mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Verbraucher an Autobatterie


Autor: Marco M. (marcom80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bin neu hier und hoffe Ihr könnt mir helfen.

Wir sind gerade bei der Planung eines Faschingswagens für den 
Kindergarten, also nichts großes.

Wir wollen einen aufblasbaren Schneemann vorne auf den Faschingswagen 
bauen.

Der Schneemann wird durch ein kleines Gebläse in Form gehalten. Der 
Hersteller gibt folgende Daten für das Gebläse an:

- Eingang: 230V 50HZ
- Ausgang: AC 12V, max. 1000mA/12VA

und steht eine normale Autobatterie zur Verfügung und der Umzug dauert 
etwa 3 Stunden.

Kann man das einfach miteinander verbinden?

Danke schonmal an die möglichen Antworten.

Viele Grüße
Marco

Autor: Thomas F. (thomas_82)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Marco M. schrieb:
> - Eingang: 230V 50HZ
> - Ausgang: AC 12V, max. 1000mA/12VA


Die Autobatterie hat in der Regel DC, also Gleichspannung, aber mit 
einem 12V zu 230V Wechselrichter z.B. von den Campern, müsste es gehen 
der Stromverlust/verbrauch ist dann halt etwas höher.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Marco M. schrieb:
> Der Schneemann wird durch ein kleines Gebläse in Form gehalten. Der
> Hersteller gibt folgende Daten für das Gebläse an:
>
> - Eingang: 230V 50HZ
> - Ausgang: AC 12V, max. 1000mA/12VA
>
> und steht eine normale Autobatterie zur Verfügung und der Umzug dauert
> etwa 3 Stunden.
>
> Kann man das einfach miteinander verbinden?

Nein, so einfach verbinden geht nicht. Das Gebläse läuft wohl mit AC, 
eine Batterie liefert DC. Daher ist ein Wandler oder ein Wechselrichter 
(12V DC auf 230V AC) notwendig.

Die geforderte Laufzeit von 3 Stunden wäre für einen Autoakku kein 
Problem.

: Bearbeitet durch User
Autor: Marco M. (marcom80)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, danke für die schnelle Antwort.

Könnte man nicht einfach den Trafo für die 230v trennen und das Kabel 
vom Gebläse einfach an die Batterie anschließen?  Beides 12V?

Sorry, hab davon keine Ahnung :(

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnt ihr da eine Kaufempfehlung ausgeben für kleines Geld. Dieses Teil 
wird nur dieses eine Mal und nur zu diesem Zweck zum Einsatz kommen.

Grüße Marco

Autor: Willi S. (ws1955)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verstehe die Angaben noch gar nicht:

Eingang 230V, Leistung unbekannt.

Ausgang 12V 1A AC (12W)

Was könnte bei einem "Gebläse" ein "Ausgang" sein ??
Bisher kenne ich Gebläse nur mit Luft-Ausgang.

Ich habe so das dumpfe Gefühl, dass die Leistungsaufnahme
viel höher ist als nur 12 Watt und dass der "Ausgang" evtl
für eine Beleuchtung gedacht ist.

Aber das lässt sich ja aufklären und dann kann man auch
eine Hilfe bieten.

Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Willi S. schrieb:
> Eingang 230V, Leistung unbekannt.
>
> Ausgang 12V 1A AC (12W)
>
> Was könnte bei einem "Gebläse" ein "Ausgang" sein ??

Das sind nicht die Gebläse- sondern die Netzteildaten...

Herr lass Hirn regnen...

Autor: Willi S. (ws1955)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Willi S. schrieb:
>> Eingang 230V, Leistung unbekannt.
>>
>> Ausgang 12V 1A AC (12W)
>>
>> Was könnte bei einem "Gebläse" ein "Ausgang" sein ??
>
> Das sind nicht die Gebläse- sondern die Netzteildaten...
>
> Herr lass Hirn regnen...

Woher hast du diese Info ?
Jetzt bin ich aber echt gespannt, du trolliger Troll!

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Willi S. schrieb:
>> Eingang 230V, Leistung unbekannt.
>>
>> Ausgang 12V 1A AC (12W)
>>
>> Was könnte bei einem "Gebläse" ein "Ausgang" sein ??
>
> Das sind nicht die Gebläse- sondern die Netzteildaten...

Und einige hier gehen einfach mal davon aus dass das Gebläse von dem von 
Dir zitierten Netzteil versorgt wird.


Achim B. schrieb:
> Herr lass Hirn regnen...

Geschenkt;-)


Marco M. schrieb:
> Könnte man nicht einfach den Trafo für die 230v trennen und das Kabel
> vom Gebläse einfach an die Batterie anschließen?  Beides 12V?
>
> Sorry, hab davon keine Ahnung :(

Nein, einige User haben doch schon geschrieben das eine Batterie eine 
Gleichspannung (DC) liefert. Das Gebläse benötigt aber eine 
Wechselspannung (AC).

: Bearbeitet durch User
Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Willi S. schrieb:
> Woher hast du diese Info ?
> Jetzt bin ich aber echt gespannt, du trolliger Troll!

Das ist für jeden, der einigermaßen bis 3 zählen kann, ganz einfach 
logisch, weil man das aus dem Eingangs-Beitrag rauslesen kann (wenn man 
es kann...).

Autor: Thomas F. (thomas_82)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.dometic.com/de-de/de/produkte/energie-und-steuerung/energie-und-beleuchtung/ladeger%C3%A4te-und-wechselrichter/dometic-perfectpower-pp-152-_-63771

sowas in die Richtung, einfach einmal bei den 
Wohnmobil/Wohnwagen/Campern nachfragen ob wer einen ausleihen kann

Autor: Willi S. (ws1955)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kaum zu glauben, dass man für nur 20€ was gscheites kriegt, aber die 
Rezensionen sind nicht schlecht.

Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Nein, einige User haben doch schon geschrieben das eine Batterie eine
> Gleichspannung (DC) liefert. Das Gebläse benötigt aber eine
> Wechselspannung (AC).

Was aber nicht heißt, dass der Motor nicht auch mit DC läuft. Ich würde 
es einfach ausprobieren, und zwar so:

Gebläse mit Netzteil laufen lassen, und nach einigen Minuten 
kontrollieren, ob und wie warm der Motor dabei wird. Dann Batterie dran. 
Wenn der Motor gleich anstandslos losläuft, kontrollieren, ob er genau 
so oder ähnlich warm wird oder kalt bleibt wie mit Netzteil. Wenn der 
Motor mit DC NICHT gleich losläuft, sofort Batterie ab.

Autor: Thomas F. (thomas_82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau, nur sichergehen das die Verbindung Batterie -> Wechselrichter 
auch gut hält, nicht das es einen kurzen gibt, könnte doch ein paar 
Erschütterungen geben auf dem Wagen.

Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas F. schrieb:
> einen kurzen

So lange er im Wagen keinen metallischen Gegenstand mitführt, dessen 
Länge mindestens dem Abstand der Batteriekontakte entspricht, ist ein 
Kurzschluss äußerst unwahrscheinlich.

Autor: Willi S. (ws1955)
Datum:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Autobatterie einfach so und ohne Gehäuse, Sicherung etc noch dazu 
auf einem Kinder Faschingswagen, da könnte ich nimmer ruhig schlafen. 
Natürlich kann man das Ganze auch professionell und wirklich sicher 
gestalten, aber es darf ja Nullnix kosten. Wahnsinn...

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Willi S. schrieb:
> Eine Autobatterie einfach so und ohne Gehäuse, Sicherung etc noch
> dazu auf einem Kinder Faschingswagen, da könnte ich nimmer ruhig schlafen.
> Natürlich kann man das Ganze auch professionell und wirklich sicher
> gestalten, aber es darf ja Nullnix kosten. Wahnsinn...

Über den Aufbau hat der TO doch gar nichts geschrieben. Woher also weißt 
Du das die Batterie ohne Gehäuse und ohne Sicherung installiert wird. 
Der TO hat auch nicht geschrieben das es nix kosten darf.

Zudem wird es auf dem Wagen wohl eine Begleitperson geben.

Autor: Willi S. (ws1955)
Datum:

Bewertung
-7 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Willi S. schrieb:
>> Eine Autobatterie einfach so und ohne Gehäuse, Sicherung etc noch
>> dazu auf einem Kinder Faschingswagen, da könnte ich nimmer ruhig schlafen.
>> Natürlich kann man das Ganze auch professionell und wirklich sicher
>> gestalten, aber es darf ja Nullnix kosten. Wahnsinn...
>
> Über den Aufbau hat der TO doch gar nichts geschrieben. Woher also weißt
> Du das die Batterie ohne Gehäuse und ohne Sicherung installiert wird.
> Der TO hat auch nicht geschrieben das es nix kosten darf.
>
> Zudem wird es auf dem Wagen wohl eine Begleitperson geben.

Lesen müsste man können...

Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Willi S. schrieb:
> Lesen müsste man können...

Genau! Dann fang schon mal an zu üben!

Der TE schrieb "Kaufempfehlung für kleines Geld", und nicht "Nullnix". 
Was sagt uns das?

Autor: Willi S. (ws1955)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas wäre Kinderfaschingswagen-tauglich!
Kostet 98€ (amzn)

Liefert Netzspannung bis 60W und hat eine
Akkukapazität von 72Wh. Der TO braucht 3h
lange 12W, also 36Wh. Auch bei schlechtem
Wirkungsgrad von nur 50% müsste es reichen.

Autor: Klaus I. (klauspi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim B. schrieb:
> Thomas F. schrieb:
>> einen kurzen
>
> So lange er im Wagen keinen metallischen Gegenstand mitführt, dessen
> Länge mindestens dem Abstand der Batteriekontakte entspricht, ist ein
> Kurzschluss äußerst unwahrscheinlich.

Ach, soetwas ist schon passiert: Halskette

Also an den TO den Hinweis, die Autobatterie gut abzudecken ist wirklich 
angemessen.

Da muß man doch nicht gleich wieder so ein Faß aufmachen wie hier zu 
lesen ist.

Autor: Marco M. (marcom80)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Hi und danke erstmal für die vielen Antworten.

Der Wagen wird ein Schiebewagen von ca 5 Metern Länge und wir haben 
einen Schreiner mit an Board, der beim Bau eigentlich fast alles 
umsetzen kann, was nötig ist.
Selbstverständlich hat die Sicherheit der Kinder oberste Priorität, 
daher wird die Batterie auch gut verkleidet und befestigt, damit da 
nichts passieren kann. Aber der Hinweis ist natürlich berechtigt, vielen 
Dank dafür...

Der Hinweis "für kleines Geld" meint natürlich nicht, dass es nichts 
kosten soll, aber es soll ein wenig im Verhältnis zum Einsatzzweck 
stehen.  Da ich mich mit der Technik nicht auskenne, frage ich hier die 
Profis um Rat und bin erstmal nach dem Motto gegangen, so wenig wie 
möglich aber soviel wie nötig.

Grüße
Marco

Autor: Willi S. (ws1955)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
@Marco M.
Danke für deine Aufklärung!
Und - was von den Lösungsvorschlägen wirst du realisieren ?

Autor: Minimalist (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mach mal bitte ein Foto vom Gebläse, bzw.  wenn vorhanden, von dessen 
Typenschild.
Wenn nicht,  dann eine Großaufnahme von der Buchse wo was Netzteil 
eingesteckt wird. Ich kapier nämlich nich, wechle Motivation ein 
Hersteller hätte, das auf 12VAC auszulegen.

Autor: Achim B. (bobdylan)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Minimalist schrieb:
> wechle Motivation ein Hersteller hätte, das auf 12VAC auszulegen.

Na wohl, weils dann als Netzteil nix weiter als einen Trafo braucht.

Autor: Minimalist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wen es dieser hier ist,  dann gehts.
https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.amazon.de/Deuba-Aufblasbarer-LED-Beleuchtung-Befestigungsmaterial-Weihnachten/dp/B01MRFUZTD&ved=2ahUKEwiH5ou437DgAhUOL1AKHRl1CosQFjAAegQIBRAB&usg=AOvVaw1TKh5gGT4fJ8qB44xEvEGK
Kann mir nur vorstellen, dass da ein Allstrommotor drin ist, und die 
Hersteller sogar am stabilisierten gleichgerichteten NT gespart haben.

Beitrag #5730237 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: batman (Gast)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der Typ nicht ganz dicht oder wozu braucht der ständig Luft? Korken 
in den A..

Autor: Marco M. (marcom80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Willi S. - ich habe mich noch nicht entschieden.

Da der Schneemann erst morgen oder übermorgen geliefert wird, wollte ich 
das erstmal abwarten.

Ggf kann ich dann auch ein Foto des Gebläses hier hochladen.

Vielleicht hilft ja auch der Link zu dem Schneemann weiter.

https://www.amazon.de/gp/product/B009A93SZ6/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00__o00_s00?ie=UTF8&psc=1

Grüße
Marco

Autor: Marco M. (marcom80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, Schneemann kam heute an...  hier mal ein Bild vom Gebläse:

https://imgur.com/a/IzwpRJn

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Da der Motor für 12V DC gedacht ist, kannst du ihn direkt an die 
Batterie anschliessen (Sicherung nicht vergessen).

Autor: Marco M. (marcom80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das klingt super ;) danke...

aber... Sicherung?  Du meinst die Batterie sichern?

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco M. schrieb:
> So, Schneemann kam heute an...  hier mal ein Bild vom Gebläse:
>
> https://imgur.com/a/IzwpRJn

Das ist eindeutig ein Gleichstrommotor (DC). Der sollte direkt an dem 
Auto-Akku laufen. Es würde mich wundern wenn da noch eine Elektronik 
vorgeschaltet wäre die AC benötigt, um dann DC daraus zu machen.

Autor: Jens M. (schuchkleisser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da steht sogar DC drauf.

Batterieklemmen
Sicherung
Ran an den Mann
tut

Ich würde sogar sagen das die Polung egal ist.

Es gilt also:

Achim B. schrieb:
> Gebläse mit Netzteil laufen lassen, und nach einigen Minuten
> kontrollieren, ob und wie warm der Motor dabei wird. Dann Batterie dran.
> Wenn der Motor gleich anstandslos losläuft, kontrollieren, ob er genau
> so oder ähnlich warm wird oder kalt bleibt wie mit Netzteil. Wenn der
> Motor mit DC NICHT gleich losläuft, sofort Batterie ab.

Ich geh aber davon aus das das ganz normal geht und das sogar mit einer 
kleinen 7Ah Mopedbatterie ausreichend lang.

Autor: Marco M. (marcom80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von welcher Sicherung sprecht ihr? Sowas wie ne Sicherung aus einem 
Sicherungskasten?

Autor: Jens M. (schuchkleisser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jau.
Sicherungshalter für eine 5x20mm Standard-Glas-Feinsicherung, den 
schaltet man einfach in eine der Leitungen.
Da eine 3A träge rein und gut.

Autor: test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Marco M. (marcom80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts sowas bei Amazon? Sorry ich kenne mich da wirklich garnicht aus :(

Glaube nächstes Jahr brauchen wir nicht nur einen Schreiner, sondern 
auch einen Techniker...

Beitrag #5735327 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco M. schrieb:
> Gibts sowas bei Amazon? Sorry ich kenne mich da wirklich garnicht
> aus :(
>

Mein Link aus dem Posting vor deinem anschauen. Dann hast du den 
Suchbegriff und Beispielbilder.

Den Suchbegriff mal bei eBay oder Amazon eingeben.

Der Begriff "Batteriepolklemmen" ist auch interessant ;-)

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Marco M. schrieb:
> Sicherung?  Du meinst die Batterie sichern?

Eher die Kabel. Im Fall einer Beschädigung kann das Kabel sonst 
schmelzen oder gar Sachen entzünden. Für ein 1,5mm² starkes Kabel würde 
ich eine 10A Sicherung verwenden - möglichst nahe an der Batterie 
platziert.

Zum Beispiel so ein Halter: 
https://www.amazon.de/Ett-50509-KFZ-Sicherungshalter-Geh%C3%A4use-Vergossen/dp/B000YIWOX4/ 
und dazu eine handelsübliche 10A Sicherung.

Autor: Marco M. (marcom80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, das heisst, diesen Sicherungshalter zwischen Batterie und Gebläse 
schalten/klemmen? (Lüsterklemme?)
An welches der beiden Kabel muss das denn ran?

Autor: test (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco M. schrieb:
> Ok, das heisst, diesen Sicherungshalter zwischen Batterie und
> Gebläse schalten/klemmen? (Lüsterklemme?)

Ich würde so etwas nutzen (anstelle der Lüsterklemme)
https://www.wago.com/de/installationsklemmen/compact-verbindungsklemme-fuer-alle-leiterarten/p/221-412

> An welches der beiden Kabel muss das denn ran?

Egal, aber üblicherweise macht man die an den positiven, genau wie man 
üblicherweise rotes Kabel für positiv nutzt.

Autor: Marco M. (marcom80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, mal schauen ob ich das hin bekomme oder on ich das Ding abbrenne... 
am Samstag wird getestet. Ich werde berichten ;)

Vielen, vielen Dank erstmal an alle für eurer Hilfe und für euere Geduld 
;)

Grüße
Marco

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die richtige Polung zu beachten der Batterie ist auf jeden Fall wichtig 
bei dem Lüftermotor.

Ich vermute mal, dass der Anhänger nicht per Hand geschoben wird. Ggf. 
gibt es beim Fahrzeug auch 12V zum Abgreifen an einer Steckdose. 
Achtung, LKW und größere Traktoren haben 24V. Bei 24V wäre das Teil hin.

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco M. schrieb:
> Von welcher Sicherung sprecht ihr? Sowas wie ne Sicherung aus
> einem Sicherungskasten?

Ich würde so etwas in der Art nehmen, in die Plusleitung und möglichst 
nahe an dem Akku.

https://www.reichelt.de/sicherungshalter-5x20mm-max-10-a-24v-pl-127100-p1140.html?&trstct=pol_10


Jens M. schrieb:
> Ich würde sogar sagen das die Polung egal ist.

Das glaube ich nicht. In den Lüfter läuft eine rotes sowie eine schwarze 
Leitung. Da würde ich mal annehmen das rot plus ist.

Es kann natürlich sein das, auf dem Foto nicht erkennbar, ein 
Brückengleichrichter vor dem Lüfter sitzt. Dann wäre die Polung vor dem 
Gleichrichter egal.

: Bearbeitet durch User
Autor: Jens M. (schuchkleisser)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Das Netzteil hat 12V AC
Lüfter hat DC
Lüfter ist elektronisch, kann also kein AC
Fazit:
es ist ein Gleichrichter drin.
Gleichrichter macht AC zu DC
Gleichrichter macht auch verpoltes DC zu richtigem DC

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Gleichrichter macht auch verpoltes DC zu richtigem DC

Ja, das schrieb ich auch.


Jens M. schrieb:
> Das Netzteil hat 12V AC
> Lüfter hat DC
> Lüfter ist elektronisch, kann also kein AC
> Fazit:
> es ist ein Gleichrichter drin.

In dem Gleichrichter? Das denke ich eher nicht, dann wären die Drähte 
nicht rt und sw.


Dieter schrieb:
> Ggf. gibt es beim Fahrzeug auch 12V zum Abgreifen an einer Steckdose.
> Achtung, LKW und größere Traktoren haben 24V. Bei 24V wäre das Teil hin.

...oder der Schneemann macht die Flatter☃️

: Bearbeitet durch User
Autor: Jens M. (schuchkleisser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> In dem Gleichrichter? Das denke ich eher nicht, dann wären die Drähte
> nicht rt und sw.

Nicht in dem Gleichrichter.
Und du meintest "Motor".
Da aber auch nicht.

In dem Gerät ist einer. Also dem Schneemann.
Das Batteriekabel muss natürlich an den Anschluss an dem auch das 
Netzteil angeschlossen wird.
Und dann wirkt der Gleichrichter.

Wenn man da innen drin rumbastelt, dann muss man natürlich auf die 
Polung achten. Aber dann ist man ja auch nicht am Anschluss, an dem man 
12V AC anschließen könnte. ;)

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Und du meintest "Motor".
> Da aber auch nicht.

Liest sich aber so;-)

Jens M. schrieb:
> Lüfter hat DC
> Lüfter ist elektronisch, kann also kein AC
> Fazit: es ist ein Gleichrichter drin.


Und ja, ich meinte natürlich Motor, besser noch Lüfter. 
Entschuldigung;-)

: Bearbeitet durch User
Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:

> Sicherungshalter für eine 5x20mm Standard-Glas-Feinsicherung, den
> schaltet man einfach in eine der Leitungen.
> Da eine 3A träge rein und gut.

Am besten in Form einer "fliegenden Sicherung"(Der Verkäufer im
Autozubehörladen sollte wissen was das ist) so dicht wie möglich
an der Batterie.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Marco M. schrieb:

> am Samstag wird getestet. Ich werde berichten ;)

Am Samstag solls warm werden. Hoffentlich schmilzt Dein
Schneemann da nicht. :-)
Wo und wann (Rosenmontag?) kann man Deinen Schneemann denn sehen?

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> ...
> Am besten in Form einer "fliegenden Sicherung"(Der Verkäufer im
> Autozubehörladen sollte wissen was das ist) so dicht wie möglich
> an der Batterie.

Jörg R. schrieb:
> Ich würde so etwas in der Art nehmen, in die Plusleitung und möglichst
> nahe an dem Akku.

https://www.reichelt.de/sicherungshalter-5x20mm-max-10-a-24v-pl-127100-p1140.html?&trstct=pol_10

: Bearbeitet durch User
Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:

> 
https://www.reichelt.de/sicherungshalter-5x20mm-max-10-a-24v-pl-127100-p1140.html?&trstct=pol_10

Ich wollte nochmal betonen, das man dafür keine Fernbestellung
machen muss, sondern sowas normalerweise auch vor Ort bekommt.

Autor: Marco M. (marcom80)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
So, alle Teile sind vorhanden und morgen wird getestet. Muss ich was 
besonderes beachten wenn ich die Kabel an die Batterie anschließe?

Werde dann mal berichten wenn ich es überlebt habe (oder der Schneemann 
;)...

Gruß
Marco

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco M. schrieb:
> Muss ich was
> besonderes beachten wenn ich die Kabel an die Batterie anschließe?

Ordentlich arbeiten, mit Ruhe und alles gut befestigen. Und vor allem: 
Nicht die Batterie kurzschliessen.

Autor: Lothar M. (zwickel)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe starke Zweifel, dass dieses Lüfterchen genug Druck aufbauen 
kann, einen Schneemann in Form zu halten!
Ich denke, das wird nix.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:

> Ich habe starke Zweifel, dass dieses Lüfterchen genug Druck aufbauen
> kann, einen Schneemann in Form zu halten!
> Ich denke, das wird nix.

Warum sollte das nicht gehen? Ich denke, die Herstellerfirma wird
keine Geräte anbieten, die zu hundert Prozent direkt nach dem
Kauf zurückgeschickt werden.

Autor: Marco M. (marcom80)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
So, heute getestet und in der Tat ist der Lüfter in der Lage den 
Schneemann in Form zu halten.

https://imgur.com/a/6io7I6x

In sofern ein voller Erfolg, dank euch... ;)

Allerdings habe ich noch eine Frage an die Spezialisten.

Als Musikanlage haben wir 2 Sennheiser LSP 500 die wir verwenden werden. 
Akkutechnisch sagt der Hersteller 6 Stunden pro Box. Ich bin jedoch 
skeptisch beim maximaler Leistung und niedrigen Temperaturen.

Wir konnten nun eine LKW Batterie mit 220 AH organisieren. Nun zu meiner 
Frage:

Wäre es nicht möglich, mit dem weiter oben verlinkten Spannungswandler 
und der LKW Batterie die Boxen zu betreiben?  Eine Box hat eine maximale 
Leistung von 120 Watt. Der Spannungswandler geht bis max 300 Watt. noch 
ne Sicherung dazwischen und nen Mehrfachstecker und das sollte gehen?

Oder bin ich wieder auf dem Holzweg?

Grüße Marco

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja geht

Autor: Marco M. (marcom80)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok super...

gibts sonst noch was zu beachten? Damit es nicht die Batterie, den 
Spaanungswechsler oder die Boxen grillt?

Irgendwas ist doch immer oder ?

Gruß Marco

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco M. schrieb:
> gibts sonst noch was zu beachten?

Ja: aufhören zu Fragen, sonst wirst du nie fertig.

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:
> Ich habe starke Zweifel, dass dieses Lüfterchen genug Druck aufbauen
> kann, einen Schneemann in Form zu halten!

Wieviel Druck mrinst du denn braucht ein Schneemann aus Folie um seine 
Form zu bewahren?
Ein aufgeblasener Luftballon bewahrt seine Form auch und das bisschen 
Druck kommt aus einer Lunge.

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco M. schrieb:
> gibts sonst noch was zu beachten? Damit es nicht die Batterie, den
> Spannungswechsler oder die Boxen grillt?

So aufstellen, dass nicht feucht und fröhlich irgendwelche Flüssigkeiten 
über/in das Gerät laufen.

Ganz dunkel erinnere ich mich an Jemanden, der so ein Gerät in eine 
wirklich gute Kühlbox (passsive Box) oder auch nur Kühltasche gesteckt 
hat und natürlich den Hitzetod gefunden hat.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.