mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Niederohmige USB Kabel und gute USB Netzteile gesucht.


Autor: Lasse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Thema, dass mich schon länger beschäftigt, ist der zu hohe 
Widerstand von USB Kabeln, der zu langen Ladezeiten oder gar zum 
Nichtladen führt. Offensichtlich werden da gerne wenige Cent für das 
leitende Metall eingespart, so dass man jede Menge Schrott zu Hause 
herum liegen hat. Daher habe ich die Kabel ausgemessen. Wie ich das 
gemacht habe, wurde gerade von jemand anders in einem Youtube Video 
besser gezeigt, als ich hier schriftlich darstellen könnte. Ab 16:15 
Minuten:
Youtube-Video "CC2tv #242 NanoPi M4 schlägt Raspi 3B+ und Laden per USB"

Nun macht der Preis des leitenden Kupfers im Kabel nur wenige Cent aus. 
Ein Meter fertiges Kabel mit 2x0,14 qmm kostet bei Reichelt 18 Cent und 
hat etwa (in beiden Leitern zusammen) etwa 0,25 Ohm. Der Kupferanteil 
würde noch weniger ausmachen und fast nichts kosten. Ein billiges USB 
Kabel sollte also durch ordentliches Kupfer nur unwesentlich teuer 
werden.

https://www.reichelt.de/steuerleitung-2x0-14mm-ungeschirmt-100m-ring-liyy-214-100-p10356.html?&trstct=pol_48

Besser als Schrott zu kaufen und anschließend auszumessen wäre es 
allerdings, wenn man gezielt niederohmige USB Kabel kaufen könnte. 
Leider ist die Niederohmigkeit z.B. bei ebay niemals bei den 
Eigenschaften thematisiert.

Das Gleiche gilt für USB Netzteile für den Zigarettenanzünder im Auto 
als auch für das 240V Netz. Welche Netzteile sind bei Stromentnahme 
stabil?

Wer kann mit einem Link niederohmige USB Ladekabel und gute USB 
Netzteile für Auto und Netz empfehlen, die nicht USB-C sind.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ein billiges USB
Kabel sollte also durch ordentliches Kupfer nur unwesentlich teuer
werden.

Da denkst du vermutlich nicht in großen chin. Stückzahlen.. wenn es so 
wäre, würden sie es machen

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Lasse schrieb:
> Wer kann mit einem Link niederohmige USB Ladekabel und gute USB
> Netzteile für Auto und Netz empfehlen

Ich kaufe, seit dem chinesischer Müll nichts taugt, immer Netzteile mit 
Kabel von Original-Geräteherstellern, Blackberry, Motorola, Samsung etc. 
sind billig genug.

Autor: ishmael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Ich kaufe, seit dem chinesischer Müll nichts taugt, immer Netzteile mit
> Kabel von Original-Geräteherstellern, Blackberry, Motorola, Samsung etc.
> sind billig genug.

die das gleiche teil zum gleichen preis in china bauen lassen nur mit 
höherer marge


Lasse schrieb:
> USB Ladekabel
wenns nur ums laden geht kannst du dir doch auch einfach stecker und 
buchse kaufen und nach belieben ein dickeres kabel dranbauen

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe sehr gute Erfahrungen mit den Amazon Basic Kabel gemacht, 
vergoldete, stabile Stecker und Laden geht mit QC 2.0 bei mir am One M9 
selbst mit dem 3m Kabel mit 9V, 1.8A.
Zum Laden verwende ich nur noch die QC Lader von Aukey.

Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor einiger Zeit hat bigclivedotcom einen sehr ausführlichen Test des 
IKEA-Ladegeräts Koppla durchgeführt, allerdings in der UK-Version von 
2016:

Youtube-Video "Teardown of an IKEA Koppla USB power supply."

Mir ist nicht bekannt, ob die aktuell erhältliche Version für 
Kontinentaleuropa genauso aufgebaut ist, aber anhand der der 
Produktfotos ist dies recht wahrscheinlich:

https://www.ikea.com/de/de/catalog/products/20415027/

Mittlerweile kostet das Netzteil nur noch 5,95 EUR, wobei ich einen 
damaligen (tm) Preis von ca. 12 EUR erinnere.

Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ishmael schrieb:
> die das gleiche teil zum gleichen preis in china bauen lassen nur mit
> höherer marge

Das mag durchaus zutreffen, aber die "Markengeräte" weisen meist keine 
so eklatanten Sicherheitsmängel auf wie der direkt verkaufte Schrott. Am 
wichtigsten ist dabei ja eine saubere Trennung von Primär- und 
Sekundärseite.

Für die anstehende Renovierung eines unserer Bäder habe ich auch eine 
USB-Lademöglichkeit an der Badewanne vorgesehen. Natürlich kommt da kein 
Billignetzteil zum Einsatz, sondern ich werde einen AC/DC-Wandler (Traco 
TPP) und einen DC/DC-Wandler (Traco THM) in Serie schalten, natürlich in 
einem entsprechend großzügig dimensionierten Wandgehäuse. Natürlich 
kostet das dann ein paar Euro mehr...

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> IKEA-Ladegeräts Koppla

It looks like a very clean design, no parts on top of each other or
squeezed together, there is space for everything, including a good 
isolation distance. 
The performance is good.

Zitat aus diesem Teardown der EU-Version, auch wenn im Link "UK" steht:

https://lygte-info.dk/review/USBpower%20Ikea%20Koppla%20UK.html

(Daß das nicht die UK-Version ist, ist anhand der Bilder sofort 
erkennbar).

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ishmael schrieb:

>> Ich kaufe, seit dem chinesischer Müll nichts taugt, immer Netzteile mit
>> Kabel von Original-Geräteherstellern, Blackberry, Motorola, Samsung etc.
>> sind billig genug.
>
> die das gleiche teil zum gleichen preis in china bauen lassen nur mit
> höherer marge

Vielleicht machen diese Fimen den Herstellern aber gewisse Vorgaben
bezüglich des Aufbaus.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:

> Für die anstehende Renovierung eines unserer Bäder habe ich auch eine
> USB-Lademöglichkeit an der Badewanne vorgesehen.

...für lange Smartfongespräche in der Wanne? :-)

Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> ...für lange Smartfongespräche in der Wanne? :-)

Nein, zum "surfen" und ggf. spielen. Ich hasse Telefonate.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür solltest Du kein normales USB-Ladegerät verwenden.

Als Minimum solltest Du ein für den Einsatz in medizintechnischen 
Geräten geeignetes Netzteil verwenden, besser noch wäre eine 
USB-Powerbank. Die verschleißt zwar und muss neu aufgeladen werden, aber 
sie sorgt für die nötige und Dich überlebenswichtige galvanische 
Trennung.

Autor: GHz-Nerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manchmal wird bei USB Kabeln der Querschnitt der Adern in AWG (meist im 
Bereich 20-28) angegeben.
Für Ströme um oder über 1A sollten zumindest die Power Adern AWG 20 oder 
22 betragen. Dies natürlich in der Hoffnung, dass es sich auch um Kupfer 
handelt...
Wenn der Querschnitt angegeben ist kann man zumindest annehmen, dass das 
Kabel nicht nur für reine Datenübertragung gebaut wurde.

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GHz-Nerd schrieb:
> Manchmal wird bei USB Kabeln der Querschnitt der Adern in AWG (meist im
> Bereich 20-28) angegeben.

Bei besseren Kabeln wird sogar der Querschnitt der Daten- und 
Stromversorgungsleitungen separat angegeben. Da steht dann z.B. "28/1P 
+24/2C" drauf, was in diesem Fall bedeutet "ein verdrilltes Pärchen mit 
AWG28 und zwei separate Leiter mit AWG24".

Dickere Querschnitte als AWG24 sind leider selten.

Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Dafür solltest Du kein normales USB-Ladegerät verwenden.

Ach wirklich?

> Als Minimum solltest Du ein für den Einsatz in medizintechnischen
> Geräten geeignetes Netzteil verwenden,

Hast Du überhaupt einen Blick auf die von mir angeführten Wandler 
geworfen? Nein? Ansonsten wäre Dir aufgefallen, dass beide für 2*MOPP 
gemäß EN60601-1 zertifiziert sind.

https://eu.mouser.com/ProductDetail/TRACO-Power/TPP-15-105-J
https://eu.mouser.com/ProductDetail/TRACO-Power/TPP-30-105-J
https://eu.mouser.com/ProductDetail/TRACO-Power/THM-30-2411WI

> besser noch wäre eine USB-Powerbank. Die verschleißt zwar und muss neu
> aufgeladen werden, aber sie sorgt für die nötige und Dich
> überlebenswichtige galvanische Trennung.

Diese Trennung wird auch durch die doppelte galvanische Trennung der 
o.a. Wandler erreicht, die jeweils auch schon doppelt isoliert sind. 
Streng genommen müsste man zwar regelmäßig entsprechende 
Isolationsprüfungen durchführen, aber die Wahrscheinlichkeit, dass beide 
Wandler entsprechende Schäden aufweisen, ist hinreichend gering. Von den 
meisten anderen Haushaltgeräten dürften deutlich größere Gefährdungen 
ausgehen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Udo K. (udok)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Diese Trennung wird auch durch die doppelte galvanische Trennung der
> o.a. Wandler erreicht, die jeweils auch schon doppelt isoliert sind.
> Streng genommen müsste man zwar regelmäßig entsprechende
> Isolationsprüfungen durchführen, aber die Wahrscheinlichkeit, dass beide
> Wandler entsprechende Schäden aufweisen, ist hinreichend gering. Von den
> meisten anderen Haushaltgeräten dürften deutlich größere Gefährdungen
> ausgehen.

Wenn eine Isolierung nicht mehr isoliert, ist es nicht unwahrscheinlich
dass auch die zweite dasselbe macht.
Schon mal dran gedacht, was passiert wenn da Wasser rein kommt?

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Hast Du überhaupt einen Blick auf die von mir angeführten Wandler
> geworfen? Nein?

Ich habe "Badewanne" gelesen. Das genügte mir. Wenn Du Dich um das Thema 
ernsthaft gekümmert hast, ist ja gut -- das sollte kein persönlicher 
Angriff sein, keine Ahnung, warum Du Dir das jetzt derartig reinziehst.

Leider ist es hier üblich, daß Leute mit wahnwitzigen Vorstellungen 
daherkommen, und da ist ein auch mehrfach wiederholter Hinweis auf 
nötige Sicherheit einfach nötig. Auch wenn Du das im vorliegenden Fall 
schon berücksichtigt haben solltest.

Schließlich lesen auch andere den Thread, und das vielleicht noch etwas 
oberflächlicher als ich.

Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Udo K. schrieb:
> Wenn eine Isolierung nicht mehr isoliert, ist es nicht unwahrscheinlich
> dass auch die zweite dasselbe macht.

Ähh, doch.

> Schon mal dran gedacht, was passiert wenn da Wasser rein kommt?

Ja, selbstverständlich. Und ich kann sicher ausschließen, dass dies 
nicht passiert, weil die Stromversorgung natürlich nicht in der 
Badewanne oder im Bad angebracht wird, sondern an der gegenüberliegenden 
Seite der Wand. Und natürlich wird der Kasten so angebracht, dass die 
Anschlussleitungen von unten hineingeführt werden, so dass, z.B. im 
Falle eines unentdeckten Rohrbruchs, Wasser, das an einer Leitung 
entlangläuft, trotz abgedichteter Verschraubung nicht in den Kasten 
hineinlaufen kann.

Das Problem, dass Wasser an elektrischen Leitungen entlangläuft und 
dabei sogar sehr lange Strecken zurückliegen kann, ist mir durchaus 
bekannt. Meine Eltern hatten jahrelang nach einer undichten Stelle an 
einem Flachdach gesucht und sogar etliche Male das Dach flicken lassen. 
Irgendwann stellte sich heraus, dass sich die echte undichte Stelle im 
Dach rund 20m entfernt an einem Schornstein befand.

Autor: rio71 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lasse schrieb:
> Wer kann mit einem Link niederohmige USB Ladekabel und gute USB
> Netzteile für Auto und Netz empfehlen, die nicht USB-C sind.

hehe.. da bin ich ganz bei dir.. hab mich auch damit beschäftigt.. :-)
hier ist mal ne gute adresse zum verifizieren.. der macht recht 
brauchbare tests..
https://lygte-info.dk/

aus erfahrung kann ich das blitzwolf 24W sPower empfehlen.. macht mehr 
als genug Ampere... :-) die man auch aus einer buchse entnehmen kann..
https://lygte-info.dk/review/USBpower%20BlitzWolf%2024W%20Dual%20wall%20charger%20UK.html
das aktuellere BW-S2 scheint noch etwas verbessert "very low noise"

als mobiles hab ich nen AUKEY CC-S3 ; 24W / 4.8A, der ist auch super mit 
selbst gemessenen irgendwas über 3,5 A.. auf einer buchse..
beide teile sind Qualcomm-frei und bei Ali's express geordert..
billig sind die teile nicht, aber eben hat man auch spaß dran.. und 
andere staunen immer wie schnell ihr schnelladefähiges handy lädt.. 
warum wohl.. ;-)
hab viel selbstgebaute usb sachen, die 2,4 A ziehen dürfen.. auch meine 
powerbank kann das intenso S10000..

Autor: rio71 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achja... kabel verwende ich eher sehr kurze oder eben 
selbstkonfektionierte ; usb lötstecker mit 0,5 mm² zwillingskabel 
(schwarzes lautsprecherkabel)
das kabelthema kabel ist etwas schwieriger..
qualität ist da auch ganz gut bezahlt..

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lasse schrieb:
> Besser als Schrott zu kaufen und anschließend auszumessen wäre es
> allerdings, wenn man gezielt niederohmige USB Kabel kaufen könnte.

geh in einen Laden und halte einen Magneten an das Kabel ran.
Wenns "mitkommt" = Tonne
viele Datenkabel haben bisweilen nur noch Blumendraht,
also verkupfertes Eisen als Aderseele drin.
Quasi langgezogene Cent-Müpnzen.

Besonders gerne für den "Stromteil" bei USB-Kabeln (V+ und V-),
hab das aber auch schon in Flachbankkabeln und SATA-Kabeln gesehen.

bei Antennenkabeln auch,
aber da will ich mal wegen des Skin-Effektes
nichts sagen, wobei man da früher dann
durchaus auch versilberten Draht hatte.

Autor: bluppdidupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Type-C Geschichten testete in der Vergangenheit immer wieder:
https://www.amazon.com/gp/profile/amzn1.account.AFLICGQRF6BRJGH2RRD4VGMB47ZA/
Irgendwer nutzt das scheinbar mit affili-Links direkt auch aus: 
https://bensonapprovedcom.wordpress.com/

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas S. schrieb:
> Harald W. schrieb:
>> ...für lange Smartfongespräche in der Wanne? :-)
>
> Nein, zum "surfen" und ggf. spielen. Ich hasse Telefonate.

In der Wanne? Naja, wems Spaß macht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.