Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Verständnisfrage: USB auf RS232


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

das Thema gibt es zu Haufe, ich weiß, aber scheinbar stelle ich mich bei 
meiner Frage zu dumm an, die passende Antwort zu finden.

Gibt es einen Unterschied zwischen USB auf TTL RS232 Wandlern wie diesen 
hier:
http://img.dxcdn.com/productimages/sku_389456_1.jpg

und USB auf Seriell Wandlern wie diesen hier:
https://cdn-reichelt.de/bilder/web/xxl_ws/C610/DIGITUS_DA_70156_01.png

außer dem angelöteten 9-pol Sub-D Stecker?


Ich meine damit folgendes:
wenn man einen Adapter hat, wie er im ersten Bild zu sehen ist, kann man 
damit einfach TxD, RXD und GND auf einen 9pol-Stecker legen und hätte 
damit den gleichen Effekt als würde man den Adapter aus dem zweiten Bild 
kaufen? (umgekehrt ebenso)

Ich vermute, dass es irgendeinen Unterschied zwischen beiden Adaptern 
bzw. dessen Signalen gibt und ich mich im Moment echt zu dämlich 
anstelle diesen zu finden.


Hintergrund ist der, dass ich zwar zwei USB auf Seriell-Adapter habe 
(Prolific und CH340 - Chipsätze) - diese aber immer wieder Probleme 
machen.
FTDI-Chips sollen da deutlich angenehmer sein und auch unter Win10 und 
x64 Systemen brauchbar funktionieren.
So einer soll es nun also werden (und der Digitus aus dem zweiten Bild 
wäre so einer).

Weiterhin finde ich den ISP-Anschluss vom Adapter aus dem erstem Bild 
sehr praktisch für µC-Spielereien oder was auch immer zukünftig kommen 
mag....abgesehen davon kostet die kleine Platine deutlich weniger als 
der Digitus-Adapter.
Wenn man also mit einem Adapter-Adapter einfach den 9pol-Stecker an der 
Platine nachpflegen könnte, wäre man damit universeller aufgestellt.

Wäre super, wenn mir jemand Licht in mein Dunkel bringen könnte.
Danke!

mfG
Markus

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Gibt es einen Unterschied zwischen USB auf TTL RS232 Wandlern wie diesen
> hier:

Ja, allerdings.

Der erste enthält keinen RS232-Pegelwandler, d.h. er liefert nur Pegel 
zwischen 0 und 3.3 bzw. 0 und 5 Volt.

Der zweite hingegen enthält einen RS232-Pegelwandler (à la MAX232) und 
liefert Pegel zwischen etwa -10 und +10 Volt.

Du solltest beide Adapter nur mit Vorsicht einsetzen; wenn Du 
beispielsweise einen µC direkt an den zweiten Adapter anschließt, 
besteht Gefahr, daß er das nicht überlebt.

Wenn Du den ersten Adapter mit einem RS232-Port eines PCs verbindest, 
besteht ebenso die Gefahr, daß das der Adapter nicht überlebt.

Also: Es kommt auf die Pegel an!

> Weiterhin finde ich den ISP-Anschluss

Das ist kein ISP-Anschluss. Das ist einfach nur eine Stiftleiste.

: Bearbeitet durch Moderator
von Crazy H. (crazy_h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne deine Links geöffnet zu haben .... USB-TTL ist ein Wandler auf 
seriell mit TTL-Pegel (3.3 und/oder 5V). USB-RS232 ist ein Wandler auf 
RS232 mit +/- (ich meine) 5...12V.

von Andreas B. (bitverdreher)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erster Adapter hat TTL Pegel, letzter RS232 Pegel. Dem ersten Adapter 
fehlt somit ein Max232 o.ä.

von Jim M. (turboj)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Gibt es einen Unterschied zwischen USB auf TTL RS232

Da gibt es einen mächig gewaltigen Unterschied, denn das Reichelt Teil 
mit dem DB-9 Anschluss hat noch einen MAX232 dran.

Der invertiert das 0-5V Signal je nach Pegel auf -15..-5 bzw. +5..+15 
Volt, wie in der RS232 Spec gefordert.

von Michael U. (amiga)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

informiere Dich über die Pegel von TTL (0V/5V bzw. 3,3V) und RS232 
(+12V/-12V). Fällt Die da was auf?

Außerdem:
von ISP sehe ich da nichts, also schau auch nach, was ISP 
(InSystemProgrammig) eigentlich ist.

Profilic kann prblematisch sein, ich habe hier noch einen alten 
USB-RS232 (also auf Sub-D) mit einem PL2303 unbekannter Generation. Den 
zugehörigen Treiber hüte ich gut, den im Netz zu finden ist fast 
aussichtslos.
Mit CH34x hatte ich noch keinerlei Probleme, außer das man den Treiber 
auch unter Win7 selber installieren muß.

ok, ich war wieder viel zu langsam... ;-)

Gruß aus Berlin
Michael

: Bearbeitet durch User
von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus schrieb:
> Gibt es einen Unterschied zwischen USB auf TTL RS232 Wandlern wie diesen
> hier:
> http://img.dxcdn.com/productimages/sku_389456_1.jpg
>
> und USB auf Seriell Wandlern wie diesen hier:
> https://cdn-reichelt.de/bilder/web/xxl_ws/C610/DIGITUS_DA_70156_01.png
>
> außer dem angelöteten 9-pol Sub-D Stecker?

ja,
V24 Pegel zwischen +3V bis +15V & -3V bis -15V für 1 & 0 oder
der Bereich -3V bis +3V ist undefiniert

https://de.wikipedia.org/wiki/RS-232
"Für die Datenleitungen (TxD und RxD) wird eine negative Logik 
verwendet, wobei eine Spannung zwischen −3 V und −15 V 
(ANSI/EIA/TIA-232-F-1997) eine logische Eins und eine Spannung zwischen 
+3 V und +15 V eine logische Null darstellt. Signalpegel zwischen −3 V 
und +3 V gelten als undefiniert."

TTL Pegel zwischen 0V & 5V für 0 & 1

Michael U. schrieb:
> informiere Dich über die Pegel von TTL (0V/5V bzw. 3,3V) und RS232
> (+12V/-12V). Fällt Die da was auf?

sogar -15V bis +15V

ich dachte immer V24 bezieht sich auf +-12V aber Wiki ist anderer 
Meinung

Michael U. schrieb:
> ok, ich war wieder viel zu langsam... ;-)

ich auch

: Bearbeitet durch User
von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke euch allen, das hat mir sehr weiter geholfen!

Michael U. schrieb:
> Den
> zugehörigen Treiber hüte ich gut, den im Netz zu finden ist fast
> aussichtslos.

bist du gewillt ihn zu teilen?
Wäre einen Versuch wert.

Mein CH340 kommt auch mit vielem klar - aber leider nicht mit allem.
Aktuellstes Beispiel wäre eine (stein-)alte Siemens Logo samt RS232 
Datenkabel, die ich ausgegraben habe.

von Thomas R. (sunnyingtom)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi all,

sowohl FTDI und CH340 machen mir keinerlei Probleme.
Nur Profilic verschluckt manchmal einzelne Zeichen.(Latenzzeit-Problem?)

Beispiel:
Mit Profilic und RS232 mit Agilent 6632B zeigen im Dauertest immer nach 
ein paar Stunden den Fehler ERR101 - das heißt "Invalid character".
Wenn ich nur FTDI bzw. CH340 benutze dann passiert das niemals.

Ich verwende Windows7.

siehe auch:
Beitrag "Prolific vs. FTDI"

: Bearbeitet durch User
von Michael U. (amiga)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Markus schrieb:
> bist du gewillt ihn zu teilen?
> Wäre einen Versuch wert.
Ohne jede Garantie, schlimmer kann es nicht werden. ;)

> Mein CH340 kommt auch mit vielem klar - aber leider nicht mit allem.
> Aktuellstes Beispiel wäre eine (stein-)alte Siemens Logo samt RS232
> Datenkabel, die ich ausgegraben habe.
Da würde ich eher vermuten, daß die RS232-Pegel des CH340 Adapter der 
alten Siemens nicht reichen, es kommen ja praktisch ohnehin nur +-6...9V 
aud den aktuellen Adaptern raus. Nach Norm reichen schon +-3V, aber 
entweder die Siemens hat die Norm nicht gelesen oder der Adapter liefert 
nur invertierte 5V(0V als RS232. Gab es auch schon, geht auch fast immer 
gut...

Gruß aus Berlin
Michael

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.