mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung QR-Code mit Word Serienbrief (aus Excel Daten) erstellen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Ernst H. (e12345)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde gerne einen QR Code auf den Zahlschein erstellen.
Derzeit verwende ich den Word Serienbrief mit Datenquelle von Excel für 
den Zahlscheindruck.
Durch das Add In kann ich zwar einzeln einen QR Code erstellen aber 
nicht von einen Datenfeld.
gefunden habe ich folgendes:
Feld „{DISPLAYBARCODE {MERGEFIELD EmpfängerZeile1 } QR q3}

aber wo soll ich das angeben ?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ernst H. schrieb:
> einen QR Code

Für einfachere Fälle gibt es .TTF statt QR.
https://de.wikipedia.org/wiki/2D-Code
Behelfsmäßig könnte man auch einen QR als Bild einbinden und die 
zugehörige Zahl über Truetype fonts als Zahl ergänzend darstellen?

Autor: Ernst H. (e12345)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es muss unbedingt ein QR Code sein damit die APP "Zahlen mit QR Code 
funktioniert.
Es gibt ein Youtube Video -leider aber ungenügend erklärt
ab 165€ gibt es eine Software dazu - aber Office 2013 kann das irgendwie 
? und das ohne extra Kosten

Autor: Dirk K. (merciless)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google-Suche nach "Office 2013 qr code erzeugen",
3. Ergebnis: 
https://blog.egovernment.krzn.de/dynamische-qr-codes-im-ms-office-word-serienbrief-macwindows/
mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Echt jetzt?

merciless

Autor: Ernst H. (e12345)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk K. schrieb:
> 
https://blog.egovernment.krzn.de/dynamische-qr-codes-im-ms-office-word-serienbrief-macwindows/
> mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.


Schaut zwar gut aus die Anleitung - andere habens offensichtlich auch 
verstanden - leider ich aber nicht.

Es steht:

{DISPLAYBARCODE {MERGEFIELD Exeltext-Feld } QR \q3}

aber wenn ich das im normalen Text schreibe ändern sich lediglich die 
Namen
durch das Serienbrieffeld - wie soll Word auch erkennen das mitten im 
Text eine Funktion ist ???
Beim Serienbrieffeld füge ich das extra ein - das ist logisch.
Beim EINFÜGEN gibts keinen Punkt "DISPLAYBARCODE...."

Autor: Ernst H. (e12345)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe jetzt gefunden:
"
    Die Datei muss im Word 2013 / 2016 erstellt werden und im .docx 
Format vorliegen.
    Setze den Cursor an die Stelle wo der Barcode eingefügt werden soll.

    Drücke Ctrl + F9 um ein Feld einzufügen. Es erscheint { }. Die 
Klammer stehen im Word für ein Feld resp. die Feldfunktion (Beachte, 
dass diese über Ctrl + F9 eingefügt werden müssen. Lediglich die 
Klammern manuell hinzuzufügen bringt nichts, da Word es nicht als 
Funktion erkennt!) Solltest Du die Klammern nicht sehen drücke Alt + F9 
um die Feldfunktionen einzublenden. Ein erneutes drücken 
derTastenkombination blendet diese wieder aus."

Wenn ich Ctrl + F9 drücke dann wird ein "Schnappschuss" erstellt - und 
kein
Feld mit geschwungenen Klammern. ???

Unter: EINFÜGEN ... Schnellbausteine ... Feld -- kann ich nur bestimmte 
vorgegebene Felder einfügen - DISPLAYBARCODE ist da nicht dabei - ach 
kann ich das nirgends dazuschreiben ??

: Bearbeitet durch User
Autor: Oliver S. (oliverso)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Hilfe meines Words (die gibt es tatsächlich, man kann die sogar 
benutzen) steht als Tastenkombination zur Anzeige der Feldfunktionen 
ALT-F9. Funktioniert aber nicht, dafür aber STRG-F9. Wenn dein PC bei 
Ctrl-F9 einen Schnappschuß erstellt, dann funkt da irgend ein 
Schnappschußerstellungsprogramm dazwischen. Word oder auch Windows 
machen das nicht.

Oliver

: Bearbeitet durch User
Autor: Ernst H. (e12345)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
. Wenn dein PC bei
> Ctrl-F9 einen Schnappschuß erstellt, dann funkt da irgend ein
> Schnappschußerstellungsprogramm dazwischen. Word oder auch Windows
> machen das nicht.
>
> Oliver

Super - Danke für den Tipp - es war Ashampoo Snap7 - hier die 
Funktionstasten deaktiviert  ... nun funktionierts.
Serienbrief dürfte auch hinhauen.
Jetzt muss ich noch den Zeilenumbruch für den Zahlschein QR hinkriegen.

Danke!

Autor: Ernst H. (e12345)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anleitung:
Mit Ctrl-F9 erhält man die Feldfunktion { }
in diese einkopieren:
DISPLAYBARCODE "Testtext" \s 100 \q 3
Für Seriendruck:
anstelle "Testtext"  das Seriendruckfeld einfügen  ... es entsteht dann 
{MERGEFIELD "NameEigent"} anstelle "Testtext":
{DISPLAYBARCODE {MERGEFIELD "NameEigent"} \s 100 \q 3}
Alle geschwungenen Klammern und die Bezeichnung Mergefield werden 
automatisch erstellt.

Derzeit schaffe ich es nur ein Seriendruckfeld in den QR Code 
unterzubringen.

Für den Zahlschein brauche ich Zeilenumbrüche:
BCD
001
1
SCT
GIBAATWW
Max Mustermann
AT682011131032423628
EUR1456.89
457845789452
Diverse Autoteile, Re 789452 KN 457845

obiges soll so enthalten sein.
Durch "Verketten" in Excel kann ich ein Seriendruckelement erstellen - 
aber wie gebe ich einen Zeilenumbruch in Excel ein ???

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.