mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Fritz Powerline 540E reparieren


Autor: AlexMali (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich habe mir vor ein paar Wochen ein gebrauchtes AVM Fritz Powerline Set 
540E /510E gekauft.
2 Wochen lang funktionierte es ohne Probleme, bis ich gestern einen 
Lichtschalter betätigte, der direkt neben der Steckdose sitzt, in dem 
das 540E steckte.
Beim abschalten der Leuchtstoffröhren mit dem Schalter, war im Powerline 
ein Lichtblitz zu sehen und es roch nach verbrannter Elektronik.
Anschließend war der 540E tot.

Inzwischen habe ich das Gerät geöffnet und den Übeltäter gefunden.

Der SMD Gleichrichter BR900 (TD1KN) ist am Eingang kurzgeschlossen und 
die Sicherung F900 (2,5A T) durchgebrannt.

Leider sind auch die beiden Widerstände R902 und R903 "verdampft" 
worden.
Somit kann ich nicht mehr identifizieren welche Werte hier eingelötet 
waren.

Ein Schaltbild habe ich leider im Netz nicht finden können.

Jetzt meine Bitte: Hat irgend jemand von euch ein Schaltbild oder ein 
540E das er mal öffnen könnte, um mir die fehlenden Informationen zur 
Verfügung stellen zu können?

Ich bräuchte die Beschriftung oder ein Foto von:

R902
R903

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oft kann man die Funktion und die Werte solcher Widerstände durch die 
Lage in der Schaltung schätzen. Mach doch mal bitte ein Foto der Platine 
in dieser Gegend.
Für mich klingts jedenfalls nach Widerständen, die den Einschaltstrom 
begrenzen sollen und deswegen recht niederohmig ausgelegt sind (1 - 10 
Ohm).

Autor: AlexMali (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Hilfe.
Ich habe es inzwischwen hin bekommen.
Ich habe einfach das 510E geöffnet und dort nachgesehen.

Für alle die es interresiert; folgendes war defekt und bei 
Conrad-Elektronik zu erhalten:


R902 und R903
TRU COMPONENTS TC-HP06W2F2200T5E203 Dickschicht-Widerstand 220 Ohm SMD 
1206 0.5 W 1 % 100 ±ppm/°C
Bestell-Nr.: 1585629 - 62


L900 + L901
HTOP-4532-470M Induktivität SMD 47 µH 0.54 A
Bestell-Nr.: 1381102 - 62


BR900(?) Gleichrichter
TRU COMPONENTS TC-B500S-SLIM Brückengleichrichter SO-4-SLIM 1000 V 1 A 
Einphasig
Bestell-Nr.: 1581972 - 62

Leider hatte dieser eine etwas größere Bauform, so das ich ihn mit 
Silberdraht "adaptieren" musste.


F900
ESKA 883121 Kleinstsicherung radial bedrahtet eckig 2.5 A 250 V Träge 
-T- 1 St.
Bestell-Nr.: 537582 - 62


Außerdem habe ich noch den großen 10 µF Elko gegen 22 µF getauscht.

C903(?)
Panasonic EEU-EB2G220 Elektrolyt-Kondensator radial bedrahtet 5 mm 22 µF 
400 V 20 % (Ø x L) 12.5 mm x 7.3 mm
Bestell-Nr.: 1476078 - 62

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hast Du es denn geschafft, mit der Rückschlag-Stromspitze eines 
Leuchtstofflampen-KVG die beiden Spulen zu töten? Oder hat sich da die 
Energie aus dem Zwischenkreiskondensator dran ausgetobt, nachdem der 
Gleichrichter tot war?

Würde ich jedenfalls nicht öfter versuchen, die Leuchtstoffröhre mußt Du 
demnächst wohl anders abschalten.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ben B. schrieb:
> die Leuchtstoffröhre mußt Du demnächst wohl anders abschalten.

Wenn Abschaltspannung und Kontaktprellen zur gleichen Zeit auftreten, 
passiert manches "Wunder". Früher hatten Leuchten mit Drossel noch einen 
dicken MP-Kondensator zur Phasenkorrektur. Der hat solche Spitzen auch 
verhindert.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der (konventionelle) Starter besitzt so gut wie immer einen Kondensator 
als Snubber. Aber der Lichtschalter nicht, mögl. sollte man da einen 
nachrüsten.

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man da jetzt einen dicken Kondensator oben an den Netzeingang 
packt, freut sich in erster Linie der Schalter. Und packt man den 
Kondensator in Reihe zur Drossel, puffert er die Spannungsspitze beim 
Abschalten nicht weg.

Nee, einfach den Schalter zwischen Lampe und das Powerline-Modem. Dann 
sollte dem die Spannungsspitze in Zukunft erspart bleiben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.