Forum: PC-Programmierung QR-Code mit Word Serienbrief (aus Excel Daten) erstellen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Ernst H. (e12345)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde gerne einen QR Code auf den Zahlschein erstellen.
Derzeit verwende ich den Word Serienbrief mit Datenquelle von Excel für 
den Zahlscheindruck.
Durch das Add In kann ich zwar einzeln einen QR Code erstellen aber 
nicht von einen Datenfeld.
gefunden habe ich folgendes:
Feld „{DISPLAYBARCODE {MERGEFIELD EmpfängerZeile1 } QR q3}

aber wo soll ich das angeben ?

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ernst H. schrieb:
> einen QR Code

Für einfachere Fälle gibt es .TTF statt QR.
https://de.wikipedia.org/wiki/2D-Code
Behelfsmäßig könnte man auch einen QR als Bild einbinden und die 
zugehörige Zahl über Truetype fonts als Zahl ergänzend darstellen?

von Ernst H. (e12345)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es muss unbedingt ein QR Code sein damit die APP "Zahlen mit QR Code 
funktioniert.
Es gibt ein Youtube Video -leider aber ungenügend erklärt
ab 165€ gibt es eine Software dazu - aber Office 2013 kann das irgendwie 
? und das ohne extra Kosten

von Dirk K. (merciless)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google-Suche nach "Office 2013 qr code erzeugen",
3. Ergebnis: 
https://blog.egovernment.krzn.de/dynamische-qr-codes-im-ms-office-word-serienbrief-macwindows/
mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Echt jetzt?

merciless

von Ernst H. (e12345)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk K. schrieb:
> 
https://blog.egovernment.krzn.de/dynamische-qr-codes-im-ms-office-word-serienbrief-macwindows/
> mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.


Schaut zwar gut aus die Anleitung - andere habens offensichtlich auch 
verstanden - leider ich aber nicht.

Es steht:

{DISPLAYBARCODE {MERGEFIELD Exeltext-Feld } QR \q3}

aber wenn ich das im normalen Text schreibe ändern sich lediglich die 
Namen
durch das Serienbrieffeld - wie soll Word auch erkennen das mitten im 
Text eine Funktion ist ???
Beim Serienbrieffeld füge ich das extra ein - das ist logisch.
Beim EINFÜGEN gibts keinen Punkt "DISPLAYBARCODE...."

von Ernst H. (e12345)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe jetzt gefunden:
"
    Die Datei muss im Word 2013 / 2016 erstellt werden und im .docx 
Format vorliegen.
    Setze den Cursor an die Stelle wo der Barcode eingefügt werden soll.

    Drücke Ctrl + F9 um ein Feld einzufügen. Es erscheint { }. Die 
Klammer stehen im Word für ein Feld resp. die Feldfunktion (Beachte, 
dass diese über Ctrl + F9 eingefügt werden müssen. Lediglich die 
Klammern manuell hinzuzufügen bringt nichts, da Word es nicht als 
Funktion erkennt!) Solltest Du die Klammern nicht sehen drücke Alt + F9 
um die Feldfunktionen einzublenden. Ein erneutes drücken 
derTastenkombination blendet diese wieder aus."

Wenn ich Ctrl + F9 drücke dann wird ein "Schnappschuss" erstellt - und 
kein
Feld mit geschwungenen Klammern. ???

Unter: EINFÜGEN ... Schnellbausteine ... Feld -- kann ich nur bestimmte 
vorgegebene Felder einfügen - DISPLAYBARCODE ist da nicht dabei - ach 
kann ich das nirgends dazuschreiben ??

: Bearbeitet durch User
von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Hilfe meines Words (die gibt es tatsächlich, man kann die sogar 
benutzen) steht als Tastenkombination zur Anzeige der Feldfunktionen 
ALT-F9. Funktioniert aber nicht, dafür aber STRG-F9. Wenn dein PC bei 
Ctrl-F9 einen Schnappschuß erstellt, dann funkt da irgend ein 
Schnappschußerstellungsprogramm dazwischen. Word oder auch Windows 
machen das nicht.

Oliver

: Bearbeitet durch User
von Ernst H. (e12345)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
. Wenn dein PC bei
> Ctrl-F9 einen Schnappschuß erstellt, dann funkt da irgend ein
> Schnappschußerstellungsprogramm dazwischen. Word oder auch Windows
> machen das nicht.
>
> Oliver

Super - Danke für den Tipp - es war Ashampoo Snap7 - hier die 
Funktionstasten deaktiviert  ... nun funktionierts.
Serienbrief dürfte auch hinhauen.
Jetzt muss ich noch den Zeilenumbruch für den Zahlschein QR hinkriegen.

Danke!

von Ernst H. (e12345)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Anleitung:
Mit Ctrl-F9 erhält man die Feldfunktion { }
in diese einkopieren:
DISPLAYBARCODE "Testtext" \s 100 \q 3
Für Seriendruck:
anstelle "Testtext"  das Seriendruckfeld einfügen  ... es entsteht dann 
{MERGEFIELD "NameEigent"} anstelle "Testtext":
{DISPLAYBARCODE {MERGEFIELD "NameEigent"} \s 100 \q 3}
Alle geschwungenen Klammern und die Bezeichnung Mergefield werden 
automatisch erstellt.

Derzeit schaffe ich es nur ein Seriendruckfeld in den QR Code 
unterzubringen.

Für den Zahlschein brauche ich Zeilenumbrüche:
BCD
001
1
SCT
GIBAATWW
Max Mustermann
AT682011131032423628
EUR1456.89
457845789452
Diverse Autoteile, Re 789452 KN 457845

obiges soll so enthalten sein.
Durch "Verketten" in Excel kann ich ein Seriendruckelement erstellen - 
aber wie gebe ich einen Zeilenumbruch in Excel ein ???

von Edje (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
konntest du das Problem lösen?
Ich hab im Serienbrief einmal folgendes zusammengebracht:
{DISPLAYBARCODE
"BCD
001
2
SCT
GENODEF1KIL
Max Mustermann
DE52210900070088299309
EUR1456.89

457845789452

Diverse Autoteile, Re 789452 KN 457845" QR}

Das erzeugt zwar einen QR code, allerdings keinen der mit den 
BankingApps auch gelesen werden kann.
Laut Stuzza "...die normale EnterTaste fügt typischerweise ein CRLF ein, 
ShiftEnter ein LF. Dann ist noch tückisch im Code 1 für UTF8 zu kodieren 
und die Daten sind möglicherweise ISO8859-1, oder kodiert 2 für den 
ISO8859-1 und die Daten sind UTF8. Unkontrollierbar kann auch sein, das 
Word möglicherweise vor UTF8 Daten eine Folge von 3 binären Werten 
stellt, den sogenannten BOM für ByteOrderMark, aber davon würde ich 
zunächst nicht ausgehen. "

Ich habs mit Zeilenumbrüchen und mit Absätzen probiert - beides ohne 
Erfolg.

von Ernst H. (e12345)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwischeninformation: Problem noch nicht gelöst. (habe das wegen 
Erfolglosigkeit vorläufig aufgegeben). Ein teures Programm möchte ich 
mir nicht kaufen.
Vielleicht kriegt es ja doch noch jemand hin ... ?

von Edwin K. (da_el)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also für alle die sich hier einbringen könnten:
Unter 
https://www.stuzza.at/de/download/qr-code/338-qr-code-und-bcd-definitionen-2/file.html 
gibt es das pdf mit der technischen Beschreibung.

Hier noch ein kleiner Hinweis zu Erstellung:
[i]4. Codegenerierung
Vor der Codegenerierung ist sicherzustellen, dass die Gesamtmenge der zu 
kodierenden
Daten in Byte (nicht Zeichen!) 331 Byte keinesfalls übersteigt. Dies ist 
dann denkbar, wenn
bei UTF-8 Kodierung größere Mengen Sonderzeichen in den Feldern 
Empfänger, Text und
Anzeige verwendet werden. Ggf. ist eine andere Kodierung zu wählen oder 
der Inhalt
nachzubessern.
Die Codegenerierung muss mit Error correction "M", also einer Redundanz 
bzw. Absicherung
von etwa 15%, erfolgen.[/i]

Weiters sollte als Absatzmarke CarrigeReturn LineFeed verwendet werden. 
Wie bekomme ich das in Word hin?
Ich verwende dzt ein CarrigeReturn, dezimal 13, hexadezimal 0D. 
Grundsätzlich ist das zulässig, aber die Apps sind regelmäßig auf den 
LineFeed, dezimal 10, hexadezimal 0A, angewiesen und funktionieren 
typisch mit LineFeed oder der Kombination CarrigeReturn LineFeed, nicht 
jedoch mit CarrigeReturn oder der Kombination LineFeed CarrigeReturn.

Also konkrete Frage: Wie bringe ich Word dazu anstatt einer Absatzmarke 
einen LineFeed bzw einen CarrigeReturn Linefeed zu machen und 
entsprechend in den QR code zu konvertieren?

cheers,
edwin

von René H. (mumpel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann einen QR-Code auch per VBA erstellen. Das ist aber nicht ganz 
einfach für Laien. Bei Interesse einfach melden, dann könnte ich ein 
Beispielprojekt verlinken.

von äxl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Edwin K. schrieb:
> Also konkrete Frage: Wie bringe ich Word dazu anstatt einer Absatzmarke
> einen LineFeed bzw einen CarrigeReturn Linefeed zu machen und
> entsprechend in den QR code zu konvertieren?

ALT gerdückt halten und 0010 eintippen. ALT gedrückt halten und 0013 
eintippen? müsste 0x0A,0x0D ins Dokument einfügen.
Oder eben umgedreht, erst 13 dann 10.

von Ernst H. (e12345)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
äxl schrieb:
> Edwin K. schrieb:
>> Also konkrete Frage: Wie bringe ich Word dazu anstatt einer Absatzmarke
>> einen LineFeed bzw einen CarrigeReturn Linefeed zu machen und
>> entsprechend in den QR code zu konvertieren?
>
> ALT gerdückt halten und 0010 eintippen. ALT gedrückt halten und 0013
> eintippen? müsste 0x0A,0x0D ins Dokument einfügen.
> Oder eben umgedreht, erst 13 dann 10.
längst probiert - führt aber nicht zum Erfolg

von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ernst H. schrieb:
> äxl schrieb:
>> ALT gerdückt halten und 0010 eintippen. ALT gedrückt halten und 0013
>> eintippen? müsste 0x0A,0x0D ins Dokument einfügen.
>> Oder eben umgedreht, erst 13 dann 10.
> längst probiert - führt aber nicht zum Erfolg

Auch im Feld (QR-Feld in Word) selber?

Copy&Paste funktioniert nicht.

Ich habe es mal geschafft, aber im Word-Dokument selber sieht man leider 
nicht wie die Formatierung ist.

: Bearbeitet durch User
von Edwin K. (da_el)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hej,

Danke leute - ich habs jetzt zusammengebracht:
siehe jpg im anhang.

zuerst mit 0013 und dann 0010.

von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Edwin K. schrieb:
> zuerst mit 0013 und dann 0010.

Für Girocode selber reicht 010 sogar aus.
Man darf die aber innerhalb eines Codes nicht vermischen.

von Marcel M. (furis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

vielen Dank für eure Tipps mit dem Bezahlcode/Girocode.

Habe aber leider noch folgendes Problem:
Ich habe den Barcode mit 010 (wird mit Arial als Kästchen dargestellt) 
erstellt und kann ihn korrekt einscannen.
Wenn ich jetzt das Dokument schließe und wieder öffne, werden die 010 
Zeilenvorschübe im Barcode durch "Mittelpunkte" ersetzt und dadurch 
funktioniert dann dass Scannen des Barcode nicht mehr.

Hat jemand auch das Problem und eventuell eine Lösung?

von Jürgen K. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Edwin,

ich versuche aktuell ebenfalls Rechnung mit Bezahlcode über einen 
Serienbrief zu erstellen. Mein QR-Code sieht genauso aus wie deiner auf 
dem Bild, welches du hochgeladen hast. Kannst du vielleicht erklären wie 
du das gemacht hast? Und wie sieht deine Excel aus? Denke mal daran wird 
es bei mir liegen.

Habe aktuell in Excel mit Zeichen(10) gearbeitet, da macht er zwar die 
Umbrüche aber einwandfrei funktionieren tut der Code leider immer noch 
nicht. Da die App dann einen Fehler anzeigt.

Mit 0013 und 0010 in Word direkt habe ich es auch schon probiert, leider 
ohne Erfolg.

von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jürgen K. schrieb:
> Mit 0013 und 0010 in Word direkt habe ich es auch schon probiert, leider
> ohne Erfolg.

Du musst das direkt in der Feldfunktion eingeben (am Ziffernblock und 
mit der ALt-Taste), Copy&Paste aus einem Editor geht da nicht.

von Jürgen K. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk B. schrieb:
> Du musst das direkt in der Feldfunktion eingeben (am Ziffernblock und
> mit der ALt-Taste), Copy&Paste aus einem Editor geht da nicht.

Danke, das weiß ich habe auch kein Copy&Paste gemacht.

von Marcel M. (furis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du vielleicht einen Screenshot machen (bitte aber keine echten 
Daten)? Dann sehen wir vielleicht das Problem.

von Jürgen K. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In meiner Excel steht aktuell das

="BCD"&ZEICHEN(10)&"001"&ZEICHEN(10)&"2"&ZEICHEN(10)&"SCT"&ZEICHEN(10)&" 
BIC"&ZEICHEN(10)&"Begünstigter"&ZEICHEN(10)&"IBAN"&ZEICHEN(10)&"EUR"&Zel 
ledesBetrags&ZEICHEN(10)&""&ZEICHEN(10)&""&ZEICHEN(10)&"Verwendungszweck 
"&ZelleNameÜberweiser

Ich habe zwei verschiedene Bank-Anbieter um es zu testen, bei der ersten 
Bank geht es, bei der zweiten nicht. Da übernimmt er beim Begünstigten 
BCD0012SCT und setzt es vor dem Namen des Begünstigten und meldet einen 
Fehler.
Bei der Zweiten-Bank ging es sobald die zwei leeren Zeilen vor dem 
Verwendungszweck raus waren, dann war jedoch bei der Ersten-Bank der 
Verwendungszweck nicht mehr da.

Wenn ich ALT+010 manuell in Word einfüge, funktioniert der Serienbrief 
nicht mehr. Leider sind es zu viele Rechnungen als das ich es manuell 
bei jedem eingeben kann. Oder habe ich da einen Denkfehler?

von Jürgen K. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und in Word habe ich das stehen

von Jürgen K. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das zweite Bild hat er nicht genommen, entschuldigt bitte

von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du auch noch &ZEICHEN(10) hinter Verwendungszweck probiert?

von Jürgen K. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Idee, funktioniert leider nicht

von Marcel M. (furis)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Word2.png sieht man, das dass Zeilenvorschub Zeichen (010) leider 
fehlt.

In der Grafik von Edwin (qr_code_word_working.PNG) kannst du sie sehen 
und diese sind wichtig.

: Bearbeitet durch User
von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte den Code mal direkt in Word erzeugt, da waren in der 
Feldfunktion keine Absatzzeichen zu sehen.

Der gezwungene Zeilenumbruch (Shift-Enter) wird in Word mit dem Zeichen 
12 gemacht.
So konnte ich dies zumindest Word über COM (Common Object Model) 
beibringen (aber nicht bei QR-Code probiert).
Excel macht ja auh nichts anderes.

von Edwin K. (da_el)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bist du sicher dass dein Inhalt mit der Spec übereinstimmt?
auf den 1. Blick hätte ich gesagt die Anzahl der Zeilen stimmt nicht - 
bzw sind zwischen verwendungszweck und betrag nur 2 zeilen. Ich glaube 
es sollten 3 sein.
weiters kannst du ruhig die version 2 verwenden und dir den BIC sparen, 
der sollte idR nicht mehr notwendig sein.

von Jürgen P. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcel M. schrieb:
> Hi,
>
> vielen Dank für eure Tipps mit dem Bezahlcode/Girocode.
>
> Habe aber leider noch folgendes Problem:
> Ich habe den Barcode mit 010 (wird mit Arial als Kästchen dargestellt)
> erstellt und kann ihn korrekt einscannen.
> Wenn ich jetzt das Dokument schließe und wieder öffne, werden die 010
> Zeilenvorschübe im Barcode durch "Mittelpunkte" ersetzt und dadurch
> funktioniert dann dass Scannen des Barcode nicht mehr.
>
> Hat jemand auch das Problem und eventuell eine Lösung?

Hi,
Ich hab genau das gleiche Problem.
Mit "Alt" + 010 funktioniert der QR-Code aber sobald ich das Dokument 
neu öffne habe ich ein leeres Feld dort wo das Zeichen war und dann 
erkennt die Bank App den Code nicht mehr weil alles wieder 
zusammengeschrieben wird.

Vielleicht hat jemand schon das Problem gelöst und kann helfen.
Ich brauch das auch nicht als Serienbrief, sondern muss nur den Betrag 
ändern bei jeder neuer Zahlung.

von Alexander K. (pucki)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zeilenumbruch in Excel = ALT + ENTER.

Warnung: Es kann dann sein das man die 2 Zeile nicht mehr sieht, bei der 
direkten Zelleneingabe, wenn die Zeile nicht vorher manuell vergrößert 
wurde.

Wenn die Direkte Zeileneingabe NICHT aktiviert ist =  Eingabe in 
Eingabezeile oben, dann sieht man den Text und Excel verbreitert die 
Zeile nach ENTER automatisch.

Zeilenumbruch mit Formel geht so

a1 = papa
a2 = mama
a3 =  =VERKETTEN(A1 & ZEICHEN(13) & ZEICHEN(10) & A2)

Wenn Text fehlt, Zelle-> formatieren-> Ausrichtung -> haken bei 
Zeilenumbruch an.

Kleiner Hinweis an die Experten ;) hier : Office funktioniert wie eine 
Schreibmaschine.

Zeichen(13) = "Neue Zeile" ABER Position X ist unverändert.
Zeichen(10) = "an Anfang der Zeile setzen". Y ist unverändert.


Gruß

  Pucki

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.