mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Akkumaster C4 Hitzeproblem Lüftersteuerung mit Mikrocontroller SAB 80C515A


Autor: Michael G. (tronic_9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich bisher kein Erfolg hatte versuche ich hier im Forum ob jemand mir 
eventuell helfen kann.
Es geht um folgendes: bei dem o.g. Akkuladegerät funktioniert leider die 
Lüftung überhaupt nicht. Intensive Fehlersuche hat keinen Erfolg 
gebracht.
Habe zuerst ein Verbindungsfehler vermutet respektive Ansteuerung des 
Lüfters. Der Mikrokontroller steuert über ein Treibertransistor den 
Lüfter direkt. Am SAB 80C515A sind auch direkt der Wärmesensor über den 
Pin 19 u. am Pin23 der Lüfter. Im Normalfall sollte der Lüfter ab einer 
Temp. von ~39°C anspringen u. dann ab 28°C wieder ausgehen. Genau das 
passiert nicht. Nach erfolgten Messungen ist mir aufgefallen das kein 
Ansteuerungssignal vom Mikrokontroller kommt. Kann das eventuell ein 
Firmwareproblem sein?

Autor: Holm T. (holm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann sowohl ein Problem der Firmware sein (Eprom) aber auch des 
Controllers. funktionieren denn die restlichen Funktionen prinzipiell 
(kenne den Akkulader nicht).

Gruß,

Holm

Autor: Michael G. (tronic_9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Holm!

Ja, die restlichen Funktionen sind tadellos. Alles funktioniert wie es 
soll; Firmware ist die letzte Version bevor das Produkt eingestellt 
wurde V1.24.

Allerdings ist mir gerade aufgefallen, daß ich noch nicht die 
Sensorstrecke überprüft habe. Sollwerte usw. letzte Hoffnung das dies 
vielleicht das Problem sein könnte. Denn wenn das nicht stimmen sollte 
dann reagiert vielleicht der Controller deswegen nicht.

Zur Ergänzung: es handelt sich um den Mikrocontroller "Infineon SAB 
80C515A"

: Bearbeitet durch User
Autor: Michael G. (tronic_9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Besitzt jemand noch das Gerät und kann eventuell ein paar 
Hilfestellungen geben?

Beitrag #5728587 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: RolandD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich besitze zwei dieser Geräte (einer i.O., einer defekt).
Normalerweise funktioniert der Lüfter, einen "Softwarefehler" schließe 
ich aus.

Den Schaltplan hast Du, Deine Beschreibug könnte sonst nicht so genau 
sein.
Woher ist Dir bekannt bei welchen Temperaturen der ein/ausschaltet?
Hab mal nachgeguckt, ja das stimmt so:
Der MC IC13 (80C515) auf der Steuerplatine schaltet über Pin 23 
(P32/INTO) über das Flachbandkabel (!) und Steckverbinder (Pin 21) den 
Lüfter direkt mittels T1 durch.
Mal direkt am IC Pin gemessen, nicht das es an den billigen IC Fassungen 
liegt?

Der Temperaturfühler KTY 10 sitz bei diesem Gerät direkt in der Mitte 
unter dem Kühlkörper (Pos. R3), den mal testen...

Gruß

Roland

Autor: Michael G. (tronic_9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
N`Abend Roland!


Hast richtig vermutet; den Schaltplan habe ich.

Ja, ich besitze auch zwei dieser Geräte. Allerdings mit 
unterschiedlicher Firmware; bei dem Gerät mit der neueste Firmware 
funktioniert der Lüfter nicht. Ich habe die Strecke direkt von dem 
Controller ( allerdings unterhalb des Sockels auf der Rückseite der 
Platine und nicht oben am Controller-Pin ) bis  zum KTY 10 (R3). Keine 
Unterbrechung. Die andere Strecke auch vom Controller bis zur Basis T1 
über R2 auch i.O. ( auch auf der Rückseite der Steuerplatine ).


Die Temperaturen habe ich vom funktionierendem Gerät ermittelt; sprich 
im Moment des Einschaltens des Lüfters. An der Basis des T1 liegt ein 
Pegel von 1,38 V wenn der Controller den ansteuert.


Am nicht funktionieredem Gerät habe ich am KTY 10  geg. Masse bei 39,5° 
C eine Spannung von 2,38V gemessen. Ich muss erwähnen das ich das noch 
nicht mit dem anderem funkt. Gerät verglichen habe. Werde ich noch 
machen.


Da unterschiedliche Firmware und keine Unterbrechnungen vorliegen habe 
ich deswegen gedacht dass es eventuell an der Fw. liegen könnte. Eine 
gute Idee direkt am Controller-Pins zu messen. Schon möglich dass 
vielleicht an der Fassung ein Problem vorliegt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Michael G. (tronic_9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Roland

Was hat es auf sich mit "Gast" bei dem "Autor". Ich kann Dir dadurch 
keine Nachricht schicken; Einstellungssache?

Autor: 1N 4. (1n4148)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ersetze den KTY10 testweise durch ein Poti, dann kannst du hohe 
Temperaturen simulieren und sehen ob der Lüfter anspringt.

Autor: Michael G. (tronic_9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daran habe ich auch schon gedacht...bin aber davon abgekommen. Das Gerät 
wird unheimlich warm; deshalb ist es mir aufgefallen. Und trotzdem ist 
der Lüfter nicht angesprungen; war sozusagen schon längst über den roten 
Bereich hinaus.

Aber vielleicht sollte ich es mal probieren...mal sehen ob überhaupt was 
passiert.

Werde berichten!

Autor: Michael G. (tronic_9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwischenbericht: Die Verbindung (Strecke) von Controller zum Lüfter und 
von KTY10 definitiv i.O.

Autor: Roland D. (rolandd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Michael G.

"@Roland
Was hat es auf sich mit "Gast" bei dem "Autor". Ich kann Dir dadurch
keine Nachricht schicken; Einstellungssache?"

Da bin ich! :-)

Gruß

Roland

Autor: Michael G. (tronic_9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
;-)) Alles klar! Schön!

Ja wie geschrieben habe noch gemessen aber nicht wirklich 
weitergekommen...die Frage ist ob der Contoller nicht von weiter 
nachgeschaltete Logic-Bausteine, AD-Wandler die eventuell den 
Temperaturpegel auswerten abhängig ist. Geht jetzt noch tiefer in die 
Materie; langsam geht es in Rtg. Logic-Analyser vermute ich.

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du das Flachbandkabel zw. Steuerung und Last abgezogen hast, läuft
dann der Lüfter an?

Autor: Michael G. (tronic_9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RolandD schrieb:
> Normalerweise funktioniert der Lüfter, einen "Softwarefehler" schließe
> ich aus.

@Roland

Warum schließt Du ein Softwarefehler aus? Vielleicht ist irgendwo ein 
Laufzeitfehler?

Welche FW-Versionen hast Du?

Autor: Holm T. (holm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn mich nicht Alles täuscht habe ich auch noch 80C515 oder 80C535 in 
der Bastelkiste, könnte bei Bedarf Einen in einen Briefumschlag 
stecken...

Gruß,

Holm

: Bearbeitet durch User
Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Prozi-Tausch ist nicht ganz so Trickly !!

Sie mein Tread über Tausch der CPU. Ist derzeit auch vorne mit dabei.

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade mal geschaut, ich hab keinen mehr.
Zwei gelötete 80C552 hätte ich noch...

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wie bereits in meinem Tread greschrieben, läuft der Lüfter bei ca. 
50 Grad an, und geht bei ca. 46 Grad wieder aus.

Die Belegung stimmt zumindest mit Pin 35 und Pin 36 nicht. Diese sind 
vertauscht.

Autor: Roland D. (rolandd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

"Welche FW-Versionen hast Du?"
V1.24

Mir ist bisher kein Fehler aufgefallen.
Allrdings habe ich den noch nie so richtig am Stück gequält.
Habe so viele Lade,- und netztgeräte (Hobby) und benutzt die natürlcih 
nicht ständig. :-)

Gruß

Roland

Autor: Michael G. (tronic_9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland D. schrieb:
> "Welche FW-Versionen hast Du?"
> V1.24

Ja die gleiche Version habe ich auch...

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ein gesamt-Ladestrom auf 2,0 Amp fliest, sollte das Teil in 10 min 
die 50 Grad schaffen. Dann sollte der Lüfter kommen.

Meine Firmaware, ähm die vom C4 ist V1.24. Eine neuere gibt es nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.