mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zwei ESP8266 mit WLAN direkt verbinden


Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe die Absicht den Wert einer Variabel von einem ESP8266 zu einem 
anderen ESP8266 per WLAN zu übertragen.
Ist dies überhaupt möglich? Wenn ja kennt jemand ein Beispiel dafür?

Im Garten habe ich einen Brunnen mit Schwimmerschalter.
Eine Pumpe soll sich bei zu wenig Wasser abschalten.
Im Garten habe ich kein Router mit Heimnetzwerk.

Für Hinweise wäre ich Dankbar

Autor: USB H. (hubber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte es evtl. so machen, dass der eine ESP ein WLAN-Netzwerk 
aufbaut und der andere sich einloggt. Ich würde dir allerdings Bluetooth 
empfehlen.

Autor: Ernst Eiswürfel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB H. schrieb:
>  Ich würde dir allerdings Bluetooth empfehlen.

Wegen der Reichweite?

Autor: dl1hwo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"...Ist dies überhaupt möglich? ..."

Ja das geht.

"...Wenn ja kennt jemand ein Beispiel dafür? ..."

Anwendungsbeispiel? Ja u.a. Deines!
Codebeispiel? Gibts bei Google und in den Dokus zum ESP8266.

Autor: Fragezeichen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MQTT

Autor: Karl M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uwe,

Such mal bei Github nach ESPeasy das ist eine neue Firmware für deinen 
ESP.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe schrieb:
> Ich habe die Absicht den Wert einer Variabel von einem ESP8266 zu einem
> anderen ESP8266 per WLAN zu übertragen.
> ...
> Im Garten habe ich kein Router mit Heimnetzwerk.

Warum willst du unbedingt WLAN nehmen, wenn es im Garten kein WLAN gibt?

Strom hast du genug am Brunnen?

MQTT-SN mit irgendeiner Funkstrecke und ggf. dem ESP8266 als Gateway 
wäre möglicherweise eine Altenative.

Autor: Mario M. (thelonging)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum soll man nicht WLAN nehmen, wenn man sowieso zwei ESP8266 hat?
Hier ein Beispiel wie es gemacht wird:
https://robotzero.one/sending-data-esp8266-to-esp8266/

Ein ESP als Accesspoint, der andere als Station, auf dem Empfänger läuft 
ein Web-Server, der Sender startet einen GET-Request und hängt die 
Variable(n) an den Request-String an. Der Empfänger fischt die Daten 
wieder aus dem Request-String und schreibt sie in Variablen. Fertig!

Autor: EasyGlobalSync (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe schrieb:
> Ich habe die Absicht den Wert einer Variabel von einem ESP8266 zu einem
> anderen ESP8266 per WLAN zu übertragen.

Dazu empfehle ich Dir die Nutzung des UDP Protokolls. Auf dieser Seite 
findest du Beispiele dazu:
http://stefanfrings.de/esp8266/index.html#atudp
http://stefanfrings.de/esp8266/index.html#udpsketch

Wenn du im Garten keinen WLAN Empfang hast, kannst du einen der beiden 
ESP im AP (Access Point) Modus betreiben. Allerdings beträgt die 
Reichweite typischerweise nur etwa 10 Meter. Es gibt andere Funkmodule 
im 866 MHz Bereich, die wesentlich mehr Reichweite bieten.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario M. schrieb:
> Warum soll man nicht WLAN nehmen, wenn man sowieso zwei ESP8266 hat?

Deswegen die Frage nach der Verfügbarkeit von elektrischer Energie am 
Brunnen. WLAN ist für Batteriebetrieb suboptimal. Immerhin zieht der 
ESP8266 etwa 350mA, um die paar mW HF rauszuspucken.

Autor: Mario M. (thelonging)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Deep Sleep braucht der ESP nur 20 Mikroampere. Das WLAN muss ja nur 
bei Statusänderung kurz aktiv sein.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habt recht vielen Dank für die zahlreichen Beispiele.
Ich werte mal einen Versuch starten, um auch die Reichweite zu testen.
P.S. Am Brunnen habe ich genügend Strom von einer Lampe.

Autor: S.CNR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe schrieb:
> P.S. Am Brunnen habe ich genügend Strom von einer Lampe.

Eine Lampe im Reverse Betrieb?

Was machst du, wenn es mal dunkel ist?

Autor: c-hater (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe schrieb:

> Ich habe die Absicht den Wert einer Variabel von einem ESP8266 zu einem
> anderen ESP8266 per WLAN zu übertragen.
> Ist dies überhaupt möglich?

Natürlich.

> Wenn ja kennt jemand ein Beispiel dafür?

Mindestens Dutzende.

> Für Hinweise wäre ich Dankbar

https://www.google.de

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S.CNR schrieb:
>> P.S. Am Brunnen habe ich genügend Strom von einer Lampe.
>
> Eine Lampe im Reverse Betrieb?

In der Verteilerdose an der Lampe ligen ständig 230V an und es ist noch 
Platz für Netzteil und ESP.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.