Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik HUB - TUSB2046B unter Linux


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Emma (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein Problem mit meinem HUB (TUSB2046B).
Ich möchte den Chip mit einem IMX6-Prozessor benutzen und leider 
funktioniert das System nicht richtig.  Der SUSPEND-Pin schwingt 
zwischen high und low deswegen kann der Host keine Kommunikation mit dem 
Chip erstellen.

Ich habe drei verschiedenen Platinen und bei allen drei habe ich das 
gleiche Problem. Die USB-Kommunikation bricht immer ab (Spannung am D0+ 
schwingt die ganze Zeit) und ich habe auch kein stabilles 
Oszillatorsignal weil der Chip jedes Mal schwingt (aktiv/Ruhemodus).

Die gleiche Schaltung wurde schon implementiert und hatte gut 
funktioniert. Nun verstehe ich nicht warum das System instabil und nicht 
funktioniert.

Vielleicht kann mir einer hier weiterhelfen?

von Emma (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein weiteres Bild

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blöde Frage: Die Masse des PC-seitigen USB-Kabels hast Du mit der des 
Hubs verbunden?

Zeig mal ein Bild Deiner Platine und nicht nur diesen recht 
unvollständigen Schaltplan.

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn D0+ schwingt liegt es ganz offensichtlich am Host und nicht am 
TUSB.
Es gibt Bier schon einen Thread zu diesem USB Hub da wurde alles gesagt.

Ich gehe mal davon aus dass du ein 6 MHz Quarz verwendest.
Bei solchen Oszilogrammen würde ich zuerst mal die Masse kontrollieren.
Die 3V sind stabil?

von Emma (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Blöde Frage: Die Masse des PC-seitigen USB-Kabels hast Du mit der des
> Hubs verbunden?

Prozessor und Hub sind auf der gleichen Platine und haben die gleiche 
Masse.

Rufus Τ. F. schrieb:
> Zeig mal ein Bild Deiner Platine und nicht nur diesen recht
> unvollständigen Schaltplan.

Leider liegt die Platine im Labor. Ich kann sie erst am Montag wieder 
abfotografieren.

Der Schaltplan hat allerdings schon die wichtigen Infos. den konnte ich 
leider nicht auf ein Bild schneiden. DP0 und DM0 führen direkt zu den 
Pins vom Host.

die anderen diff. Leitungen DP/DM (1-4) führen zu den Downstream Ports.

Anbei einen Ausschnitt.

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Emma schrieb:
> Der Schaltplan hat allerdings schon die wichtigen Infos. den konnte ich
> leider nicht auf ein Bild schneiden. DP0 und DM0 führen direkt zu den
> Pins vom Host.

Der Schaltplan zeigt eben nicht die wichtigen Infos. Wie ein 
Downstreamport angeschlossen ist ist erst mal völlig egal. Es ist ja 
offensichtlich das der Hub nicht durch die Enum kommt.
Wenn du also den Upstream direkt mit deiner CPU verbunden hast fehlen 2 
* 15k pulldowns.

Also der Fehler liegt am Host oder an der Verbindung von Host zu Hub.
Du hast ja selbst die Meldungen gepostet.

von Emma (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Wenn D0+ schwingt liegt es ganz offensichtlich am Host und nicht am
> TUSB.

Der Host wird auf der Basisplatine gestekt, das wo der Hub implementiert 
wurde. Wenn der gleiche Host auf der alten Platine gesteckt wird, 
funktioniert alles ohne Problem. Somit habe ich den Host als 
Fehlerquelle ausgeschlossen.

Thomas schrieb:
> Ich gehe mal davon aus dass du ein 6 MHz Quarz verwendest.

Ja

Thomas schrieb:
> Bei solchen Oszilogrammen würde ich zuerst mal die Masse kontrollieren.
> Die 3V sind stabil?

Ja die sind auch stabil.

von Emma (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Wenn du also den Upstream direkt mit deiner CPU verbunden hast fehlen 2
> * 15k pulldowns.

Ich habe es nach dem Beispiel im Datenblatt implementiert. Da sind keine 
15k pulldowns zw. Host und Hub. es ist auch genauso in der ersten 
Schaltung implementiert worden und es funktioniert ohne Problem.

Thomas schrieb:
> Also der Fehler liegt am Host oder an der Verbindung von Host zu Hub.
> Du hast ja selbst die Meldungen gepostet.

Das ist ja auch meine Vermutung. Kann es an der 90 Ohm Impedanz auch 
liegen?

von Gerd E. (robberknight)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem wilden Schwingen, wie man es im Oszibild sieht, würde ich als 
erstes mal kontrollieren ob alles korrekt verlötet ist. Könnte gut eine 
kalte Lötstelle oder eine Brücke irgendwo sein.

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Emma schrieb:
> Der Host wird auf der Basisplatine gestekt, das wo der Hub implementiert
> wurde. Wenn der gleiche Host auf der alten Platine gesteckt wird,
> funktioniert alles ohne Problem
Vorher hast du gesagt Host und Hub sind auf der gleichen Platine aber 
egal. Dann gibt es offensichtlich einen Unterschied bei der Hub 
Beschaltung zwischen altem und neuem Board. Ich würde mich also fragen 
was sich da geändert hat.

Ich werfe da noch mal Ground in den Ring. Oszilogrammen wie du Sie zeigt 
sieht man bei Ground Bouncing.

von Emma (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Vorher hast du gesagt Host und Hub sind auf der gleichen Platine aber
> egal. Dann gibt es offensichtlich einen Unterschied bei der Hub
> Beschaltung zwischen altem und neuem Board. Ich würde mich also fragen
> was sich da geändert hat.


D0+ und D0- führen nach den beiden 22R zum SO-DIMM Stecker, wo die 
Platine vom Host gesteckt wird. D.h. der wird von der Basisplatine 
versorgt. In der zweiten version wurde die gleiche Hub-Schaltung 
übernommen. bei den beiden 22R wurde 2* 0402 statt 0603 wie beim ersten 
Mal bestückt.

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Emma schrieb:
> Ich habe es nach dem Beispiel im Datenblatt implementiert. Da sind keine
> 15k pulldowns zw. Host und Hub. es ist auch genauso in der ersten
> Schaltung implementiert worden und es funktioniert ohne Problem

Überlegungen mal selbst. Bei den Downstreams hast du die ja auch drin.
Ist aber egal der TUSB wird auch so funktionieren der Ist ziemlich 
gutmütig.
Warum sollten im Datenblatt eine Beschaltung des Hosts sein? Die 15k 
sind Teil der Host Beschaltung. Kurzschluss an der Schutzschaltungen 
wäre noch eine Möglichkeit. Das kann man aber einfach mit dem Ohmmeter 
überprüfen.

von Emma (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Kurzschluss an der Schutzschaltungen
> wäre noch eine Möglichkeit. Das kann man aber einfach mit dem Ohmmeter
> überprüfen.

Das will ich auch mal am Montag überprüfen.

von Emma (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Kurzschluss an der Schutzschaltungen
> wäre noch eine Möglichkeit.

Du meinstest das Problem wäre in der Verbindung Host und Hub.
Die Schutzschaltungen /Drossel sind nur zwischen Hub und Down-Ports. 
Kann sich ein Fehler dieser Seite auf die Up-Stream Seite bzw. die 
gesamte Schaltung auswirken?

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ein Hinweis:
da der Host ja auf einem SO Dim Modul sitzt, sind die 15K wohl dort 
aufgelötet. Auch das wird eine Ohmmessung zeigen.
Der Untershiet von 0603 zu 0402 wird sicher nicht für die Fehlfunktion 
verantwortlich sein. Da muss es mehr Unterschiede geben.

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Emma schrieb:
> Du meinstest das Problem wäre in der Verbindung Host und Hub.
> Die Schutzschaltungen /Drossel sind nur zwischen Hub und Down-Ports.
> Kann sich ein Fehler dieser Seite auf die Up-Stream Seite bzw. die
> gesamte Schaltung auswirken?

nein die Downstreams sind erst mal egal solange kein OverCurrent 
gemeldet wird. Ich meine den SN75240. Wenn ich das richtig in Erinnerung 
habe sind dort die Abstände ziemlich klein.

von Emma (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Noch ein Hinweis:
> da der Host ja auf einem SO Dim Modul sitzt, sind die 15K wohl dort
> aufgelötet.

Der Host hat diese 2*15k leider nicht. Diese werde ich eventuell 
nachlöten und mal sehen wie sich das System verhält.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.