Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug PCBs parallel verbindern - möglichst niedrig und reversibel


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dom S. (sirsydom)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich baue meine Geräte gerne mit vorgefertigen "Breakouts" bzw. µC Boards 
auf, um mir Platinenlayout un die fizzelige Löterei (QFN etc..) zu 
ersparen.
Diese Boards kommen idR mit Lötpads für Stiftleisten/Buchsen im 2,54er 
Raster.

Jetzt kann man einfach mit herkömnmlichen 8,5er Buchsenleisten und 
Stiftleisten eine steckbare Berbindung erstellen, nur baut die Lösung 
dann 8,5 + 2,5 = 11mm auf. In kleinen Gehäuse z.B. für den Einsatz 
Uunterputz ist mir das zuviel.

Mit 5mm Buchsenleisten und wenn man den Kunststoff der Stiftleisten nach 
dem Löten entfernt käme man auf 5mm runter, mit Präzisionsleisten evtl 
sogar auf 3,5.

Was haltet ihr davon und habt ihr evtl. alternative Ideen?

Achja, die Teile sollte man auch halbwegs vernünftig beziehen können 
(privat) und nicht irrsinnig teuer sein.

von Sven B. (scummos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liegende FPC-Verbinder mit Standard-Kabel, und für die mechanische 
Verbindung Hex-Abstandshalter?

: Bearbeitet durch User
von qwertzuiopü+ (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sir S. schrieb:
> Ich baue meine Geräte gerne mit vorgefertigen "Breakouts" bzw. µC Boards
> auf, um mir Platinenlayout un die fizzelige Löterei (QFN etc..) zu
> ersparen.

Sven B. schrieb:
> Liegende FPC-Verbinder mit Standard-Kabel?

Beitrag gelesen?

Mein Vorschlag wäre, auf die Steckbarkeit zu verzichten und stattdessen 
die Stiftleisten einfach beidseitig einzulöten (also oben und unten).

von Sven B. (scummos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
qwertzuiopü+ schrieb:
> Sir S. schrieb:
>> Ich baue meine Geräte gerne mit vorgefertigen "Breakouts" bzw. µC Boards
>> auf, um mir Platinenlayout un die fizzelige Löterei (QFN etc..) zu
>> ersparen.
>
> Sven B. schrieb:
>> Liegende FPC-Verbinder mit Standard-Kabel?
>
> Beitrag gelesen?

Hm, offenbar nicht gut genug. Sorry.

von Dom S. (sirsydom)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abstandshalter setzen vorraus, dass entsprechende Bohrungen vorgesehen 
sind.
Das ist oft nicht der Fall.

Direkt einlöten, ja... aber dann hab ich keine Chance mehr, das 
auszulöten. Vielleicht noch bei 1,2,3 Stiften, aber bei mehr, keine 
Chance oder?

von hk_book (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht Buchsenleisten zum Durchstecken vorsehen: die werden auf der 
Bestückungsseite aufgelötet und die Stiftleiste der darunterliegenden 
Leiterplatte durch Löcher in der oberen Leiterplatte gesteckt. Beispiel:

http://www.knap.at/produkte/steckverbinder-n/buchsenleisten/smt/buchsenleisten-127/6061

von georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sir S. schrieb:
> nur baut die Lösung
> dann 8,5 + 2,5 = 11mm auf

Das muss nicht sein, es gibt Buchsen mit 5..6 mm Höhe, und die Stifte 
können direkt in die LP eingelötet werden.

Georg

von Flip B. (frickelfreak)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann die boards wenn sie einseitig bestückt sind als lga sehen und 
mit smd-paste verlöten wie jedes heutige funkmodul auch. ein und 
auslöten mit heissluft überhaupt kein problem.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.