Forum: PC-Programmierung VirtualBox, KaliLinux, wlan0 fehlt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alexander M. (a_lexander)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

Nun der Betreff erläutert eigentlich schon mein Problem, ich bin am 
Verzweifeln :D...
Aktuelles:
Bei einem ifconfig bekommen ich ein eth0 und das lo, jedoch fehlt das 
wlan0. Bei den Einstellung gibt es ebenfalls kein Wlan-Symbol.
Übers eth0 habe ich eine Internetverbindung nach langem Probieren 
herstellen können, somit hab ich nun Internetzugriff, und ich kann nun 
evtl. benötigte ?Treiber? etc. downloaden.

Auch wenn das etwas wenig Angaben sind, so würde ich mich freuen, wenn 
mir da einer bei meinem Problem helfen kann.

Vielen Dank :)

Grüße

von Max D. (max_d)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du denn in der Virtualbox einen WLAN-Adapter für den Gast 
konfiguriert ? (Geht das überhaupt?)

von TestX (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise wird die Hardware nicht direkt durchgereicht...in den VBox 
Einstellungen siehst du daher auch "nur" "Virtual Ethernet Adapter" die 
du der VM zuweisen kannst.

von Alexander M. (a_lexander)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bei dem Reiter "Geräte" die Netzwerkeinstellungen auf 
"Netzwerkbrücke" und eben meinem Netzwerk-Adapter Qualcomm... 
eingestellt. Das sollte so schon passen oder?

von ich_eben (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So kannst du nicht vom Gast auf die WLAN-NIC zugreifen, die 
Einstellungen usw musst du im Gast machen

von Alexander M. (a_lexander)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay auch wenn das vielleicht eine blöde Frage ist, aber was meinst du 
unter Gast:
Einstellungen von dem Programm "VirtualBox" oder von "KaliLinux"?

von Hmmm (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander M. schrieb:
> Ich habe bei dem Reiter "Geräte" die Netzwerkeinstellungen auf
> "Netzwerkbrücke" und eben meinem Netzwerk-Adapter Qualcomm...
> eingestellt. Das sollte so schon passen oder?

Bei WLAN solltest Du besser NATen, ein normaler WLAN-Client kann nicht 
wirklich bridgen, weil er nur mit einer (seiner eigenen) MAC-Adresse am 
Access Point angemeldet ist. Kann aber sein, dass VirtualBox die 
MAC-Adresse umschreibt, damit es (wenig elegant) funktioniert.

Generell konfiguriert man die WLAN-Verbindung im Host-System, waehrend 
aus Guest-Sicht alles Ethernet-Interfaces sind.

von Joerg W. (joergwolfram)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht m.W.n. nur mit (zusätzlichen) USB-WLAN Sticks, über die 
Netzwerkeinstellungen hat man nur eine/mehrere virtuelle Ethernet 
Interfaces.

Jörg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.