mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kabel zur Messung der Spannung anlöten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Paul B. (paul9019)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich arbeite zur Zeit an einem Drohnenprojekt der Universität. 
Leider habe ich nur wenig mit Elektronik am Hut und hatte gehofft hier 
Hilfe zu finden. Ich habe das folgende Setup:

NavIO 2
Power Distribution Board (PDB)
Runcam (Kamera)
FPV-Brille

Die Kamera besitzt ein violettes Kabel, welches zur Messung der Spannung 
verwendet werden kann. Dies wird in diesem Video 
(Youtube-Video "Wiring quadcopter FPV with a Runcam Swift 2 camera") sehr gut beschrieben. Hier soll das 
Kabel an den positiven Kontakt des PDB gelötet werden, an dem sich das 
rote Kabel der Batterie befindet. So habe ich die Möglichkeit, mir die 
aktuelle Batteriespannung in der FPV-Brille anzeigen zu lassen.

Das NavIO2 
(https://docs.emlid.com/navio2/ardupilot/hardware-setup/#in-a-drone) 
wird jedoch mit einem Power Modul geliefert, welches zwischen PDB und 
Batterie geschaltet wird. Die Frage, die sich mir nun stellt ist, ob ich 
das violette Kabel der Kamera nun an das PDB oder das Power Modul 
anlöten soll.

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte nun mach mal sagen, wenns raucht ganz unschuldig tun, da für 
eine Hilfe noch Angabe fehlen. Langen Beschreibungen zu folgen ist oft 
schwer. Die Sprache des Technikers ist oft ein Stift und einer Skizze.

Dabei ist wichtig der Verlauf von ein paar Verbindungen. Das wären der 
Minuspol der Batterie und der Pluspol der Batterie. Gleiches gilt für 
die Module.

Wenn die Minuspole alle miteinander verbunden wären, die 
Batterie/Akku-Spannung die gleiche wäre, würde der Anschluss dorthin 
gehen, wo unmittelbar der Batterie/Akku Pluspol angeschlossen/angelötet 
ist.

Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses Power Modul scheint nur ein Spannungswandler zu sein, der den 
Raspberry mit 5V versorgt. Wenn das so ist, hat das auf die Akkuspannung 
keinen wirklichen Einfluss (abgesehen von Kontaktwiderständen usw.). 
Dann kannst du den Draht anlöten wo es grade gut passt.

Autor: Paul B. (paul9019)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter schrieb:
> Wenn die Minuspole alle miteinander verbunden wären, die
> Batterie/Akku-Spannung die gleiche wäre, würde der Anschluss dorthin
> gehen, wo unmittelbar der Batterie/Akku Pluspol angeschlossen/angelötet
> ist.

Wie müsste es angelötet werden, wenn die Minuspole nicht miteinander 
verbunden wären?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.