Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Über welchen Vermittler arbeiten Freelancer bei BSH Hausgeräte


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Aleksandar (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

weiß jemand zufällig über welchen Vermittler BSH seine Freelancer 
beauftragt?
Ich will mein Glück als Freelancer versuchen und aufgrund meiner 
bisherigen Erfahrung (HMI für Küchenmaschinen und Kaffeevollautomaten) 
könnte ich mir vorstellen, dass ich bei denen gute Chancen hätte.

Schöne Grüße aus Nürnberg,
Aleks

von Zocker_54 (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist BSH ?

von Cerberus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
> Was ist BSH ?

Bosch-Simens-Hausgeräte

Google ist dein Freund.
https://de.wikipedia.org/wiki/BSH_Hausger%C3%A4te

von Ingenieur (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aleksandar schrieb:
> weiß jemand zufällig über welchen Vermittler BSH seine Freelancer
> beauftragt?

Beauftragen BSH denn überhaupt Freelancer?

von Aleksandar (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingenieur schrieb:
> Aleksandar schrieb:
>> weiß jemand zufällig über welchen Vermittler BSH seine Freelancer
>> beauftragt?
>
> Beauftragen BSH denn überhaupt Freelancer?

Sicher weiß ich es nicht, aber vor vielen Jahren hat meine Firma 
(embedded SW Dienstleister) mindestens Anfragen von denen gehabt. Ich 
glaube, es scheiterte damals daran, dass sie ANÜ haben wollten und wir 
damals keine Lizenz dafür hatten.

Grüße,
Aleksandar

von Zocker_54 (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Cerberus (Gast)
> Datum: 12.02.2019 14:54

> Bosch-Simens-Hausgeräte

> Google ist dein Freund.

Deiner vielleicht.

Warum schreibt der Heini das nicht hin ?

von Aleksandar (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
>> Autor: Cerberus (Gast)
>> Datum: 12.02.2019 14:54
>
>> Bosch-Simens-Hausgeräte
>
>> Google ist dein Freund.
>
> Deiner vielleicht.
>
> Warum schreibt der Heini das nicht hin ?

Lieber Zocker,

schau mal bitte genau in die Titelzeile des Threads!

Siehst Du was?

der Heini

von Aleksandar (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BSH hieß früher Bosch Siemens Hausgeräte, aber irgendwann hat sich 
Siemens zurückgezogen - damit ist Bosch Siemens nicht mehr korrekt und 
auf ihrer Seite steht nur noch BSH Hausgeräte.

von r65 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bosch Siemens Hausgeräte Hausgeräte
Hmmm

von Rick M. (rick-nrw)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aleksandar schrieb:
> weiß jemand zufällig über welchen Vermittler BSH seine Freelancer
> beauftragt?

Große Unternehmen scheuen oft Freelancer, weil es eine Grauzone gibt 
zwischen echtem Freiberufler, der seine Arbeitszeit und -ort fast frei 
bestimmen kann und einem praktisch Festangestelltem.

Scheinselbstständigkeit ist ei ganz heißes Eisen.

Aleksandar schrieb:
> Ich will mein Glück als Freelancer versuchen und aufgrund meiner
> bisherigen Erfahrung (HMI für Küchenmaschinen und Kaffeevollautomaten)
> könnte ich mir vorstellen, dass ich bei denen gute Chancen hätte.

Du bist also noch kein Freiberufler und hast deine Erfahrung aus einer 
Anstellung als Sozialversicherungspflichtiger, Festangestellter, 
Zeitarbeiter?

Rufe doch mal in den Abteilungen an - frag selbst direkt nach, verkaufe 
dich!

von Cerberus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
> Warum schreibt der Heini das nicht hin ?

Schreibst du nicht auch gelegentlich IBN?
Da muss man auch erst mal überlegen, dass das Inbetriebnahme heißt.
Also mal ganz easy bleiben.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
>> Autor: Cerberus (Gast)
>> Datum: 12.02.2019 14:54
>
>> Bosch-Simens-Hausgeräte
>
>> Google ist dein Freund.
>
> Deiner vielleicht.

Angeblich kann nicht mal Google den Michi leiden.

von Lilian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BSH(G) gibt es nicht mehr, die werden nun als eigene BU innerhalb des RB 
Konzerns geführt, und heissen demzufolge nun RB Hausgeräte GmbH. 
Insofern würde ich mich mit der Frage an das RB Procurement wenden.

von Abklatscher (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
>> Autor: Cerberus (Gast)
>> Datum: 12.02.2019 14:54
>
>> Bosch-Simens-Hausgeräte
> Warum schreibt der Heini das nicht hin ?

Warum spricht der Arzt der latein?
Damit der Vollidiot gezwungen ist sich entweder durch Nachlesen schlau 
zu machen und gefälligts die Klappe hält.

Und damit jedem Kundigen offenbar wird, wer der Vollpfosten ist, der 
nicht mal die Großen der Branche kennt.

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
XD

von Zocker_54 (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Abklatscher (Gast)
> Datum: 13.02.2019 10:04

> Und damit jedem Kundigen offenbar wird, wer der Vollpfosten ist, der
> nicht mal die Großen der Branche kennt.

Schwätzer !

Eine derartige Bude soll die Großen der Branche sein.

Bist du ein fehlgeleitetes wirres Hirn ?

HMI für Kaffeeautomaten, ob die auch Inbetriebnehmer brauchen ?

Davon habe ich mein ganzes Leben geträumt, Inbetriebnahme von 
Kaffeeautomaten.

Mann oh mann, wo bin ich da nur hingeraten ?

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lilian schrieb:
> BSH(G) gibt es nicht mehr, die werden nun als eigene BU innerhalb des RB
> Konzerns geführt, und heissen demzufolge nun RB Hausgeräte GmbH.

Huch, seit wann denn das? Zumindest laut Wikipedia existiert die BSH
Hausgeräte GmbH noch, und deren Webseite ebenfalls. Eine Firma namens
"RB Hausgeräte" hingegen ist mir nicht bekannt, und auch Google findet
dazu nichts.

Dass Siemens seine Anteile an dem Unternehmen an Bosch verkauft hat, ist
klar, aber das wurde oben ja schon geschrieben.

Zum Thema: Ruf doch einfach bei BSH an und frage, was du tun musst, um
für sie als Freelancer zu arbeiten. Wenn du Glück hast, nehmen die dich
ohne Vermittler, wenn nicht, werden sie dir einen nennen.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
> Schwätzer !

Diesen Begriff solltest du besser auf dich selber beziehen :)

> Eine derartige Bude soll die Großen der Branche sein.

Natürlich ist die "Bude" das. Zitat aus Wikipedia:

1
BSH erzielte 2017 einen Umsatz von rund 13,8 Milliarden Euro; in Europa
2
ist das Unternehmen damit der größte Hausgerätehersteller und global der
3
zweitgrößte.

Die beiden anderen Platzhirsche sind Whirlpool und Electrolux, aber die
kennst du sicher ebenso wenig.

: Bearbeitet durch Moderator
von Zocker_54 (Gast)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
> Datum: 13.02.2019 14:40

> Zumindest laut Wikipedia existiert die BSH Hausgeräte GmbH noch, und deren > 
Webseite ebenfalls. Eine Firma namens "RB Hausgeräte" hingegen ist mir
> nicht bekannt, und auch Google findet dazu nichts.

Möglicherweise bist du zu stark auf Wikipedia und Google fixiert.

Vielleicht solltest du deine Informationen mal an anderer Stelle suchen.

Der Glaubwürdigkeit und dem Informationsgehalt deines ach so geliebten 
Internets stehe ich skeptisch gegenüber.

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
> Der Glaubwürdigkeit und dem Informationsgehalt deines ach so geliebten
> Internets stehe ich skeptisch gegenüber.

Dann halt das Handelsregister du Schwadrulle!


Stammdaten BSH Hausgeräte GmbH
OH-Nummer:
C-219087

Gericht:
Amtsgericht München

Handelsregister-Nummer:
HRB 75534

Letzte Änderung:
20.12.2018


Bitteschön.

Ist diese schwachsinnige Diskussion damit beendet?

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Huch, seit wann denn das?

Noch nie...

RB gibt es nur annähernd in diesem Zusammenhang als Reckitt Benckiser. 
Die machen Haushalts*waren* und keine Haushalts*geräte*.

Im Handelsregister ist die genannte Firmenbezeichnung ebenfalls nicht zu 
finden.

Also nix dran an dem Gewäsch.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
> Der Glaubwürdigkeit und dem Informationsgehalt deines ach so geliebten
> Internets stehe ich skeptisch gegenüber.

Ja, ich weiß. Das Internet ist ein einziger, großer Fake. Die  Firma BSH
Hausgeräte hat sogar ihre eigene Web-Präsenz gefaket mit dem alleinigen
Ziel, meine Wenigkeit hinters Licht zu führen. Vor nicht allzu langer
Zeit hatte ich sogar mehrfach beruflich mit der Firma zu tun, aber dank
deiner Aufklärung ist mir jetzt klar, dass es sich um eine Fata Morgana
gehandelt haben muss.

Dass man keine Informationen über die "RB Hausgeräte GmbH" findet, liegt
übrigens daran, dass die Firma offiziell gar nicht so heißt. Sie heißt
richtig "Robert Bosch Hausgeräte GmbH" und ist ein Tochterunternehmen
der BSH Hausgeräte GmbH.

von Zocker_54 (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum: 13.02.2019 19:47

> aber dank deiner Aufklärung ist mir jetzt klar, dass es sich um eine Fata > 
Morgana gehandelt haben muss.

Hach was bin ich doch für ein tolles Kerlchen !

Vielleicht solltest du etwas leichtere Literatur lesen.

Könnte dir die Bild-Zeitung empfehlen, ist leicht zu lesen und der 
Wahrheitsgehalt dürfte etwa wie beim Internet entsprechen.

von Yalu X. (yalu) (Moderator)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ja.

von hehe! (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
> Warum schreibt der Heini das nicht hin ?

Und übrigens:

BMW = Bayrische Motoren Werke
VW = Volkswagen

Für den Fall dass du da auch nachfragst.

Zocker_54 schrieb:
> Der Glaubwürdigkeit und dem Informationsgehalt deines ach so geliebten
> Internets stehe ich skeptisch gegenüber.

Und dann kommst du ausgerechnet in dieses Forum! XD

Für einen Skeptiker eine schöne Bankrotterklärung!

Beitrag #5735420 wurde von einem Moderator gelöscht.
von ich bins (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker, als alter Hase solltest du wissen, wann du dich schlechteren 
Karten hast und einfach auch mal passen, meinst du nicht?

Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand in seiner Küche Geräte von entweder 
Bosch, Siemens, Neff oder Gaggenau hat, ist groß. Und damit hat er auch 
ein Gerät von BSH. Denen gehören nämlich all diese Marken der Weißen 
Ware. Siemens existiert hier ebenfalls als Marke weiter. Auch wenn 
Siemens (Firma) bei BSH ausgestiegen ist.

von ich bins (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*die schlechteren

von hehe! (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb im Beitrag #5735420:
> Wo haben die dich hervor gelockt !

Immer der gleiche Spruch, wenn du besser den Philosophen geben solltest.

ich bins schrieb:
> Zocker, als alter Hase solltest du wissen, wann du dich schlechteren
> Karten hast und einfach auch mal passen, meinst du nicht?

In der Beziehung ist er eben ausgesprochen zuverlässig.

Beitrag #5735708 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5735769 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #5735821 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Master (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siehe Stellenmarkt.

Product Owner (m/w/d) für User Interfaces - Hausgeräte-Entwicklung

anrufen und nachfragen.

von Ingenieur (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Master schrieb:
> Product Owner (m/w/d) für User Interfaces - Hausgeräte-Entwicklung
>
> anrufen und nachfragen.

Als wenn BSH für einen Product Oder einen Freelancer einstellen würde, 
das ergibt ja mal so überhaupt keinen Sinn.

von Ingenieur (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingenieur schrieb:
> Product Oder

Product Owner war natürlich gemeint.

Beitrag #5736885 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Master (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du denn bereits mit der Fachabteilung Kontakt aufgenommen?

Ob in einem Konzern etwas Sinn oder eben weniger Sinn macht, darüber 
darf gerne diskutiert werden.

Nichts ist unmöglich.

von Master (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt schlimmeres als bei BSH zu arbeiten.
Dazu noch ländlich in der Chiemseegegend zu wohnen.
Bei allen Konzernleistungen :-) :-)

von ex-Boschi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
> Warum schreibt der Heini das nicht hin ?

weil jeder Entwickler, der als Freelancer arbeitet, die großen Firmen in 
der Branche kennt. BSH ist genau so geläufig, wie VDO, ITK, IAV und 
viele andere.

Wenn DU das nicht kennst, ist das Thema ohnehin nichts für dich und du 
kannst dich um was anderes kümmern.

Um die Frage des TE zu beantworten:

BSH arbeitete z.T. über einen bekannten Erlanger Dienstleister, welcher 
auch am dortigen Standort Ingenieure einstellt. Grund ist der Wechsel 
des dortigen Abteilungsleiters nach Regensburg. Den hat man 2005 dorthin 
abgeschoben und als Dank hat er einige Verträge und Kontakte 
mitgenommen. Weiter arbeitete man mit Hays, weil die in Regensburg 
starke Kontakte in die VDO hatten und auch von der VDO sehr viele Leute 
(ehemalige Siemens VDO) dort hin abgeschoben wurden.

Die BSH ist gewissermassen das Altersheim für verdiente 
Siemensabteilungsleiter und -projektleiter, die man weghaben will, aber 
nicht kündigen kann.

Was nach 2010 passiert ist, kann ich aber nicht mehr überblicken, weil 
ich von dort weg bin.

Was ich noch sagen kann ist, dass gerade BSH sehr viele Geräte in Polen 
bauen lässt und auch Entwicklungsleitung von dort bezieht. Ein 
Anlaufpunkt ist Zollner und ein Universitäsprofessor aus St. Petersburg, 
der mit seinen Studenten einen Designservice für Software aufgebaut hat. 
Die damligen Stundenstäze (2008) lagen bei 40,- die Stunde. Hays hat 
immerhin 60,- verlangt, dafür waren das Anfänger mit zumindest einigen 
Jahren Berufserfahrung.

Ich selbst hatte um 2011 nochmal eine Anfrage, für BSH zu arbeiten, habe 
aber dankend abgelehnt. Was dort bezahlt wird, ist unterirdisch und muss 
mit Tschechien und Ungarn konkurrieren.

von Ingenieur (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ex-Boschi schrieb:
> Die BSH ist gewissermassen das Altersheim für verdiente
> Siemensabteilungsleiter und -projektleiter, die man weghaben will, aber
> nicht kündigen kann.

Das klingt ja gar nicht mal so übel. :-)

ex-Boschi schrieb:
> Was dort bezahlt wird, ist unterirdisch und muss mit Tschechien und
> Ungarn konkurrieren.

Das gilt ja sicherlich nur für Entwicklungsdienstleistungen.

von Aleksandar (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo ex-Boschi,

Danke für die Infos, das klingt jetzt nicht vielversprechend, aber ich 
versuche mein Glück. Um ehrlich zu sein, habe ich gehofft, dass man eine 
Alternative zu Hays hat (ihre Aufschläge auf Stundensätze sind etwas 
überhöht).
Vermittler aus ER sagt mir nichts, obwohl ich aus Gegend komme (ich lebe 
in Nürnberg). Kannst Du mir verraten, wie ich die finde?
Gerne auch Mail: akrga [at] akrga [punkt] de

Grüße,
Aleksandar

von Selbständiger Ingenieur (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Um mal ein Beispiel zu nennen, wie die Vermittlung mit der Firma Ferchau 
läuft:

1) Anfrage von der Dame in Dortmund, "wir haben ein spannendes Projekt"

2) Rückfrage und Stillstand, dann kommt "Es handelt sich um Eagle in X"

3) Rückfrage zu dem Ort, da mehrfach in DE existierend

4) Nochmals Rückfrage mit der Bitte um Details nach insgesamt 5 Tagen;


-- Originalzitat mit Originalrechtschreibung --

bei unserem Projekt geht ums Testen und die Dokumentation.
Leistungselektronik+ Antriebstechnik ohne Software aber mit Steuerung.
Hier wird mit Logikbausteinen gearbeitet und einer 10 V Logitech.
Es soll analysiert und berechnet werden mit Eagle, ob die bestehende 
Leiterplatte so passt oder ob man Empfehlungen geben kann, was man 
verändern sollte.

--

Ich übersetze das mal ins Deutsche:

Unser Kunde, dessen Namen wir nicht nennen wollen, hat eine 
Leiterplatte, die von irgendjemandem zusammengebastelt worden ist, auf 
den wir keinen Zugriff haben und der nicht selber entscheiden kann, ob 
die Platine stimmig ist. Da wir selber keine Requirements kennen und 
haben, sind wir auch selber nicht in der Lage das zu leisten. Deshalb 
brauchen wir einen, der sich wagemutig ins Projekt stürzt, die 
Entwickler abfragt, was denn die integrale Funktion der Platine hätte 
sein können. Im Vorhinein kann er nicht entscheiden, ob er zusagen kann, 
weil er nicht weiss, mit welchen Logikbausteinen er zu tun haben wird, 
was mit der 10V Logitech anzustellen ist und was die Randbedingungen 
sind, ob eine Leiterplatte passt. Er weiß auch nicht, was er einen 
Auftraggeber fragen sollte, weil dieser selber die Kriterien nicht in 
der Lage war zu kommunizieren.

Mumasslich handelt es sich um einen Kleindienstleister oder Zulieferer, 
der was hat basteln lassen und aufgrund undefinierter Probleme mit 
entweder dem Layout oder der Schaltung, oder der Geometrie oder dem 
Programm Eagle hat. Da der Endkunde nun plötzlich mit Prüfung kommt, 
soll eine Doku gemacht werden.

--------------------------------


Das sind die Projekte, die hier täglich reinflattern! 3-4 Stück. 
Schlecht dekomentiert, schlecht erklärt, unzureichend durchdacht.

Das ist dann exakt das Klientel, dass dann nach 1 Monat Bearbeitungszeit 
zu der Erkenntnis kommt, dass man "sich das anders gedacht hat", "andere 
Vorstellungen hatte" und "dachte, dass das schneller hätte gehen müssen" 
und dann darf man sich mit Ferchau oder dem Kunden um die Bezahlung 
kloppen.

Danke!

von Dipl Ing ( FH ) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man braucht keinen Vermittler. Einfach bewerben, dann wird das schon mit 
dem Job.

von Zocker_54 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Selbständiger Ingenieur (Gast)
> Datum: 25.02.2019 20:09

> Das sind die Projekte, die hier täglich reinflattern! 3-4 Stück.
> Schlecht dekomentiert, schlecht erklärt, unzureichend durchdacht.

Das kenne ich seit 30 Jahren von denen nicht anders.

Was erwartest du auch von den jungen hübschen Sachbearbeiterinnen.

von Dipl Ing ( FH ) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
> Was erwartest du auch von den jungen hübschen Sachbearbeiterinnen.

Auch diese müssen um ihren Job fürchten! Digitalisierung und so!

von Pozzo Vivo (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Selbständiger Ingenieur schrieb:
> Schlecht dekomentiert,

Vlt braucht die Firma Ferchau einen Designer für die Deko-menation :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.