Forum: Fahrzeugelektronik Zusatzbatterie


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von thomas f. (felitho)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Ich habe einen speziell entwickelten CarPC mit dem ich bestimmte CANs 
usw logge, auswerte und per LTE versende. Diesen habe ich an die Klemme 
30B angeschlossen, um keine Ruhestromprobleme zu bekommen.
Um evtl. Rechenoperationen noch nach Ablauf der 30B zu machen, habe ich 
einen 2. Versorgungsanschluss vorgesehen, über den ich den PC mit einer 
2. Batterie betreiben kann. (Abgesichert mit Diode etc. um die beiden 
Batterien nicht zu koppeln!)

Ich wäre auf der Suche nach einem relativ ausgereiften System, welches 
eine ca. 10Ah Batterie (Lipo oder ähnliches), eine Schutzabschaltung bei 
Unterspannung sowie eine Laderegelung über die Lichtmaschine des 
Fahrzeugs beinhaltet.
Hat hier jemand Vorschläge für mich?
In Google finde ich viel, aber irgendwie passt nichts so wirklich :(
Evtl. hat ja von euch wer eine coole Lösung.

Danke im Voraus!
Gruß Tom

von Koko (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tom

Soll es sehr ausgereift sein oder ist es mehr ein Bastel für dich?
Was ich schon gemacht habe:
12V Autonetz-->DCDC mit laderegler auf 25.6V -->25.6V LiFePo4 
Batteriepack(mit integriertet Schutzschaltung)-->DCDC auf benötigte 
Spannung.
Dies ist vorallem dadurch entstanden, dass ich von der Arbeit 8s LiFePo4 
Batteriepacks bekommen kann.

Andere, einfachere möglichkeit:
12V Autonetz mit Diode und Strombegrenzungswiderstand an eine 
Zweitbatterie (Ebenfalls Blei).
Von da an deinen PC. Wenn du den PC jeweis ziemlich zeitnah 
ausschaltetst brauchst du keine Schutzschaltung.

Gruss

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Koko schrieb:

> Andere, einfachere möglichkeit:
> 12V Autonetz mit Diode und Strombegrenzungswiderstand an eine
> Zweitbatterie (Ebenfalls Blei).

Normalerweise nimmt man da ein Trennrelais. Das funktioniert bei
Millionen von Campern.

von Matthias S. (da_user)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CarPCler nehmen in der Regel spezielle CarPC-Netzteile wie das M2ATX, 
M3ATX oder M4ATX.
Das hängt an Dauerspannung und kappt erst nach einer einstellbaren Zeit 
nach abfallen der Zündspannung den Strom für den PC. Oder halt, wenn die 
Eingangspannung zu niedrig wird (Batterieschutz).

https://www.cartft.com/catalog/il/834

von thomas f. (felitho)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen

Nein ich brauch wie gesagt eine 2. Batterie um wirklich autark von der 
Hauptbatterie arbeiten zu können im Fall der Fälle.


An ein Trennrelais usw habe ich auch schon gedacht.
Ich bin mir nur nicht sicher, wie ich den Ladevorgang regele?
Da ich ja nicht 2 identische Batterien verbaue, kann es dabei ja beim 
Verbinden der beiden Batterien zu hohen Strömen führen, welche ich gern 
vermeiden möchte. (große Kabelquerschnitte etc.)
Oder kennt jemand dafür spezielle Laderegler?
Einen Schaltausgang für das Relais hätte ich zur Verfügung.

von Michael O. (michael_o)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bleib mit der zweiten Batterie bei einer Bleiakku Technik und nimm keine 
50qmm Verbindung. Bei 0,5qmm und einem Meter wird der Strom nicht größer 
als eine kleine 7Ah Wartungsfreie Gelbatterie verträgt.

MfG
Michael

Beitrag #5712515 wurde von einem Moderator gelöscht.
von thomas f. (felitho)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab ne Premium Lösung gefunden - mal schauen was das kostet:

https://www.delta-components.de/products/products_power_batt.htm?lang=DE

von Matthias S. (da_user)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CTEK hätte da evtl. auch die eine oder andere Lösung in der "an Bord" 
Kategorie: 
https://www.ctek.com/de/products?category=c106b614707345ecbd691a0dfeb6114e

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.