mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik DA-Umsetzer Aufbau


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: DA-Umsetzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen
Ich verstehe da etwas mit dem R2R Netzwerk nicht. Es geht damit los, 
dass wenn ich das R2R Netzwerk Google, viele Beispiele finde, wo ein OP 
zum Schluss dran hängt. Im Mikrocontroller.net Tutorial dazu, wird 
keiner verwendet. Meine Frage ist nun, ist ein OP überhaupt notwendig?

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DA-Umsetzer schrieb:
> Es geht damit los,
> dass wenn ich das R2R Netzwerk Google, viele Beispiele finde, wo ein OP
> zum Schluss dran hängt. Im Mikrocontroller.net Tutorial dazu, wird
> keiner verwendet. Meine Frage ist nun, ist ein OP überhaupt notwendig?

Der OP ist dafür da, mehr Strom (Impedanzwandler) und ggf. auch eine 
höhere Spannung zu liefern.
Bzgl. R2R-Netzwerk:
Mal dir doch mal ein 2-Bit-DA-Wandler auf und spiel die verschiedenen 
Möglichkeiten an den Eingaängen durch. Vielleicht wird es dir dann klar.

Autor: Tobias X. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das hängt davon ab, welche Last du am Ausgang deines R2R-Netzwerks 
anschließend möchtest.
Wenn deine Last im Vergleich zu den Widerständen im R2R-Netzwerk sehr 
hochohmig ist, dann brauchst du keinen OP und brauchst dir auch keine 
weiteren Gedanken machen.
Wenn deine Last nicht deutlich hochohnmiger ist, aber zumindest 
konstant, dann kannst du auch noch auf den OP verzichten. Du musst nur 
deine Last mit einberechnen.
Wenn deine Last schwankt und tendenziell niederohmig ist, dann brauchst 
du einen OP als Imdedanzwandler.

Gruß
Tobias

Autor: DA-Umsetzer (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
STK500-Besitzer schrieb:
> Der OP ist dafür da, mehr Strom (Impedanzwandler) und ggf. auch eine
> höhere Spannung zu liefern.

Mhh okay, da denke direkt an einen FET. Mit dem könnte man das dann doch 
auch lösen oder täusche ich mich da?

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Mhh okay, da denke direkt an einen FET. Mit dem könnte man das dann doch
auch lösen oder täusche ich mich da?

Da wärst du jetzt der Erste der das macht, weil das die maximal 
schlechteste Lösung ist.
Jfets haben eine Toleranz der Gate-Source-Spannung von locker 2V von 
Exemplar zu Exemplar. Temperaturdrift und Nichtlinearität geben dann der 
Lösung den Rest. Schlimmer geht es nimmer. Ein Rail-to-Rail-Opamp als 
Verstärker mal eins wäre die einfachste Lösung.

: Bearbeitet durch User
Autor: Dergute W. (derguteweka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

DA-Umsetzer schrieb:
> Mhh okay, da denke direkt an einen FET. Mit dem könnte man das dann doch
> auch lösen oder täusche ich mich da?

Wozu? Brauchst du denn mehr Strom als aus deinem R2R Netzwerk direkt 
kommen kann? Ein Tiefpass wird an der Stelle doch auch gerne genommen. 
Oder vielleicht ein Bandpass?
Was du an dein R2R Netzwerk anschliessen willst, weisst doch nur du...

Gruss
WK

Autor: Tobias X. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

DA-Umsetzer schrieb:
> Mhh okay, da denke direkt an einen FET. Mit dem könnte man das dann doch
> auch lösen oder täusche ich mich da?

Ja, du täuscht dich. Sag uns mal was du an am Ausgang deines R2R 
Netzwerks anschließen willst und aus welchen Widerständen du das 
Netzwerk aufbauen möchtest. Dann kann man dir besser helfen.

Gruß
Tobias

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.