mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Printtrafo, Sicherheitsnetztransformator absichern


Autor: Sicherheitsunschlüssiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn im Datenblatt folgendes steht:

Sicherheits-Netztransformator
• DIN EN 61558-1 und -2-6 / VDE0570 Teil 2-6
• Schutzart IP 00
• vorbereitet für Geräte d. Schutzkl. I / II
• vakuumvergossen
• Temperaturklasse ta 70°C/B
• Zweikammer-Sicherheitswicklung
• Prüfspannung 4.000 V ac
• nicht kurzschlußfest
• Prüfzeichen: VDE

Bedeutet das, Absicherung mit Feinsicherung auf der Sekundärseite, wegen 
der fehlenden Kurzschlußfestigkeit?
Wohl sowieso eine gute Idee.

Aber Trafo hat wohl keine Thermosicherung, sonst stände es da.


Meine eigentliche Frage ist, brauche ich eine primär-seitige 
Absicherung?
Weil es ja eigentlich ein Sicherheits-Netztransformator ist?

Das heißt ein vorhersehbarer Defekt ist eine Unterbrechung des 
Primärkreises, was ungefährlich ist. Ein Windungsschluss, damit 
Brandgefahr gibt es nicht, also Sicherung unnötig?

Autor: Last(enheft)hungriger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht kurzschlußfest und ohne Thermosicherung heißt:
Der braucht zwingend eine andere Absicherung.

Mit einer Primär-Schmelzsicherung ist logischerweise Schutz von Trafo
wie auch Last zugleich möglich, allerdings wird man diese eher träge
auslegen (ähnlich therm. Schutz) - Schutz der Last wird verzögert.
Am besten also beides, primär und sekundär, sauber dimensioniert.

Zum alleinigen Schutz der Leistungshalbleiter wird eine Feinsicherung
kaum taugen, ist einfach zu langsam - daher "Elektronische Sicherung".

Wärst Du auf Nennleistung, Last und Lastprofil eingegangen, käme mehr.

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sicherheitsunschlüssiger schrieb:
> Bedeutet das, Absicherung mit Feinsicherung auf der Sekundärseite, wegen
> der fehlenden Kurzschlußfestigkeit

Nee, Absicherung primär mit träger Sicherung reicht, da er ja nur 1 
sekundäre Wicklung hat.

Aber typiscb deutsche minderwertige Produktion ohne Thermosicherung.

Autor: Sicherheitsunschlüssiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bedanke mich schon mal für die Antworten.

Es geht um speziell den hier:
https://www.reichelt.de/printtrafo-3-6-va-6-v-600-ma-rm-27-5-mm-387-06-1-p2408.html?

Hersteller GERTH
Primär: 230V 3,6VA
Sekundär: 6V 500mA

Der Trafo wird selten mit Vollast (400mA) betrieben, normalerweise mit 
ca. 20 mA.
Kondensator Netzteil wollte ich mir wegen den Stromspitzen sparen, würde 
mich überfordern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.