mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software VNC auf Raspi: Tastatur geht nicht


Autor: -.- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich auf dem Raspi und auf einem Win 10 Rechner TightVNC 
installiere, dann kann ich mit der Tastatur des Win10 Rechners den Raspi 
nicht bedienen, weil auf dem Raspi dummes Zeug ankommt.
Liegt das an TightVNC? Sind andere VNCs besser oder haben die irgendwie 
alle ihre Macken?

Autor: Blubb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was denn genau für ein Müll?
Vermutlich sendet der VNC Unicode, was der Raspi nocht versteht?

Autor: -.- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich ist mal interessant, daß auf dem Raspi Monitor 
keine/weniger Fenster geöffnet sind als auf dem Bild auf dem Winows 
Rechner.Ich hab vor knapp 15 Jahren mit zwei Windows-Rechnern das letze 
Mal mit so was rumgespielt und kann mich nicht erinnern, daß ich so ein 
Phänomen hatte. Könnte aber auch sein, daß ich als zusätzlichen User(?) 
eingeloggt bin.

So, nochma gestartet:
Win10: tightvncviewer, alles default
Raspi: vncserver :1 -geometry 1200x800 -depth 16

'Entfernen' geht nicht. Könnte normal sein.
'Shift' wird zu '1'
'a' wird zu 'a'
's' wird zu 'b'
'd' wird zu 'f'
'f' wird zu 'h'
'g' wird zu 'j'
'h' wird zu 'k'
Als ob die Tastengrößen geometrisch 1:1,1 verzerrt übertragen würden...

Neuer Versuch:
vncserver :1 -geometry 1920x1080 -depth 16

Genau das gleiche Phänomen.

Autor: -.- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hintergrund des Ganzen: Ich mache auf dem Raspi gerade die ersten 
Gehversuche mit QT in C++ (weil da die Installation so easy war umd man 
nicht erst 20GB Zeug runterladen muß...); Raspi und Windows-Rechner 
stehen getrennt voneinander.
Und so wie's aussieht liegt das an QT - rumtippen in einem 
Terminalfenster geht, im Filemanager ebenfalls. In QT kommt's nur 
verzerrt an. Tja...

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-.- schrieb:
> Als ob die Tastengrößen geometrisch 1:1,1 verzerrt übertragen würden...
>
> Neuer Versuch:
> vncserver :1 -geometry 1920x1080 -depth 16

Die Tastenübertragung hat aber nichts mit der Bildschirmgeometrie zu 
tun. Das Problem ist an anderer Stelle zu suchen.

Autor: Vnc ist tot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich ist das Problem - Vnc hat noch niemals so wirklich 
funktioniert. Vor 20 Jahren benutzen wir es als Notfallwerkzeug in der 
Administration. Hatten uns mit den Macken abgefunden. War immer noch 
besser als X11 über Datex.

Heutzutage wird es nicht mehr weiter entwickelt. Die Onlinespiele und 
Cloud-PCs benutzen ihre eigenen Konzepte.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vnc ist tot schrieb:
> Wahrscheinlich ist das Problem - Vnc hat noch niemals so wirklich
> funktioniert.

Aha. Schön ist, daß das diverse Systeme nicht wissen, denn sonst ließen 
sie sich nicht so hervorragend über VNC nutzen. Also, sag' das nicht zu 
laut, sonst bekommen sie es mit.

(Ein Beispiel ist die "Bildschirmfreigabe" von macOS)


Sicher, es gibt technisch überlegene Varianten, die je nach damit 
ferngesteuertem System deutlich performanter sind, aber damit ist VNC 
weder tot noch funktioniert es damit "nicht richtig".

Autor: Vnc ist tot (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat da niemand eine Lösung?

Theoretisch sollte es ja immer noch mit eigenem Keymapping 
funktionieren. Mit xev die Keycodes herausfinden und mit xmodemap Keysym 
und LockupString setzen.

Aber wer kann das heutzutage noch? Fängt ja schon damit an, die 
Tutorials stammen noch aus der Zeit vor Utf-8. Nächstes Problem, 
sämtliche Vncviewer unter Linux ignorieren einige der Tasten. Und wenn 
man dann alles mühsam konfiguriert hat, kommt eine Fehlermeldung "WebGL 
kann nicht geladen werden".

Gibt es da irgendeine Kombination, die auf dem Raspi ohne stundenlange 
Konfiguration einfach so out-of-box funktioniert? Kann doch nicht so 
schwierig sein, beim ssh -X funktioniert es doch auch ohne Verrenkungen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.