mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Alter und Verbrauchsdaten zu Gefrierschrank Siemens GS26S02/01


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Auskunft (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
kann mir jemand das Alter und den Jahresverbrauch volgendes 
Tiefkühlschranks rausfinden?
Ich finde leider garnichts...

Es geht darum ob sich ein Betrieb noch lohnt oder ob ich mir gleich nen 
neuen kaufe...

Siemens GS26S02/01

Autor: devzero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baujahr 1994 - kommt hin, oder?

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auskunft schrieb:

> kann mir jemand das Alter und den Jahresverbrauch volgendes
> Tiefkühlschranks rausfinden?
> Ich finde leider garnichts...

FD7403 = Fertigungsdatum 3.Kalenderwoche 1994


> Es geht darum ob sich ein Betrieb noch lohnt oder ob ich mir gleich nen
> neuen kaufe...

Messen.

Autor: Michel M. (elec-deniel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: MM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den in der "Comfort"-Variante - 0,8 kWh/d gemessen an einem 
warmen Sommertag. Bei der Größe ist das in Ordnung für mich und ich sehe 
da keinen Grund für Ersatz.

Autor: Auskunft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auskunft schrieb:
> Es geht darum ob sich ein Betrieb noch lohnt

Da wirst du um Messen mit einem Energiekostenmessgerät nicht drumrum 
kommen.
Denn neuwertige Gefrierschränke mit Verbrauchswerten nach Werksangaben 
sind noch gut gedämmt, da lohnt sich der Neukauf eines 
energiesparenderen Modells nie,
aber wenn die Dämmung durchfeuchtet und die Türdichtungen undicht werden 
steigt der Verbrauch leicht auf das doppelte und dreifache an: Dann ist 
ein Austausch fällig, selbst wenn Kompressor und Thermostat noch laufen.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> aber wenn die Dämmung durchfeuchtet

Unter welchen Bedingungen geschieht das? Ich habe schon etliche 
Kühlschränke während ihres Lebens begleitet, derartiges aber noch nie 
erlebt.

Autor: Widerstand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Prospektwerte eines 20 Jahre alten Kühlschranks sind noch 
irrelevanter wie die eines 2 Jahre alten VW-Diesel.

Also messen. Geht sogar mit dem Stromzähler der Wohnung über Nacht, wenn 
man sonst keine großen Verbraucher hat.

Und selbst wenn das Ding z.B. 1 kWh am Tag frißt, kann ein neues Gerät 
überschlägig höchstens die Hälfte sparen. Sind 45 Euro im Jahr, also ein 
neuer Kühlschrank für 450 Euro hätte nach 10 Jahren gerade einmal seinen 
Kaufpreis drin. Bis dahin braucht er aber selbst wieder mehr Strom als 
zur Kaufzeit im Prospekt.

Ohne das wissenschaftlich näher untersucht zu haben, glaube ich, daß man 
mit dem Weiterbetrieb eines Kühlschranks, bis er auseinanderfällt, 
wirtschaftlich immer besser fährt als mit einem Neukauf, und ökologisch 
letztlich auch. Solange er noch seine Temperatur erreicht/hält und ab 
und zu mal ausschaltet.

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja. Bei Kühlschränken schlägt sich das Nutzungsverhalten sehr stark im 
Stromverbrauch nieder. Wenn man eine Familie mit 4 Kindern hat, die alle 
4 Minuten den Kühlschrank aufreißen, braucht das Ding deutlich mehr 
Strom als im Single-Haushalt, wo der morgens und abends ein-zweimal 
geöffnet wird und sonst niemand zuhause ist.

: Bearbeitet durch User
Autor: Elektrofan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn man eine Familie mit 4 Kindern hat, die alle
> 4 Minuten den Kühlschrank aufreißen, ...

Genau dann fällt die gute Wärmeisolierung eines Geräts mit
A+++++...  entsprechend wenig ins Gewicht.

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrofan schrieb:
> Genau dann fällt die gute Wärmeisolierung eines Geräts mit A+++++...
> entsprechend wenig ins Gewicht.

Quatsch mit Soße. Der Tag hat 1440 Minuten. Ob das Ding nun 1 Minute 
oder 10 offen steht spielt keine Rolex.

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wußte gar nicht, daß die Innentemperatur eines Kühlschranks eine 
digitale Größe ist. Stecker rein, schon sind's 5°C in dem Ding. 
Praktisch, sowas will ich auch.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> Wenn man eine Familie mit 4 Kindern hat, die alle 4 Minuten den
> Kühlschrank aufreißen, braucht das Ding deutlich mehr Strom

Quatsch. Die Wärmekapazität der herausfliessenden kalten und 
reinfliessenden warmen Luft ist gegenüber der Kältekapazität des 
Kühlguts vernachlässigbar.

Relevant für den Stromverbrauch ist eie viele Kilo warme Lebensmittel du 
reinstellst bzw. an kalten rausholst.

Das wird bei 4 Köpfen natürlich mehr sein als im Singlehaushalt.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Unter welchen Bedingungen geschieht das

Undichtigkeit der Blechumhausung. Wie bei der gedämmten Hauswand. 
Luftfeuchte kommt überall hin wo die Dampfsperre kaputt ist, und 
kondensiert dort denn irgendwo innerhalb der Dämmung ist der Taupunkt 
unterschritten. Dampfsperre beim Kühlschrank ist sein Blechkleid, denn 
bei dem ist's drinnen kälter als draussen.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> und kondensiert dort denn irgendwo innerhalb der Dämmung

Was voraussetzt, daß die Dämmung luftdurchlässig ist. Bei 
geschlossenporigen Schäumen ist das nicht gegeben, oder?

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, dann müssen sich die ganzen Experten wohl irren wenn sie 
schreiben, daß ein voller Kühlschrank weniger Energie verbraucht als ein 
leerer, weil dann nicht so viel Luft ausgetauscht wird.

Oder wieso Kühltruhen effizienter sind als Kühlschränke. Naja egal, mit 
euch über sowas zu diskutieren, hat hier noch nie einen Sinn gemacht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.