Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mesh-Netzwerk Projekt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Peter M. (peterstock)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag liebe Leute,

Ich habe ein mittelgroßes IoT-Projekt.
Es sollen mehrere Lampen (bis zu 300) in einem Netzwerk (Ich hatte an 
Bluetooth gedacht)  mit großer Reichweite (200M) an und aus geschaltet 
werden können. Außerdem sollen kleine Datenpakete von der Lampe via 
Knopfdruck verschickt werden können. Ich suche jemanden der sich mit 
Mesh-Netzwerken auskennt, mikrocontroller programmmieren kann, 
Hardwarekenntnisse hat, und das Projekt gegen Vergütung begleiten würde.

Liebe Grüße Peter

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Zigbee!
Das mesht sich selber.

von Ben W. (ben_w)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde es mit LoRa probieren

von Marten Morten (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Peter M. schrieb:
> Netzwerk (Ich hatte an Bluetooth gedacht)  mit großer Reichweite (200M)

200m Reichweite und Bluetooth? Na ja ...

Bluetooth Mesh ist auf der Basis von Bluetooth LE definiert. Die 
theoretische maximale Reichweite von BLE ist > 100m (keine Ahnung ob es 
bei einem Mesh zusätzliche Einschränkungen zwischen Nodes gibt). Die 
Schlüsselworte sind "theoretisch" und "maximal". Jetzt kann man 
annehmen, dass der Abstand einzelner Nodes BLE-freundlich ist, es keine 
Hindernisse gibt, die Übertragung nahezu ideal ist usw. Dann geht das 
auf dem Papier.

Reicht "geht auf dem Papier" für das Projekt?

> gegen Vergütung

Die obige Beratung war umsonst :-)

von Peter M. (peterstock)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Oliver, Ben und Marten!

Marten Morten schrieb:
> Reicht "geht auf dem Papier" für das Projekt?

Projektziel ist zunächst ein  Prototyp. Ich bin offen für Alternativen. 
Es muss nicht auf Bluetooth gesetzt werden. Die Lampen solllen 
allerdings mit einem Tablet koppelbar sein, welcher wiederum bestimmte 
Daten, an gängige Smartpones weiterleiten soll.

Marten Morten schrieb:
> Die obige Beratung war umsonst :-)

Vielen Dank, den zukünfitgen Partner würde ich allerdings im hohen 4 
Stelligen Bereich entlohnen.

Liebe Grüße Peter

von Robin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch BLE Module mit integriertem Verstärker, die dann eine 
deutlich höhere Reichweite haben.

Mit BLE 5.0 gibt es den Long Range mode als optionales Feature, das 
kostet aber im Gegensatz zum Verstärker Datenrate.

von Peter Z. (hangloose)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Soll das Ganze über ein Gateway laufen, wie z.B. bei Philips HUE?
Das HUE Gateway ist mit einem Router ins Netzwerk eingebunden und die 
Lampen werden vom Gateway über Zigbee angesprochen. Das HUE Netzwerk 
unterstützt maximal 50 Teilnehmer.

Muss es unbedingt ein Mesh Netzwerk sein?
Wie groß darf der Empfänger in den Lampen sein?
Muss der Empfänger in der Lampe integriert sein wie z.B. bei den HUE 
Lampen?
Paar mehr Infos wären gut...

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Marten Morten schrieb:
> 200m Reichweite und Bluetooth? Na ja ...
>
> Bluetooth Mesh ist auf der Basis von Bluetooth LE definiert. Die
> theoretische maximale Reichweite von BLE ist > 100m (keine Ahnung ob es
> bei einem Mesh zusätzliche Einschränkungen zwischen Nodes gibt)

<seufz>

Die Idee hinter einem Mesh ist, daß das Netz als Ganzes weit größer 
werden kann, als der Abstand zwischen Einzelknoten. So lange jeder 
Knoten mindestens einen Nachbarn sehen kann, kann er auch jeden anderen 
Knoten im Mesh erreichen.

von Peter M. (peterstock)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Z. schrieb:
> Soll das Ganze über ein Gateway laufen, wie z.B. bei Philips HUE?
> Das HUE Gateway ist mit einem Router ins Netzwerk eingebunden und die
> Lampen werden vom Gateway über Zigbee angesprochen. Das HUE Netzwerk
> unterstützt maximal 50 Teilnehmer.
>
> Muss es unbedingt ein Mesh Netzwerk sein?
> Wie groß darf der Empfänger in den Lampen sein?
> Muss der Empfänger in der Lampe integriert sein wie z.B. bei den HUE
> Lampen?
> Paar mehr Infos wären gut...

Es sollten bis zu 300 Lampem gleichzeit im Netzwerk laufen können. Alle 
Lösungsvorschläge, welche die Produktionskosten in Richtung Hardware 
senken könnten, werden gerne angenommmen. Es ist also egal, wo der 
Empfänger sich am Ende befindet. Die Lampe hat einen Durchmesser von ca 
8,5 cm und ist 5 cm hoch.

Liebe Grüße

: Bearbeitet durch User
von Peter Z. (hangloose)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es soll also eine Low-Cost Lösung werden?
Wieviel darf 1 Empfänger maximal kosten?

von Peter M. (peterstock)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Z. schrieb:
> Es soll also eine Low-Cost Lösung werden?
> Wieviel darf 1 Empfänger maximal kosten?

Natürlich.
So wenig wie möglich, so teuer wie nötig.

von Peter Z. (hangloose)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na gut, ich wollte eigentlich nur eine Größenordnung hören.
Aber da du eh keine Fragen vernünftig beantwortest wünsche ich dir Good 
Luck
...bin raus

von Peter M. (peterstock)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Z. schrieb:
> Na gut, ich wollte eigentlich nur eine Größenordnung hören.
> Aber da du eh keine Fragen vernünftig beantwortest wünsche ich dir Good
> Luck
> ...bin raus


Da ich leider kein Experte bin, ist es mir unmöglich einen genauen Preis 
für den Empfänger zu bestimmen. Ich kenne die Preisunterschiede zwischen 
einem Bluetooth oder einem Zigbee modul nicht. Außerdem auch nicht 
welche Technologie notwenig wäre. Bleutooth 4.0 ? Zigbee ? Lora? 
Bluetooth 5.0?
Genau deswegen suche ich auch die Hilfe hier im Forum. Das Geld 
investiere ich lieber in einen guten Entwickler, als in zu teure 
Technologie.
Trotzdem danke für ihre Engagement.

Liebe Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.