Forum: Offtopic Isolationsfestigkeit


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von standardfratze (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Kann mir jemand praktische Tipps geben um eine Isolation zu erreichen 
die 100kv aushält? Mich wundert es, dass viele Hersteller von 
Vergussmassen nur wenige KV angeben. Praktische Messungen haben ergeben 
dass Tageslichtfolie 50kv aushält? Konkret möchte ich primär und 
sekundär von einem Trafo isolieren. Zwischen den beiden Wicklungen sind 
einige Millimeter Platz. Jedoch keine cm. Nun würde ich rechnerisch 
sagen dass 100kv ein Klacks sind wenn ich 2 Lagen Tageslichtfolie 
dazwischen fummel. Jedoch scheint es mir da an Hintergrund zu fehlen. 
Ist die Isolationsfestigkeit nicht mehr Linear oder nicht dauerhaft wie 
man annimmt und irgendwann reißt die Spannung ein Loch rein? Nach 
aktuellem Wissen würde ich in Kunstharz vergießen... MfG

: Verschoben durch Moderator
von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
standardfratze schrieb:
> Praktische Messungen haben ergeben
> dass Tageslichtfolie 50kv aushält?

Die Frage ist: Wie lange und wie zuverlässig? Der Hersteller dieser 
Folie wird sich sicher nicht dazu äussern. Also musst du wohl deine 
konkrete Folie gründlich austesten (vergiss nicht Alterungseffekte).

Hängt Leben oder Tod davon ab?

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Kann mir jemand praktische Tipps geben um eine Isolation zu erreichen
die 100kv aushält?

10cm dick machen ;-)

von Purzel H. (hacky)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Isolationsfaehigkeit bezieht sich auf eine Feldstaerke. Bei einer 
Folie kann man das auch als Spannung angeben wenn die Elektroden flach, 
ohne Rand sind. Was nicht gut ist, sind koronaentladungen an der 
Oberflaeche, weil diese die Isolation ueber die Zeit durchfressen. Hohe 
Feldstaerken ziehen auch Staub an, welcher die Oberflaeche verschmutzt. 
Ploetzlich hat man dann eine Oberflaechenleitfaehigkeit.

Deswegen, lass die 100kV sein.

von Georg A. (georga)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ja echt komisch, dass die Hersteller von Hochspannungsequipment 
(ABB, ...) soviel Bohei um die Isolation machen, wenns zwei Lagen Folie 
auch tun...

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100kV sind Röntgenanlagen. Schau wie die gebaut werden, zumindest früher 
hat man sie gerne in Öl wie Shell Diala laufen lassen.

von Dieter W. (dds5)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Isolierung in mehrere Lagen aufzuteilen ist nur sinnvoll, wenn das 
fertige Teil unter Vakuum vergossen oder mit Lack oder Öl getränkt wird.

Ohne Verguss bzw. Tränkung bilden sich in den zwangsläufig entstehenden 
Luftblasen durch die hohe Feldstärke Glimmentladungen, die im Laufe der 
Zeit zur Zerstörung führen.

siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Teilentladung

von Vn N. (wefwef_s)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diamant geht bis 2000kV/mm.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.