mikrocontroller.net

Forum: Platinen Chinaplatine verlöten


Autor: JJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

ich würde gerne eure Meinung zu folgenden Vorhaben wissen. Es gibt 
NRF24l01+ - Funkmodule, die als SMD Lösung angeboten werden.
https://1436477554.rsc.cdn77.org/wp-content/uploads/2014/12/NRF24-Mini-01.jpg

Ist es sinnvoll sowas als Bauteil auf eine Platine zu verlöten oder ist 
es besser sich das Ding einfach selber zu designen?

Schaltplan etc. wird ja vom Chiphersteller im Datenblatt angegeben. Ich 
habe jetzt zwei Versuche gewagt, das Teil ordentlich zu verlöten, bin 
mir in zwischen aber sicher, dass das Ding nicht wirklich viel Hitze 
aushält und ich die beiden Module beim Löten gekillt hab.

Dazu würde ich noch gerne Wissen, wie das mit der Antenne aussieht. Ich 
habe mir mal ausgerechnet Welche Länge bei 2,4 Ghz von nöten wäre und 
der Wert passt (auch halbiert, geviertelt etc.) nicht zu der Länge, die 
ich gemessen habe. Sind die Chinesen blöde oder ich? Wie mach ich denn 
eine solche PCB Antenne mit Eagle?

VG

Autor: Sebastian R. (sebastian_r569)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau das Antennendesign ist z.B. der Grund, ein fertiges Modul zu 
kaufen.

Und eigentlich lassen sich da recht einfach Stiftleisten dranlöten oder 
flach mit den Zinnen auf eine Platine.

Und wenn man nach PCB-Antennen sucht, findet man viele Application 
Notes, in denen das Design erklärt wird:

http://www.ti.com/lit/an/swra117d/swra117d.pdf
https://www.cypress.com/file/136236/download
https://www.nxp.com/docs/en/user-guide/UM10992.pdf

Also zwei Gründe für fertige Module:
- Man muss keine Texte zum Antennendesign lesen
- Wenn man schon die Module beim Löten zerstört, könnte es mit dem QFN 
vom IC eng werden.

Autor: Cerberus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JJ schrieb:
> Ich
> habe jetzt zwei Versuche gewagt, das Teil ordentlich zu verlöten, bin
> mir in zwischen aber sicher, dass das Ding nicht wirklich viel Hitze
> aushält und ich die beiden Module beim Löten gekillt hab.

Wie man solche Schaltungen richtig und fachgerecht lötet, ist hier
im Forum schon x-mal beschrieben worden. Kram die mal im Archiv
hervor.

Autor: hf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JJ schrieb:
> Dazu würde ich noch gerne Wissen, wie das mit der Antenne aussieht. Ich
> habe mir mal ausgerechnet Welche Länge bei 2,4 Ghz von nöten wäre und
> der Wert passt (auch halbiert, geviertelt etc.) nicht zu der Länge, die
> ich gemessen habe. Sind die Chinesen blöde oder ich?

Vermutlich du. Oder was hast du halbiert, geviertelt?
Nach was für Kriterien hast du denn die Länge berechnet und wie hast du 
die auf der Platine vorhandene Fußpunkttransformation gerechnet?

Autor: JJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cerberus schrieb:
> JJ schrieb:
>> Ich
>> habe jetzt zwei Versuche gewagt, das Teil ordentlich zu verlöten, bin
>> mir in zwischen aber sicher, dass das Ding nicht wirklich viel Hitze
>> aushält und ich die beiden Module beim Löten gekillt hab.
>
> Wie man solche Schaltungen richtig und fachgerecht lötet, ist hier
> im Forum schon x-mal beschrieben worden. Kram die mal im Archiv
> hervor.

Stichwort für die Suche?

Autor: Sven B. (scummos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde einfach die Module auf die Platine pappen, wahrscheinlich 
sogar mit Steckverbinder stecken. Warum selbst den Aufwand für das 
Design machen? Die fertigen Boards sind ja fast billiger als die 
Einzelchips.

Die Antenne ist vermutlich schon richtig designt so, die ist induktiv 
verkürzt ... ist alles nicht so einfach.

: Bearbeitet durch User
Autor: georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven B. schrieb:
> ist alles nicht so einfach.

Einbau eines fertigen Modules scheitert an mangelnden Lötkünsten, 
Antennendesign an fehlenden HF-Kenntnissen - ja, da ist es wirklich 
nicht so einfach zu helfen.

Vielleicht jemanden machen lassen, der qualifiziert ist?

Georg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.