Forum: PC Hard- und Software [S] Filter/Programm/Verfahren zum Glätten von Buchstaben


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Karlsmann (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im angehängten Scan sind die Buchstaben ausgefranst. Die Buchstaben 
möchte ich gerne glätten.

Gibt es eine einfache Möglichkeit die Buchstaben zu glätten?

von c-hater (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karlsmann schrieb:
> Im angehängten Scan sind die Buchstaben ausgefranst. Die Buchstaben
> möchte ich gerne glätten.
>
> Gibt es eine einfache Möglichkeit die Buchstaben zu glätten?

Einfach einen Unschärfe-Filter drüberlaufen lassen. Dann sehen die 
Buchstaben glatter aus, sind aber halt unscharf.

Die aufwendigere Methode wäre eine Vektorisierung. Da muss man dann aber 
viel mit den Parametern spielen, um die optimalen Einstellungen zu 
finden, die einerseits die Ausfransungen möglichst gut schluckt, aber 
andererseits die Geometrie nicht zu sehr verfremdet.

von Florian S. (florian_s263)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein anderes Verfahren wäre OCR Software einzusetzen. Da hat sich in 
letzter Zeit durch neuronale Netze einiges getan. Wie gut die Software 
aktuell ist kann ich aber nicht sagen. Einen Versuch wäre es wert.

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe so etwas mal (primitiv) mit Python gemacht:

Auf Pixel-Ebene (ich gehe von einer s/w-Bitmap mit 8 "Pixel-Nachbarn" 
aus):

Wenn gesetzt und nur 1 (oder x) Nachbar gesetzt - Pixel löschen.

Wenn leer und mindestens 5 (oder x) Nachbarn gesetzt - Pixel setzen

von Jan S. (jannemann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könntest es mit Morphologie versuchen.
Dilatation + Erosion (Opening)

siehe z.B. http://www.gm.fh-koeln.de/~konen/WPF-BV/BV05.PDF

von Karlsmann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Florian, Dieter & Jan

Vielen Dank für eure Vorschläge.

Werden sie in der Reihenfolge eurer Beiträge abarbeiten :)

von Thorsten S. (thosch)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan S. schrieb:
> Könntest es mit Morphologie versuchen.
> Dilatation + Erosion (Opening)
>
> siehe z.B. http://www.gm.fh-koeln.de/~konen/WPF-BV/BV05.PDF

Der Tip ist gut, im Gegensatz zu einem Medianfilter läßt diese 
Bearbeitung die Außenecken der Buchstaben intakt.

Opening ist aber Erosion gefolgt von Dilatation.

Die Bilddatei oben ist ja um Faktor 3 hochskaliert, also jedes Pixel des 
Scans wird durch 3x3 Pixel dardestellt.
Durch Verkleinern auf 60 Pixel Höhe ohne Interpolation erhält man daraus 
die Originaldaten.

Hab mal ein Opening auf die Originaldaten (also des vom TO geposteten 
Bildes auf 1/3 skaliert) angewendet.
Ergebnis ist gar nicht so schlecht...

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.