Forum: Platinen Wie messe ich in Eagle Abstände?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Haha (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin alle zusammen,

ich sitze gerade an dem Footprint eines Kodierdrehschalters. Ich muss 
das Layout wie im angehängten Bild machen. Meine Frage wäre, wie man die 
Längenangaben des Herstellers in Eagle genau messen und zeichnen kann? 
Gibt es dafür eine Linealfunktion oder wie sieht das aus?

MfG

von Fabian (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Referenzmarker auf das erste Loch. Dann kannst Du die anderen Löcher 
über die relative Positionsanzeige ausrichten.

von Fabian (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So (wie im Anhang).

von Thomas R. (r3tr0)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rechtsklick aufs Loch, Eigenschaften, X und Y Koordinaten eingeben und 
enter.

Zudem gibts auch ein Measure Tool.

: Bearbeitet durch User
von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte auch einfach das Grid passend auf 2,54mm einstellen und 
mitdenken:
"3 Raster rechts, ein Raster hoch"

von Haha (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens M. schrieb:
> Man könnte auch einfach das Grid passend auf 2,54mm einstellen und
> mitdenken:
> "3 Raster rechts, ein Raster hoch"

Sind das mm oder inch Angaben im Datenblatt? Sorry, wenn das dumme 
Fragen sind. Ich bin ein Anfänger :(

von BrilleAuf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich sollte das da stehen. Aber wahrscheinlich sind es mm. 2,54mm 
und 7,62 sind typisch 1 und 3 Zehntel Zoll. 1 Zoll = 25,4mm.

Oft ist irgendwo angegeben, was Inch und was mm ist. Man findet oft auch 
beide Angaben im DB.

von Haha (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BrilleAuf schrieb:
> Eigentlich sollte das da stehen. Aber wahrscheinlich sind es mm.
> 2,54mm
> und 7,62 sind typisch 1 und 3 Zehntel Zoll. 1 Zoll = 25,4mm.
>
> Oft ist irgendwo angegeben, was Inch und was mm ist. Man findet oft auch
> beide Angaben im DB.

Da steht im Datenblatt mm. Siehe angehängtes Bild.

von Haha (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe euch mein Footprint angehängt. Dann wäre das doch jetzt falsch, 
weil ich immer noch das inch-Raster verwende oder?

von Richard H. (Firma: Autodesk) (eagle-trainer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haha schrieb:
> Ich habe euch mein Footprint angehängt. Dann wäre das doch jetzt falsch,
> weil ich immer noch das inch-Raster verwende oder?

Die Einheit für die Maßlinien ist unabhängig vom eingestellten Raster. 
Ich vermute mal du hast mm beim DIMENSION-Befehl gewählt, oder?

Grüße,

von Haha (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das wäre mein Ergebnis. Ich hoffe, es passt.

von Nikolaus S. (Firma: Golden Delicious Computers) (hns)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haha schrieb:
> Also das wäre mein Ergebnis. Ich hoffe, es passt.

Da gibts Tricks dass man nicht hoffen muß:

1. Eigenschaften der Objekte anschauen (INFO) - dort stehen die 
Koordinaten als Zahlen und man kann das mit dem Taschenrechner 
nachprüfen ob die Abstände stimmen.

2. Board in Vergrößerung 1:1 bzw. 100% in ein PDF drucken und 
begutachten. Mit der Schieblehre nachmessen. Der Druckvorgang hat meist 
weniger als 5% Abweichung.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man muss überhaupt nichts messen, man stellt Grid auf 1/10" ein und 
positioniert die Pins, fertig.

Danach stellt man evt. das Grid noch um auf 1/20" oder 50mil und schiebt 
das ganze Bauteil mittig auf den Nullpunkt damit es beim "Drehen" nicht 
um Pin 1 eiert.

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nimmst du nicht gleich einen DIP-6?
Und passt nur die PIN-Bezeichnung an?

von AbstandsMesser (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabian schrieb:
> So (wie im Anhang).

Das erklärt aber nichts. Hast Du die Maßpfeile erzeugt, oder gibt es 
irgendeine Funktion in Eagle, die das tut?

von Sebastian R. (sebastian_r569)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AbstandsMesser schrieb:
> Fabian schrieb:
>> So (wie im Anhang).
>
> Das erklärt aber nichts. Hast Du die Maßpfeile erzeugt, oder gibt es
> irgendeine Funktion in Eagle, die das tut?

Es gibt eine Funktion dafür. Seit Version 5 oder so.

: Bearbeitet durch User
von my2ct (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haha schrieb:
> Sind das mm oder inch Angaben im Datenblatt? Sorry, wenn das dumme
> Fragen sind. Ich bin ein Anfänger :(

Warum sollte irgend jemand auf die Idee kommen, seine Pins im 2,54 inch 
Raster anzuorden. Du willst ein Monster mit fast 183 mm Kantenlänge (7,2 
inch) nicht wirklich als Drehschalter irgendwo einbauen. Selbst als 
Bildschirmdiagonale fürs Smart Phone geht das nicht durch.

Manchmal hilft es, einfach drüber nach zu denken.

von W.S. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haha schrieb:
> Meine Frage wäre, wie man die
> Längenangaben des Herstellers in Eagle genau messen und zeichnen kann?

Zum einen kann man mit "info" immer alle Koordinaten manuell ändern. Zum 
anderen kann man aber auch das Raster passend einstellen. Obendrein kann 
man mit gedrückter CTRL-Taste bei "move" da, was man grad verschiebt, 
auf das Raster holen.

Bei einem Abstand von 7.62 mm deiner Pins würde ich das Raster nicht auf 
0.1 Zoll stellen, sondern auf 0.05 Zoll und die Mitte des Bauteils auf 
den Nullpunkt setzen.

W.S.

von my2ct (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haha schrieb:
> Meine Frage wäre, wie man die
> Längenangaben des Herstellers in Eagle genau messen und zeichnen kann?

Wozu willst du die Längenangaben des Herstellers messen. Falls du der 
Maßzeichnung nicht traust, nimmst du das Bauteil und einen Messschieber 
in die Hand und misst nach.

Zum einfachen Zeichnen stellst du in Eagle den Raster auf 1.27mm aka 
50mil aka 0.05 inch und setzt deine 6 Pads auf die passenden 
Rasterpunkte - fertig.

von michael_ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elemente kann man genau setzten, wenn man sie über die Tastatur mit 
Koordinaten positioniert.

von my2ct (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Elemente kann man genau setzten, wenn man sie über die Tastatur mit
> Koordinaten positioniert.

Braucht man aber nicht, wenn der Hersteller schon so frei war, die 
Elemente auf einem festen Raster zu plazieren. Damit kann man sich viel 
Arbeit sparen.

Notfalls kann man natürlich immer in einer Tabellenkalkulation 
irgendwelche Koordinaten berechnen und als Script formatieren, dass man 
in Eagle ablaufen lassen kann, um seine Elemente zu plazieren.

Aber solange der Hersteller nur auf Grund der Metrisierung seine glatten 
Maße in scheinbar krumme Bemaßungsangaben umrechnet, gibt es keinen 
Grund für solche Klimmzüge.

von HyperMario (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michael_ schrieb:
> Elemente kann man genau setzten, wenn man sie über die Tastatur mit
> Koordinaten positioniert.

Mache ich mit -> rechte Maustaste -> Eigenschafen. Da kann man die 
Koordinaten direkt eintragen. Finde ich einfacher.

von Jens M. (schuchkleisser)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HyperMario schrieb:
> Mache ich mit -> rechte Maustaste -> Eigenschafen. Da kann man die
> Koordinaten direkt eintragen. Finde ich einfacher.

>wähle teil aus lib
>plaziere 6 stück irgendwo mit linker taste
>esc um platzieren abzubrechen
>6 mal hintereinander:
>rechtsklick auf ein teil
>eigenschaften
>linksklick ins x-feld
>zahl eintippen
>tab
>zahl für y eintippen
>enter

einfacher als
>gri mm 2.54 eingeben, enter drücken
>wähle teil aus lib
>6x linksklick an der passenden stelle
>esc

janeisklar

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.