mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Einstiegsgehalt in Bayern


Autor: Macha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Liebe Genossin und Genossen,

wie viel an Einstiegsgehalt darf ich in Oberbayern, für eine Stelle als 
Ingenieur erwarten?

Zu mir: bin 29 jahre alt, bachelor an der FH (Maschinenbau) mit 2,5 
Praktika (außerhalb der branche, im Stahllieferand in NRW) davor noch 
eine Lehre abgeschlossen und mache zurzeit meinen Dual-Master in 
Maschienenbau Produktion. Und hatte 1 Semsester als Stud. Hilfkraft an 
der RWTH (Gießereiinstitut) gearbeitet.

Die Branche zur der ich eingeladen wurde: Automatisierungstechnik 5-6 
tsd. Mitarbeiter
Internationale ausrichtung. Standort in Oberbayern

Ich hatte zuvor auf der seite der Firma (Bewerbungsupload) 42K 
angegeben. Doch merke, dass die Mietpreise dort extrem hoch sind und ich 
ca. 680 km weit umziehen könnte?

Wie viel darf ich (Wenn überhaupt) im Vorstellungsgespräch angeben?

Grüße
Macha

Autor: Rolf R. (dankobum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Macha schrieb:
> Ich hatte zuvor auf der seite der Firma (Bewerbungsupload) 42K
> angegeben.

Dann musst Du dabei bleiben. Du hättest dich vorher informieren sollen. 
U.a. wegen dieser Zahl haben sie dich eingeladen.

Autor: GanBei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Macha schrieb:
> Maschienenbau

Macha schrieb:
> Ich hatte zuvor auf der seite der Firma (Bewerbungsupload) 42K
> angegeben. Doch merke, dass die Mietpreise dort extrem hoch sind und ich
> ca. 680 km weit umziehen könnte?

Du darfst angeben was du willst, aber weil es so viele Maschinenbauer 
gibt, sind die Gehälter nicht so hoch wie bei Elektroingenieuren oder 
Softwareentwicklern.

Autor: Gehalt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eher als schlechter zu werten:
"Nur" Bachelor
Fachfremde Praktika
29 Jahre

Eher als besser zu werten:
Master in Progress
Ausbildung (Wenn passend zur Stelle)

46000€ ist der Bayerische Durchschnitt aller Fachrichtungen für 
Absolventen. Für Oberbayern eher mehr.

50000€ für alle Ingenieurabsolventen in Bayern. 49000€ speziell in der 
Automatisierungstechnik-Branche.

Master bringt ca. 15% mehr als Bachelor.

Ich denke du hättest 50000 verlangen können und dich auf 46000 bis 48000 
runter handeln lassen können.

Du kannst sagen, dass du dich als Bachelor beworben hast und eine 
Gehaltsanpassung nach dem Masterabschluss willst. Also aus 42000 Plus 
15% werden dann 48300.

Quelle: Stepstone Gehaltsreport für Absolventen 2019.

Autor: Bayer (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Macha schrieb:
> wie viel an Einstiegsgehalt darf ich in Oberbayern, für eine Stelle als
> Ingenieur erwarten?

1.500€ pro Monat und eine Weißwurst am Tag.

Autor: Diodenes D. (diodenes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Macha schrieb:
> Hallo Liebe Genossin und Genossen,

Oberbayern wartet auf solche Linksextremisten, und zwar mit dem 
Ochsenfiesl. Herzlich willkommen!

Beitrag #5702264 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fuselnig schrieb im Beitrag #5702264:
> Nicht nach Bayern gehen. Das ist dank neuer Polizeigesetze nicht mehr
> betretbar, da man dort jederzeit gefährder sein kann. Ich mache bei
> reisen einen großen Bogen drum.

Danke, einer weniger im Stau vor mir!

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf R. schrieb:
> Macha schrieb:
>> Ich hatte zuvor auf der seite der Firma (Bewerbungsupload) 42K
>> angegeben.
>
> Dann musst Du dabei bleiben. Du hättest dich vorher informieren sollen.
> U.a. wegen dieser Zahl haben sie dich eingeladen.

Ja! Aber wenn die erst sehen, dass er seinen Dual-Master in 
"Maschienenbau" macht, dann ist trotzdem schnell vorbei...
(Junge, Junge. Und das liest man hier öfter im Forum. Das sind keine 
Vertipper...)

Und erst recht wenn:

Macha schrieb:
> Genossin und Genossen

das ein Thema wird...

Beitrag #5702319 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: M.Sc. der Elektrotechnik (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Fuselnig schrieb im Beitrag #5702319:
> Marx W. schrieb:
>> Fuselnig schrieb:
>> Nicht nach Bayern gehen. Das ist dank neuer Polizeigesetze nicht mehr
>> betretbar, da man dort jederzeit gefährder sein kann. Ich mache bei
>> reisen einen großen Bogen drum.
>>
>> Danke, einer weniger im Stau vor mir!
>
> Bis du ewig weg gesperrt wirst. Denk dran da reicht ein böser Mitbürger
> dem deine Nase nicht passt und du bist weg.

Hoppla, bin ich doch glatt über deinen Aluhut gestolpert, hier hast du 
ihn wieder :)

Beitrag #5702410 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: die roten (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Macha schrieb:
> Liebe Genossin und Genossen

> Ich hatte zuvor auf der seite der Firma (Bewerbungsupload) 42K

Du musst mehr verlangen, nicht deiner selbst wegen, sondern der Genossen 
wegen. Höheres Gelat bedeutet auch mehr Steuern...

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Fuselnig (Gast)
> Datum: 19.01.2019 19:30

> Nicht nach Bayern gehen. Das ist dank neuer Polizeigesetze nicht mehr
> betretbar, da man dort jederzeit gefährder sein kann. Ich mache bei
> reisen einen großen Bogen drum.

Deshalb fühle ich mich dort so wohl.

Von welchem Friedhof kommst du denn ?

Beitrag #5702520 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Fuselnig (Gast)
> Datum: 20.01.2019 00:42

> Du bist sowieso nur auf Provokation aus. Das habe ich schnell gemerkt.

Bist ein richtig helles Köpfchen, ein Schnellmerker, und Hochintelligent 
!

Merkt man an deiner Ausdrucksweise !

Beitrag #5702969 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Dipl Ing ( FH ) (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie viel darf ich (Wenn überhaupt) im Vorstellungsgespräch angeben?

Also alles über 30 K€ ist ziemlisch utopisch ...

BRUTTO wohlgemerkt !!!

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Dipl Ing ( FH ) (Gast)
> Datum: 20.01.2019 14:04

Noch so ein Dummschwätzer.

Da muß irgendwo ein Nest sein.

Autor: martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil ich gerade den Thread sehe und gerade mit meinem Staatlich 
geprüften Techniker (Energietechnik) fertig bin, wie schätzt ihr da so 
das Einstiegsgehalt in Bayern ein?

Bin 31, 14 Jahre (mit Ausbildung) als Elektriker gearbeitet, 
hauptsächlich Neubau mit allem was dazugehört (Netzwerktechnik usw.), 
aber auch Erfahrung mit Photovoltaik-, Biogasanlagen und 
Steuerungstechnik (SPS). Spezialisiert habe ich mich auf KNX 
Programmierung. Habe nebenbei bei der Firma auf 450 Euro Basis 
weitergearbeitet und von meinem Chef jetzt ein Angebot mit 4000 Euro 
Brutto vorliegen. Die Firma sitzt in Berlin muss man dazu sagen.

Autor: Gehalt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo denn jetzt, Berlin oder Bayern? Wo genau bist du angestellt?

Für Bayern halte ich 4300 als realistisch. Berlin eher so 3500€.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Macha schrieb:
> wie viel an Einstiegsgehalt darf ich in Oberbayern, für eine Stelle als
> Ingenieur erwarten?
>
für welche Tätigkeit: Fertigungsplaner EG9, Konstruktion, Qualität EG8
13 Monatsgehälter = Jahresverdienst

> Ich hatte zuvor auf der seite der Firma (Bewerbungsupload) 42K
> angegeben. Doch merke, dass die Mietpreise dort extrem hoch sind und ich
> ca. 680 km weit umziehen könnte?
>
Korrigiere deinen Gehaltswunsch, wenn nicht möglich, dann ruf bei der 
Firma an und frag, welches Gehalt üblich ist.

> Wie viel soll ich im Vorstellungsgespräch angeben?

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
martin schrieb:
> Weil ich gerade den Thread sehe und gerade mit meinem Staatlich
> geprüften Techniker (Energietechnik) fertig bin, wie schätzt ihr da so
> das Einstiegsgehalt in Bayern ein?
>
> Bin 31, 14 Jahre (mit Ausbildung) als Elektriker gearbeitet,
> hauptsächlich Neubau mit allem was dazugehört (Netzwerktechnik usw.),
> aber auch Erfahrung mit Photovoltaik-, Biogasanlagen und
> Steuerungstechnik (SPS). Spezialisiert habe ich mich auf KNX
> Programmierung. Habe nebenbei bei der Firma auf 450 Euro Basis
> weitergearbeitet und von meinem Chef jetzt ein Angebot mit 4000 Euro
> Brutto vorliegen. Die Firma sitzt in Berlin muss man dazu sagen.

In Großunternehmen starten Techniker in EG8.

Autor: martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich arbeite zur Zeit in Berlin und habe da meinen Techniker gemacht. Die 
4000 beziehen sich auf Berlin. Angestellt im einer mittelständischen 
Handwerksfirma (30 Leute), 38h/Woche. Die 4300 Euro wären dann 
Einstiegsgehalt oder?

Autor: Gehalt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja oben steht halt Bayern. Und dann, dass die Firma in Berlin sitzt.

Beitrag #5703145 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
martin schrieb:
> Ich arbeite zur Zeit in Berlin und habe da meinen Techniker gemacht. Die
> 4000 beziehen sich auf Berlin. Angestellt im einer mittelständischen
> Handwerksfirma (30 Leute), 38h/Woche. Die 4300 Euro wären dann
> Einstiegsgehalt oder?

Handwerksfirma, Berlin und dann 4300 zum Einstieg. Kann ich mal deinen 
Dealer kennen lernen? Der scheint den korrekt magischen Stoff zu haben, 
so wie du an den Planeten vorbei fliegst. Huuuuuiiiiii

Autor: bald_absolvent_ti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo S. schrieb:
> martin schrieb:
> Weil ich gerade den Thread sehe und gerade mit meinem Staatlich
> geprüften Techniker (Energietechnik) fertig bin, wie schätzt ihr da so
> das Einstiegsgehalt in Bayern ein?
> Bin 31, 14 Jahre (mit Ausbildung) als Elektriker gearbeitet,
> hauptsächlich Neubau mit allem was dazugehört (Netzwerktechnik usw.),
> aber auch Erfahrung mit Photovoltaik-, Biogasanlagen und
> Steuerungstechnik (SPS). Spezialisiert habe ich mich auf KNX
> Programmierung. Habe nebenbei bei der Firma auf 450 Euro Basis
> weitergearbeitet und von meinem Chef jetzt ein Angebot mit 4000 Euro
> Brutto vorliegen. Die Firma sitzt in Berlin muss man dazu sagen.
>
> In Großunternehmen starten Techniker in EG8.

Bachelor werden auch in EG 8 eingestellt heutzutage (bei kleineren IGM 
Betrieben zumindestens).

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fuselnig schrieb im Beitrag #5703145:
> Falsch EG9

Techniker in Bayern zum Berufsstart EG9 ?  ;)  :) seltene Ausnahme

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Handwerksfirma, Berlin und dann 4300 zum Einstieg.

Er meinte, in Bayern 4,3k bekommen zu können. Sein konkretes Angebot der 
Berliner Firma sind die 4k.

Zu beachten ist: der Bau boomt, auch in Berlin. Wenn er als Techniker 
E-Planungsaufgaben übernimmt, sind die 4k schon realistisch und ein 
halbes Jahr später 4,5k auch.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am lukrativsten sind die öffentlichen Bauten, denn da wird das Geld mit 
vollen Händen rausgeworden. Üblich sind 3-fach überhöhte Baukosten und 
jetzt 5-fach. Beispiel Erweiterung Kanzleramt: Kostenschätzung 1 Million 
€ pro Büroarbeitsplatz. Bei Fertigstellung werden´s wohl eher 2 
Millionen sein - pro Platz!

Beitrag #5703912 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo S. schrieb:
> Am lukrativsten sind die öffentlichen Bauten, denn da wird das Geld mit
> vollen Händen rausgeworden. Üblich sind 3-fach überhöhte Baukosten und
> jetzt 5-fach. Beispiel Erweiterung Kanzleramt: Kostenschätzung 1 Million
> € pro Büroarbeitsplatz. Bei Fertigstellung werden´s wohl eher 2
> Millionen sein - pro Platz!

Klar und davon hat der kleine Angestellte bei der Baubutze dann was? Die 
horrende Baukosten halten doch bisher bei keinem Großprojekt 
irgendjemanden davon ab, auch noch den letzten Cent über noch mehr 
Sub-Sub-Subunternehmerketten einzusparen.
Nach deiner Rechnung dürften da nur die besten und teuersten Fachkräfte 
am Bau sein, weil das ja alles so teuer ist. Und die Realität? 
Osteuropäische Ausbeuter geben sich da die Hand.

Also, die horrende Projektkosten sagen über das Gehalt unseres Martin 
genau 0,0 aus.

Und ob jetzt Berlin oder Bayern >=4k zum Einstieg im Handwerk halte ich 
für etwas überambitioniert (vorsichtig ausgedrückt). An das "konkrete 
Angebot" glaube ich nicht. Vielleicht mit Außen- und Schichtdienst und 
am Wochenende.

: Bearbeitet durch User
Autor: EGS_TI (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rolf R. schrieb:
> Macha schrieb:
>> Ich hatte zuvor auf der seite der Firma (Bewerbungsupload) 42K
>> angegeben.
>
> Dann musst Du dabei bleiben. Du hättest dich vorher informieren sollen.
> U.a. wegen dieser Zahl haben sie dich eingeladen.

So ein Schwachsinn. Müssen tut man schonmal gleich gar nix.
Wenn das Gespräch beim Gehalt angekommen ist, würde ich fragen ob sie 
deine Vorstellung für angemessen halten. Dann würde ich entsprechend der 
Reaktion handeln. Entweder sie halten das Gehalt sowieso für zu gering 
und erhöhen von sich aus, oder du musst dann eben zugeben, dass du dich 
schlecht vorbereitet hast und das Gehalt zu gering angegeben hast.

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo S. schrieb:
> Zu beachten ist: der Bau boomt, auch in Berlin. Wenn er als Techniker
> E-Planungsaufgaben übernimmt, sind die 4k schon realistisch und ein
> halbes Jahr später 4,5k auch.

Von was träumst du den eigentlich?

Autor: PaulPanter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bayer schrieb:
> Macha schrieb:
>> wie viel an Einstiegsgehalt darf ich in Oberbayern, für eine Stelle als
>> Ingenieur erwarten?
>
> 1.500€ pro Monat und eine Weißwurst am Tag.

Mach es lieber andersrum: eine Weißwurst im Monat und 1500€ am Tag!

(weil mehr als eine Weißwurst im Monat, da wäre ich vorsichtig!)

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marx W. schrieb:
> Jo S. schrieb:
>> Zu beachten ist: der Bau boomt, auch in Berlin. Wenn er als Techniker
>> E-Planungsaufgaben übernimmt, sind die 4k schon realistisch und ein
>> halbes Jahr später 4,5k auch.
>
> Von was träumst du den eigentlich?

Jetzt eben? Von der Karibik.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahh, vergessen: "denn"

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Nach deiner Rechnung dürften da nur die besten und teuersten Fachkräfte
> am Bau sein, weil das ja alles so teuer ist.

Das habe ich nicht behauptet.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Klar und davon hat der kleine Angestellte bei der Baubutze dann was?

- wenn er sehr dumm ist, nix
- wenn er nur etwas dumm ist, einiges
- wenn er nicht dumm ist, viel           ;)

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EGS_TI schrieb:
> So ein Schwachsinn. Müssen tut man schonmal gleich gar nix.

"Schwachsinn" ist die passende Formulierung.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EGS_TI schrieb:
> Wenn das Gespräch beim Gehalt angekommen ist,

Zuvor anfragen, ob die Fahrtkosten und Übernachtungskosten übernommen 
werden, denn er hat eine weite Anreise. Üblich sind die normalen 
km-Preise der Bahn und ein Hotel in Firmennähe der mittleren 
Preisklasse.

> würde ich fragen ob sie deine Vorstellung für angemessen halten.

Ich würde vorher telefonisch nachfragen.

> Dann würde ich entsprechend der Reaktion handeln.
> Entweder halten sie das Gehalt sowieso für zu gering
> und erhöhen von sich aus,

Das ist sehr wahrscheinlich, denn sein genannter Gehaltswunsch 
entspricht dem eines Facharbeiters im ersten Berufsjahr. Als Master 
sollte ein bisschen mehr drin sein.  ;)  :)

> oder du musst dann eben zugeben, dass du dich
> schlecht vorbereitet hast und das Gehalt zu gering angegeben hast.

Nein, wer sich für eine sehr wichtige Angelegenheit nicht richtig 
vorbereitet, handelt als Angestellter ebenso schludrig - das wäre für 
mich ein Ausschlußkriterium.

Autor: LebendesBeispiel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bald_absolvent_ti schrieb:
> Bachelor werden auch in EG 8 eingestellt heutzutage (bei kleineren IGM
> Betrieben zumindestens).

Korrekt. Zum Beispiel bei Preh in Bad Neustadt.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LebendesBeispiel schrieb:
> bald_absolvent_ti schrieb:
>> Bachelor werden auch in EG 8 eingestellt heutzutage (bei kleineren IGM
>> Betrieben zumindestens).
>
> Korrekt. Zum Beispiel bei Preh in Bad Neustadt.

Konkret: welche Tätigkeit?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.