Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RS232 routen/multiplexen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gept (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

ich bin auf der Suche nach einem IC, der es mir erlaubt Signale zu 
multiplexen. Dabei habe ich zwei unterschiedliche Signale, die ich 
wahlweise auf einen Pin bringen will. Die Signale sind RS232 (+/- 15 V) 
und TTL (0V - 5V).

Gibt es soetwas?

mfg Gept

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal in dieses Datenblatt: 
http://www.ti.com/lit/ds/symlink/cd4051b.pdf

+/-15V ist für den aber zu viel. Kannst du dich auf 5V Pegel 
beschränken?

Ansonsten suche nach "analog multiplexer". Die passenden, die ich auf 
die Schnelle entdeckt habe, kosten über 100€ pro Stück.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Max14777 sieht vielversprechend aus.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gept schrieb:
> Dabei habe ich zwei unterschiedliche Signale, die ich wahlweise auf
> einen Pin bringen will. Die Signale sind RS232 (+/- 15 V) und
> TTL (0V - 5V).

Und wie soll der Empfänger mit diesen ziemlich verschiedenen 
Signalpegeln klar kommen?

Schildere dein eigenliches Problem. Wenn dein komischer Multiplexer von 
allgemeinem Interesse wäre, gäbe es in IC dafür.

von Jobst Q. (joquis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 0-5V ist das kein Problem, da reicht ein 74HC4053.

Wenn das eine Signal +-15V ist, gibt es dafür günstige Konverter.

von A. S. (achs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Photo Mod Relais.

Beim Empfänger reichen einfache Gatter, z.b. 2 AND und 1 or.

Und für 15V am Eingang dann ein Widerstand 1k oder so.

: Bearbeitet durch User
von Gept (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die zahlreichen Ideen.

Ich habe ein Ausgangssignal, einmal mit RS232- und einmal mit 
TTL-Pegeln.
Mit dem gesuchten IC möchte ich auswählen können welches dieser beiden 
Signale nun an einer P2P-Verbindung anliegen.

Aktuell bin ich mir noch nicht ganz sicher welcher der Lösungsvorschläge 
hier der Beste ist.

von Flaschen Zähler (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, ueber denselben Stecker ... das ist immer dann gut wenn's nicht 
stimmt und deswegen etwas kaputt geht.

Vergiss es, eine maximal schwache Idee.

von Jobst Q. (joquis)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gept schrieb:
> Ich habe ein Ausgangssignal

Gept schrieb:
> welches dieser beiden Signale

Finde den Fehler.

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gept schrieb:

> ich bin auf der Suche nach einem IC, der es mir erlaubt Signale zu
> multiplexen.
> Die Signale sind RS232 (+/- 15 V) und TTL (0V - 5V).
>
> Gibt es soetwas?

Für Logikpegel heißt das Bauelement, mit dem man Signale multiplexen 
kann ... (Trommelwirbel) ... Multiplexer. Die gibt es in allen Farben, 
Formen und Größen. Mit 2, 4 oder 8 Eingängen. Mit oder ohne Enable. Mit 
oder ohne Tristate. In allen üblichen Logikfamilien: TTL (das echte), 5V 
CMOS (was immer wieder fälschlich als "TTL" bezeichnet wird), 4000er 
CMOS (bis 15V für H) usw.

Für RS-232 Signale mit Linepegel sieht das etwas komplizierter aus. 
Analogmultiplexer können oft nur eine Polarität. Oder sie können zwar 
beide Polaritäten, aber nicht mehr als 18V Differenz insgesamt. Die 
bessere Strategie wäre wohl, den Linepegel erst auf Logikpegel zu 
wandeln und dann die Logiksignale zu multiplexen.

von HyperMario (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gept schrieb:
> Die Signale sind RS232 (+/- 15 V) und TTL (0V - 5V).

Da würde ich die +/- 15V auf 0-5 V konvertieren und beide in TTL 
einlesen.


Das geht mit einem Spannungsteiler mit 2 Widerständen.
s. z.B.

https://www.roboternetz.de/community/threads/39463-Spannungsteiler-für-neg-Spannung-an-ADC


TTL und RS232 sind aber i.d.R. invertiert zu einander. Die Polarität 
erkennt man aber an den Stop Bits oder wenn die Ltg. idle ist.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HyperMario schrieb:
> Die Polarität erkennt man aber an den Stop Bits oder wenn die Ltg.
> idle ist.

Eine falsche Polarität erkennt man primär daran, dass der Empfänger 
Framing Errors ohne Ende schmeißt.

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gept schrieb:
> Danke für die zahlreichen Ideen.
>
> Ich habe ein Ausgangssignal, einmal mit RS232- und einmal mit
> TTL-Pegeln.
> Mit dem gesuchten IC möchte ich auswählen können welches dieser beiden
> Signale nun an einer P2P-Verbindung anliegen.

Welchen Sinn soll das haben? Der Empfänger kann doch nur entweder Logik- 
oder Linepegel brauchen. Und damit ist von vornherein klar, was du ihm 
schicken mußt. Und nur um das mal gesagt zu haben: RS-232 Linepegel 
wurde nicht ohne Grund mit diesen Spannungen und dieser Polarität 
gewählt. Auf längeren Leitungen funktionieren Logikpegel schlicht nicht.

Wenn es um eine Baugruppe geht, die irgendwie universell sein muß: warum 
dann ein elektronischer Multiplexer? Setz da einen Jumper drauf oder 
mach eine Bestückungsoption für den RS-232 Transmitter. Noch besser (im 
Sinne von: weniger fehlerträchtig) würdest du das UART Signal mit 
Logikpegel und das zu Linepegel konvertierte Signal auf zwei 
verschiedene Ausgänge legen. Dann ist die Gefahr geringer, daß du einen 
ungeeigneten Empfänger mit dem Linepegel überfährst und evtl. 
beschädigst.

von Bauform B. (bauformb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt durchaus Multiplexer, die +/- 15V schalten können, z.B. ADG5xxx.

Das gesagt habend, würde ich einfach einen RS-232 Treiber und einen 
RS-422 Treiber parallel schalten, und zwar MAX3222E bzw. SN65HVD1791. 
Die haben beide Driver- und Receiver-Enable, damit kann man auf der 
5V-Seite mit Logik oder Jumpern multiplexen.

Beide sollten von ti sein, Maxim- oder noname-Teilen traue ich in so 
einer Anwendung nicht. Der SN65HVD1791 verträgt an Ein- und Ausgängen 
±30V, der MAX3222E 20V an den Eingängen und 13V an den Ausgängen.

Die Herausforderung sind die vielen Kurzschluß-Varianten, z.B. 
RS-232-Treiber gegen TTL-Treiber oder gegen ±15V. Die Receiver vertragen 
das natürlich, aber bei RS-232 Ausgängen geht man normal von ±12V 
Betriebsspannung aus. Also vertragen RS-232 Treiber Kurzschlüsse gegen 
±15V in der Regel nicht (±13 schon noch). Dagegen hilft auch kein 
Multiplexer. Wenn das wirklich sein muss, betrachten Sie diesen Beitrag 
bitte als nicht geschrieben.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.