mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Dauerkrankheit der Kollegen im Winter


Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Reizhusten diverser Kollegen treibt mich im Moment in den Wahnsinn. 
Wie geht ihr mit sowas um? Ich würde die am liebsten anschreien, dass 
Sie verdammt nochmal zum Arzt gehen sollen oder zu Hause bleiben!

Jeder kann mal krank sein und da muss man Verständnis haben und 
Rücksicht nehmen, aber wenn sich sowas über Wochen oder teilweise Monate 
zieht, reicht es irgendwann. Rücksicht ist keine Einbahnstraße. Jemand 
der krank ist, sollte sich aber einem gewissen Punkt auch um Heilung 
bemühen, um anderen nicht auf den Sack zu gehen.

Autor: Jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Lass dich halt krankschreiben

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
11 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> aber wenn sich sowas über Wochen oder teilweise Monate zieht, reicht es
> irgendwann

Finde ich auch, ich habe nämlich gerade so einen Husten. Leider schreibt 
einen wohl kein Arzt der Welt deswegen 2 monate krank. Also freue dich 
lieber selber nicht so nen scheiß zu haben statt hier scheiß zu 
schreiben.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:

> Leider schreibt
> einen wohl kein Arzt der Welt deswegen 2 monate krank.

Nein, aber der Arzt verschreibt DIR was, damit das ganze nicht zwei 
Monate dauert.

Autor: Frank B. (misophonie)
Datum:

Bewertung
9 lesenswert
nicht lesenswert
Leidest du zufällig an Misophonie?

Man wird aggressiv, wenn man Geräusche von anderen ertragen muss. Husten 
gehört zum Beispiel dazu.

Der netteste Mensch kann so getriggert werden, dass er Amok läuft...

: Bearbeitet durch User
Beitrag #5720626 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Hans F. (spartrafo)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Viel Schlimmer finde ich die "Dauerkranken" die nach dem Skifahren 6 
Wochen Kasse aufgrund Kreuzbandriss oder dergleichen machen.

Autor: Cerberus (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Bei so was hilft nur viel frische Luft(z.B. Spaziergänge im Park),
und wenn das nicht möglich ist, sollte ein Luftbefeuchter
in der Wohnung und am Arbeitsplatz Linderung verschaffen.
Die trockene Heizungsluft ist wahrscheinlich der Übertäter.
Viel Trinken sollte man außerdem. Was soll ein Arzt da denn
diagnostizieren? Mehr als 1-2 Wochen Krankschreibung wird da
eh nicht drin sein.

Autor: APW (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Cerberus schrieb:
> Bei so was hilft nur viel frische Luft(z.B. Spaziergänge im Park),
Genau. Etwas flotter, bzw. bergan gehen bis kurz vorm Schwitzen, das 
lockert den Husten. Dazu Zwiebel und Knoblauch...

Autor: MaWin2 (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Der Reizhusten diverser Kollegen treibt mich im Moment in den
> Wahnsinn.
> Wie geht ihr mit sowas um? Ich würde die am liebsten anschreien, dass
> Sie verdammt nochmal zum Arzt gehen sollen oder zu Hause bleiben!
>
> Jeder kann mal krank sein und da muss man Verständnis haben und
> Rücksicht nehmen, aber wenn sich sowas über Wochen oder teilweise Monate
> zieht, reicht es irgendwann. Rücksicht ist keine Einbahnstraße. Jemand
> der krank ist, sollte sich aber einem gewissen Punkt auch um Heilung
> bemühen, um anderen nicht auf den Sack zu gehen.


Jaja, die scheiß Huster. Sollen sie halt nicht einfach krank werden, 
diese Arschlöcher. Rein selber schuld, die sollen halt einfach nicht 
husten.
Am besten alle kündigen!!

Weg mit dem Pack!!!!

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Claus M. schrieb:
>
>> Leider schreibt
>> einen wohl kein Arzt der Welt deswegen 2 monate krank.
>
> Nein, aber der Arzt verschreibt DIR was, damit das ganze nicht zwei
> Monate dauert.

Jaja. Ne Erkältung dauert ohne Behandlung eine Woche und mit Behandlung 
7 Tage.
Der Arzt kann da gar nichts machen.

Autor: Bratwurst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine besseren Ideen mehr? Armselig.

Autor: MaWin2 (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Der Arzt kann da gar nichts machen.

Ich hatte vor einigen Jahren einen Arbeitgeber, der für jeden Tag eine 
Krankschreibung verlangt hat. Damals war ich wegen jeder Erkältung beim 
Arzt und trotzdem genaus lange krank wie heute. Trotz Antibiotika und 
Pillen.

Der aktuelle Hausarzt sagte mir mal das:
"Ich könnte Ihnen jetzt etwas verschreiben, aber in Wahrheit kann man 
meistens nur gegen die Symptome etwas tun".

Ich geh inzwischen nur noch zum Arzt, wenn das lange dauert (z.B: nach 7 
Tagen noch keine Besserung) oder wenn etwas ungewöhnlich ist. Aber nicht 
wegen eines kleinen Hustens.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Jemand
> der krank ist, sollte sich aber einem gewissen Punkt auch um Heilung
> bemühen, um anderen nicht auf den Sack zu gehen.

Ich hab eine chronische Bronchitis, was für eine Therapie sollte bei mir 
wirken?

Autor: DEF (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich hab eine chronische Bronchitis, was für eine Therapie sollte bei mir
> wirken?

Ich weiss nicht was der Tankwart empfiehlt, aber eine Woche
kosmisches Vakuum sollten hinreichend therapieren.

Autor: Cerberus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin2 schrieb:
> Aber nicht
> wegen eines kleinen Hustens.

Ein Husten kann auch auf ein Herzproblem hin deuten, aber
das müsste auch beim Zwei-Jahres-Check-Up erkannt werden,
wenn der Arzt nicht völlig unfähig ist.

Cha-woma M. schrieb:
> Ich hab eine chronische Bronchitis, was für eine Therapie sollte bei mir
> wirken?

Frische Luft, am besten wäre ein Kleingarten außerhalb der Stadt.

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Cerberus schrieb:
> Zwei-Jahres-Check-Up

Bin ich ein Auto oder was?

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cerberus schrieb:
> Cha-woma M. schrieb:
>> Ich hab eine chronische Bronchitis, was für eine Therapie sollte bei mir
>> wirken?
>
> Frische Luft, am besten wäre ein Kleingarten außerhalb der Stadt.

Wir reden von chronisch!
Ausserdem lebe ich in einem offiziell als "Naturpark" bezeichneten 
Gebiet!

Autor: L.F. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
> Damals war ich wegen jeder Erkältung beim
> Arzt und trotzdem genaus lange krank wie heute.
> Trotz Antibiotika und Pillen.

Oh-oh!

Was muss ich da für eine schwachsinnige Scheisse lesen. :-(

Antibiotika zählen zu den Arzneimitteln aka "Pillen"!

Antibiotika eignen sich nicht zur Behandlung einer
Erkältung, da diese fast immer durch Viren verursacht wird.

Autor: MaWin2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
L.F. schrieb:
> Antibiotika eignen sich nicht zur Behandlung einer
> Erkältung, da diese fast immer durch Viren verursacht wird.

Genau. Als ob ich die mir selber einfach so eingeworfen hätte.
Dir ist bekannt, dass Antibiotika verschreibungspflichtig sind?

Und wenn der Arzt das für nötig hält mir das zu verschreiben, dann nehm 
ich das auch.

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin2 schrieb:
> L.F. schrieb:
>> Antibiotika eignen sich nicht zur Behandlung einer
>> Erkältung, da diese fast immer durch Viren verursacht wird.
>
> Genau. Als ob ich die mir selber einfach so eingeworfen hätte.
> Dir ist bekannt, dass Antibiotika verschreibungspflichtig sind?
>
> Und wenn der Arzt das für nötig hält mir das zu verschreiben, dann nehm
> ich das auch.

Das wird meist zur Behandlung von sekundären Infektionen verschrieben.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:

>> Leider schreibt
>> einen wohl kein Arzt der Welt deswegen 2 monate krank.
>
> Nein, aber der Arzt verschreibt DIR was, damit das ganze nicht zwei
> Monate dauert.

Nun, normalerweise dauert ein Erkältung ohne Arztbesuch 14 Tage.
Mit Arztbesuch nur zwei Wochen.

Autor: Niemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> Ich hab eine chronische Bronchitis, was für eine Therapie sollte bei mir
> wirken?

sowas über das 20. Lebensjahr hinaus wirst du mit Ü55 nicht mehr los, 
also das Rauchen aufhören und an die Küste umziehen, die Seeluft wirkt 
da Wunder!

Autor: Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin2 schrieb:
> Und wenn der Arzt das für nötig hält mir das zu verschreiben, dann nehm
> ich das auch.

Du wohnst aber nicht etwa in so nem Ostblockland, wo du für alles 
Antibiotika bekommst...?

Gruss Chregu

Beitrag #5721005 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> Ostblockland ... Antibiotika

Hieß das Zeug im Ostblock nicht Anabolika?

Beitrag #5721032 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.