot im Bild) gefunden:
https://www.st.com/content/ccc/resource/training/technical/product_training/group0/55/bb/d3/1e/13/32/45/3f/STM32F7_Peripheral_ETH/files/STM32F7_Peripheral_ETH.pdf/_jcr_content/translations/en.STM32F7_Peripheral_ETH.pdf

Bin ich damit auf dem richtigen Weg?
Oder wie würdet Ihr an so ein Projekt heran gehen?

VG Torsten

PS: Bitte nur konstruktive Beiträge!

: Bearbeitet durch User
Autor: user (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
100BaseT1 ist ein anderer physical Layer als 100BaseTx, alles darüber 
ist gleich wie z.B. das (R)MII-Interface

Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich lese gerade (siehe Bild):
> Automotive Ethernet is a closed-eye stream.
> It is not possible to measure the physical wires and interpret the data.

Also benötigt man zum Lauschen an den Daten einen man in the middle,
also ein "inserted Network TAP".

Bei b-plus wird von einer "Layer 1 Technologie für geringe Latenzzeiten" 
gesprochen:

https://www.b-plus.com/produkte/automotive/entwicklungswerkzeuge/netlion1000.html

Hat einer von Euch eine Idee, wie man die Daten auf Layer 1 direkt 
durchleitet, damit keine nennenswerte Latenz entsteht?

PS: Dabei müsste der TAP ja für RX und TX unterschiedliche MAC-Adressen 
vortäuschen, also an beiden Anschlüssen über Kreuz.

: Bearbeitet durch User
Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich das TJA1100-Datenblatt richtig verstanden habe, kann man 
MII-Ports direkt miteinander verbinden, um lesend auf die Daten 
zuzugreifen (Bild).

Ohne zwei Breakout-Boards mit VQFN-Chip (0,5mm Pitch) ist das Projekt 
also erstmal auf Eis.

Zwei TR1329-Boards wären noch eine Alternative gewesen.
Aber kennt jemand den Preis?
https://www.nxp.com/docs/en/user-guide/TR1329.pdf

: Bearbeitet durch User
Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit sowas hier, nur eben statt mit normalen PHYs mit welchen 
für 100BASE-T1 aufgebaut?

http://www.etherdecode.com/

Autor: Andrew T. (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten C. schrieb:
> Wenn ich das TJA1100-Datenblatt richtig verstanden habe, kann man
> MII-Ports direkt miteinander verbinden, um lesend auf die Daten
> zuzugreifen (Bild).

Das hast Du prinzipiell richtig verstanden.
Aber benutze bitte nur einen Quarz, und synchronisiere den zweiten TJA 
auf den mit dem Quarz.

Autor: Andreas M. (amesser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird nur leider alles nichts nützen. 100Base-T1 ist eine 
Punkt-zu-Punkt Verbindung, typischerweise mit einem Switch, wie man es 
vom Ethernet her kennt. Um alle Daten zu bekommen muss man jede einzelne 
Leitung anzapfen,
da der Switch die Daten nur an die jeweiligen Empfänger und nicht an 
jede Leitung weitersenden wird.

Dazu kommt das Automtive Ethernet by Design End-zu-Ende verschlüsselt 
sein wird. Außerdem gibt es noch ein paar mehr Spezialitäten: Um das 
ganze Echtzeitfähig zu gestalten wird das gesamte Fahrzeugnetz zeitlich 
geplant werden. D.h. es werden unter anderem die Laufzeiten der 
Leitungen berücksichtigt. Das Einfügen zweier Phys verändert diese 
jedoch massiv. (entspricht grob über den Daumen gepeilt etwa 100m Kabel)

Aber prinzipiell ist der Ansatz mit den zwei Phys der richtige.

Autor: Widerstand_Ist_Zwecklos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat's eigentlich einen Grund, dass man nicht das neue Schaltsymbol

   __
--|____|--

statt dasem alten Krüppel Ding

--\/\/\/--

benutzt?

Autor: René F. (therfd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Widerstand_Ist_Zwecklos schrieb:
> Hat's eigentlich einen Grund, dass man nicht das neue Schaltsymbol
>
>    ____
> --|____|--
>
> statt dasem alten Krüppel Ding
>
> --\/\/\/--
>
> benutzt?

Wie du schon erkannt hast ist das eine Symbol "neuer" auch wenn das 
vielleicht nicht ganz so korrekt bezeichnet ist, das obere Symbol ist 
inzwischen der Standard (IEC) geworden, er war aber auch schon in der 
deutschen DIN als Symbol enthalten. Das "Krüppel Ding" ist Bestandteil 
der amerikanischen ANSI Norm und bekanntermaßen hängen die Amis sehr an 
ihren Normen und Systemen fest, es wird deshalb häufig noch dort 
verwendet.

Vermutlich wird die oben genutzte Software noch die ANSI Symbole nutzen.


An vielen Orten der Welt hat sich auch schon das metrische System 
durchgesetzt ;)

Autor: Jemand (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Widerstand_Ist_Zwecklos schrieb:
> Hat's eigentlich einen Grund, dass man nicht das neue Schaltsymbol
>
>    __
> --|____|--
>
> statt dasem alten Krüppel Ding
>
> --\/\/\/--
>
> benutzt?

Aber das ist doch eine Sicherung :o

Autor: Widerstand_Ist_Zwecklos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand schrieb:
> Widerstand_Ist_Zwecklos schrieb:
>> Hat's eigentlich einen Grund, dass man nicht das neue Schaltsymbol
>>
>>    __
>> --|____|--
>>
>> statt dasem alten Krüppel Ding
>>
>> --\/\/\/--
>>
>> benutzt?
>
> Aber das ist doch eine Sicherung :o

Pff, jetzt fall mir mal nicht in den Rücken :-) ;-)

Autor: Bernd K. (prof7bit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soll ich das Thema mal auf die neuen Symbole für Logikgatter oder 
Operationsverstärker lenken? Ich bin auch mal gespannt wann der erste 
rechteckige Transistor gesichtet wird, spätestens wenn die 
rechtwinkligen Quadratschädel aus dem Normengremium in die nächte Runde 
gehen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.