Forum: Haus & Smart Home Kathrein Multischalter 508/T - Netzteil defekt.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen, vielleicht hatte ja schon mal jemand ein ähnliches 
Problem.

Ich habe mittlerweile 3 Kathrein Multischalter EXR 508/T, bei denen das 
Netzteil nicht mehr will.

Lt. div. Internetshops wird das NCF18, ebenfalls von Kathrein als 
kompatibles Nachfolgenetzteil genannt.

Beim orginalen Netzteil, das direkt am MS montiert war, gingen zwei 
Anschlüsse in den MS.

Ich habe jetzt mal irgend ein 0815 Netzteil an einen der beiden Eingänge 
angeschlossen, läuft.

Nun frage ich mich, wieso beim angeflanschten NT zwei Stecker in den MS 
gingen.

Ich dachte erst an eine symerische Spannungsversorgung, da es aber 
funktioniert, scheint das nicht der Grund zu sein.

Im übrigen war es egal, an welchem der beiden Eingänge ich das NT 
angeschlossen habe.

Auf der Platine vom Netzteil sieht es so aus, als ob beide Anschlüsse 
getrennt sind.

Ich würde ja messen, aber beide Netzteile sind ja leider kaputt.

von Micha M. (bavilo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir einfach einen gescheiten passiven Multiswitch?
z.B. Jultec

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> Ich würde ja messen, aber beide Netzteile sind ja leider kaputt.

Einfach reparieren.

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Einfach reparieren.

Die Kondensatoren habe ich bei einem mal auf die schnelle getauscht, das 
hat nichts gebracht.

Mit dem einfach reparieren ist es immer so ne Sache, leider hat man eben 
nicht immer alles was da so verbaut ist in der Schublade liegen.

Und unterm Strich ist es so, das wenn man bei verschiedenen Distries 
Bauteile für die Reparatur von ein oder zwei Netzteilen ordert, dann 
kann ich mir auch für 17 Euro ein externe Steckernetzteil kaufen.

Wenn jetzt natürlich jemand geschrieben hätte "ja klar das Problem kenn 
ich, es verhält sich so...", dann wäre eine Reparatur okay.

Mich hatte mal grundsätzlich interessiert, ob jemand schonmal was in der 
Richtung bei sich auf dem Schreibtisch liegen hatte.

Momentan läuft es bei mir mit einem externen 0815 Netzteil.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> Die Kondensatoren habe ich bei einem mal auf die schnelle getauscht, das
> hat nichts gebracht.

War der kleine an der Versorgungsspannung des Schaltreglers dabei?


> Momentan läuft es bei mir mit einem externen 0815 Netzteil.

Hattest du ja schon geschrieben.

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> War der kleine an der Versorgungsspannung des Schaltreglers dabei?

Ja.. das war der 1. =)

Keine Ahnung ob der 6n80 nen Schuss hat.

Schaltnetzteile kenne ich eher theoretisch, als praktisch.

Das Ganze scheint ne Mischung aus Kondensatornetzteil und SNT zu sein, 
wenn es auf die schneller richtig umrissen habe.

Momentan gibt es auch keinen ordentlichenn Arbeitsplatz da ich noch voll 
im Umbau bin.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven L. schrieb:
> Keine Ahnung ob der 6n80 nen Schuss hat.

Das verrät eine simple Durchgangsmessung.


> Das Ganze scheint ne Mischung aus Kondensatornetzteil und SNT zu sein,
> wenn es auf die schneller richtig umrissen habe.

Möglich, dann ist das Kondensatornetzteil für Standby da.


> Momentan gibt es auch keinen ordentlichenn Arbeitsplatz da ich noch voll
> im Umbau bin.

Hast ja keine Eile.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Möglich, dann ist das Kondensatornetzteil für Standby da.

Ein Multischalter hat berührbare Anschlüsse und ist undefiniert mit Erde 
verbunden, da kann ich mir ein Kondensatornetzteil schlecht vorstellen.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> hinz schrieb:
>> Möglich, dann ist das Kondensatornetzteil für Standby da.
>
> Ein Multischalter hat berührbare Anschlüsse und ist undefiniert mit Erde
> verbunden, da kann ich mir ein Kondensatornetzteil schlecht vorstellen.

Die Primärseite ist doch eh nicht vom Netz getrennt.

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Die Primärseite ist doch eh nicht vom Netz getrennt.

Eben...

Kondensatornetzteil -> Brückengleichrichter und Siebung  -> SNT mit 
Übertrager -> restliche Schaltung.

von KNX-Rentner (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ja nur ein Netzteil mit DC 18 Volt / 800 mA.  Da kannst Du z.B 
"Netzteil mit F-Stecker DUR-Line Kathrein Spaun NT 18-1200 F-Anschluss 
18V 1200mA" einbauen.  Gibt es in der Bucht.....  Hat 400 mA mehr. Dann 
hält es !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.