Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wie Tablet-Akku wechselbar machen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christoph (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab hier ein China-Tab mit fest angelötetem Akku, dass ich so 
umbauen möchte, dass ich es vom Board trennen kann.

Es ist ein zweipoliges Kabel mit 3.7V. Mir schwebt vor, es in der Mitte 
zu teilen und irgendwelche Klemmverbinder an den Enden anzubringen.
Gibt es da was oder führt kein Weg ums Löten herum?

von DAVID B. (bastler-david)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ohne löten Woll eher nicht.
wie viel platz ist vorhanden?
wären Pin Header eine Möglichkeit ?

von Christoph (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAVID -. schrieb:
> Also ohne löten Woll eher nicht.
> wie viel platz ist vorhanden?
> wären Pin Header eine Möglichkeit ?

Ja, Platz ist nicht viel vorhanden - etwa 2cm incl. dem 
Kabeldurchmesser. Gibt es in der Größenordnung vielleicht Lüsterklemmen, 
die nicht zu hoch sind?

von DAVID B. (bastler-david)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

von 123 Gast (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann gar nicht sagen wieviele Millionen gecrimpte Steckverbinder 
Weltweit im Einsatz sind... nur David meint wohl, dass die alle verlötet 
sind. Pinheader sind obendrein so ziemlich die ungeeignetste 
Steckverbindung die mir hier einfallen würde da sie weder einen 
Verpolschutz noch eine Verriegelung haben. Ich würde auf der Mouser 
Seite mal die Parametersuche anwerfen... Auswählen dann nach benötiger 
Stromstärke und Baugröße...und dannach was die passende Crimpzange 
kostet ?

von DAVID B. (bastler-david)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
123 Gast schrieb:
> nur David meint wohl, dass die alle verlötet
> sind.

So so kann mich zwar nicht erinnern so was geschrieben zuhaben aber wenn 
du meinst....

Auch wenn das nicht Teil des Themas ist JA, Ich verlöte meine Stecker 
die zum gecrimpten sind.
Weil ICH für MICH kein nutzen darin sehe für jeden Stecker neues 
Werkzeug zukaufen.

Da es aber nicht um mich geht sollte man auch mal kosten und nutzen 
abwägen für ein oder 2 mal benutzen Werkzeug zukaufen muss man schon 
abschätzen.

: Bearbeitet durch User
von DAVID B. (bastler-david)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und noch was die Pin Header aus dem ersten link sind natürlich nicht 
verpolsicher genau wie Lüsterklemmen die 2 andren Vorschläge sind es 
aber :-)

: Bearbeitet durch User
von grillheinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph schrieb:
> Ich hab hier ein China-Tab mit fest angelötetem Akku, dass ich so
> umbauen möchte, dass ich es vom Board trennen kann.

Soll das Kabel danach samt Steckverbindung wieder im Tablet 
verschwinden? Das dürfte nämlich angesichts der üblichen 
Platzverhältnisse in den Dingern ziemlich sportlich werden.

Ansonsten gibts sowas selbst beim Conrad. Da tut es eigentlich so 
ziemlich jeder Steckverbinder...

von Christoph (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAVID -. schrieb:
> Ist das problem das nicht löten WOLLEN oder KÖNNEN ?
> Keine bekannten die löten können ?

Wahrscheinlich ein wenig von beidem. Ich habe schon mal einen 
Kondensator raus- und einen neuen reingelötet, seitdem läuft mein 
Monitor wieder.

Allerdings ist an der Stelle jetzt nicht so superviel Platz, als dass 
ich da löten wollte und da ich mich manchmal ein wenig doof anstelle 
könnte es sein, dass ich dafür länger brauche als man sollte und die 
Bauteile mögen Hitze mitunter nicht so gern.

Bekannte die Löten können und mir mal zeigen wie man es besser macht? - 
leider nicht.

123 Gast schrieb:
> Ich würde auf der Mouser
> Seite mal die Parametersuche anwerfen... Auswählen dann nach benötiger
> Stromstärke und Baugröße...und dannach was die passende Crimpzange
> kostet ?

Das Problem was ich habe ist, dass ich zwar weiß, was ich suche, aber 
nicht wie es heißt. Was genau meinst Du mit Parametersuche? Ich finde 
nichts deartiges auf deren Seite.

grillheinz schrieb:
> Soll das Kabel danach samt Steckverbindung wieder im Tablet
> verschwinden? Das dürfte nämlich angesichts der üblichen
> Platzverhältnisse in den Dingern ziemlich sportlich werden.
>
> Ansonsten gibts sowas selbst beim Conrad. Da tut es eigentlich so
> ziemlich jeder Steckverbinder...

Ja, es soll wieder im Tablet verschwinden, sonst brächte es ja nicht so 
viel. Da es aber 10" sind bin noch zuversichtlich.

Wieso ich das ganze mache ist eigentlich nur um das Ding vom Strom zu 
trennen - beim flashen ist nämlich blöderweise etwas schief gelaufen und 
jetzt entleert sich der Akku ewig nicht (-:

von test (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph schrieb:
> Wieso ich das ganze mache ist eigentlich nur um das Ding vom Strom zu
> trennen - beim flashen ist nämlich blöderweise etwas schief gelaufen und
> jetzt entleert sich der Akku ewig nicht (-:

Wenn da keine reset Tastenkombination (Ausschalter lange gedrückt halten 
o.ä.) gibt... Ein Akkukabel durchschneiden und dann Schrumpfschlauch 
drüber und wieder zusammenlöten. Wenn nur darum geht dem Tablet mal kurz 
den Strom wegzunehmen (und das Kabel kurz von der Platine abzulöten aus 
irgendwelchen Gründen nicht geht) ist das das schnellste und einfachste.

von Christoph (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
test schrieb:

> Wenn da keine reset Tastenkombination (Ausschalter lange gedrückt halten
> o.ä.) gibt... Ein Akkukabel durchschneiden und dann Schrumpfschlauch
> drüber und wieder zusammenlöten. Wenn nur darum geht dem Tablet mal kurz
> den Strom wegzunehmen (und das Kabel kurz von der Platine abzulöten aus
> irgendwelchen Gründen nicht geht) ist das das schnellste und einfachste.

Es gibt keine Tastenkombination, bzw. es reagiert nicht.
Da ich verschiedene Dinge probieren werde, brauche ich das 
Strom-weg-Feature sicher häufiger, weswegen ein Stecker wohl die beste 
Lösung wäre.
Immer hin- und herlöten wie auch immer erscheint mir nicht so 
erstrebenswert (zumal ich zum entlöten auch nur Litze habe und davon bin 
ich kein großer Fan).

von DAVID B. (bastler-david)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du ein bild machen von dem vorhaben ? vielleicht auch mit massen 
?
gut möglich das man es noch anderes lösen kann.

Wenn es dir nicht so sehr um Akku tauschen sondern nur ums trennen geht 
brauchste eigentlich nur +/vcc vom Akku trennen also nur einen Pin.

Was aus/ablöten an geht ist dies für MICH einfacher mit einer 
Entlötpumpe.

: Bearbeitet durch User
von test (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph schrieb:
> Immer hin- und herlöten wie auch immer erscheint mir nicht so
> erstrebenswert (zumal ich zum entlöten auch nur Litze habe und davon bin
> ich kein großer Fan).

Um einen einzelnen Draht von einer Platine zu entfernen musst du nur die 
Lötstelle erwärmen und am Draht ziehen.
Entlötlitze, Pumpe oder ähnliches braucht man nicht.
Will man ein Loch freibekommen reicht es auch das Lötzinn zu erwärmen 
und eine Edelstahlkanüle durchzustecken.


Aber wenns steckbar sein soll dann Kauf dir ne Tüte 2-Poliger jst 
Stecker und Buchsen aus China. Kostet nix und kann man auch löten.
Um solch mini Steckverbinder zu Crimpen braucht man die passende Zange 
und etwas Übung. Löten ist billiger und einfacher.

von Christoph (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAVID -. schrieb:
> Kannst du ein bild machen von dem vorhaben ? vielleicht auch mit massen
> ?

Hier ein Foto.

von DAVID B. (bastler-david)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ganz erlicht nach dem ich das bild gesehen habe sage ich dir mache 
nicht mit irgendwelchen Steckern rum löte die rote Leitung (+) einfach 
ab!
Und später wieder dran.
Das ist 2 sek arbeit und du hast so viel platz da kannste eigentlich nix 
falsch machen.

wäre das jetzt ein flachband kabel ob würde ich dir zustimmen das löten 
mist ist aber so spricht gar nix dagegen alles andere ist sinnlose 
arbeit und mit unnötigen kosten verbunden.

Also löt spitze sauber machen stecke kurz heiß machen draht vorsichtig 
abziehen und aufpassen das der nirgends gegen kommt fertig.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.