Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ist das ein Transistor.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mirko H. (mirko3)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !

Ich benötige Hilfe beim identifizieren des Bauteils.
Ich habe ein Whirlpool Platine L2524 (Waschmaschine)und denke dieser 
Transistor?? ist defekt!

Nach dem Auslöten habe ich ihn 
gemessen(Basis-Emitter,Emitter-Basis,Basis Kollektor-.....)nur leider 
stimmen die Werte nicht und ich vermute ein Defekt liegt vor, oder es 
ist kein Transistor ?

Mit den Code Aufdruck W21 komme ich nicht weiter. Die Gehäusemaße 
entsprechen SOT-23 ,ob es ein NPN oder PNP Transistor ist kann ich auch 
nicht erkennen.

Ist das ein Transistor?
Kann mir jemand  den Typ oder einen gleichwertigen Typ nennen?

schon mal im voraus vielen Dank für eure Hilfe

: Verschoben durch Moderator
von ArnoR (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
W21=PDTA123, Digital-Transistor

von Marek N. (bruderm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mirko H. schrieb:
> und denke dieser
> Transistor?? ist defekt!

Unwahrscheinlich!

Such mal auf der Platine nach einem DIP8-Baustein mit der Bezeichnung 
LNK... (ein Beinchen fehlt oft)
Bestell dir bei eBay ein zum Modell der Waschmaschine passendes 
Reparatur-Kit mit dieser Baustein-Nr.

von Mirko H. (mirko3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dankeschön!

von Troka (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mirko H. schrieb:

> Nach dem Auslöten habe ich ihn gemessen(Basis-Emitter,Emitter-Basis,Basis
> Kollektor-.....)

Messwerte?

von K. S. (the_yrr)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Marek N. schrieb:
>> und denke dieser
>> Transistor?? ist defekt!
>
> Unwahrscheinlich!
+

mach mal bilder von der ganzen Platine, und wie kommst du da drauf das 
ausgerechnet dieser Transistor defekt ist?

Mirko H. schrieb:
> nur leider
> stimmen die Werte nicht

was für Werte?

ArnoR schrieb:
> W21=PDTA123, Digital-Transistor
wenn das stimmt hat der nen Vorwiderstand und BE Widerstand integriert, 
dann passt das vllt. doch was du gemessen hast

von Mirko H. (mirko3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Baustein LNK305PN ist in Ordnnung....habe ich gemessen!

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mirko H. schrieb:
> Der Baustein LNK305PN ist in Ordnnung....habe ich gemessen!

Und das hast du wie gemessen?

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ArnoR schrieb:
> W21=PDTA123, Digital-Transistor

Genauer: PDTA123ET, also mit 2*2,2kOhm

von Mirko H. (mirko3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mirko H. schrieb:
> Der Baustein LNK305PN ist in Ordnnung....habe ich gemessen!

Mirko H. schrieb:
> so habe ich gemessen:
> http://www.hobby-bastelecke.de/halbleiter/transistor_pruef.htm

Passt nicht.

von Mirko H. (mirko3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Und das hast du wie gemessen?

wie hier gezeigt!
https://www.youtube.com/watch?v=au1Al4nQROI

von Thomas (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mirko H. schrieb:
> so habe ich gemessen:
> http://www.hobby-bastelecke.de/halbleiter/transistor_pruef.htm

Diese Beschreibung gilt aber nicht für Digitaltransistoren. Deine 
Messung ist also für die Katz...
Vielleicht solltest du mal etwas zum Fehler schreiben anstatt dich 
gleich auf defekte und gesunde Bauteile festzulegen.

Thomas

von Mirko H. (mirko3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Diese Beschreibung gilt aber nicht für Digitaltransistoren. Deine
> Messung ist also für die Katz...
> Vielleicht solltest du mal etwas zum Fehler schreiben anstatt dich
> gleich auf defekte und gesunde Bauteile festzulegen.
>
> Thomas

Wie kann ich ihn dann mit einem DMM prüfen?
Mir wird der Fehler08 an der Waschmaschine angezeigt.
Daraufhin habe ich alle Teile wie den 
Heizstab,Temperaturfühler,Türkontakt,Niveauschalter,Leitungsverbindungen 
und  die Wasserzufuhr  auf Funktion überprüft. Alles ist Okay.

Deshalb habe ich weiter auf der Platine nach Fehlerquellen gesucht und 
das angeschmorte Relais(HF 115F-012-1H) ausgetauscht! Auch habe ich nach 
defekten Widerständen und Kondensatoren gesucht.
Leider funktioniert die Maschine immer noch nicht,kurze Zeit nach dem 
drücken der Start Taste erscheint der Fehler 08 und die Servicelampe 
blinkt.

von Mirko H. (mirko3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Passt nicht.

Wie prüfe ich den richtig ?

von Mirko H. (mirko3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Genauer: PDTA123ET, also mit 2*2,2kOhm

Ebay-Artikel Nr. 392147966225

Ich danke Dir für deine Info ....habe mir den bestellt !

von Thomas (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Mirko H. schrieb:
> Wie kann ich ihn dann mit einem DMM prüfen?
BE in Durchlassrichtung wird irgendwas um 2kOhm anzeigen
In Sperrrichtung irgendwas um 4kOhm.
Diese Messungen im Widerstands mode durchführen nicht im 
Durchgangsprüfermode.

> Mir wird der Fehler08 an der Waschmaschine angezeigt.
> Daraufhin habe ich alle Teile wie den
> Heizstab,Temperaturfühler,Türkontakt,Niveauschalter,Leitungsverbindungen
> und  die Wasserzufuhr  auf Funktion überprüft. Alles ist Okay.
Google sagt Heizstab defekt bei code 08. Wie hoch war den der Widerstand 
des Heizstab. Den hast du ja gemessen.

Thomas

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> BE in Durchlassrichtung wird irgendwas um 2kOhm anzeigen
> In Sperrrichtung irgendwas um 4kOhm.

Die mir bekannten Multimeter messen mit weniger als 0,5V, so dass in 
beide Richtungen etwa 4kΩ heraus kommt.

Alternativ könnte man den Transistor in einer realen Schaltung einfach 
testen (z.B. mit einer LED).

: Bearbeitet durch User
von Michel M. (elec-deniel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fehler-code.de waschmaschine fehlercode-f08-f12-2 bez Heizstab

von Esmeralda P. (Firma: privat) (max707)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meist du "." oder "?"?

von Mirko H. (mirko3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> BE in Durchlassrichtung wird irgendwas um 2kOhm anzeigen
> In Sperrrichtung irgendwas um 4kOhm.
> Diese Messungen im Widerstands mode durchführen nicht im
> Durchgangsprüfermode.

Bei Messung BE bekomme ich 0,7 Ohm angezeigt und in Sperrrichtung wird 
mir 0,0 Ohm angezeigt.
Ich messe mit einem DMM von Beeing MM 1-3 .

Thomas schrieb:
> Google sagt Heizstab defekt bei code 08. Wie hoch war den der Widerstand
> des Heizstab. Den hast du ja gemessen.

Im Netz gibt es sehr viele Infos zum Fehler 08.
Der Heizstab meiner Waschmaschine hat 24,9 Ohm .

von Mirko H. (mirko3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michel M. schrieb:
> fehler-code.de waschmaschine fehlercode-f08-f12-2 bez Heizstab

?

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mirko H. schrieb:
> Bei Messung BE bekomme ich 0,7 Ohm angezeigt und in Sperrrichtung wird
> mir 0,0 Ohm angezeigt.
> Ich messe mit einem DMM von Beeing MM 1-3 .

Im ausgebauten Zustand? Das glaub ich die nicht.

Wenn die Heizung OK ist,deine 24Ohm sehen nicht so schlecht aus, must 
das Relais suchen was die Ansteuerung macht. EV. Ist auch irgendwo ein 
Triac verbaut. Dann im er weiter rückwärts gehen.

Thomas

von Arbeitschutzbeauftragter (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Ist auch irgendwo ein
> Triac verbaut. Dann im er weiter rückwärts gehen.

Bis zur Badewanne und dann rücklings hineinstürzen? Denk doch mal an den 
Arbeitsschutz!

:)

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt keine Diode mit 0,0V Spannung (auch keine kaputte), insofern ist 
dein Messergebnis nicht plausibel. Es sei denn, du hast in eingebautem 
Zustand unter Spannung gemessen.

Wenn der Transistor so kaputt wäre, dass da 0,0V messbar wären, dann 
würde das für beide Richtungen gelten.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #5711710 wurde vom Autor gelöscht.
von Mirko H. (mirko3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Im ausgebauten Zustand? Das glaub ich die nicht.

Ich habe den Transistor im ausgelöteten und Spannungsfreien Zustand 
gemessen!

Aber ich habe einen Fehler bei meinen Angaben entdeckt,nach anschauen 
des Datenblattes fiel mir auf ich habe BC gemessen und nicht BE !!
Also BE =0,0 Ohm , BC =0,7 Ohm ,EC =0,0 Ohm ! Ich werde bald einen neuen 
Transistor zum vergleichen haben.

Bis dahin suche ich weiter nach möglichen defekten Teilen.

Stefanus F. schrieb:
> Es gibt keine Diode mit 0,0V Spannung (auch keine kaputte), insofern ist
> dein Messergebnis nicht plausibel. Es sei denn, du hast in eingebautem
> Zustand unter Spannung gemessen.
>
> Wenn der Transistor so kaputt wäre, dass da 0,0V messbar wären, dann
> würde das für beide Richtungen gelten.

Wie oben beschrieben habe ich den Transistor mit den DMM im Widerstand 
Modus gemessen.

von Carsten S. (dg3ycs)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Mirko H. schrieb:
> Also BE =0,0 Ohm , BC =0,7 Ohm ,EC =0,0 Ohm ! Ich werde bald einen neuen
> Transistor zum vergleichen haben.

Also da ist bei dir gewaltig der Wurm drin!
Entwerder zeigt dein Messgerät Murks an oder du hast Murks gemacht...
Denn es ist ABSOLUT ausgeschlossen das diese Werte korrekt sein können!
(Egal in welchem Zustand der Transistor ist)

Denn 0,0 Ohm bedeutet "Satter Kurzschluss", das ist von der Vorstellung 
so wie wenn die Anschlussbeinchen mit einem ordentlichen Draht direkt 
verbunden sind.

Wenn aber Basis und Emitter miteinander Verbunden sind (B & E 0,0 
Ohm)und genauso die Anschlüsse Emitter und Collector (E & C 0,0 Ohm), 
dann müssen den Gesetzen der Logik nach auch die Anschlüsse Basis und 
Emitter ( B & E) miteinander Verbunden sein. Also müsste bei komplett 
"durchlegiertem" Transistor auch hier die Messung 0,0 Ohm anzeigen. 
(Meinetwegen auch 0,1, da die Strecke etwas länger ist).

Denn deiner Messung nach sind es von B nach E ja 0 Ohm, von E nach C 
ebenfalls 0 Ohm. Wenn die Strecke BC tatsächlich 0,7 Ohm hätte, dann 
würden diese 0,7 duch die parallelliegende Strecke B-E-C mit 0 Ohm + 0 
Ohm Kurzgeschlossen und das Messgerät würde 0,0 bzw. (je nach realen 
Werten der Strecke) 0,1 Ohm anzeigen. Das es das nicht tut bedeutet das 
an der Messung irgendetwas faul ist!

Daher würde ich die Messwerte jetzt weder für einen Nachweis des 
Transistordefekts noch für einen Nachweis des Gegenteils als brauchbar 
heranziehen!

Gruß
Carsten

von Keine Ahnung (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mirko H. schrieb:
> Bei Messung BE bekomme ich 0,7 Ohm angezeigt und in Sperrrichtung wird
> mir 0,0 Ohm angezeigt.

Ich werfe mal die Vermutung in den Raum, das Messgerät zeigt 0L oder 
sowas an.

Beitrag #5711872 wurde von einem Moderator gelöscht.
von üs (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheinbar fehlt Dir der Zugang zu dieser Art Codierung.
Macht ja nichts, da bist Du nicht allein.

Aber was (speziell) Dir sonst noch alles fehlt, ...

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Die mir bekannten Multimeter messen mit weniger als 0,5V, so dass in
> beide Richtungen etwa 4kΩ heraus kommt

Dann nimm einen Vorwiderstand deiner Wahl und eine Spannungsquelle mit 
ein paar Volt. Stelle dein Multimeter auf Spannungsmessung und schon 
bist du in der Lage, damit solche Konstrukte auszumessen.

von ArnoR (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bxkennung-Alpha schrieb im Beitrag #5711872:
> ArnoR schrieb:
>> W21=PDTA123, Digital-Transistor
>
> ach was, und das weißt DU?? Komisch - NIRGENDS in Fachbüchern und
> Codetabellen gibts DEINE Suffix-Bezeichnungs-Erfindung(!), aber DU
> weißt, WELCHER oder WAS das ist!? - geil... Nun weiß ich ja, wer
> demnächst das Codebuch von SMD-Bauteilen NEU erfindet - DU, was?!

Was ist denn mit dir los? Schau mal in den Anhang, da ist eine Kopie aus 
einen SMD-Codebuch. Nur weil du nicht suchen kannst, machst du so einen 
Aufstand?

Bxkennung-Alpha schrieb im Beitrag #5711872:
> Also schreib hier bitte nicht solchen Blödsinn! Der Suffix auf dem
> Bauteil hat GARNICHTS zu bedeuten

Aha, gut zu wissen, danke vielmals.

Bxkennung-Alpha schrieb im Beitrag #5711872:
> denn viele Japser, Chinesen,
> Taiwaner, Inder usw  verschweigen BEABSICHTIGT, WAS für Bauteile wo
> verwendet werden - aber DUUUUUU weißt das "natürlich" - bist ja schlauer
> alls der Hersteller selbst

Im DB des angegebenen Transistors findest du die Kennung "W21".

von n8 (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bxkennung-Alpha schrieb im Beitrag #5711872:
> - ZEHNERDIODE

Du hast die ZWANZIGERDIODE und jeglichen Anstand vergessen.

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mirko H. schrieb:
> Aber ich habe einen Fehler bei meinen Angaben entdeckt,nach anschauen
> des Datenblattes fiel mir auf ich habe BC gemessen und nicht BE !!
> Also BE =0,0 Ohm , BC =0,7 Ohm ,EC =0,0 Ohm ! Ich werde bald einen neuen
> Transistor zum vergleichen haben.
>
Ich glaub dir immer noch nicht....
Wie andere ja auch schon gesagt haben können die Werte nicht stimmen.
Es ist also an der Zeit eine Tabelle mit allen Kombinationen zu machen 
und die Messwerte dort einzutragen.

> Bis dahin suche ich weiter nach möglichen defekten Teilen.
Wie machst du dass wenn du nicht erkennen kannst ob Messwerte plausibel 
sind? Es reicht nicht die Messspitzen an irgend welche Bauteile zu 
halten.

Alternativ kannst du auch Bauteile tauschen und darauf hoffen irgendwann 
einen Treffer zu landen. Die bessere Option ist natürlich einfach 
strukturiert Stufe für Stufe abzuarbeiten Ich vermisse immer noch ein 
Foto der gesamten Platine.

Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.