mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Warum bin ich so müde nach der Arbeit?


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Seit einigen Jahren schleicht sich zunehmend ein Problem in mein Leben: 
auf Arbeit bin ich energiegeladen und motiviert. Kaum bin ich aber zu 
Hause, liege ich nur rum, schlafe und mache nichts. Auch zu Hause was 
für Arbeit machen wird meist nicht so toll. Teilweise schlafe ich auch 
mal von Samstag auf Montag durch.
Irgendwie kann ich mich nicht aufraffen Sachen zu machen, die ich tun 
möchte oder muss. Hobbies etc. bleiben liegen, Hausarbeit ist auch nur 
so lalal. Naja, wie haben ne Haushaltshilfe, passt also.
Vom Hintergrund her arbeite ich in der Forschung und zu Hause sind wir 
zu dritt mit Tochter im Grundschulalter.
Hat jemand schon mal ähnliches erlebt? Es ist wirklich krass: zu Hause 
machen sich immer alle Sorgen dass ich so müde in und auf Arbeit ist 
alles schick. Müsste es nicht andersrum sein?

Autor: Christian M. (Firma: magnetmotor.ch) (chregu) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Was sagt Dein Psychotherapeut dazu?

Gruss Chregu

Autor: hajo (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Lol. Bitte diesen Thread auf Freitag verschieben.

Autor: zilber (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
das ist ein Indiz für überforderung/überanstregung

Autor: Sigmund F. (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Falsche Frau.

Autor: Frank G. (frank_g53)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> und mache nichts

Da muss ich spontan daran denken:

Loriot: Einfach nur da sitzen...
Youtube-Video "Loriot "Ich will hier nur sitzen""

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
hajo schrieb:
> Lol. Bitte diesen Thread auf Freitag verschieben.

Ist das mittlerweile die einzige Antwort in diesem forum? Wenn es sich 
nicht interessiert, lies es nicht!

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sigmund F. schrieb:
> Falsche Frau.

Könnte sein. Wir verstehen uns prima, aber sie macht in der Freizeit 
noch weniger als ich. Sie liegt dann auch nur rum. Scheint sich 
irgendwie zu übertragen.

Autor: . . (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, lass mal die Luft in deiner Wohnung auf Spuren von Kohlenmonoxid 
untersuchen.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ist immer so. Nicht nur in meiner Wohnung. Bei meinem Eltern genauso. 
Die denken dann immer ich sei krank. 😕

Autor: Rick M. (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Hat jemand schon mal ähnliches erlebt? Es ist wirklich krass: zu Hause
> machen sich immer alle Sorgen dass ich so müde in und auf Arbeit ist
> alles schick. Müsste es nicht andersrum sein?

Nö!

Gehe mal zum Arzt und lasse dich untersuchen.
Sag dem Doc was Sache ist.

Autor: Bussy (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Hat jemand schon mal ähnliches erlebt?

Ja akute Tolleritis.

Autor: Wissender (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Burnout. Müdigkeit Samstag und Montag klingt nach Wochenenddepression.

Autor: Sigmund F. (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Sigmund F. schrieb:
> Falsche Frau.
>
> Könnte sein. Wir verstehen uns prima, aber sie macht in der Freizeit
> noch weniger als ich. Sie liegt dann auch nur rum. Scheint sich
> irgendwie zu übertragen.

Habt ihr einen Saugroboter zu Hause?

Autor: Dr. Sommer (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Kriegst du denn noch einen hoch?

Falls nein, dann liegt da mächtig was im Argen und du solltest als 
erstes evtl. mal ein großes Blutbild anfertigen lassen. Ab zum Doc mit 
dir und raus aus dem Forum hier.

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Hat jemand schon mal ähnliches erlebt?

Ja, dazu kam aber eine zunehmende Unlust, zur Arbeit zu fahren.

Eine Tätigkeit, die man fachlich korrekt ausfüllen kann, aber eigentlich 
nicht machen möchte. Psychische Überlastung, das Firmenumfeld stimmt 
nicht.

Wissender schrieb:
> Burnout.

Scheint mir die richtige Vermutung zu sein.

Autor: Kolja L. (kolja82)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Teilweise schlafe ich auch
> mal von Samstag auf Montag durch.

großes Blutbild inkl Eisen und Schilddrüsenwerte
ein Pieks, zwei Tage warten, macht jeder Hausarzt

Autor: Andreas H. (ahz)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Seit einigen Jahren schleicht sich zunehmend ein Problem in mein Leben:
> auf Arbeit bin ich energiegeladen und motiviert. Kaum bin ich aber zu
> Hause, liege ich nur rum, schlafe und mache nichts.

Machst Du Sport? Joggen, Fahradfahren oder ähnliches? Regelmäßig?

Ein Arztbesuch könnte helfen. Mensch funktioniert manchmal etwas 
"merkwürdig"

/regards

Autor: Dr.Who (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Meist liegt es an einem schlechten Lebenswandel.
Wichtig ist viel trinken (Mineralwasser),
mindestens Wochentags täglich 8 Std.
ungestörten Schlaf, am Wochenende ausschlafen
und sich ausgewogen Ernähren. Es gibt auch Berater
dafür.
Sport wäre auch nicht schlecht, aber man sollte es
langsam angehen lassen.
Das Klima im Schlafzimmer sollte auch optimiert
werden, denn die trockene Heizungsluft belastet
den Kreislauf.
Hier sollte man für 50-60% Luftfeuchtigkeit sorgen.

Man kann zwar sich untersuchen lassen, aber
das Blutbild ist da nicht unbedingt aussagekräftig.

Autor: Amateur (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ist oft eine "Kopfsache" oder anders ausgedrückt eine Angewohnheit.

Ein geregelter Tagesrhythmus ist eine feine Sache, das heißt aber nicht, 
dass der auch sinnvoll ist. Wenn Du nicht gerade ein "echter" Malocher 
bist, ist der selbstauferlegte Rhythmus schnell eine Angewohnheit. 
Gar-nicht so einfach, da raus zu kommen. Auch deshalb, weil sich 
offenbar Madame solidarisch verhält.

Autor: Dipl Ing ( FH ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Seit einigen Jahren schleicht sich zunehmend ein Problem in mein Leben:

Mit der Zeit wird man nicht jünger ...

Autor: A. S. (achs)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Fehlende Kondition.

Bei der Arbeit der bequeme Bürostuhl, Sinn, Erfüllung, alles da.

Zuhause niedrige Arbeiten, kein bequemer Sessel, stehen ist anstrengend, 
Tochter auch, nur halbes ohr

Vermutlich denkst Du Zuhause lieber an die Arbeit, als wie Du mit ihr 
basteln könntest.

Arbeit zu Feierabend ablegen! Fitnessstudio für die Kondition, ... Oder 
direkt mit Tochter spazieren/Hütten bauen. Oder Hund/Garten anschaffen.

Autor: Ingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Es ist wirklich krass: zu Hause machen sich immer alle Sorgen dass ich
> so müde in und auf Arbeit ist alles schick. Müsste es nicht andersrum
> sein?

Die Sache ist klar: Deine Arbeit erfüllt dich, gibt dir 
Selbstbestätigung und Energie. Ich kenne das sehr gut, wenn man für die 
Arbeit brennt und gar nicht mehr aufhören und Feierabend machen will. 10 
Arbeitsstunden sind da ruckzuck vorbei, dabei fühlt es sich meistens 
nicht einmal wie Arbeit an. So wie du mache ich meinen Job wirklich 
gern.

Im Gegensatz dazu steht offensichtlich dein Privatleben. Das stinkt 
dagegen völlig ab und ist vor allem langweiliger Alltag. Außerdem 
braucht dein Körper auch einfach Erholung von deiner Arbeitsleistung, 
der nimmt sich dann einfach das, was er braucht, vor allem am 
Wochenende.

Die Frage, die du dir selbst ernsthaft beantworten musst: Ist das 
überhaupt ein Problem für dich, oder reden dir das andere Menschen nur 
ein? Nur weil der Durchschnittsbürger die Gewichtung normalerweise genau 
anders setzt (möglichst wenig Arbeit und viel Freizeit) muss das noch 
lange nicht für dich gelten. Jeder ist da anders. Finde deinen eigenen 
Rhythmus.

Autor: ™ ™ ™ (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. fehlt dir Zuhause auch einfach eine Aufgabe die dir Spass macht?

Frühjahrsmüdigkeit isses wohl nicht, oder?

Vitamine und Sonnenlicht könnten helfen je nach Fall.

Autor: Code (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wolltest du das Kind?

Autor: ausserdem (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Winter-Blues
Nimm Johanneskraut Kapseln (pflanzlich) min. 600mg, abends, aus Drogerie 
oder Apotheke oder Supermarkt. Packungsempfehlung ist zu wenig. Hilft 
nach 2 Wochen.
Nachteil, macht sonnenempfindlich, nicht für Solarium oder Strand. 
Trotzdem täglich Spatziergang drAussen bei. Wochenende wenn Sonne 
scheint raus gehen.
Verträgt sich nicht mit aids Medikament.

Hatte das auch durch. Genau so wie du schreibst. Akutes Problem vergeht 
dann. Johanneskraut kannst du jahrelang nehmen. Deine Frau auch. Nur in 
der Wohnung hocken ist doch schade für die Kinder. Raus in die Natur und 
Wald!

Im Winter 'Lichtdusche'. Brauchst nix teures kaufen, led licht (hell) 
geht auch.

Autor: ausserdem (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Code schrieb:
> Kind

Kannst ja alles madig machen. Falls nicht, kann man sich dran gewöhnen. 
Draussen Spielen und im Wald klettern können auch ganz kleine.

Autor: Realistischer (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Könnte sein. Wir verstehen uns prima, aber sie macht in der Freizeit
> noch weniger als ich. Sie liegt dann auch nur rum. Scheint sich
> irgendwie zu übertragen.

Tom schrieb:
> und zu Hause sind wir zu dritt mit Tochter im Grundschulalter.

Tom schrieb:
> Teilweise schlafe ich auch mal von Samstag auf Montag durch.
> Irgendwie kann ich mich nicht aufraffen Sachen zu machen, die ich tun
> möchte oder muss. Hobbies etc. bleiben liegen

Wenn zwei Erwachsene hier den Fehler nicht finden, muss man sich 
ernsthaft Sorgen machen. Wozu ein Kind in die Welt setzen, wenn man sich 
damit nicht beschäftigt? Zoo, Sport, Spazieren, bei Hausaufgaben helfen, 
zusammen kochen oder einfach nur spielen etc ist doch nicht so 
schwierig. Darum halte ich das hier für einen Fake.

Sollte es kein Freitagsthread sein, ganz einfach: Arbeite nicht so hart, 
reduziere deine Stunden z.B. auf 28h pro Woche oder such dir einen Job, 
der dich nicht überfordert.
Hilft auch das nicht, dann scheiden lassen und ganzen Tag in einer 
1-Zimmer-Wohnung schlafen. Die Tochter kriegt dann vielleicht irgendwann 
einen richtigen Vater.

Autor: A. S. (achs)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Realistischer schrieb:
> Die Tochter kriegt dann vielleicht irgendwann einen richtigen Vater.

Nein:

Tom schrieb:
> aber sie macht in der Freizeit noch weniger als ich. Sie liegt dann auch
> nur rum.

Das ist eher ein Problem unserer Zeit, wo Kehrwoche, Kirchgang, 
Mahlzeiten, Kleidung etc. nicht mehr wichtig sind. Früher haben sich die 
Leute den Arsch dafür aufgerissen, "obwohl" das normale Leben schon 
schwer genug war.

Heute ist alles egal, da kann man direkt liegen bleiben. Und die Kinder 
können sich ja am Kühlschrank bedienen, und in der Schule lernen, damit 
sie es Mal "besser" haben, ... Wie kommt es eigentlich, dass die Kinder 
die Wichtigkeit des Lernens nicht erkennen?

Autor: Dichter Denker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. S. schrieb:
> Wie kommt es eigentlich, dass die Kinder
> die Wichtigkeit des Lernens nicht erkennen?


Es ist nicht mehr wichtig. Betreutes Denken ersetzt das eigene Lernen.

Autor: Wissender (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Früh aufstehen, auch am Wochenende und nicht bis in die Puppen schlafen.

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
<ironie>
Du brauchst eine Affäre. Das verleiht dir einen ordentlichen 
Adrenalinkick nach der Arbeit.
</ironie>

Autor: Wissender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Außerdem Hobby suchen. Wandern oder Bergsteigen.

Autor: Michael B. (mboberlin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wissender schrieb:
> Früh aufstehen, auch am Wochenende und nicht bis in die Puppen schlafen.

Das sehe ich ganz anders. Schlafen gehen, wenn man müde ist und 
aufstehen, wenn man aufgewacht ist. So komme ich auf etwa 8 Stunden 
Schlaf und bin fit.
Zum Glück arbeite ich im Schichtbetrieb und kann das meistens 
realisieren. Falls ich doch mal drei Frühschichten machen muss, fühle 
ich mich auch eher als Zombie.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die hilfreichen der Antworten!
Hier einige Kommentare:
-Arzt: war ich, körperlich alles ok, aber ich nehme schon viele Jahre 
Antidepressiva gegen meine Panikstörung. Der Arzt sagt soweit ist meine 
Psyche damit auch ganz gut eingestellt. Blut etc. ist auch ok. Ich habe 
nach Meinung meiner Frau oft Atemaussetzer im Schlaf. Da war ich dann 
beim Spezialisten, die meinten sie finden nix, ab nach Hause.

-Kind: ich mache schon sehr viel mit ihr. Bin halt müde dabei. Sie ist 
aber auch eher so der zu Hause bleib und Lego-bau-Typ wie meine Frau. 
Ich bin eher der Outdoor Typ, aber da haben die beiden meist keinen Bock 
und ich gehe alleine.

Ich tendiere auch dazu, zu vermuten, dass ich einfach meine Energie zu 
sehr auf die Arbeit konzentriere. Aber Forschung ist halt auch Scheiße, 
prekäre Verträge etc. Ohne dass man da richtig viel Aufwand reinsteckt, 
wird das auch nix. Und aufgeben möchte ich es auch nicht, denn ich mache 
die Arbeit wirklich wirklich gern

Autor: Wissender (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Enrico Eichelhardt (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Realistischer schrieb:
> Hilft auch das nicht, dann scheiden lassen und ganzen Tag in einer
> 1-Zimmer-Wohnung schlafen. Die Tochter kriegt dann vielleicht irgendwann
> einen richtigen Vater.

Man muss sich nicht gleich in Echt trennen. Einfach nur Testweise eine 
kleine Wohnung in der Nähe des Arbeitsplatzes mieten mit Blick aufs 
Werksgelände. Das machst du zur Erholung drei Monate. Du kannst dann 
sogar zu Fuß zur Arbeit gehen. Danach kehrst du zurück zur Familie und 
weißt sie zu schätzen.

Das hilft wirklich    :-)

Autor: Thomas M. (thomasmopunkt)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
oje..ist ein häufiges Problem.
Bist Du zufällig FH Ingenieur?
Dann kann man da nicht viel machen:-(

Autor: Wissender (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas M. schrieb:
> oje..ist ein häufiges Problem.
> Bist Du zufällig FH Ingenieur?
> Dann kann man da nicht viel machen:-(

Schmarrn. Was hat das damit zu tun?

Autor: Enrico Eichelhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wissender schrieb:
> Schmarrn. Was hat das damit zu tun?

Das ist ein Insiderwitz, weil in diesem Forum die FHler von Matthis 
manchmal diskriminiert werden.

Autor: Toni Tester (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wissender schrieb:
> Schmarrn. Was hat das damit zu tun?

Merkmale schlechter bis mieser Trolle:
- Posten am falschen Wochentag (Dienstag != Freitag)
- Klägliche Versuche, aus einem vermeintlichen "Reizthema" (hier 
FH-Ing.-Bashing) Munition für die "Meute" zu generieren; dabei 
verkennend, dass speziell dieses Thema schon seit mindestens einem 
Jahrzehnt abgenudelt ist
- Die Unfähigkeit, selbst auch nur ansatzweise einen halbwegs kreativen, 
innovativen Trollpost zu kreieren

Autor: Wissender (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
An diesem Forum nerven mich die vielen destruktiven Kommentare.

Autor: Phranz (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wissender schrieb:
> An diesem Forum nerven mich die vielen destruktiven Kommentare.

Blödsinn

Autor: Wissender (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Phranz schrieb:
> Wissender schrieb:
>> An diesem Forum nerven mich die vielen destruktiven Kommentare.
>
> Blödsinn

Wenn das nicht besser wird dann werde ich mich aus diesem Forum 
verabschieden.

Autor: Alex D. (allu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom schrieb:
> Hat jemand schon mal ähnliches erlebt?

Ja, nach Hause und schlafen. Bei mir war es eine Diabeteserkrankung. 
Wurde nur durch Zufall festgestellt.

Mein Tipp, lass mal deinen Blutzucker überprüfen.

Autor: Phranz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wissender schrieb:
> Phranz schrieb:
> Wissender schrieb:
> An diesem Forum nerven mich die vielen destruktiven Kommentare.
>
> Blödsinn
>
> Wenn das nicht besser wird dann werde ich mich aus diesem Forum
> verabschieden.

Oh nein!

Autor: Enrico Eichelhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Phranz schrieb:
> Oh nein!

Warum nicht! Würde das Forum dadurch zusammenbrechen und müssten wir 
dann alle sterben?

Beitrag #5759581 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man wird eben alt...

Beitrag #5759586 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Oha... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr.Who schrieb:
> Meist liegt es an einem schlechten Lebenswandel.
> Wichtig ist viel trinken (Mineralwasser),
> mindestens Wochentags täglich 8 Std.
> ungestörten Schlaf, am Wochenende ausschlafen
> und sich ausgewogen Ernähren. Es gibt auch Berater
> dafür.
> Sport wäre auch nicht schlecht, aber man sollte es
> langsam angehen lassen.

Man kann sich auch einen Nagel ins Knie hauen. Macht vermutlich genauso 
viel Spass :-)

Autor: Al-Koholoida (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast du dein Testosteronwert bestimmt?

Autor: Correctur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DEINEN Testosteronwert

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
was auch oft unbeachtet ist:

Vitaminmangel.

besonders:

Vitamin B12
Vitamin D
Vitamin K

Diese zusammen mit Magnesium nehmen.

Autor: Oha... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> was auch oft unbeachtet ist:
>
> Vitaminmangel.
>
> besonders:
>
> Vitamin B12
> Vitamin D
> Vitamin K
>
> Diese zusammen mit Magnesium nehmen.

Meine Meinung ist: Man sollte auch Vitamine nur nach Konsultation eines 
Arztes nehmen.
Wenn man sich so schlecht fühlt, ist ein Ganz zum Arzt sowieso Pflicht, 
weil man auch etwas schlimmeres als nur Vitaminmangel haben könnte.

Autor: Enrico Eichelhardt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha... schrieb:
> weil man auch etwas schlimmeres als nur Vitaminmangel haben könnte.

Genau. Zum Beispiel Leukämie. Dagegen hilft jetzt übrigens Rituximab. 
Man muss jetzt nicht mehr unbedingt eine Chemo über sich ergehen lassen.

Diese Ferndiagnose ist vielleicht etwas verfrüht, aber wenn es so ist, 
hilft es vielleicht?

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Enrico Eichelhardt schrieb:
> Genau. Zum Beispiel Leukämie.

oder Diabetes

sowas sollte man alles "abklopfen"

aber mMi:
je mehr man dahingehend forscht, was man haben könnte, je mehr man 
Gesundheitssendungen im TV schaut etc,
desto kranker meint man zu sein

: Bearbeitet durch User
Autor: Arno (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> aber mMi:
> je mehr man dahingehend forscht, was man haben könnte, je mehr man
> Gesundheitssendungen im TV schaut etc,
> desto kranker meint man zu sein

Vielleicht glauben deshalb auch Menschen, mit Vitaminen oder Homöopathie 
könnte man Krebs heilen, weil sie den "Krebs" selbst diagnostiziert 
haben?

Deshalb an den OP: Trau dich, statt der Ferndiagnose (hier im Forum oder 
anderswo im Internet) zum Arzt zu gehen. Probleme mit Schilddrüse oder 
Blutzuckerspiegel, aber auch Burnout und ähnliches können solche 
Symptome zeigen. Oder Schlafmangel. Oder eine Form von Autismus - mit 
Menschen interagieren ist anstrengend. Oder du arbeitest zehn Stunden am 
Tag unter Druck, merkst nicht, wie müde du bist, pendelst noch zwei 
Stunden und fällst zu Hause im Halbschlaf aus dem Auto?

MfG,
Arno

Autor: Ingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
A. S. schrieb:
> Das ist eher ein Problem unserer Zeit, wo Kehrwoche, Kirchgang,
> Mahlzeiten, Kleidung etc. nicht mehr wichtig sind. Früher haben sich die
> Leute den Arsch dafür aufgerissen, "obwohl" das normale Leben schon
> schwer genug war.

Bleib mir bloß weg mit dem Scheiß! Kehrwoche ist was für dämliche 
Spießer, Kirchgang einfach nur Zeitverschwendung. Gut, dass sich diese 
Zeiten geändert haben, früher war eben doch nicht alles besser.

Autor: Realist (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte auch eine etwa 2 jährige Phase bei welche das so war bei mir. 
Kaum zu Hause war ich träge und lahm, bei der Arbeit gar nicht.
Seid ich meine Ernährung umgestgellt habe (viel Gemüse und Fleisch, 
keine Fertiggerichte, etwas Obst...) und wieder (nicht extrem) etwas 
Sport mache fühle ich mich wieder viel vitaler, habe auf mehr bock auf 
vielles, nur der TV den ich damals geliebt habe langweilt mich nun 
meistens..

Autor: Ingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Realist schrieb:
> nur der TV den ich damals geliebt habe langweilt mich nun meistens..

Das hat mit deiner Umstellung nicht das Geringste zu tun, das 
Fernsehprogramm ist einfach nur schlechter geworden.
Wirst du durch den Sport nicht müde?

Autor: Realist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ingenieur
Müde ja, aber nicht antriebslos und träge. Ich finde schon das die Lust 
auf TV mit meiner Umstellung zu tun hat, da ich schlicht auf vielles 
andere mehr Lust habe und der TV dadurch in den Hintergrund gedrängt 
wird...

Autor: Ingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Realist schrieb:
> Müde ja, aber nicht antriebslos und träge.

Oh, so ein fauler Samstag oder Sonntag, an dem man wirklich rein gar 
nichts Produktives tut, ist auch einfach mal schön! Ich finde, man darf 
am Wochenende auch einfach mal antriebslos und träge sein, als Ausgleich 
zu den Arbeitswochentagen. Man sollte sich von der Gesellschaft nicht 
immer so unter Druck setzen lassen, einem bestimmten Ideal zu 
entsprechen.

Autor: Zocker_55 (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> Re: Warum bin ich so müde nach der Arbeit?

Hast du keine Gelegenheit dich auf der Arbeit mal richtig auszuschlafen 
?

Dann geh zur Behörde !

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ein Grund für Müdigkeit kann auch eine Fehlsichtigkeit sein.
Also mal einen Sehtest machen und schauen,
ob man mit zusätzlichen Linsen vor den Augen evtl besser gucken kann.

eine falsche Eitelkeit
führt ja oft dazu dass man sich das nicht eingesteht.

Autor: Schmittchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Radonbelastung!

Autor: Eugen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Staatlich, geheim eingeschleustes Sedativ im Leitungswasser........

Autor: Zocker_55 (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Such dir eine andere Frau !

Autor: Lasst mich A. (ich_bin_durch)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ist normal zu dieser Jahreszeit. Viele wollen sich das nur nicht 
eingestehen.

Wenn du so weiter machen willst, einfach noch ein paar Wochen 
durchhalten, dann erledigt sich das Problem bis zum nächsten Winter.

Ansonsten hört sich das nach Ausbeuten lassen aus. Halbtags wird wegen 
Zeitvertrag vermutlich nichts. Alternative ist H4. Wird dir aber die 
Frau davon laufen, was nichts Schlechtes bedeuten muss.

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lasst mich A. schrieb:
> Ist normal zu dieser Jahreszeit.

sehe ich ähnlich.
heute mal dem Drang nach 'ner Mittagsstunde nachgegeben.
daraus wurden dann gleich 3
Manchmal braucht man das einfach so.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.