Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LEd schaltung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mike (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Irgendwie kommt das mit dem Strom nicht zusammen.
Ich denke, dass der 5k Widerstand oder besser 10k eher dort hin gehört, 
wo der rote Widerstand gezeichnet ist.

Seht ihr das auch so oder kann ich nicht mehr rechnen.
Ich wäre um Rat sehr dankbar.

von HildeK (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mike schrieb:
> Ich denke, dass der 5k Widerstand oder besser 10k eher dort hin gehört,
> wo der rote Widerstand gezeichnet ist.

Wozu die roten Markierungen? Lass die einfach weg (die Markierungen) und 
schon steht deine Schaltung. Dir Rechnung ist auch soweit ok.
Wenn du den so umbaust, wie rot eingezeichnet, dann wird die LED dauernd 
leuchten und der Anschluss an den µC ist überflüssig.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Aber ein Open Drain Ausgang kann nur auf Masse ziehen. Um überhaupt 
Pegel zu erzeugen, muss man so einen Ausgang per Widerstand (oder eben 
LED und Widerstand) auf Plus ziehen. Wird der Ausgang aktiv (d.h. er 
geht auf Massepotenzial), leuchtet die LED.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> dann wird die LED dauernd
> leuchten und der Anschluss an den µC ist überflüssig.

Ich vermute mal das die Led über den uC-Ausgang abgeschaltet werden 
soll. Aber, hat ein uC einen Open Drain Ausgang?

Um die Led über den uC schalten ginge das auch eleganter.

von Mike (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Mike schrieb:
>> Ich denke, dass der 5k Widerstand oder besser 10k eher dort hin gehört,
>> wo der rote Widerstand gezeichnet ist.
>
> Wozu die roten Markierungen? Lass die einfach weg (die Markierungen) und
> schon steht deine Schaltung. Dir Rechnung ist auch soweit ok.
> Wenn du den so umbaust, wie rot eingezeichnet, dann wird die LED dauernd
> leuchten und der Anschluss an den µC ist überflüssig.

Ja schon, aber die LED sollte 10mA bekommen.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike schrieb:
> HildeK schrieb:
>> Mike schrieb:
>>> Ich denke, dass der 5k Widerstand oder besser 10k eher dort hin gehört,
>>> wo der rote Widerstand gezeichnet ist.
>>
>> Wozu die roten Markierungen? Lass die einfach weg (die Markierungen) und
>> schon steht deine Schaltung. Dir Rechnung ist auch soweit ok.
>> Wenn du den so umbaust, wie rot eingezeichnet, dann wird die LED dauernd
>> leuchten und der Anschluss an den µC ist überflüssig.
>
> Ja schon, aber die LED sollte 10mA bekommen.

Über Rv 5K?

Der Open Drain liefert keinen Strom für die Led, er schließt sie kurz.

Matthias S. schrieb:
> Aber ein Open Drain Ausgang kann nur auf Masse ziehen.

: Bearbeitet durch User
von Falk B. (falk)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike schrieb:
> Irgendwie kommt das mit dem Strom nicht zusammen.
> Ich denke, dass der 5k Widerstand oder besser 10k eher dort hin gehört,
> wo der rote Widerstand gezeichnet ist.

Nein.

> Seht ihr das auch so oder kann ich nicht mehr rechnen.
> Ich wäre um Rat sehr dankbar.

Warum eigentlich so kompliziert? Warum willst du die LED kurzschließen, 
um sie auszumachen? Das geht zwar, aber dann fließt im ausgeschalteten 
Zustand mehr Strom als im eingeschalteten. Das macht man nur, wenn es 
die Umstände WIRKLICH nicht anders zulassen.

Wenn das so ist, muß man der LED nur soviel Strom klauen, damit sie aus 
geht. Dazu braucht man keinen Kurzschluß sondern nur ausreichend viel 
Strom. Siehe Anhang. Je nach Flußspannung kann man R3 etwas größer oder 
kleiner machen, sodaß durch den Spannungsteiler eben diese ausreichend 
unterschritten wird und die LED ausgeht. Dabei fließt nur wenig mehr 
Strom als im EIN-Zustand, aber deutlich weniger als im Fall von R3=0R.

von Mike (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Mike schrieb:
>> HildeK schrieb:
>>> Mike schrieb:
>>>> Ich denke, dass der 5k Widerstand oder besser 10k eher dort hin gehört,
>>>> wo der rote Widerstand gezeichnet ist.
>>>
>>> Wozu die roten Markierungen? Lass die einfach weg (die Markierungen) und
>>> schon steht deine Schaltung. Dir Rechnung ist auch soweit ok.
>>> Wenn du den so umbaust, wie rot eingezeichnet, dann wird die LED dauernd
>>> leuchten und der Anschluss an den µC ist überflüssig.
>>
>> Ja schon, aber die LED sollte 10mA bekommen.
>
> Über Rv 5K?

Jörg, das ist ja genau meine Frage.
Das tut ja so gar nicht.


>> Aber ein Open Drain Ausgang kann nur auf Masse ziehen.

Siehe Bild, so halte ich es für besser

Falk B. schrieb:
> Mike schrieb:
>> Irgendwie kommt das mit dem Strom nicht zusammen.
>> Ich denke, dass der 5k Widerstand oder besser 10k eher dort hin gehört,
>> wo der rote Widerstand gezeichnet ist.
>
> Nein.
>
>> Seht ihr das auch so oder kann ich nicht mehr rechnen.
>> Ich wäre um Rat sehr dankbar.
>
> Warum eigentlich so kompliziert?

Falk, du nimmst mir die Worte gerade vom Mund.
Genau so wie bei dir links meinte ich es auch.

von HildeK (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Ich vermute mal das die Led über den uC-Ausgang abgeschaltet werden
> soll. Aber, hat ein uC einen Open Drain Ausgang?
Kann man programmieren: über das Umschalten Eingang/Ausgang.

Mike schrieb:
> Ja schon, aber die LED sollte 10mA bekommen.
Davon war ja nicht die Rede, zumindest vor meiner Antwort.

Mike schrieb:
> Falk, du nimmst mir die Worte gerade vom Mund.
> Genau so wie bei dir links meinte ich es auch.
Wo war dann das Problem?

von Mike (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:

> Mike schrieb:
>> Falk, du nimmst mir die Worte gerade vom Mund.
>> Genau so wie bei dir links meinte ich es auch.
> Wo war dann das Problem?

Dass die LEDs so nicht hell genug leuchten, mit dem 5k Widerstand davor. 
Das war das Problem.

Mike schrieb:
> Hallo
>
> Irgendwie kommt das mit dem Strom nicht zusammen.

von Jörg B. (jbernau)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike schrieb:
> Dass die LEDs so nicht hell genug leuchten, mit dem 5k Widerstand davor.

Na klar, das ist einfaches Ohmsches Gesetz. If einer LED rechne ich mit 
15mA (die LowCurrent Type mal ausgenommen) So mit ergibt sich bei einer 
Versorgungsspannung von 5V und einem Uf der LED von duchschnittlich 3V 
(je nach Farbe) eine Restspannung von 2V => Rv = 2V/0,015A = 133R => 
120R aus der E-Reihe

VG

Jörg

: Bearbeitet durch User
von HildeK (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mike schrieb:
> Dass die LEDs so nicht hell genug leuchten, mit dem 5k Widerstand davor.
> Das war das Problem.
Der Satz hätte in den Eröffnungspost gepasst. Und, mit wie viel Strom du 
sie gerne betreiben möchtest.

> Mike schrieb:
>> Hallo
>>
>> Irgendwie kommt das mit dem Strom nicht zusammen.

Irgendwie geht nichts über klare Kommunikation :-). Vermutlich bin ich 
auch noch schwer von Begriff.
Wie soll man ahnen, dass du da 10mA oder mehr haben willst, zumal es 
schon LEDs und Anwendungen gibt, wo 500µA durchaus noch hell genug und 
passend sind.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Aber, hat ein uC einen Open Drain Ausgang?

Eigentlich jeder µC at so etwas - jedenfalls wenn man den Port passend 
steuert. (Bedienung über DDR)

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Ich vermute mal das die Led über den uC-Ausgang abgeschaltet werden
>> soll. Aber, hat ein uC einen Open Drain Ausgang?
> Kann man programmieren: über das Umschalten Eingang/Ausgang.


Wolfgang schrieb:
> Jörg R. schrieb:
>> Aber, hat ein uC einen Open Drain Ausgang?
>
> Eigentlich jeder µC at so etwas - jedenfalls wenn man den Port passend
> steuert. (Bedienung über DDR)

Sorry, meine Fragestellung kam wohl falsch rüber. Gibt es einen uC der 
Ausgänge hat die nur Open Drain können, also auch durch Konfiguration 
etc. nicht gegen Plus schalten können?

von Route_66 H. (route_66)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Sorry, meine Fragestellung kam wohl falsch rüber. Gibt es einen uC der
> Ausgänge hat die nur Open Drain können, also auch durch Konfiguration
> etc. nicht gegen Plus schalten können?

Ja. Aber meist ist noch ein interner PullUp vorhanden, der jedoch keine 
starken Ausgangsströme nach GND bringen kann.

von Falk B. (falk)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Sorry, meine Fragestellung kam wohl falsch rüber. Gibt es einen uC der
> Ausgänge hat die nur Open Drain können, also auch durch Konfiguration
> etc. nicht gegen Plus schalten können?

Die frühen 8051 waren solche Kandidaten.

von Mike (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wann nimmt man wirklich die Ansteuerung durch Stromkommutierung bzw. 
warum?

von Falk B. (falk)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mike schrieb:
> Wann nimmt man wirklich die Ansteuerung durch Stromkommutierung
> bzw.
> warum?

Wenn man

a) an den Fußpunkt der LED nicht rankommt, weil die in einem Gerät fest 
verbaut ist
b) mit extrem hohen Datenraten die LED modulieren will

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.