mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Musik und Videos aus YouTube runterladen.


Autor: IncreasingVoltage .. (increasingvoltage)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

@Mods, wenn auch nur der Zweifel an nicht legalen Sachen hier besteht, 
bitte meinen Beitrag löschen.

Ich habe neulich mal den FreeStudio Kram mit nem Update versehen. Seit 
dem lädt die Musik 50-200x langsamer runter als sonst. Also unbrauchbar 
geworden.


Wie bekommt Ihr Musik für Lau? Nur für Privatgebrauch, und die Musik die 
ich höre, gibt es weder zu kaufen noch zum Download.

Selber machen? Naja, da fehlt Talent.

Verzichten? Hmm naja, Abstinenz kann so gar tödlich enden.

Autor: Georg S. Ohm (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Peggo App.

Ist zwar auf 1 Song/Tag limitiert, aber reicht

Autor: Michael M. (michaelm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ClipGrab...?!

Autor: ano baka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich lade yt-sachen runter, weil ich sie bei langsamer 
internet-verbindung sonst garnicht sehen/hören könnte, also aus techn 
notwendigkeit. dazu verwende ich "convert3mp3 net" u.ä., aber das ist 
riskant / verseucht..

Autor: Klaus D. (Firma: MHS-Elektronik GmbH & Co. KG) (mhs-elektronik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
youtube-dl mit youtube-dlg als GUI, unter Linux, ne ganz feine Sache :-)

Autor: Nano (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu downloaden und lokal speichern?

Ich lege mir einfach eine Playlist in Youtube in meinem Youtube Account 
an und kann die Musik jederzeit abspielen und das alles Legal im Rahmen 
der Youtube Nutzungslizenz.
Sollte es rechtliche Probleme geben, dann ist Google am Zug und entfernt 
die Musik von Youtube, damit verschwindet diese zwar auch aus meiner 
Playlist, aber man kann eben nicht alles haben. Auf jeden Fall ist man 
so auf der legalen Seite und muss sich um rechtliches keine Sorgen 
machen.

Die Nutzung von youtube-dl ist übrigens problematisch, wenn man auf 
Youtube oder Google einen Account hat und somit die Nutzungslizenz 
unterschrieben hat, denn darin wird der Download jenseits des normalen 
Streamings untersagt.


Man kann übrigens dutzende Playlisten anlegen, ich habe diesbezüglich 
jedenfalls noch keine Grenze gefunden und diese auf privat, öffentlich 
oder versteckt schalten. Wie man es eben benötigt.

Autor: FS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nano schrieb:
> Wozu downloaden und lokal speichern?
>
> Ich lege mir einfach eine Playlist in Youtube in meinem Youtube Account
> an und kann die Musik jederzeit abspielen und das alles Legal im Rahmen
> der Youtube Nutzungslizenz.
> Sollte es rechtliche Probleme geben, dann ist Google am Zug und entfernt
> die Musik von Youtube, damit verschwindet diese zwar auch aus meiner
> Playlist, aber man kann eben nicht alles haben. Auf jeden Fall ist man
> so auf der legalen Seite und muss sich um rechtliches keine Sorgen
> machen.
>
> Die Nutzung von youtube-dl ist übrigens problematisch, wenn man auf
> Youtube oder Google einen Account hat und somit die Nutzungslizenz
> unterschrieben hat, denn darin wird der Download jenseits des normalen
> Streamings untersagt.
>
> Man kann übrigens dutzende Playlisten anlegen, ich habe diesbezüglich
> jedenfalls noch keine Grenze gefunden und diese auf privat, öffentlich
> oder versteckt schalten. Wie man es eben benötigt.

Braves Lämmchen. Nein, ernsthaft: Du kannst die Musik eben nicht 
jederzeit abspielen, nämlich genau dann nicht, wenn keine 
Internetverbindung besteht.

Eine Möglichkeit wäre: YouTube-Link kopieren, VLC öffnen, Menü "Medien > 
Netzwerkstream öffnen..." wählen, Link einfügen, Wiedergabe, Menü 
"Werkzeuge > Medieninformationen" auswählen, den Link ganz unten aus dem 
"Ort"-Textfeld kopieren und dann mit einem Download-Manager die Datei 
herunterladen. Dann hat man das Video, aus dem man nun noch die 
Audiospur extrahieren muss (da gibt es viele Wege).

Die sichere Variante: Tor-Browser benutzen, YouTube-Link kopieren und 
das Video mit einer einschlägigen Download-Seite herunterladen. Dann das 
Audio extrahieren und die Datei auf einem Laufwerk speichern (am besten 
extern), das mit TrueCrypt oder BitLocker verschlüsselt ist. Am Ende 
noch die Quelldatei löschen.

Kann sehr nützlich sein für all die Sachen, die man nirgends mehr zum 
Kaufen oder Download findet und die man auch mal hören möchte, wenn kein 
Internet zur Verfügung steht. Streaming kostet letztlich auch mehr 
Energie als das Abspielen vom lokalen Datenträger, daran denkt irgendwie 
auch keiner. Die ganze Server- und Netzinfrastruktur muss ja liefern. Im 
Prinzip macht es für mich auch keinen großen Unterschied, ob die Quelle 
jetzt frei zugänglich auf YouTube verfügbar oder eine Datei auf einem 
lokalen Laufwerk ist. Solange man es nicht übertreibt und das Zeug nicht 
illegal weiterverbreitet. Rechtlich mag die Sache natürlich anders 
aussehen. Von daher: Die Anwendung oben genannter Methoden muss jeder 
für sich selbst entscheiden!

Autor: Slimjet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Slimjet

Autor: Rolf M. (rmagnus)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Nano schrieb:
> Wozu downloaden und lokal speichern?

Weil das Erzwingen von live-streamin.g für Content, der nicht live 
entsteht, technisch eigentlich Blödsinn ist.

> Ich lege mir einfach eine Playlist in Youtube in meinem Youtube Account
> an und kann die Musik jederzeit abspielen und das alles Legal im Rahmen
> der Youtube Nutzungslizenz.

Es sei denn, das Gerät, auf dem du es abspielen willst, hat gerade keine 
Internetverbindung oder bietet keine Möglichkeit, sich auf Youtube 
einzuloggen.

: Bearbeitet durch User
Autor: zitter_ned_aso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und könnt ihr ein Programm empfehlen um nur die Audio-Files aus diesen 
heruntergeladenen Videos schnell zu extrahieren? Ohne alles neue zu 
kodieren?

Momentan mache ich das mit  ffmpeg aber das dauert.... Ich habe 
allerdings auch die Kodiderung geändert (auf 96 kBit/s).

Ich habe jetzt eine Datei, die etwa 600 Mb groß ist. Und Extrahieren 
einer mp3-Datei mit
 ffmpeg -i video_file.mp4 -b:a 96K -vn mp3_file.mp3

dauert eine Ewigkeit....

Autor: JM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mit diesen beiden Plattformen gute Erfahrungen gemacht. Einfach 
youtube-Link einfügen und gewünschtes Format und Speicherort festlegen.

(also nichts auf dem Rechner installiert oder so)


http://convert2mp3.net/

https://de.savefrom.net/1-wie-kann-man-youtube-video-herunterladen/

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man auf mögliche Verseuchung keinen Bock hat
und die Web-Geschwindigkeit reicht, um ein Stück ohne gehaggel 
abzupielen,
kann man als letzte Lösung immer noch über den Stereomixer aufnehmen.
so wie früher am Kassettendreher 1:1

Audacitty, Goldwave etc.

Autor: Jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zitter_ned_aso schrieb:
> Und könnt ihr ein Programm empfehlen um nur die Audio-Files aus
> diesen
> heruntergeladenen Videos schnell zu extrahieren? Ohne alles neue zu
> kodieren?
>
> Momentan mache ich das mit  ffmpeg aber das dauert.... Ich habe
> allerdings auch die Kodiderung geändert (auf 96 kBit/s).
>
> Ich habe jetzt eine Datei, die etwa 600 Mb groß ist. Und Extrahieren
> einer mp3-Datei mit
>  ffmpeg -i video_file.mp4 -b:a 96K -vn mp3_file.mp3
>
> dauert eine Ewigkeit....

Indem man von Anfang an youtube-dl benutzt.

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zitter_ned_aso schrieb:
> Und könnt ihr ein Programm empfehlen um nur die Audio-Files aus diesen
> heruntergeladenen Videos schnell zu extrahieren?

JDownloader läd zu jedem Videolink den Videostream (mit Ton), den 
Audiostream, eventuelle Untertitel, das Clickbait-Bildchen und die 
Beschreibung als unterschiedliche Dateien runter.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
youtube-dl lädt ja Video und Audio getrennt runter und erstellt im 
Anschluss die vertonte Videodatei. Einfach während des merging-Vorgangs 
die temporäre Audio Datei kopieren, weil diese im Anschluss wieder 
gelöscht wird.

youtube-dl -f "bestvideo[ext=mp4]+bestaudio[ext=m4a]/best" 
"https://www.xyz";

Autor: [Frank] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ IncreasingVoltage
Wenn es nur um den Audioinhalt geht, das YT-Video in geringster 
Auflösung runterladen (z.B. als WEBM) mit 3D YT Downloader und dann die 
WEBM-Datei in Audacity laden. Danach mit "Audio exportieren" im 
gewünschten Format speichern.

Autor: my2ct (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Nano schrieb:
> Wozu downloaden und lokal speichern?

Was meinst du wohl, wofür man soetwas lokal speichern möchte.

Nur weil mehrere Prozent der Erdeoberfläche durch Festnetz oder 
Mobilfunk ausreichender Geschwindigkeit abgedeckt sind, heißt das noch 
lange nicht, das jemand auf den restlichen über 90% der Erde auf Musik 
verzichten möchte.

Nicht jeder mag dafür über eine Satellitenverbindung an der Cloud 
hängen.

Autor: zitter_ned_aso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand schrieb:
> Indem man von Anfang an youtube-dl benutzt.

Hab ich ja.

Das Video wurde im webm-Format runtergeladen und danach wurde dekodiert.

https://wiki.ubuntuusers.de/youtube-dl/
youtube-dl -x --audio-format mp3 --audio-quality 0 https://www.youtube.com/...

Ich hatte nichts gewonnen (runterladen kann ich auch mit Firefox-Plugins 
- im gewünschten Format - und dann manuell mit ffmpeg weiter arbeiten). 
Mir gehts um schnelles Extrahieren der Audiospur.

Zum Download stehen ja verschieden Formate zur Verfügung (mp4/webm/...) 
und als gewünschtes Audioformat steht ja auch so einiges zur Auswahl 
(aac/mp3/...). Welche Kombination wäre die schnellste? (mein Eindruck 
bis jetzt:  ryzen threadripper ;-)

Autor: Jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zitter_ned_aso schrieb:
> Ich hatte nichts gewonnen (runterladen kann ich auch mit Firefox-Plugins
> - im gewünschten Format - und dann manuell mit ffmpeg weiter arbeiten).
> Mir gehts um schnelles Extrahieren der Audiospur.
>
> Zum Download stehen ja verschieden Formate zur Verfügung (mp4/webm/...)
> und als gewünschtes Audioformat steht ja auch so einiges zur Auswahl
> (aac/mp3/...). Welche Kombination wäre die schnellste? (mein Eindruck
> bis jetzt:  ryzen threadripper ;-)

Du könntest auch einfach eines der "audio only" Formate zum Download 
auswählen und wärst nach dem Runterladen sofort fertig.

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Nano schrieb:
> Wozu downloaden und lokal speichern?
>
> Ich lege mir einfach eine Playlist in Youtube in meinem Youtube Account
> an

Na Kindchen, noch nicht lange im Internet unterwegs, den Computer gab's 
erst Weihnachten neu ?

Von meiner YT-Playlist lässt sich heute nicht mal mehr die Hälfte 
aufrufen, weil nämlich vieles auf YT vergänglich ist.

Autor: zitter_ned_aso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard Stallman schaut youtube mit youtube-dl ;-)

Er lädt die Videos runter und schaut sie auf dem Rechner.  Weil man im 
Browser per JavaScript die Nutzer ausspionieren könnte.

Autor: abc.def (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
In firefox: download helper oder youtube download helper.
In *ubuntu Pulse Audio   pavucontrol nachinstallieren.
Dann gibt es den Audio Ausgang auch auf der Seite der Eingänge. Dann 
audacity als Aufnahmegerät verwenden. Nimmt alles auf, auch spotify und 
auch den Pling von falsche Taste. Und Werbung ausschneiden geht auch.

Autor: ano baka (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
übrigens die auffassungen zur legalität sind oft schräg..

1.  weil man analoge sachen schon immer ganz selbstverständlich 
mitschneiden, speichern und abspielen konnte, sondern weil es einfach 
nicht wahr ist, daß im digitalen alles anders sei. man kann auch heute 
noch yt-kram auf grammophon oder film, oder im gedächtnis speichern..

und 2. weil der rechner sowieso vieles in mehrfacher weise auf der 
platte zwischenspeichert. die unterscheidung "streamen" / "speichern" 
kommt imho von juristen, die mit absicht so tun, als wenn sie die techn 
vorgänge nicht verstehen..

Autor: zitter_ned_aso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ano baka schrieb:
> und 2. weil der rechner sowieso vieles in mehrfacher weise auf der
> platte zwischenspeichert. die unterscheidung "streamen" / "speichern"
> kommt imho von juristen, die mit absicht so tun, als wenn sie die techn
> vorgänge nicht verstehen..


Darum kommt jetzt Upload-Filter fürs Internet.

Dann spielen auch diese Begriffe keine Rolle mehr. Die 
Webseitenbetreiber tragen dann die Verantwortung für alle angebotene 
Videos/Songs/Bilder/etc..

Autor: Bernadette (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der JDownloader ist dafür ideal.

Z.B. 100 Videos automatisch in einer Nacht.

Autor: Bernadette (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem JDownloader werden automatisch mp3 und mp4 Dateien erzeugt.

Autor: zitter_ned_aso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zitter_ned_aso schrieb:
> Ich habe jetzt eine Datei, die etwa 600 Mb groß ist. Und Extrahieren
> einer mp3-Datei mit
>  ffmpeg -i video_file.mp4 -b:a 96K -vn mp3_file.mp3
>
> dauert eine Ewigkeit....

Es hat sich herausgestellt dass der mp3-Decoder nur einen CPU-Kern 
nutzt. Und man kann es nicht ändern.

Das ist das bessere Programm (Linux) zum Konvertieren (zumindest was mp3 
angeht):

https://wiki.ubuntuusers.de/Soundconverter/

(hat GUI und  macht beim Konvertieren von Multithreading gebrauch)

Autor: S. R. (svenska)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zitter_ned_aso schrieb:
> Es hat sich herausgestellt dass der mp3-Decoder nur einen CPU-Kern
> nutzt. Und man kann es nicht ändern.

Es gibt MP3-Encoder und auch -Decoder, die mit mehreren Threads umgehen 
können.

Aber wenn das dein Performance-Problem ist, solltest du lieber deinen 
Workflow so anpassen, dass du mehrere MP3-Dateien parallel bearbeiten 
kannst (mit einem Encoder pro CPU). Das ist effizienter.

Autor: yt-dl user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
++youtube-dl

Zudem ist es sehr einfach neue Extraktoren für andere Seiten 
(Mediatheken, Opern-/Konzerthäuser, ...) zu schreiben. Verständnis von 
Python3 und Regex hilft hierbei. Manchmal ist meine Inetverbindung auch 
sehr langsam, weshalb ich Youtube-URLs einfach sammele und dann nebenher 
herunterladen lasse.

Autor: yt-dl user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
youtube-dl kann auch Playlisten herunterladen. Habe auf diese Art 
beispielsweise alle Löwenzahnfolgen mit Peter Lustig heruntergeladen :-)

Autor: Oliver P. (opora)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yt-dl user schrieb:
> Peter Lustig

Danke, das war mein Stichwort für heute. Ist schon viel zu spät ;)

"Und Abschalten"

Autor: J. W. (nuernberger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://y2mate.com/youtube/abcdefghijk

abcdefghijk = Youtube-ID

Autor: zitter_ned_aso (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S. R. schrieb:
> Es gibt MP3-Encoder und auch -Decoder, die mit mehreren Threads umgehen
> können.

ich habe mit libmp3lame probiert und er kann das nicht. Und libshine 
kann es wohl auch nicht.

https://trac.ffmpeg.org/wiki/Encode/HighQualityAudio
ffmpeg -h encoder=libshine 
und
ffmpeg -h encoder=libmp3lame
geben
 Threading capabilities: none
aus. Was anderes habe ich nicht gefunden.

Autor: Herr M. (herrmueller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze unter Windows

4K Video Downloader

kostenlos, kann volle Auflösung, auch nur Ton. Einfach YT Link kopieren, 
wird dann im Programm aus der Zwischenablage runtergeladen, Auflösung 
kann gewählt werden.

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver P. schrieb:
> yt-dl user schrieb:
>> Peter Lustig
>
> Danke, das war mein Stichwort für heute. Ist schon viel zu spät ;)
>
> "Und Abschalten"

das geht doch jetzt erst richtig los!

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yt-dl läuft bei mir über einen proxy dann sind die künstlichen 
Geschwindigkeitsprobleme des rosa Riesen vergessen. Kann man in dessen 
config Datei hinterlegen.

Autor: Jemand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

nur für mp3 vulgo Musik etwas übertrieben, aber sehr zuverlässig:
4k Video Downloader - auch die freie Version ist vollkommen ausreichend, 
allerdings lohnt es sich meiner Meinung nach einige Euros für die 
Vollversion zu investieren - ist aber wie schon geschrieben nicht 
notwendig da die Kernfunktion immer gegeben ist.

Ansonsten: Firefox browser mit geeigneten Add Ons wie z.B. Video 
Download helper oder ähnliche.

Sich auf den live stream verlassen ist absolut nicht empfehlenswert:
Erstens man muss eine Onlineverbindung haben, selbst 1080p Videos können 
so manchen Zugang spürbar belasten - leider sind 50MBit und mehr immer 
noch nicht überall verfügbar und wenn man z.B. 16MBit und weniger teilen 
muss (Familie) wird es sehr schnell lächerlich mit YT und anderen 
Videoportalen.

Und zweitens:
Und warum sollte man für den selben Inhalt immer wieder Datenvolumen 
einsetzen (selbst wenn Flatrate)? Es wird nur unnötig Datenverkehr und 
"Energieverbrauch" (den gesamten Weg betrachten) erzeugt.

Man ist (wäre) außerdem oft auf eine (fremdes WLAN bzw. LAN oder teure 
Mobil) Onlineverbindung angewiesen.

Außerdem kann der Anbieter nach belieben Videos wieder entfernen - das 
will zumindest ich nicht - es bleibt nur die lokale Speicherung.
Und es ist immer wieder vorgekommen das YT und Co. Videos entfernen 
(mussten) - auch gegen diese "Zensur" kommt man nur mit lokaler 
Speicherung an solange man halt früh genug am Ball ist.

Auch muss (sollte) YT und Co nicht immer mitbekommen wie oft ein Video 
angesehen wird - schon gar nicht wie oft und wann durch mich (dich) 
selbst wenn du dich angemeldet hast.

Es spricht eigentlich alles für eine lokale Speicherung.

Jemand

Autor: ano baka (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja nicht alles was gut is ist legal, und nicht alles was legal ist, 
ist gut. (gut/emotional und richtig/rational scheinen mir senkrecht 
aufeinander zu stehen wie die komplexen zahlen..)

Beitrag #5731489 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.