mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 5V Zeitschaltuhr


Autor: Chris M. (chris_appment)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

folgende "Problematik":

Ich habe mir in meinem neuen Zimmer eine Steckdose auf Augenhöhe mit 2 
USB-Ports gebaut (Pro Buchse 2.1A zulässig).
An die USB Ports kommt ein kleines Raspi 3A+ und ein 7" Bildschirm. Der 
Raspi koppelt sich übers WLAN zur Kamera vom 3D-Drucker im Keller. Somit 
kann ich immer in die "Produktion" gucken :). Weiter soll er sich über 
einen Webserver mit meinem ICalender synchronisieren. Zwischen Beiden 
Ansichten wird mit einem Touchsensor am Gehäuse geswitcht.
Lange Rede kurzer Sinn.
Ich will natürlich nicht, dass das Raspi und der Bildschirm 24/7 läuft.
Am Besten nur, wenn ich anwesend bin und nur zu Tageszeiten z.B. 
06:00-24:00 Uhr.
Jetzt hab ich hier noch nen Mini-Bewegungsmelder rumfliegen aber mir 
fehlt der eine Funke im Kopf wie ich das mit der Tageszeit regeln soll.
Meine Logik sollte so sein:

Uhrzeit zwischen 06:00-24:00 Uhr && Bewegungsmelder Output = High -> 
Schalte Relais von Raspi und Bildschirm für 2h.

Uhrzeit übers Raspi programmieren fällt raus, da das, wie beschrieben, 
auch nicht immer laufen soll.

Kann mich jemand vom Schlauch, auf dem ich stehe, schubsen?
Bin für jeden Input dankbar.

Autor: Wegstaben V. (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris M. schrieb:
> mir
> fehlt der eine Funke im Kopf wie ich das mit der Tageszeit regeln soll

mechanische Zeitschaltuhr für 2,99 EUR aus dem Baumarkt dazwischen 
schalten. Und am Ausgang der Schaltuhr schaltest du mit deinem 
Bewegungsmelder zusätzlich den Verbraucher.

Autor: Chris M. (chris_appment)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre meine Notlösung. Die Teile sind ja relativ klobig. Damit wäre 
das Gehäuse um einiges Tiefer und es steht somit ziemlich weit im Raum.

Autor: Mick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Chris M. schrieb:
> Uhrzeit zwischen 06:00-24:00 Uhr && Bewegungsmelder Output = High ->
> Schalte Relais von Raspi und Bildschirm für 2h.

Denke daran, daß der RasPi herunter gefahren werden will, wenn Du nicht 
öfter mit einem kaputten Filesystem auf der SD lebden willst.
Also muß der RasPi runterfahren und dann darf erst die Spannung 
abgeschaltet werden.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: H.Joachim S. (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Und ein ganz normaler händischer Einschalter (kann ja auch gerne touch 
oder gesture sein) ist zu einfach?
Ein/Ausschalten wenn man wirklich will, dazu noch eine max. Laufzeit 
falls man das Ausschalten mal vergisst.
Raspi kann geordnet runterfahren.

Autor: Schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne aufwändigere Möglichkeit wäre vielleicht, über einen ESP8266 per WLAN 
die aktuelle Zeit zu beziehen. Der kann dann evtl den Raspi auch 
geordnet herunterfahren und die Stromversorgung trennen.

Autor: Chris M. (chris_appment)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die zahlreichen Antworten!

Klar der normale Schalter war auch schon angedacht. Da hat aber mein 
Bastlerherz geblutet :D. Wird aber wohl das einfachste sein, da habt ihr 
schon recht.

Herunterfahren ist über ne Spannungsüberwachung mit SuperCap geregelt, 
aber danke für den Hinweis!

H.Joachim S. schrieb:
>kann ja auch gerne touch oder gesture sein.

Darauf wirds wohl hinaus laufen!

: Bearbeitet durch User
Autor: N. M. (mani)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es wenn der Raspi das selbst handelt?
Um 24 Uhr wird über Cron ein Script ausgeführt der den Raspi runter 
fährt (Shutdown). Ganz am Ende schaltet er einen Pin aus wodurch er sich 
selbst den Saft (MOSFET) abdreht.
Der Shutdown geht also schonmal.

Das etwas schwerere ist der Wakeup.
Ich hatte da Mal was mit einer RTC gemacht.
Beim Shutdown stellt der Raspi in der RTC den Alarm des Wakeup (bei dir 
6 Uhr). Um 6 Uhr setzt der RTC Baustein durch den Alarm also seinen 
Interrupt Pin. Der schaltet den MOSFET wieder ein und der Raspberry 
fährt wieder hoch...

Autor: Schlumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris M. schrieb:
> Da hat aber mein
> Bastlerherz geblutet

Dann wäre die Sache mit dem ESP vielleicht doch ne nette Spielerei.
Man könnte dann sogar soweit gehen, dass man die "Zeitschaltuhr" per 
Handy konfigurueren / schalten kann.

Letztendlich benötigt man in Sachen Hardware nur das Modul und nen FET 
zum Schalten.

Autor: Bernhard M. (boregard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann auch eine WLAN Steckdose von OBI nehmen, und mit der Tasmota SW 
flashen:
alte OBI Steckdose: 
https://github.com/arendst/Sonoff-Tasmota/wiki/OBI-Wifi-Socket
neue OBI Steckdose: 
https://github.com/arendst/Sonoff-Tasmota/wiki/OBI-Socket-2

Da kann man übers WLAN schalten, und es ist eine Zeitschaltuhr 
eingebaut..das kann man dann übers Handy mit dem Browser konfigurieren.

Autor: Daniel von Elkos-Prints.de (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie genau sollte deine Zeitschaltuhr gehen?
Eine billige und platzsparende, aber nur bedingt einstellbare und vor 
allem relativ ungenaue Zeitschaltuhr wäre mit dem NE555 zu machen.
https://elkos-prints.de/Multivibrator/

Wie gesagt nicht die eleganteste Lösung, aber durchaus vorstellbar.

Die Idee mit dem ESP8266 finde ich auch nicht schlecht. Dafür sollte der 
kleine ESP8266-01 ausreichend sein. Aber vorsicht, der läuft mit 3,3V!

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von 6:00 bis 24:00 sind 3/4 des Tages. Du sparst nur ein drittel der 
ohnehin geringen Stromaufnahme. Dafür brauchte deine Schaltuhr 
zusätzlich Strom und du hast mehr Komponenten, die kaputt gehen können.

Rechne mal das Kosten/Nutzen-Verhältnis aus.

: Bearbeitet durch User
Autor: Heinz R. (heijz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Raspi und Display zurück in die Schublade,billiges Android-Handy oder 
Tablet an die Wand
Steuerung mit Apps wie Tasker, Fully Browser usw, Bewegungserkennung 
über die eingebaute Kamera

Habe hier ein Huawei Handy, seit 4 Jahren Dauerbetrieb, ok, vor paar 
Monaten mal den Akku gewechselt weil er dick wurde

Du wirst mit einem Handy auch wesentlich Energiesparender sein als mit 
Raspi usw

Macht auch optisch wesentlich mehr her

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Von 6:00 bis 24:00 sind 3/4 des Tages. Du sparst nur ein drittel

Sorry, es sollte "ein viertel" heissen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.