Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Z-Diode zum "Spannungsabbau"


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Eckhard G. (emg66)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann ich eine Z-Diode (2,7V) in Reihe zu einem Verbraucher schalten, um 
die Spannung am Verbraucher (um 2,7V) zu verringern? Aus dem Netzteil 
kommen ca 15 V= und der Verbraucher braucht 12V (12W/1A).

Der normale Einsatz einer Z-Diode ist ja parallel zum Verbraucher, aber 
eigentlich müsste es doch auch wie oben beschrieben gehen!?

Danke & Gruß
Eckhard

von Verheizer (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, geht

nur muß die Z-diode auch 2,7V * 1A = 2,7W verheizen können

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Da solche Zenerdioden schlecht zu bekommen sind (müsste ja eine 2,7V/5W 
Diode sein), nimmt man auch mal gerne 4 Stück normale Si-Dioden in 
Reihe, diesmal in Durchlassrichtung. An jeder Diode fallen etwa 0,6-0,7V 
ab. Als alter Angsthase würde ich hier 3A Dioden benutzen, mutige Leute 
können aber auch 1A Dioden anwenden.

von soso... (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Verheizer schrieb:
> Ja, geht

Nein, geht nicht besonders gut.

Eine Z-Diode benötigt einen nicht unrelevanten Strom, um die 2,7V 
aufzubauen. Jetzt benötigt man eine Last mit einem MINIMALSTROM. Man 
müsste einen Widerstand parallel zur Last schalten, oder die Last genau 
kennen.
Sowas ist Pfusch.

insbesondere, wo man in diesem Fall einfach einen 7812 verwenden kann. 
Der kommt mit 2,7v gut zurecht.

von Dietrich L. (dietrichl)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
soso... schrieb:
> Verheizer schrieb:
>> Ja, geht
>
> Nein, geht nicht besonders gut.

Zusammengefasst:
Es hängt davon ab, wie genau die 12V sein sollen und in welchem Bereich 
sich der Laststrom bewegt.
Und von der Temperaturabhängigkeit wurde noch gar nicht geredet.

von Zabel (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eckhard G. schrieb:
> Der normale Einsatz einer Z-Diode ist ja parallel zum Verbraucher, aber
> eigentlich müsste es doch auch wie oben beschrieben gehen!?

Wenn Deine Ausgangsspannung max. 0,5V schwanken darf, dann funktioniert 
das wunderbar. Ich habe es selbst schon öfters gemacht: es ist recht 
einfach und preiswert. Z-Dioden im benötigten Leistungsbereich sind auch 
zu finden.

von Achim B. (bobdylan)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Zabel schrieb:
> Ich habe es selbst schon öfters gemacht

Habe ich auch schon in Schaltbildern industriell gefertigter Messgeräte 
gesehen. Allerdings war die Last hinter der Z-Diode jedesmal annähernd 
konstant.

von ArnoR (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte eine Leistungs-Z-Diode aus einer grünen LED und einem 
Leistungstransistor bauen. Da hat man gleich eine optische 
Funktionsanzeige.

von Eckhard G. (emg66)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die vielen guten und schnellen Antworten!
7812 würde ich nehmen, aber es handelt sich hier um einen "fliegenden 
Aufbau" und den 7812 würde ich eher zum Einlöten nehmen ...
Beste Grüße
Eckhard

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eckhard G. schrieb:

> 7812 würde ich nehmen, aber es handelt sich hier um einen "fliegenden
> Aufbau" und den 7812 würde ich eher zum Einlöten nehmen ...

Auch mit drei Beinen kann man fliegen, auch wenn das bei Vögeln eher
unüblich ist. Einen Kühlkörper wirst Du sowohl bei der Z-Diode als
auch beim 7812 brauchen. Und der 7812 hat ein Passendes Loch zum an-
schrauben desselben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.