Forum: Markt [V] Gehäuse für Maiskolben Lötstation


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Bernd M. (bernte_one)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

biete hiermit ein Gehäuse für die Maiskolben Lötstation an.

Preis 20€ plus Versand

Bei Interesse einfach p.m. schicken.

Schönen Tag Euch

von Bernd M. (bernte_one)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, aufgrund mehrerer Nachfragen würde ich das Angebot nochmal 
erneuern.

Preis wäre dann nur 22€ inkl Verand als 2kg DHL Paket.

Auf Farbwünsche kann ich gelegentlich eingehen.

von Bernd M. (bernte_one)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hier die letzen Bilder

von Matthias W. (matthias_w40)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es auch ein Bild mit eingebauter Elektronik ?

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es eigentlich sinnvoll, ein Lötstationsgehäuse aus 
niedrigschmelzendem Kunststoff zu fertigen? Da stinkt es doch jedes Mal, 
wenn ich mit der Lötkolbenspitze danebentreffe, nach verkohltem 
Plastik... und die Oberflächenqualität des Gehäuses überzeugt mich auch 
nicht.

von Bernd M. (bernte_one)


Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen Wolfgang, berechtigter Einwand.
Allerdings stinkt es nicht nach Plastik wenn Mann da etwas anschmilzt 
sondern eher süßlich wie Popcorn.
Daher empfehle ich die Versiegelung mit Kfz Lack klar, wenn es geht, 
natürlich gerne auch was Temperatur beständiges.
Der Oberfläche verleiht das auch ein gutes Finish.

Wenn du allerdings öfter das Problem hast das Loch zu treffen dann ist 
Löten evtl. nicht das richtige Hobby für dich.

von Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd M. schrieb:
> Wenn du allerdings öfter das Problem hast das Loch zu treffen dann ist
> Löten evtl. nicht das richtige Hobby für dich.

Ich löte sogar 0402 mit der Hand unter dem Stereomikroskop - ich 
behaupte mal, dass ich recht gut Löten kann. Mir ist nur die Arbeit am 
Bauelement wichtiger, als die Rückführung des Lötkolbens in die Ablage, 
deswegen kommt es an dieser Stelle zu Kollisionen, ich möchte nicht da 
hinsehen wollen, wo die Lötstation ihr Loch hat, das muss halbwegs 
intuitiv gehen. Deswegen ist auch bei richtigen Lötstationen der Bereich 
um die Lötkolbenablage aus Metall, Keramik oder zumindest Duroplast.

: Bearbeitet durch User
von Markus H. (v_maxxx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab von Bernd das Gehäuse gekauft und die Qualität ist sehr gut.
Sehr glatt und Solide. Denke wenn man es noch mit Kfz lack behandelt 
dann sieht das schon gut aus. Ich finde das Loch für die kleine Weller 
Spitze ausreichend dimensioniert.
Auf den Bildern sieht man die Struktur des 3D Drucks, aber den Spürt man 
mit dem Finger kaum, ist also recht schnell glatt geschliffen, ich werd 
es so lassen und lackieren, ich finde man darf es schon sehen das es aus 
dem 3D Drucker kommt. Die Transparente sieht auch toll aus. Danke Bernd.

Nur hab ich leider die falsche Maiskolben Platine, ich hab auch hier die 
Suche bemüht und keinen "Maiskolben" gefunden der für das Gehäuse passt.

Eventuell kann mir jemand da auf die Sprünge Helfen. Und weis welche 
Maiskolben Variante da rein passt.

Gruß Markus

von Egon P. (egpr)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Gehäuse sind ekelhaft, einfach schlecht konstruiert wenn er
das Original einfach nachdruckt. Die neueren Platinen sind anders als
damals.

1.
Im großen Teil ist unten links ein Klotz im Weg, man kann die
Platine zwar befestigen, jedoch die Frontplatte geht dann nicht mehr
passend drauf. Also ist irgendwie absägen angesagt.

2.
Die Einführung für das Handteil ist zu flach, das heiße Ende liegt
hinten wo es rauskommt voll am Gehäuse und brennt sich ein.
Abhilfe war ein "Schwalbenschwanz" aus dünnem Blech der das Ende vom
Kolben nach unten zwingt.

3.
Um beide Teile sauber zu verschrauben eignen sich nur winzige Modell-
bauschrauben ca. 1mm. Diese benötigen aber unter dem Kopf 
Unterlegscheiben
sonst rutschen sie durch.

4.
Ein sinnvoller Platz für den Endlagenschalter ist nicht vorgesehen, auch
kein Durchbruch für ein Kabel des selbigen.
Ich habe den winzigsten Schalter den ich finden konnte (aus einem alten
CD-Laufwerk) vorn unter dieser Gabelartigen Auflage geklebt und eine
zusätzliche schräge Bohrung ins innere gemacht. Es geht, sieht aber blöd
aus.

5.
Das Teil ist insgesamt viel zu leicht, jeder winzige Zug am noch so 
feinen
Kabel zum Kolben bewegt das ganze Ding. Als Abhilfe habe ich eine gerade
passenden Stahlplatte 8mm drunter geklebt.

Hätte ich das alles vorher gewusst hätte ich mir was sofort passendes 
aus
Sperrholz gebastelt, nicht zuletzt weil der Druck dermaßen grob ist das
man auch 3 mal spachteln und füllern muss ehe man lackieren kann wenn es
ordentlich aussehen soll und auf den Tisch darf.

Grüße

Grüße

von Markus H. (v_maxxx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Danke Egon für deine Zusammenfassung/Erfahrungsbericht über dieses 
Gehäuse.
welches Oben angeboten wird von Bernd. Hier ein link wie das Fertig 
aussieht

https://debugginglab.wordpress.com/2014/10/30/soldering-station/

darin findet man den Link zu GitHub, Ich werde mir diese Platinen 
bestellen, bzw fertigen lassen. Falls jemand Interesse hat PN an mich.

Hier hab ich noch die Gehäuse passend für die "Maiskolben" gefunden

https://www.thingiverse.com/search?q=maiskolben&type=things&sort=relevant



Gruß Markus

von Bernd M. (bernte_one)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen, ich habe hier noch eine andere Variante. Bei Interesse 
bitte melden.
Farbkombinationen möglich.

von Markus H. (v_maxxx)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gehäuse für Maiskolben gedruckt von Bernd in Transparent.

Sieht super aus und muss nicht nachbearbeitet werden,
Ich hab die LED hoch eingelötet das sie ins Loch oben schaut.

Tasten musste ich ein wenig nacharbeiten, wie Egon oben berichtet hat 
ist es sehr leicht. ich werde das Gehäuse auf eine Größere Platte 
befestigen auf der ich dann auch Löte, Ich möchte auch eine Lampe/Lupe 
und Lötkolbenablage mit Messingwolle da fest darauf anbringen damit nix 
hin und her rutscht.


Gruß Markus

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.