Forum: Haus & Smart Home Pimp my Philips LightStrip plus (amplifier/booster)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Martin G. (Firma: Privat) (mag81)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen
Bin schon ewiger Mitleser und möchte mal ein kleines Bastelprojekt für 
die Netzgemeinde archivieren/veröffentlichen, da ich nichts 
vergleichbares gefunden habe.

Philips Lightstrip plus
RGB+WW+CW Controller und 2m Strip
Die RGB LEDs ziehen nie mehr wie 300mA, aber die weißen haben Dampf.
Messwerte yyy in mA bei xxxx Kelvin für 2m:
2000K - 566 mA
2500K - 515 mA
3000K - 649 mA
3500K - 803 mA
4000K - 799 mA
4500K - 800 mA
5000K - 791 mA
5500K - 672 mA
6000k - 603 mA
6500K - 540 mA

Der Graph beschreibt eine oben angeschnittene Kurve - der Controller 
regelt bei 800mA ab, um das Netzteil nicht zu überlasten oder zu viel 
Abwärme mit den kleinen SOT-23 MOSFETs zu produzieren (PMV20EN, 7,6A, 
17mOhm).
Wenn man die 1m Erweiterung dran hängt, ist die Kurve noch früher 
angeschnitten (800mA von ~2600-6300K). Die RGB Helligkeit addiert sich, 
weil die immer unter 800mA bleiben, aber für die „Lampenhelligkeit“ ist 
die Erweiterung witzlos - die Gesamtstromaufnahme bleibt bei 800mA.
Weil ich zu wild rumgespielt hatte, brutzelte ich einen der FETs durch 
und nahm das Ding auseinander (wie macht der die Strombegrenzung?!).
Ich fand 5 MOSFETs „WKC“ und zwei parallele übergroße SMD Rs mit je 
180mOhm.
90mOhm ergeben also 800mA.
Ich konnte spontan 150mOhm Rs in passender Größe und jede Menge IRFZ24N 
ernten. Also alte FETchens raus, 5 Brücken legen und den Gate Pin des 
TO-220 Gehäuses in das 1mm Loch der Kabel-Lötpunkte reinlöten. Mit etwas 
biegen passen alle 5 schön rein. Die Source Pins alle verbunden mit 
einem Draht auf die eine Seite der 2 zusätzlich aufgelöteten 150mOhm 
Messwiderstände R52+53 löten. Die Anschlusskabel dann direkt an die 
Drain Pins angelötet und das schwarze VCC an das ursprüngliche VCC Pad.
Im Betrieb kam ich nun bei Insgesamt 4m auf Max
1680 mA, beschnitten nur zwischen 4100-4500 was recht nah an die 
rechnerischen 1750 bei 41mOhm ran kommt (das Lötzinn hat wohl auch etwas 
Anti-Borg).
AddOn: Habe noch einen dritten 150mOhm R draufgepappt und den CW FET 
durch einen FDP6035l (58A, 11mOhm) ersetzt.
Anbei noch ein paar Bilder. (Muss ich morgen am PC machen)
Schöne Grüsse

: Bearbeitet durch User
von Hue Pimper2 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

wie auch du möchte ich an einem einzelnen Controller mehr als 2m LED 
Stripe mit voller Leuchtstärke einsetzen. Ich möchte aber nicht den 
Controller selsbt anfassen, sondern möchte das PWM-Signal am Ausgang 
nutzen. Dabei soll ein Print entstehen, den man zwischen Controller und 
LED Stripe setzen kann, der ggf. eine separate Speisung enthält und die 
PWM verstärkt.
Da ich noch kein Kit habe, ein paar Fragen vorab. Es sind nicht alle mit 
meinem Vorhaben direkt verbunden:
- Kennst du die Belegung am Streifen? VCC, R, G und B kann ich mir 
zusammenreimen. Aber C und FW?
- Wie sind die LEDs eigentlich verschaltet auf dem Streifen? Sind 
jeweils einige der gleichen Farbe in Reihe mit einem Widerstand? Wie 
viele LEDs sind in Reihe? Pro Meter und pro Teilbarer Abschnitt?
- Irgendwie passt das für mich noch nicht so recht zu den 24V, oder wie 
gross ist VCC?
- Die Shunts im Controller sitzen im gemeinsamen GND-Pfad, nach den 
FETs?
- Weisst du wie hoch die PWM Frequenz ist?

Fragen über Fragen... Wenn du auch nur ein paar beantworten kannst bin 
ich dir dankbar. Heute kann ich leider keine Stripes mehr selbst 
untersuchen...

Gruss
Hue Pimper2

von Info Deliverer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibt es ein paar Informationen zu einem einzelnen Segment:
https://community.smartthings.com/t/hue-lightstrip-plus-increasing-length-whilst-retaining-maximum-luminosity/71679
Beantwortet zumindest einige deiner Fragen

von Martin G. (Firma: Privat) (mag81)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe grad, dass der Bilderupload garnicht geklappt hat :-(

Info Deliverer hat genau die Seite gefunden, die ich noch gesucht hab - 
Danke!
Die Frequenz liegt bei 1 und 2 kHz je nach Kanal.
Die shunts liegen zwischen FET und GND.
Bin gerade dabei einen weiteren Controller aufzurüsten, da mir diese PWM 
booster platinchen zu umständlich sind.

von Werner W. (wam)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mach das mal bitte mit den Bildern.....
Danke

von Martin G. (Firma: Privat) (mag81)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch die Bilder - glaub es ging damals nicht, weil ich über die 60 
min Bearbeitungs-timeout gestolpert bin. Bin langjähriger Leser, aber 
frischer poster ;-)

Edit: Mäh, versehentlich das erste Bild doppelt und sehe nicht, wie ich 
es löschen kann - bin zu doof.

: Bearbeitet durch User
von Martin G. (Firma: Privat) (mag81)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen
Zwischenzeitlich habe ich etwas mehr gebastelt: mittlerweile arbeiten 12 
Lightstrip plus Controller in unserem Haushalt, davon fast alle 
unterschiedlich (Teil-)modifiziert.
Grundsätzlich kommt ein zusätzlicher, oder im Austausch größerer Elko 
rein. 1000-2000uF direkt an die DC Buchse mit Loch im Gehäuse.
Den Spaß mit den größeren N-FETs kann man sich sparen. Man muss nur zu 
sehen, dass man den Messwiderstand klein genug bekommt, dann kann man 5m 
mit über 4 A in der Spitze betreiben ohne nennenswerte Erwärmung der 
kleinen FETchens. Das Netzteil muss stark genug sein… Meanwell GST Reihe 
ist super! Standby im Mikro-A Bereich und leise! Finger weg von RND! 
China Billigmüll mit kaum Komponenten, sirrt und spezifikationswidriger 
enorm hoher Stand-by Verbrauch...

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Danke für den Beitrag. Habe schon lange nacheifern Lösung für insgesamt 
34 m Länge gesucht du mit maximaler Helligkeit leuchten sollen. Leider 
verstehe ich überhaupt nichts von Technik. Könntest du bitte eine 
Teilliste und eine Anleitung schreiben?
Danke liebe Grüsse Georg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.