Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik EMV Richtlinie, Prüfung und CE für Arduino und Co.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Nils (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen :-),

ich lese öfters hier im Forum mit und habe jetzt eine erste eigene 
Frage.
Ich habe dazu konkret auch leider noch nichts im Forum gefunden. Falls 
jemand einen Beitrag weiß, kann er ihn gerne verlinken.

Ich sehe in anderen Foren (Modellbau) öfter mal den ein oder anderen 
semiprofessionellen Anbieter, der eine Kleinserie Elektronik mit kleinen 
Animationen oder Funktionen anbietet. Oft sieht das nach einem Arduino 
oder ähnlichen kleineren Standardplatinen aus. Ich kann mir aber beim 
besten Willen nicht vorstellen, dass mit den Geräten immer eine EMV 
Prüfung durchgeführt wurde, weil es die Kleinserie bei den Kosten ad 
absurdum führen würde. Die Frage dazu ist jetzt, wenn man eine Idee für 
eine Anwendung mit Arduino hat, und dabei Bluetooth und/oder W-Lan zum 
Einsatz kommen, ist dann eine EMV Prüfung notwendig, um das Gerät in 
Europa verkaufen zu dürfen? Dazu würde ich den Arduino mit externem USB 
Netzteil betreiben wollen.

Viele Grüße

Nils

von Purzel H. (hacky)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, mit hinrechend Erfahrung beim Aufbau von solchen Geraeten kann man 
deren EMV Verhalten Extrapolieren. Es ist uebrigens nicht so, dass 
Module, welche  CE erfuellen zusammengesteckt immer noch CE erfuellen...

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nils schrieb:
> dann eine EMV Prüfung notwendig,

Diese angebotenen Elektronikmodule werden KEINE Geräte nach CE sein weil 
nicht eigenständig funktionierend und sind auch NICHT laieninstallierbar 
weil Lötverbindungen hergestellt werden müssen.

So lange reicht es, wenn der Anbieter bestätigt dass die Sachen RoHS und 
die Funkverordnung RED erfüllen.

Der Einbauer hat danach das Gesamtsystem zu prüfen, was er sich 
natürlich spart.

Wenn das System mit Netzteil aber voll funktionsfähig ist auch ohne 
Gehäuse, und laut Bedienungsanleitung auch kein Gehäuse gefordert wird 
(z.B. Schrumpfschlauch reicht), dann besteht die Gefahr dass es ein 
Gerät nach CE ist und die EMV Prüfung fehlt.

von Hans (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähm, auch wenn du meinst, dass du dich bei der EMV Richtline raus reden 
kannst (kann man nicht! du musst im Fall des Falles nachweisen können, 
dass der richtig aufgebaute Kit passt.), dann hast du mit der RED das 
problem, dass du damit zumindest die Spurious Grenzwerte der 
einschlägigen Funknorm einhalten musst.

Dazu kommt noch, dass die Spannungsgrenzen der Niederspannungsrichtline 
außer Kraft gesetzt sind und du damit auch dafür gerade stehen musst.

Sollte da also nicht zufällig ein USB-Wlan Dongle dran hängen, musst du 
auf deiner CE Erklärung WEEE, RoHS und RED drauf haben und mit der RED 
auch noch die EMCD und LVD einhalten.

Bausätze und Komponenten die irgendwo eingebaut werden müssen musst du 
in einer representativen Konstellation testen.

Auf der Conrad Homepage findest du deshalb auch (zumindest zum Arduino 
Mega 2560) eine CE Erklärung für so ein Ding.

Beim Raspberry gibt's eine nette Übersichts-Seite:
https://www.raspberrypi.org/documentation/hardware/raspberrypi/conformity.md

73

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.