mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home CAT5 Kabel identifizieren


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Robert W. (rwalli)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich habe eine Verteilerdose in der 2 CAT5 Kabeln "durchlaufen".
Eines davon geht in den nächsten Raum, jedoch weiß ich nicht welches.

Kann ich irgendwie das "stromführende" Kabel identifizieren damit ich 
nicht
das falsche durchschneide?

Ich hab mal versucht ein Kabel mit einer Spule zu umwickeln und mit 
einem Oszilloskop zu messen, jedoch ohne Erfolg.

Hat jemand eine Idee?

Robert

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommst du an die Enden der Leitungen ran?

Dann auf beiden Seite alles abklemmen und einseitig ein 
Steckerschaltnetzteil SK-II anschließen, nur den Minuspol an den Schirm 
der Leitung. Dann kannst du mit den üblichen berührungslosen 
Spannungstestern die zugehörige Leitung feststellen. Alternativ zum o.g. 
Spannungstester geht auch ein Lügenstift an einer in die Litung 
gestochenen Stecknadel.

Autor: Olly T. (twinpeaks)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Robert W. schrieb:

> Hat jemand eine Idee?

Ein Netzwerk-Tester?
https://www.voelkner.de/products/957051/Intellinet-Netzwerktester-Passend-fuer-CAT-3-CAT-4-CAT-5-CAT-5e-CAT-6-CAT-6a-351898.html
Hilft dann auch beim eventuellen Anschließen eines neuen Kabels.

Autor: Robert W. (rwalli)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Kommst du an die Enden der Leitungen ran?
>

Ja, auf beiden Seiten.

> Dann auf beiden Seite alles abklemmen und einseitig ein
> Steckerschaltnetzteil SK-II anschließen, nur den Minuspol an den Schirm

Was ist ein "Steckerschaltnetzteil SK-II"?

> der Leitung. Dann kannst du mit den üblichen berührungslosen
> Spannungstestern die zugehörige Leitung feststellen. Alternativ zum o.g.
> Spannungstester geht auch ein Lügenstift an einer in die Litung
> gestochenen Stecknadel.

Vielen Dank für den Hinweis mit der Schirmung!

Obwohl ich ihn nicht ganz verstehe aber ich könnte ja auch eine Batterie 
an die Schirmung hängen und das Potential mit einer Nadel messen oder 
ähnliches.

Danke nochmals!

Robert

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert W. schrieb:
> Obwohl ich ihn nicht ganz verstehe aber ich könnte ja auch eine Batterie
> an die Schirmung hängen und das Potential mit einer Nadel messen oder
> ähnliches.

Klar, braucht halt eine zweite Leitung.

Autor: Robert W. (rwalli)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olly T. schrieb:
> Robert W. schrieb:
>
>> Hat jemand eine Idee?
>
> Ein Netzwerk-Tester?

Dann müsste ich aber das Kabel durchschneiden was ich aber verhindern 
will.

Autor: Robert W. (rwalli)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:

> Klar, braucht halt eine zweite Leitung.

Einfach gegen die Haus-Erdung?

Autor: Markus -. (mrmccrash)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der geneigte Profi nimmt entsprechend geeignete Suchgeräte:

https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/3782576_-leitungssuchkit-ke-301-mit-schutztasche-kurth-electronic.html

Für den einmaligen Einsatz etwas teuer, aber ein gut ausgerüsteter 
Elektriker (der regelmäßig Netzwerk und Telekomsachen baut) hat sowas 
auch zur Hand.

Funktionsweise ist recht einfach, der Sender gibt ein wenige kHz 
betragendes Signal auf die Leitung. Der Empfänger "hört" mit seiner 
Antenne das Trägersignal und gibt nach Feldstärke ein Tonsignal ab. Mit 
einem Signalgenerator und Oszi sollte das theoretisch auch gehen, könnte 
aber an der Eingangsempfindlichkeit von Oszi und Antenne scheitern.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert W. schrieb:
> hinz schrieb:
>
>> Klar, braucht halt eine zweite Leitung.
>
> Einfach gegen die Haus-Erdung?

Kann man machen.

Autor: Timo N. (tnn85)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn auf dem Schirm der gesuchten Leitung eine Spannung anliegen würde, 
die ein handelsüblicher Testboy kapazitiv als Phase (vom 230V Netz) 
erkennen würde,
dann würdest du es vermutlich raus bekommen.

Da dafür jedoch das Netzwerkkabel auf beiden Seiten unbeschaltet sein 
muss und die Phase an den Schirm des Netzwerkkabels zu legen grob 
fahrlässig und für Laien gefährlich sein kann, weiß ich auch nicht wie 
ich dir helfen kann.... hm.

Autor: user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eine Idee wäre noch mit einer Nadel die Schirmung anstechen und somit 
Kontaktieren. Dann kannst du mit einem Durchgangsprüfer testen. Das 
angepieckste Kabel und das andere Ende.

Autor: michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert W. schrieb:
> hinz schrieb:
>
>> Klar, braucht halt eine zweite Leitung.
>
> Einfach gegen die Haus-Erdung?

Oder einfach mal irgend eine Leitung ziehen.
Klingeldraht, Verlängerung, ....

Und nicht durchschneiden!
Man ärgert sich oft danach, wenn man die alte Leitung doch noch brauchen 
könnte.

Autor: Micha M. (bavilo)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Gott was sind dass denn hier für Vorschläge???

Du willst wissen welche CAT 5 Leitung wo hingeht? Du kommt an beide 
Enden beider Leitungen dran?`

Dann nimm ein Ende einer Leitung und verbinde einfach 2 Adern, z.B. Blau 
und Weiß/Blau.

Am anderen Ende misst du dann mit einem Multimeter an Ader Blau und 
Weiß/Blau auf Durchgang.

Hat es Durchgang? Dann hast du die Leitung gefunden, wenn nicht, dann 
ist es die andere Leitung...

Oder verstehe ich hier was ganz falsch weil hier so bekloppte Antworten 
kommen.

Autor: wvmmm (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Strommethode hatten wir noch nicht:

Z.B. 1A über die Abschirmung schicken und mit 
Stromzange/Kompass/Smartphone das Magnetfeld messen.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
wvmmm schrieb:
> Die Strommethode hatten wir noch nicht:

Unter "Strommethode" hätte ich jetzt eher folgende erwartet:
Schicke einen hohen Strom durch eine Ader und schau, welche Leitung heiß 
wird/zu rauchen beginnt.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:

> Da dafür jedoch das Netzwerkkabel auf beiden Seiten unbeschaltet sein
> muss und die Phase an den Schirm des Netzwerkkabels zu legen grob
> fahrlässig und für Laien gefährlich sein kann, weiß ich auch nicht wie
> ich dir helfen kann.... hm.

Es reicht doch, eine Kleinspannung, z.B. eine Batterie
anzuschliessen. Dessen Potential holt man sich dann per
längeren Draht aus dem Nachbarraum. Natürlich muss dann
das Netzwerkkabel überall aus den Erdungsschellen raus-
geholt werden.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:

> Unter "Strommethode" hätte ich jetzt eher folgende erwartet:
> Schicke einen hohen Strom durch eine Ader und schau, welche Leitung heiß
> wird.

Genau, man folge der braunen Spur auf der Wand...

Autor: Timo N. (tnn85)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Ich schrieb:
>
>> Unter "Strommethode" hätte ich jetzt eher folgende erwartet:
>> Schicke einen hohen Strom durch eine Ader und schau, welche Leitung heiß
>> wird.
>
> Genau, man folge der braunen Spur auf der Wand...

Bei "brauner Spur" denke ich immer an andere Dinge ;)

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:

>> Genau, man folge der braunen Spur auf der Wand...
>
> Bei "brauner Spur" denke ich immer an andere Dinge ;)

Bis obige Spur schwarz wird, muss man etwas länger warten.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo N. schrieb:
> Bei "brauner Spur" denke ich immer an andere Dinge ;)

Wenn der Frau auf dem Weg ins Schlafzimmer mal wieder die Tube mit 
Schokosauce aufgegangen ist?

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael W. schrieb:
> Mein Gott was sind dass denn hier für Vorschläge???
>
> Du willst wissen welche CAT 5 Leitung wo hingeht? Du kommt an beide
> Enden beider Leitungen dran?`
>
> (...)
>
> Oder verstehe ich hier was ganz falsch weil hier so bekloppte Antworten
> kommen.

Glaube schon. Meinem Verständnis nach hat der TE 2 Kabel, die durch eine 
gemeinsame UP-Dose von Punkt A nach Punkt B bzw. Punkt C laufen. Und er 
will jetzt herausfinden, welches Kabel in der UP-Dose von A nach B und 
welches von A nach C läuft...

Autor: Robert W. (rwalli)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Michael W. schrieb:
>> Mein Gott was sind dass denn hier für Vorschläge???
>>
>> Du willst wissen welche CAT 5 Leitung wo hingeht? Du kommt an beide
>> Enden beider Leitungen dran?`
>>
>> (...)
>>
>> Oder verstehe ich hier was ganz falsch weil hier so bekloppte Antworten
>> kommen.
>
> Glaube schon. Meinem Verständnis nach hat der TE 2 Kabel, die durch eine
> gemeinsame UP-Dose von Punkt A nach Punkt B bzw. Punkt C laufen. Und er
> will jetzt herausfinden, welches Kabel in der UP-Dose von A nach B und
> welches von A nach C läuft...

Genau das war das Problem.
Ich hatte allerdings Schwierigkeiten die Schirmung der einzelnet Kabeln 
am Patchfeld zu trennen.
Mir kam die Idee mit einem Schlauch in den Kabelschlauch zu blasen:
Das hat perfekt funktioniert ;-)

Danke an alle!

Robert

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert W. schrieb:
> Mir kam die Idee mit einem Schlauch in den Kabelschlauch zu blasen:
> Das hat perfekt funktioniert ;-)

Du meinst das Leerrohr?

Ist natürlich auch eine einfache Methode, muss man erstmal drauf kommen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.