Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Unterputz-DIY-Funksender - Reichweitenproblem


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Johann M. (johann_321)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe mir aus einem Arduino Pro Mini und einem 433Mhz Funkmodul mit 
2x 3V Knopfzellen Spannungsversorgung einen Unterputz Funksender gebaut, 
der über einen Lichtschalter geschaltet wird. Damit sollen klassische 
433Mhz Funksteckdosen geschaltet werden (alternativ zum Handsender)

Der Aufbau funktioniert bei einem Abstand der zu schaltenden Steckdosen 
bis 1,5 Meter auch tadellos.
Bei einer Entfernung darüber hinaus gibt es anscheinend immer wieder 
sporadisch kein ankommendes Funksignal beim Empfänger. Als Antenne habe 
ich einen 17cm Draht verwendet.

Könnt ihr mir bei dem Reichweiteproblem weiterhelfen?
Wie ist dies bei kommerziellen Unterputz-Sendern bzw. Handsendern 
gelöst?

Besten Dank
Johann

: Bearbeitet durch User
von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klappt das evtl. mit 2 Mignonzellen? ;)

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johann M. schrieb:

> Als Antenne habe ich einen 17cm Draht verwendet.

Hast Du den eingegipst?

von Helmut -. (dc3yc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welches Funkmodul und wie und wo ist die Antenne angeschlossen?

von Johann M. (johann_321)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten

@Jens: Mit 3V ist die Spannung zu gering und es funktioniert generell 
nicht

@Harald: Nein, habe ich mangels Kentnissen nicht eingepiepst. Wenn du 
das erklären könntest, würde ich es gerne ausprobieren.

@Helmut: Es ist ein FS1000A aus China. Die Antenne ist am Anschlusspunkt 
"Ant" angelötet.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johann M. schrieb:
> Könnt ihr mir bei dem Reichweiteproblem weiterhelfen?

Funantennen montiert man nicht "unterirdisch", jedenfalls nicht bei 
433MHz.

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinte nicht "3V".
Ich meinte "dickere Batterien mit weniger Innenwiderstand, die nicht 
gleich zusammenbrechen wenn der Sender mal ein paar mA braucht".

Bitte die falsche Zellenzahl ignorieren.

Und: Gips ist leitfähig. Antenne eingemauert macht sie unwirksam, wenn 
sie gar kontakt hat ist es noch schlimmer.

von Karl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Module funktionieren zwar mit 6Volt aber die Sendeleistung ist 
direkt von der Betriebsspannung abhängig.

Der Sender funktioniert bis 12Volt.

Mit 9Volt Blockbatterie komm ich mit so nem Sender/Empfänger vom Keller 
bis ins Obergeschoss (1 Betondecke, 1 Holzdecke)


Miss mal nach ob beim Senden deine Knopfzellen spannungsmässig 
zusammenbrechenn...

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johann M. schrieb:
> 433Mhz Funkmodul mit 2x 3V Knopfzellen

... und eingegipst macht 3 Sünden.
1.Hast Du mal  bei der Wiki nachgesehen was alles auf 433MHz sendet?
2.Kennst Du das Datenblatt Deiner mickrigen Knopfzellen? mAh?
3.Eine Antenne montiert man möglichst so, daß sie in die richtige 
Richtung zeigt und nicht durch Gips muß. So gesehen, ist die bisher 
erreichte Reichweite ausgezeichnet.

von Karl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er hat die Antenne NICHT eingegipst.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:

> Und: Gips ist leitfähig. Antenne eingemauert macht sie unwirksam, wenn
> sie gar kontakt hat ist es noch schlimmer.

Das hätte ich auch geschrieben, wenn er meine Frage beantwortet hätte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.