Forum: Haus & Smart Home UV-Vorsicherung für Selektivität mit B-LS 13Amps?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Achim (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle!

ich möchte in der Garage eine Unterverteilung einrichten. Meine 
Hauptsicherungen (vor dem Zähler) sind SLS 63A E-Charakteristik. In der 
UV möchte ich 13A in B-Charakteristik einsetzen. Gibt es eine 
Kombination aus Nennstrom und Charakteristik, die ich als Vorsicherung 
der UV einsetzen kann und bei Überstrom (natürlich nicht bei 
Kurzschluss) in einem möglichst weiten Bereich Selektivität bietet? So 
unüblich ist mein Proble vermutlich nicht, gibt es da "Faustregeln"? Ich 
würde die UV gerne >=32A absichern, wenn's geht.

Vielen Dank schon mal für eure Tipps!

Beste Grüße
Achim

von Erik (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achim schrieb:
> UV gerne >=32A absichern

Schon Querschnitt und Kabellänge werden Deine Wünsche begrenzen.
https://www.kabelquerschnitt-rechner.de/

von Erik (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Warum? UV müssen eh mit 10mm² aufwärts angeschlossen werden.

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde es auch grundsätzlich sinnvoll Unterverteilungen trennbar mit 
der Hauptverteilung zu verbinden - man kann eine Verteilung gezielt 
trennen ohne das das ganze Haus ohne Strom dasteht.

Mit der Selektivität hat man wenn die Einspeisesicherung recht klein ist 
dann gerne mal so seine Probleme.

Im Zweifel geht halt der Leitungs- und Kurzschlussschutz vor.

Wichtig ist das die Sicherung im Endstromkreis möglichst selektiv zur 
Sicherung davor ist, das nicht beide Auslösen.

Wann nun letztendlich der SLS oder die Sicherung zur UVT auslösen hängt 
auch stark vom Strom ab, den die Sicherungen im Moment des Kurzschlusses 
zusätzlich gerade tragen.

Ich habe auch schon von Fällen gehört, da ist mit dem Auslösen eines 
B16-Autonmatens zusätzlich die 80A Sicherung im Ausanschluss gekommen.



Da man heute oft vor dem Zähler nur noch 35A hat, hat man nicht mehr den 
großen Spielraum, was Selektivität zur UVT angeht.

Die 63A, die der TO beschreibt sind mit den oft verwendeten 10mm² oft 
die innerhalb der Verteilung verwendet werden sowieso eher nicht für den 
Dauerbetrieb gedacht.

Mit der Neufassung der VDE AR-N 4100 wird man diese 10mm² künftig nur 
noch mit 35A absichern dürfen, für 50A dann 16mm² und nur im 
Aussetzbetrieb, alles ab ich glaube 44A Dauerstrom soll künftig als 
Wandlermessung ausgeführt werden.

Wobei sich immer wieder mal die Frage stellt, wo braucht man im Haushalt 
so große Ströme.

Durchlauferhitzer sind bei eine der größten Verbraucher. E-Mobilität ist 
ein Thema für sich, da wird man eventuell einen eigenen Zählerplatz 
vorsehen.

Ansonsten wurde ja schon gesagt, der Querschnitt der Leitung zur UVT 
bestimmt die Absicherung.

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Erik schrieb:
> Warum? UV müssen eh mit 10mm² aufwärts angeschlossen werden.

Nur laut Elektromärchengesetz.

von Kunz (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Erik schrieb:
>> Warum? UV müssen eh mit 10mm² aufwärts angeschlossen werden.
>
> Nur laut Elektromärchengesetz.


Laß Deine blöden Sprüche! Macht Dir das Spaß, Leute in die Irre zu 
führen?
J eden Tag kommt mindestens ein solcher Drecksbeitrag von Dir. 
Irgendwann zieht Dich mal jemand zur Verantwortung...

von Micky (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wo steht das mit den 10mm2 ?

von Kunz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micky schrieb:
> Und wo steht das mit den 10mm2 ?

In der DIN 18015-1 und in den TAB (Technische Anschlußbedingungen) des 
jeweiligen Netzbetreibers. Die Ausführung muß darüber hinaus bei 
Drehstrom 5-adrig ausgeführt werden (L1-L3, N und PE)

von hinz (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kunz schrieb:
> Micky schrieb:
>> Und wo steht das mit den 10mm2 ?
>
> In der DIN 18015-1 und in den TAB (Technische Anschlußbedingungen) des
> jeweiligen Netzbetreibers


Nein, das steht da so nicht.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kunz schrieb:

> Laß Deine blöden Sprüche! Macht Dir das Spaß, Leute in die Irre zu
> führen?
> J eden Tag kommt mindestens ein solcher Drecksbeitrag von Dir.
> Irgendwann zieht Dich mal jemand zur Verantwortung...

Armer Psychopath.

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
>> Erik schrieb:
>> Warum? UV müssen eh mit 10mm² aufwärts angeschlossen werden.


> Nur laut Elektromärchengesetz.

In der TAB steht das das Hauptversorgungssystem für Nennströme bis 63A 
zu errichten ist.

https://assets.ctfassets.net/xytfb1vrn7of/3VS22tvV7aGCII2iEUIymy/cade01b17a3c7d9ab1242dd34bfbac48/tab-2007-ausgabe-2011.pdf

6.3Hauptleitungsabzweige
3)  In  Wohngebäuden  werden  nach  DIN  18015-1  die 
Hauptleitungsabzweige  bis  zu  den Messeinrichtungen und die Leitungen 
bis zu den Stromkreisverteilern als Drehstromleitun-gen ausgeführt und 
so bemessen, dass ihnen zum Schutz bei Überlast 
Überstrom-Schutz-einrichtungen mit einem Bemessungsstrom von mindestens 
63 A zugeordnet werden kön-nen.

Wobei 10mm² und 63A nicht immer zusammen passen.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:

> In der TAB steht das das Hauptversorgungssystem für Nennströme bis 63A
> zu errichten ist.

Also nicht die Unterverteilung.

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Also nicht die Unterverteilung.

Hallo Hinz, jetzt stellt sich die Frage was ein Stromkreisverteiler ist.

Zitat:
"und die Leitungen bis zu den Stromkreisverteilern"

Bei uns sagen die Elektriker auch einhellig mindestens 5 x 10qmm.

Was sie nicht gehindert hat bei meiner Schwiegermutter 4x10 zu den 
einzelnen Wohnungen zu legen, obwohl im Zählerkasten PE und N schon 
getrennt war!

von Horst (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Also nicht die Unterverteilung.

Doch.

Sven L. schrieb:
> und die Leitungen bis zu den Stromkreisverteilern

von Horst (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Udo S. schrieb:
> Was sie nicht gehindert hat bei meiner Schwiegermutter 4x10 zu den
> einzelnen Wohnungen zu legen, obwohl im Zählerkasten PE und N schon
> getrennt war!

Das ist in manchen Bereichen nach VDE0603 auch zulässig. Allerdings 
dürfen dann keine 'informationstechnischen Geräte' angeschlossen werden, 
die VDE0800 verlangt getrennte Verlegung vonn PE und N

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst schrieb:
> hinz schrieb:
>> Also nicht die Unterverteilung.
>
> Doch.
>
> Sven L. schrieb:
>> und die Leitungen bis zu den Stromkreisverteilern

Da steht nichts von "unter".

von Kunz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Horst schrieb:
>> hinz schrieb:
>>> Also nicht die Unterverteilung.
>>
>> Doch.
>>
>> Sven L. schrieb:
>>> und die Leitungen bis zu den Stromkreisverteilern
>
> Da steht nichts von "unter".

Ein Stromkreisverteiler ist eine Unterverteilung! Nur, weil die 
Normenverfasser vor lauter Langeweile jeden 2. Tag neue Begriffe 
ersinnen,
hast Du trotzdem kein Recht.

...und ja: In mir wirst Du immer einen Widersacher finden, der den Stuss 
aufdeckt, mit dem Du andere Nutzer vverdummen willst. Das ist unterste 
Schublade, mein Freund.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kunz schrieb:

> ...und ja: In mir wirst Du immer einen Widersacher finden, der den Stuss
> aufdeckt, mit dem Du andere Nutzer vverdummen willst. Das ist unterste
> Schublade, mein Freund.

Armer Psychopath.

von Erik (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist richtig, ich hätte nicht pauschal 10mm² aufwärts sondern >= 63A 
schreiben sollen.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erik schrieb:
> Ist richtig, ich hätte nicht pauschal 10mm² aufwärts sondern >=
> 63A
> schreiben sollen.

Und auch das trifft nicht pauschal für alle Verteilungen zu, sondern nur 
für die in der DIN 18015 erwähnten.

von Toni Tester (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kunz schrieb:
> Irgendwann zieht Dich mal jemand zur Verantwortung...

Kunz schrieb:
> In mir wirst Du immer einen Widersacher finden, der den Stuss
> aufdeckt, mit dem Du andere Nutzer vverdummen willst.

Alter Finne.
Zu viele Bud-Spencer- oder Bruce-Lee-Filme geguckt?

von Großes Kino (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toni Tester schrieb:

> Alter Finne.
> Zu viele Bud-Spencer- oder Bruce-Lee-Filme geguckt?

Zu viele können es von Bud-Spencer-Filmen nie werden.
:)

von Martin L. (makersting)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Kunz schrieb:
>
>> ...und ja: In mir wirst Du immer einen Widersacher finden, der den Stuss
>> aufdeckt, mit dem Du andere Nutzer vverdummen willst. Das ist unterste
>> Schublade, mein Freund.
>
> Armer Psychopath.

Mir ist über die Jahrzehnte immer mal wieder aufgefallen, dass jene, die 
anderen eine psychische Auffälligkeit unterstellten, meist selber eine 
recht ausgeprägte hatten.

von Heribert F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Thema:
Faustregel: Sicherung x 1,6 = min. Vorsicherung
In deinem Fall also 13A x 1,6 = 20,8A für Selektivität.
Du solltest also mit min. 25A Neozed absichern vor den B13 Automaten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.