mikrocontroller.net

Forum: /dev/null Kennt jemand hexadezimale Menschen?


Autor: Prozessor Dokter Schmunz (Gast)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Wer schmunzen kann gehört nicht zu den Anderen. Wie jeder halbwegs 
gebildete Mensch weiß, gibt es in der Bevölkerung jede Menge 
Nicht-Binären Menschen.

Daraus schließe ich, dass es auch Binäre Menschen geben muss.

Meine Frage ergibt sich aus diesem Zusammenhang. Gibt es adäquat auch 
Hexadezimale bzw. Nicht-Hexadezimale Menschen?

Wenn ja, warum werden die diskreminiert und warum spricht niemand (außer 
mir) über sie?

: Verschoben durch Moderator
Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn ja, warum werden die diskreminiert und warum spricht niemand (außer
>mir) über sie?

Ob's die wirklich gibt, weis ich nicht. Aber was soll daran 
diskriminierend sein, wenn man nicht über die redet?

Autor: Prozessor Dokter Schmunz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
> Ob's die wirklich gibt, weis ich nicht. Aber was soll daran
> diskriminierend sein, wenn man nicht über die redet?

Wegen der Suizidrate. Annafred Kamp-Krarrenbauer macht sich sogar lustig 
über die armen binär formatierten Menschen. Die Hexadezimalen trauen 
sich daher meiner Ansicht nach gar nicht vor. DAS ist die 
Diskriminierung.

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/queerspiegel/fastnacht-in-baden-wuerttemberg-kramp-karrenbauer-macht-sich-ueber-intersexuelle-lustig/24059962.html

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/queers

Und was hat das jetzt mit hexadezimal zu tun?

Autor: Prozessor Dokter Schmunz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens G. schrieb:
> Und was hat das jetzt mit hexadezimal zu tun?
Das weiß ich doch nicht. Meine Frage war eine ganz andere

Prozessor Dokter Schmunz schrieb:
> Meine Frage ergibt sich aus diesem Zusammenhang. Gibt es adäquat auch
> Hexadezimale bzw. Nicht-Hexadezimale Menschen?

Autor: Thomas Maier (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Prozessor Dokter Schmunz schrieb:
> Gibt es adäquat auch
> Hexadezimale bzw. Nicht-Hexadezimale Menschen?

Hexadezimale Menschen gibt es auf jeden Fall. Einer ist sogar hier im 
Forum aktiv. Such mal nach Josef G. und seinem bo8-Projekt. Der ist so 
hexadezimal, hexadezimaler gehts gar nicht...

Autor: D.Igitus (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Prozessor Dokter Schmunz schrieb:
> Meine Frage ergibt sich aus diesem Zusammenhang. Gibt es adäquat auch
> Hexadezimale bzw. Nicht-Hexadezimale Menschen?

Zähl einfach die Finger, wenn du ihnen begegnest ...

Autor: Prozessor Dokter Schmunz (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
D.Igitus schrieb:
> Zähl einfach die Finger, wenn du ihnen begegnest ...

Dann haben binäre Menschen also zwei Finger?
So so.


Setzen, SECHS

Beitrag #5757030 wurde vom Autor gelöscht.
Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiko L. schrieb im Beitrag #5757030:

> Das Duodezimalsystem und die Zeitrechnung legen den Gedanken nahe, dass
> irgendwann Aliens den Planeten bevölkert haben müssen.

Nein, man hat damals die beiden Füsse mitbenutzt. Einzelne Zehen
kann man schlecht abzählen. Ausserdem hat die 12 mathematische
Vorteile.

Autor: wo bist du (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo leibt denn Josef? Der müsste doch sofort hiersein und über die 
unglaublichen "Voteile" des Hexadezimalsystems und insbesondere über die 
seines Zeichensatzes referieren :)

Autor: Marc G. (marcm)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
13 lesenswert
nicht lesenswert
Die 3 jährige Tochter des Informatikers wird gefragt:
"Wie viele Finger hast Du?"
"Neun."
"Neun? Zähl lieber noch mal nach!"
"Null, Eins, Zwei ..."
"Ach so, halt, nein. So geht das nicht. Du musst mit Eins anfangen."
"Mit Eins?"
"Mit eins. Und? Wie viele Finger hast Du?"
"Ähm ... A!"


https://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Zahlen-bitte-1024-Natur-oder-Handel-oder-Denken/Die-dreijaehrige-Tochter/posting-34031884/show/

: Bearbeitet durch User
Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Prozessor Dokter Schmunz schrieb:
> Daraus schließe ich, dass es auch Binäre Menschen geben muss.

Die Binären aka Schwarzweissen gehen davon aus, dass es nur zwei 
Ansichten gibt. Ihr Extrem und das entgegengesetzte Extrem. Weshalb sie 
aus ihrer Ecke nicht mehr herausfinden und jegliche Behandlung ablehnen.

Davon zu unterscheiden sind die Bipolaren. Die wechseln immer wieder die 
Seiten. Dies allerdings ist in Grenzen behandelbar.

: Bearbeitet durch User
Autor: Josef G. (bome) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Prozessor Dokter Schmunz schrieb:
> ...
> Wegen der Suizidrate.
> ...
> 
https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/queerspiegel/fastnacht-in-baden-wuerttemberg-kramp-karrenbauer-macht-sich-ueber-intersexuelle-lustig/24059962.html

Die Suizidrate ist vermutlich nicht wegen der Intersexualität
an sich so hoch, und auch nicht wegen sozialer Diskriminierung,
sondern wegen der im Kindesalter durchgeführten Operationen,
die in dem offenen Brief angesprochen werden. Und das ist
ein gar nicht lustiges Thema.

Besser zum heutigen Faschingssonntag
passt das Thema hexadezimale Menschen.

Marc G. schrieb:
> Die 3 jährige Tochter des Informatikers wird gefragt:
> ...
> 
https://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Zahlen-bitte-1024-Natur-oder-Handel-oder-Denken/Die-dreijaehrige-Tochter/posting-34031884/show/

Unter den Forenbeiträgen sind auch drei von einem "JosefG".

Autor: Prozessor Dokter Schmunz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In meiner Funktion als Prozessor Dokter Schmunz muss ich das 
immerfortwährende Abweichen vom Thema sehr kritisieren. Meine Frage war 
eindeutig, kann sie niemand beantworten?

Prozessor Dokter Schmunz schrieb:
> Gibt es adäquat auch Hexadezimale bzw. Nicht-Hexadezimale Menschen?

Autor: Doc McMurphy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:

> Davon zu unterscheiden sind die Bipolaren. Die wechseln immer wieder die
> Seiten. Dies allerdings ist in Grenzen behandelbar.

Durch Kurzschluss?

Aber im Ernst: Wenn Frau Baerbock so sehr davon überzeugt ist, dass man 
keine Witze über Minderheiten machen dürfe, warum engagiert sie sich 
dann so wenig gegen Witze über Männer?

Autor: Prozessor Dokter Schmunz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Aber im Ernst: Wenn Frau Baerbock so sehr davon überzeugt ist, dass man
> keine Witze über Minderheiten machen dürfe, warum engagiert sie sich
> dann so wenig gegen Witze über Männer?

Weil Baerbock in Wahrheit ein Mann ist?

Dann würde das doch auffallen ;)

Autor: Rübezahl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir Menschen benutzen mit unseren Fingern das Zahlensystem zur Basis 10 
(dekadisch). Der Computer das Zahlensystem zur Basis 2 (binär).

Hat schon mal jemand darüber nachgedacht ein Zahlensystem zur Basis 3, 7 
oder 19 zu entwickeln?
Ich könnte mir vorstellen, dass bei irgend einem der Systeme die Zahl Pi 
keine unendliche Kommazahl mehr ist (3,1415926....), sondern genau glatt 
als ganze Zahl aufgeht. Und genau dieses Zahlensystem könnte dann auch 
das Finden der lange gesuchten Weltformel erleichtern.

Autor: Prozessor Dokter Schmunz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rübezahl schrieb:
> Hat schon mal jemand darüber nachgedacht ein Zahlensystem zur Basis 3, 7
> oder 19 zu entwickeln?

Ein Zahlensystem auf der Basis von PI soll es geben.

Im Irrenhaus. Die, die es nutzen wollten, sind da hin gekommen.

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich bin binär:

tagsüber bin ich an,
nachts bin ich aus.

Autor: Rübezahl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prozessor Dokter Schmunz schrieb:
> Die, die es nutzen wollten, sind da hin gekommen.

Warum?

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rübezahl schrieb:
> Ich könnte mir vorstellen, dass bei irgend einem der Systeme die Zahl Pi
> keine unendliche Kommazahl mehr ist (3,1415926....), sondern genau glatt
> als ganze Zahl aufgeht.

Da kann ich dir nur das Pinärsystem (ein Stellenwertsystem mit π als
Basis) empfehlen. In diesem Zahlensystem ist π exakt 10.

Allerdings ist die Zahlendarstellung i.Allg. nicht eindeutig, wie die
folgenden Beispiele zeigen:

dezimal   pinär
———————————————————————————————————
   0         0

   1         1
          =  0,30110211100202211...

   2         2
          =  1,30110211100202211...

   3         3
          =  2,30110211100202211...

   π        10
          =  3,01102111002022113...
          =  2,31220002222020120...

   4        10,22012202112111030...
          =  3,30110211100202211...
———————————————————————————————————

Deswegen wäre auch jeder Kaufmann ganz sicher von diesem System
begeistert:

Er könnte einen Artikel für 10,00 € ein- und zum Kampfpreis 3,33 €
wieder verkaufen und dabei immer noch einen fetten Gewinn von mehr als
35% einfahren.

;-)

Autor: Rübezahl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> In diesem Zahlensystem ist π exakt 10.

Respekt! Hast du Mathematik studiert? ich hätte das nie so schön 
darstellen können.   :)

Autor: Josef G. (bome) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rübezahl schrieb:
> Hat schon mal jemand darüber nachgedacht ein
> Zahlensystem zur Basis 3, 7 oder 19 zu entwickeln?

entwickeln?

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rübezahl schrieb:

> Hat schon mal jemand darüber nachgedacht ein Zahlensystem zur Basis 3,
> zu entwickeln?

Ja

> Ich könnte mir vorstellen, dass bei irgend einem der Systeme die Zahl Pi
> keine unendliche Kommazahl mehr ist (3,1415926....),

Nein

: Bearbeitet durch User
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Prozessor Dokter Schmunz schrieb:
> Gibt es adäquat auch
> Hexadezimale bzw. Nicht-Hexadezimale Menschen?

Normalerweise gilt das 10er-System, das wären dann die 
"Nicht-Hexadezimalen
Menschen", und auf einer Skala von 0-9 wäre das Ausdrucksverhalten
wesentlich feiner als nur bei nur "1/0"...

Wozu dann hexadezimal?
Wegen der höheren Auflösung?

Genauso gut könntest Du fragen, ob es 8 oder 32 Bit Menschen gibt...

: Bearbeitet durch User
Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Genauso gut könntest Du fragen, ob es 8 oder 32 Bit Menschen gibt...

Ist da etwa nicht das 6er System verbreitet?
https://www.designtagebuch.de/wp-content/uploads/mediathek//2016/02/bitburger-premium-pils-sixpack.jpg

Autor: Walter K. (vril1959)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn 1959 im zehnersystem nichts anderes ist als
1x10^3 + 9x10^2 + 5x10^1 + 9x10^0

Dann sollte es ja recht einfach jedes andere Zahlensystem sich 
auszudenken

z.B. Das 12er

Demzufolge ist im 12er die Zahl:

1B2 = 1x12^2 + 11x12^1 + 2x12^0
= 144 + 132 + 2 = 278

Autor: Josef G. (bome) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Josef G. schrieb:
> Rübezahl schrieb:
>> Hat schon mal jemand darüber nachgedacht ein
>> Zahlensystem zur Basis 3, 7 oder 19 zu entwickeln?
>
> entwickeln?

Vielleicht hätte ich deutlicher schreiben sollen:
Was gibt es da zu entwickeln?

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
wie gut dass ich immer noch analog höre

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du weisst aber, dass moderne Hörgeräte digital arbeiten?

: Bearbeitet durch User
Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
ums dann analog auszugeben :-)

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:

> wie gut dass ich immer noch analog höre

Sicher? Unterschiedliche Frequenzen werden im Ohr mit Hilfe
unterschiedlich langer Haarzellen aufgenommen.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob es hexadezimale Menschen gibt, weiß ich nicht, aber ich weiß 
folgendes:

Es gibt 10 Sorten von Menschen.
Die die Binär-Codierung verstehen und die nicht.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> ● J-A V. schrieb:
>
>> wie gut dass ich immer noch analog höre
>
> Sicher? Unterschiedliche Frequenzen werden im Ohr mit Hilfe
> unterschiedlich langer Haarzellen aufgenommen.

Was soll an einem Zungenfrequenzmesser digital sein?

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nix. Aber diskret. Wohingegen das Hörrohr oben eher indiskret erscheint.

Autor: Rübezahl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Passend dazu das Zeitproblem-Rätsel:

Ich habe ein Problem mit meinen zwei Weckern, die ich mir zur Sicherheit 
immer stelle. Einer von ihnen geht pro Stunde um zwei Minuten nach, der 
andere geht pro Stunde um eine Minute vor. Gestern noch habe ich sie 
genau gleich eingestellt. Heute Morgen zeigte der eine Wecker genau 5:00 
Uhr, der andere genau 6:00 Uhr. Um wie viel Uhr hatte ich sie gestern 
genau eingestellt?

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Was soll an einem Zungenfrequenzmesser digital sein?
Die Frequenzdiskretisierung.

Im Übrigen: wie funktionieren wir Menschen denn? Unsere Nerven feuern 
doch oder sie tun es nicht.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M.A. S. schrieb:
> Im Übrigen: wie funktionieren wir Menschen denn? Unsere Nerven feuern
> doch oder sie tun es nicht.

Das schon, aber binär ist die Signalübertragung des Nervensystems 
trotzdem nicht. Es gibt nämlich noch die Aktivierungsfrequenz.

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rübezahl schrieb:
> Um wie viel Uhr hatte ich sie gestern genau eingestellt?

Um 9:40?

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prozessor Dokter Schmunz schrieb:
> muss ich das immerfortwährende Abweichen vom Thema sehr
> kritisieren. Meine Frage war eindeutig,

Du hast Schwachsinn gefragt. Erst phantasierst du binäre und 
hexadezimale Menschen herbei, ohne zu erklären, was das sein soll. Dann 
behauptest du, dass sie diskriminiert werden und dann fragst du uns, 
warum das so ist.

Das ist so, weil du es Dir so erträumt hast. Mehr gibt es dazu nicht zu 
sagen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prozessor Dokter Schmunz schrieb:
> Ein Zahlensystem auf der Basis von PI soll es geben.
> Im Irrenhaus. Die, die es nutzen wollten, sind da hin gekommen.

Woher weißt du das, kennst du dich dort als Insider oder Insasse aus?

Autor: Mike B. (mike_b97) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt wohl Leute mit bipolaren Störungen
aber gleich hexadezimale Probleme, huiuiui, ob da noch ein Arzt helfen 
kann?

Autor: Rübezahl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Um 9:40?

Ja, 9:40 Uhr ist richtig.

Die Wecker wurden am Vortag morgens um 9:40 Uhr eingestellt. Die 
Zeitdifferenz beträgt 3 Minuten pro Stunde. Es sind somit 20 Stunden 
vergangen, seitdem die Wecker gestellt wurden. Da der Wecker, der 
vorgeht, 6:00 Uhr anzeigt, ist es in Wirklichkeit erst 5:40 Uhr (20 
Stunden * 1 Minute).

Autor: Josef G. (bome) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefanus F. schrieb:
> Du hast Schwachsinn gefragt.

Du hast das Datum des Beitrags übersehen. Das war Faschingssonntag.
Ich habe auch einen Verdacht, wer sich hinter Prozessor Dokter
Schmunz verbirgt. Und ich kenne nur Einen, der so antwortet:

> @ Yalu X. (yalu) (Moderator)

Beitrag "Re: Programmierende Roboter lösen IT-ler ab"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.