mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Mennekes Schuko Einführtülle abschneiden


Autor: Ralf Liebau (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wie schneidet ihr von diesen Steckern 
(https://www.mennekes.de/produkt-details/stecker-schukor-10839) die 
Tülle ab so dass das nacher ordentlich aussieht?

Wenn ich das frei mit dem Cutter mache sieht das immer irgendwie 
abgefressen (unprofessionell) aus...

Kennt ihr bessere Stecker/Kupplungen?

Danke.

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scharfes Kabelmesser - rundherum in 2-3-4 Umdrehungen.

Teppichmesser sind für Teppichleger.

Autor: Karl B. (gustav)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
einmal ansetzen -> zack. Nur Stecker vorher gut einspannen irgendwo, 
damit er nicht wegfliegt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Winkelschleifer

ciao
gustav

Autor: Amateur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Gefühl!

Ein scharfes Messer und einer der Absätze als Führung sollten reichen.
Ein Teppichmesser könnte problematisch sein.

Einzig weitere Bedingung: Nur eine linke Hand, sonst schneidest Du Dir 
noch ins Knie.

Autor: Karl B. (gustav)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
geht vielleicht mit dem Jokari-Messer auch.

ciao
gustav

Autor: test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die klinge muss dünn sein. Also so etwas 
https://www.amazon.de/Ersatzklingen-Glasschaber-Kochfeld-Ceranfeld-Schaber-Klingen/dp/B00PL980HU 
und in einem Rutsch einmal komplett herumschneiden.

Autor: Denis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie soll das funktionieren? Der Gummi verzieht sich doch beim schneiden.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
test schrieb:
> Wie soll das funktionieren? Der Gummi verzieht sich doch beim
> schneiden.

Passenden Holzsstab in die Tülle einführen, Holzstab im Schraubstock 
einspannen.

Autor: test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike schrieb:
> test schrieb:
> Wie soll das funktionieren? Der Gummi verzieht sich doch beim schneiden.
>
> Passenden Holzsstab in die Tülle einführen, Holzstab im Schraubstock
> einspannen.

Das bezog sich auf den Vorschlag mit der Gummischere.

Autor: Wollvieh W. (wollvieh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich wundert etwas, wie der Hersteller sicherstellen will, daß bei allen 
Arten von schief und schräg handgeschnitzten Tüllen die Schutzart IP44 
erfüllt wird (Spritzwasser.)

Da muß doch zum einen die richtige (immerhin eingeprägte) 
Durchmesserstufe gewählt werden, und zum anderen diese gleichmäßig 
anliegen, und dafür schon hinreichend gleichmäßig geschnitten sein. Was 
möglicherweise in der Anleitung erklärt wird, wieviel von der dünneren 
weggeschnittenen Stufe übriggleiben muß.

: Bearbeitet durch User
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollvieh W. schrieb:
> Mich wundert etwas, wie der Hersteller sicherstellen will, daß bei allen
> Arten von schief und schräg handgeschnitzten Tüllen die Schutzart IP44
> erfüllt wird (Spritzwasser.)

Spritzwasser ist nicht Strahlwasser und dauerhafte Untertauchung...


https://de.wikipedia.org/wiki/Schutzart

: Bearbeitet durch User
Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wollvieh W. schrieb:
> Mich wundert etwas, wie der Hersteller sicherstellen will, daß bei allen
> Arten von schief und schräg handgeschnitzten Tüllen die Schutzart IP44
> erfüllt wird (Spritzwasser.)

macht er ja nicht. Er schreibt in der Anleitung vor bei welchem 
Kabeldurchmesser welcher Ansatz zu verwenden ist.

Auch in ein IP 68 Gehäuse kann man ein Loch bohren um ein Kabel 
herauszuführen. Nur garantiert der Hersteller dann nicht mehr IP 68.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.