mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Brötchengeber wechsel Gehalt als Elektroniker


Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will meinen Arbeitgeber wechseln.
Der neue Arbeitgeber wird beim Vorstellungsgespräch sicher fragen was 
ich mir an Gehalt vorstelle.

Der jetzige Brötchengeber hatte sich immer mit "Ja aber die 
Wirtschaftliche Lage ist gerade beschissen" das Gehalt gedrückt. Diverse 
Kolegen sind aus dem Grund auch schon gegangen.

Was ist den normal so üblich als Elektroniker für Geräte und Systeme mit 
5 Jahren Berufserfahrung wovon drei Jahre auch in der Entwicklung(µC 
Firmware schreiben, Schaltungsentiwcklung und Platinenlayout, Diverse 
Tests/Messungen durchführen) tätig?

Würde beim neuen Arbeitgeber dann auch gerne wieder im Bereich 
Entwicklung anfangen.

Autor: Max M. (zbmax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat der neue AG eine Bezahlung nach ERA? Wenn ja wäre dein Abschluss 
egal und du bekommst das gleiche wie ein Dr.
Das wird aber wahrscheinlich nicht der Fall sein...

Facharbeiterlöhne sind glaube ich von EG5 - EG7. Alternative kannst du 
auf dein Lohn 20% drauf schlagen und damit in die Verhandlung gehen. Das 
wäre eine nicht unübliche Methode.

Eine Eurozahl kann man auf Grund mangelnder Infos (Region) kaum nennen.
Vielleicht 50k, keine Ahnung

Autor: Penunzen-Geodät (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Eine Eurozahl kann man auf Grund mangelnder Infos (Region) kaum nennen.
> Vielleicht 50k, keine Ahnung

Ne andere Zahl wäre aktuelles Gehalt * 1.1, wenn es in der region 
bleibt. Bei Gegionwechsel in Deutschlande auch schon Faktor 1.8 oder 
0.55, je nachdem in welche Richtung Lohngefälle man sich bewegen will.

Autor: Häh? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Hat der neue AG eine Bezahlung nach ERA? Wenn ja wäre dein
> Abschluss
> egal und du bekommst das gleiche wie ein Dr.
> Das wird aber wahrscheinlich nicht der Fall sein...
>
> Facharbeiterlöhne sind glaube ich von EG5 - EG7.

Ich dachte, er bekommt das gleiche wie ein Dr.? Was ist denn dann ein 
Facharbeitergehalt?

> Eine Eurozahl kann man auf Grund mangelnder Infos (Region) kaum nennen.
> Vielleicht 50k, keine Ahnung

Wenn du keine Ahnung hast, warum meldest du dich dann?

Autor: Penunzen-Geodät (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Häh? schrieb:
>> Eine Eurozahl kann man auf Grund mangelnder Infos (Region) kaum nennen.
>> Vielleicht 50k, keine Ahnung
>
> Wenn du keine Ahnung hast, warum meldest du dich dann?

Damit der TO mal mit essentiellen Infos wie Region rausrückt?!

Autor: A. S. (achs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Häh? schrieb:
> Ich dachte, er bekommt das gleiche wie ein Dr.? Was ist denn dann ein
> Facharbeitergehalt?

Bedingung nicht gelesen? Wenn ERA und wenn gleiche Stelle.

Facharbeitergehalt wenn Bezahlung nach formaler Qualifikation oder wenn 
typische Facharbeiter-Stelle.

Auch beides gleichzeitig. Ein Doktor auf Facharbeiter-Stelle bekommt 
trotz ERA Facharbeiter-lohn.

Autor: Langnase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Was ist den normal...

Normal ist gar nichts. Wenn dem deine Nase nicht gefällt, ist der Ofen 
eh aus. Dann nimmt er dich evtl. für die Hälfte.

Autor: Kurznase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du an einen Betrieb gerätst, die sich eine gute Idee haben 
patentieren lassen und nun die Kuh richtig melken - und du ein netter 
und angenehmer Kerl bist, zudem gescheit, deine berufliche Erfahrung 
punktgenau passend ist, dann kann es sein, dass er dir ein Angebot 
unterbreitet, zu dem du nicht nein sagen kannst.

Autor: Cerberus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Garantie auf Nachhaltigkeit, versteht sich.
Region ist schon wichtig. Je Südlicher, desto günstiger.
Je Östlicher, um so ungünstiger. Ein Konzern in meiner
Region bietet so um die 19-22€/Std. an, aber auch hier
keine Garantie auf Nachhaltigkeit.

Gute Abschlüsse und einen roten Faden im LL setzen die Firmen
voraus.

Ich schrieb:
> Entwicklung(µC
> Firmware schreiben, Schaltungsentwicklung und Platinenlayout

Für einen "Elektroniker" eher unwahrscheinlich, weil da für
gewöhnlich Grundwissen fehlt.

Autor: Niemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cerberus schrieb:
> Ein Konzern in meiner  Region bietet so um die 19-22€/Std. an, aber auch
> hier keine Garantie auf Nachhaltigkeit.

Und da hast du dich noch nicht beworben? Was ist heute schon nachhaltig?

Cerberus schrieb:
> Gute Abschlüsse und einen roten Faden im LL setzen die Firmen voraus.
Also wer das nicht hinbekommt braucht nach gutem Std.Lohn nicht zu 
fragen!

Cerberus schrieb:
> Ich schrieb:
>> Entwicklung(µC
>> Firmware schreiben, Schaltungsentwicklung und Platinenlayout
>
> Für einen "Elektroniker" eher unwahrscheinlich, weil da für
> gewöhnlich Grundwissen fehlt.

Er glaubt wohl mit den Zusatzfähigkeiten seinen Marktwert erhöhen zu 
können?

Autor: Fuselnig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wirtschaftliche Lage beschossen" ist eine Ausrede für dumme. Das hört 
man oft von inhabergeführten Buden um die Rendite zu erhöhen. 
Letztendlich ist das ein Armutszeugnis der Geschäftsleitung denn die 
müssen den laden so fuhren, dass auch geschossene Zeiten überstanden 
werden.

Autor: Jan H. (j_hansen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Der neue Arbeitgeber wird beim Vorstellungsgespräch sicher fragen was
> ich mir an Gehalt vorstelle.

Und er wird fragen, was du jetzt bekommst. Darauf solltest du dir auch 
eine klare Antwort paratlegen.

Ich schrieb:
> Der jetzige Brötchengeber hatte sich immer mit "Ja aber die
> Wirtschaftliche Lage ist gerade beschissen" das Gehalt gedrückt.

Viel besser kann die allgemeine Wirtschaftslage nicht werden. Was hatte 
er denn darauf zu entgegnen?

Autor: MaxAmSee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fuselnig schrieb:
> "Wirtschaftliche Lage beschossen" ist eine Ausrede für dumme. Das hört
> man oft von inhabergeführten Buden um die Rendite zu erhöhen.

Das musst Du mal unserer Regierung sagen, es gibt ja den 
Fachkräftemangel.
Nur für wie blöd halten die, denjenigen der wirklich Arbeit sucht?
Selbst wer beim Gehalt Abstriche macht findet nichts in den Bereich wie 
vom TE beschrieben wurde.

Ich kenne den Fall aus der eigenen Familie, mein Bruder, der ist auf der 
suche nach einer neuen Stelle, weil die bisherige Firma bei der er war 
Stellen abbaut.
Die Firma ist Süd Östlich von München, im LKr. Rosenheim.

So wenn es mal um eine Zahl beim Gehalt geht.
Es verdiente Brutto 4560 Euro in der ERA8 incl. Leistungszulage.
Urlaubsgeld 50%, Weihnachtsgeld gestrichen.
Sein Alter 46 Jahre.
Stellenbeschreibung identisch wie von TE beschrieben.

Von wegen Fachkräfte werden Hände ringend gesucht, das ist 
Bürgerverarschung!

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Was ist den normal so üblich als Elektroniker für Geräte und Systeme mit
> 5 Jahren Berufserfahrung wovon drei Jahre auch in der Entwicklung(µC
> Firmware schreiben, Schaltungsentiwcklung und Platinenlayout, Diverse
> Tests/Messungen durchführen) tätig

1500€ bis 4500€ Brutto/mtl.!

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaxAmSee schrieb:
> Von wegen Fachkräfte werden Hände ringend gesucht, das ist
> Bürgerverarschung!

 Bürgerverarschung, was soll den das den sein?

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaxAmSee schrieb:
> So wenn es mal um eine Zahl beim Gehalt geht.
> Es verdiente Brutto 4560 Euro in der ERA8 incl. Leistungszulage.
> Urlaubsgeld 50%, Weihnachtsgeld gestrichen.
> Sein Alter 46 Jahre.
> Stellenbeschreibung identisch wie von TE beschrieben.

Mit 46 Jahren ringt sich nach dem keiner mehr die Hände!

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Händeringen ist eine alte Gebärde des Schmerzes!

Autor: MaxAmSee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> Bürgerverarschung, was soll den das den sein?

Was erzählen uns die Politiker fast Täglich?
Will man jetzt davon ablenken, dass sich die Wirtschaftliche Lage 
verschlechtert.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaxAmSee schrieb:
> Was erzählen uns die Politiker fast Täglich?
> Will man jetzt davon ablenken, dass sich die Wirtschaftliche Lage
> verschlechtert.

??????????????

Autor: Cerberus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaxAmSee schrieb:
> Was erzählen uns die Politiker fast Täglich?

Das die Bürger sich Arbeit suchen sollen und dem Staat nicht
mehr auf der Tasche liegen sollen.
Hat nur einen Haken. Das ist Aufwendig und Teuer und wird
von der Wirtschaft kaum Gewertschätzt.
Da werden noch zusätzliche Anforderungen verlangt, die
nicht kommuniziert werden.
Vielfach suchen die Firmen und besetzen Stellen gar nicht,
weil es mit der Dringlichkeit nicht weit her ist.
Würde man Stellenanzeigen für die Firmen teuer machen, gäbe
es zumindest ein wenig Regulation, aber so wird getrickst
was das Netz her gibt.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaxAmSee schrieb:
> mein Bruder, der ist auf der
> suche nach einer neuen Stelle, weil die bisherige Firma bei der er war
> Stellen abbaut.
> Die Firma ist Süd Östlich von München, im LKr. Rosenheim.

Von RO ist man mit der Bahn in 40 Min. in M am Ostbahnhof. In dieser 
Gegend muß es möglich sein, schnell eine neue Anstellung zu finden. Das 
rel. hohe Gehalt ist dort auch zu erzielen.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaxAmSee schrieb:
>> Bürgerverarschung, was soll den das den sein?
>
> Was erzählen uns die Politiker fast Täglich?

In Kürze treffe ich Ilse Aigner, sie ist ja auch Elektrotechnikerin. 
Wirtschaftsministerin war sie auch schon. Der Finanzminister ist auch 
dabei und einige Landtags- u. Bundestagsabgeordnete. Diese Damen und 
Herren aus der Politik kennen nur die einseitige Darstellung der 
Unternehmen und deren Verbände. Die andere Seite kennen die nicht, weil 
sich die Betroffenen nicht öffentlich äußern. Ich werde das Thema 
ansprechen.

Autor: Dirk K. (knobikocher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cerberus schrieb:
> Das ist Aufwendig und Teuer und wird
> von der Wirtschaft kaum Gewertschätzt.

Das mag deine persönliche Einschätzung sein. Pauschal geäußert falsch, 
da
ich andere Erfahrungen gemacht habe. Wenn mir ein Vertrag ausgehändigt 
wird, ist das Unternehmen froh das ich mich dort beworben habe.

Cerberus schrieb:
> Da werden noch zusätzliche Anforderungen verlangt, die
> nicht kommuniziert werden.

Ja, kommt vor. Aber ich unterstelle nicht grundsätzlich eine böse 
Absicht. HR weiß nicht immer zu 100%, was perfekt benötigt wird.
Es wird auch anders herum Abstriche gemacht. Für meinem jetzigen AG 
beherrschte ich nicht das richtige Tool. Eingestellt wurde ich trotzdem 
und bekam eine entsprechende (externe) Schulung.

Cerberus schrieb:
> Vielfach suchen die Firmen und besetzen Stellen gar nicht,
> weil es mit der Dringlichkeit nicht weit her ist.

Persönliche Spekulation: "Vielfach". Oder Erfahrung, weil DU oftmals 
abgelehnt wurdest.

An der Sache an sich sehe ich nichts negatives. Ich könnte mal ein neues 
Headset gebrauchen. Kaufen tu ich ein neues aber erst, wenn ich ein 
günstiges Angebot finde. So what?
Bei uns geht jemand in einigen (8?) Monaten in Rente. Ob der Nachfolger 
jetzt 12/8/4 Monate vorher da ist, macht keine exorbitanten Unterschied. 
Da kann man auch warten. Randnotiz: der Nachfolger ist bereits 
eingestellt...

Cerberus schrieb:
> Würde man Stellenanzeigen für die Firmen teuer machen,

Definiere teuer! Glaubst du, die sind kostenlos?

An alle stillen Leser mit Fragen zum Thema:
Michael S. pauschalisiert weiterhin autistisch sein Erfahrungen als 
allgemeingültig. Einfach mal seinen Namen suchen und ältere Beiträge 
lesen. Nicht alles pauschal glauben, was Michael S. aka Cerberus 
schreibt.
Viel Erfolg beim Verhandeln!

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.