mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Neuer Kollege, soll man eine Chance geben oder eher nicht?


Autor: Samy M. (Firma: Privat) (samy12345)
Datum:

Bewertung
-10 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

ich schreibe hier, da ich eine neutrale Meinung der User möchte!

Meine Person ist sein 10 Jahren in der Instandhaltung von CNC-Maschinen 
tätig. Gelernt habe ich vor 20 Jahren bei der DB-AG mal 
Energieanlagenelektroniker!

Mir hat man einen neuen Kollegen an die Seite gestellt, frisch aus der 
Ausbildung bei der DB AG! Meine Firma hat echt gute Erfahrungen mit 
Mitarbeitern die bei der DB-AG gelernt haben! Mein Chef, ein 
Ex-Instandhalter der jetzt in der Entwicklung ist und ich bei der DB-AG 
gelernt!

Der neue Mitarbeiter jetzt schon bei einigen Kollegen mitgelaufen, echt 
jeder Kollege motzt über den Neuen! Nennen wir die Person mal Mister X!

Mister X war bei einer Wartung dabei und sollte eine M12 Schraube lösen, 
Mister X Imbus schräg angesetzt und zack war die Schraube rund.

Ich gebe echt nicht viel darauf, was Kollegen sagen! Jeder Mensch hat 
eine Chance verdient!

Mister X sollte unter mir einen 16A Cekon Stecker auf einen 32A Cekon 
Stecker umklemmen für einen Test! Die Sache über eine halbe Stunde 
gedauert!

Im Zuge von einem Umzug eines Lasers soll Mister X eine Leitung neu 
anklemmen d.h. Leitung neu absetzen und nur anklemmen!
Beim Absetzen der Leitung der Kerl gleich in die Ader geschnitten! Er 
hat den Fehler nicht verheimlicht sondern mir gleich gesagt mir ist da 
ein Fehler passiert. OK, kann ja mal passieren!
Dann kam der nächste Hammer, der Kerl kommt mit der Federzugklemme von 
Wago nicht klar, er bekommt den Draht nicht eingeklemmt!

Bei einem Kollegen sollte Mister X bei einem Schütz nur den Kontakt 
13/14 auf 23/24 umklemmen! Mister X das auch gemacht und Maschine hat 
kurzzeitig funktioniert, dann kam ein Fehler auf der Maschine!
Mister X hatte zwar richtig umgeklemmt, die Ader konnte man aber ganz 
easy aus der Klemme vom Schütz ziehen!

Heute sollte er einen Not-Aus an einer Trumpf tauschen! Schalter X gegen 
Schalter Y! Da hat er mich doch glatt gefragt, es ist doch wichtig 
welches Kabel auf dem Anschluss 21 ist?!! Was soll ich dazu sagen?? Klar 
ist es wichtig wenn man genau nach dem Schaltplan geht, den Öffner ist 
es egal  wo ein Kabel von zwei Kabeln hängt!

Ich habe selber vor über 20 Jahren mal bei der DB AG gelernt, bei 
solchen Fehlern hätte mir der Ausbilder mal eine geschallert das es nur 
so geraucht hätte! Solche Fehler dürfen nicht passieren wenn jemand 
ausgelernt hat!

Der Kerl ist schüchtern, der Kerl tut mir auch irgendwie leid.

Wie geht man mit so einer Person richtig vor???
Ich schreibe hier, weil mir der Kerl nicht egal ist! Er bemüht sich, ich 
möchte dem Kerl eine Chance geben!

Was denkt ihr?

: Bearbeitet durch User
Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
10 lesenswert
nicht lesenswert
Samy M. schrieb:
> ich möchte dem Kerl eine Chance geben!

Dann mach es. Genauso wie man dir wohl ne Chance gegeben hat. Dein 
sermon ist jedenfalls ne Katastrophe. Die Fehler sind doch pipifax, das 
lernt er.

: Bearbeitet durch User
Autor: Samy M. (Firma: Privat) (samy12345)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Samy M. schrieb:
>> ich möchte dem Kerl eine Chance geben!
>
> Dann mach es. Genauso wie man dir wohl ne Chance gegeben hat. Dein
> sermon ist jedenfalls ne Katastrophe. Die Fehler sind doch pipifax, das
> lernt er.

Was ist bitte ein sermon?

In einem gebe ich dir recht, diese Firma hat mir eine Chance gegeben!
Ich hatte 10 Jahre bei der DB-AG gearbeitet und dann zu meiner jetzigen 
Firma gewechselt!
Ich hatte zu diesem Zeitpunkt noch nie eine CNC-Maschine gesehen! Ein 
netter Kollege mir die Grundlagen erklärt, den Rest habe ich mir 
angelesen!

Autor: Asko B. (dg2brs)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Samy M. schrieb:
> Beim Absetzen der Leitung der Kerl gleich in die Ader geschnitten! Er
> hat den Fehler nicht verheimlicht sondern mir gleich gesagt mir ist da
> ein Fehler passiert. OK, kann ja mal passieren!

Ehrlichkeit ist durch kaum etwas zu ersetzen.

Ich plaudere auch mal:
Einen "neuen" Kollegen mitbekommen auf die Baustelle.
(Alter ca. 60 Jahre)
Spruch vom Chef: guck Dir mal an, was der kann.
Auf der Baustelle angekommen sagte ich zu Ihm, Arbeitsschuhe anziehen,
Helm auf und Personalausweis mitnehmen, wir gehen zur Anmeldung.
Daraufhin, rumfummeln am Rucksack, Nervösität, usw.
Ich dachte echt, auwei, ein Alki auf Entzug.
Danach stellte sich heraus, das war ein langerfahrener "Profi"
der einfach nur Angst hatte in der neuen Firma zu versagen.
Von dem konnten wir sogar noch was lernen.
Es wurde ein sehr geschätzter und geachteter Mitarbeiter.

Gruss Asko

Autor: Samy M. (Firma: Privat) (samy12345)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Samy M. schrieb:
>> ich möchte dem Kerl eine Chance geben!
>
> Dann mach es. Genauso wie man dir wohl ne Chance gegeben hat. Dein
> sermon ist jedenfalls ne Katastrophe. Die Fehler sind doch pipifax, das
> lernt er.

Ja man hat mir eine Chance gegeben! Eine Chance da ich seit über 20 
Jahren Fehler an technischen Anlagen suche und finde wo andere nicht 
weiter kommen!
Nennen wir es mal eine Gabe die ich habe!
Mir ist bekannt, meine Rechtschreibung ist nicht zu 100% richtig, eine 
Schwäche von mir!

Da du ja anscheinend ein Deutschlehrer bist, kläre mich doch auf was ich 
falsch mache! Ich möchte in der Zukunft diese Fehler nicht mehr machen!

: Bearbeitet durch User
Autor: Samy M. (Firma: Privat) (samy12345)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Asko B. schrieb:
> Samy M. schrieb:
>> Beim Absetzen der Leitung der Kerl gleich in die Ader geschnitten! Er
>> hat den Fehler nicht verheimlicht sondern mir gleich gesagt mir ist da
>> ein Fehler passiert. OK, kann ja mal passieren!
>
> Ehrlichkeit ist durch kaum etwas zu ersetzen.
>
> Ich plaudere auch mal:
> Einen "neuen" Kollegen mitbekommen auf die Baustelle.
> (Alter ca. 60 Jahre)
> Spruch vom Chef: guck Dir mal an, was der kann.
> Auf der Baustelle angekommen sagte ich zu Ihm, Arbeitsschuhe anziehen,
> Helm auf und Personalausweis mitnehmen, wir gehen zur Anmeldung.
> Daraufhin, rumfummeln am Rucksack, Nervösität, usw.
> Ich dachte echt, auwei, ein Alki auf Entzug.
> Danach stellte sich heraus, das war ein langerfahrener "Profi"
> der einfach nur Angst hatte in der neuen Firma zu versagen.
> Von dem konnten wir sogar noch was lernen.
> Es wurde ein sehr geschätzter und geachteter Mitarbeiter.
>
> Gruss Asko

Abend Asko,

mein Chef auch durch die Blume, schaue dir mal an was der neue Kollege 
so kann!
Du schreibst genau den Gedankengang der mir gerade durch den Kopf geht!
Der Kerl ist schüchtern, neue Firma und viele andere Sachen die einem 
jungen Menschen der frisch im Arbeitsleben ist durch den Kopf gehen 
können!

Mal danke für deine Antwort!

PS sorry sollte ich was falsch geschrieben haben!

Autor: Asko B. (dg2brs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samy M. schrieb:
> Da du ja anscheinend ein Deutschlehrer bist, kläre mich doch auf was ich
> falsch mache! Ich möchte in der Zukunft diese Fehler nicht mehr machen!

Hhi, solage Du keine "Kattamesser" bestellst ist schon
fast alles in Ordnung.    ;-)
(Habe ich wirklich mal auf den Tisch bekommen.)

Gruss Asko

Autor: Samy M. (Firma: Privat) (samy12345)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Asko B. schrieb:
> Samy M. schrieb:
>> Da du ja anscheinend ein Deutschlehrer bist, kläre mich doch auf was ich
>> falsch mache! Ich möchte in der Zukunft diese Fehler nicht mehr machen!
>
> Hhi, solage Du keine "Kattamesser" bestellst ist schon
> fast alles in Ordnung.    ;-)
> (Habe ich wirklich mal auf den Tisch bekommen.)
>
> Gruss Asko

Guten Abend Asko,

Ich habe hier eine Frage gestellt!
Du hast mir auch eine Antwort gegeben, dafür danke!
Du hast meine schlechte Rechtschreibung angesprochen, da gebe ich dir 
recht!

Also Asko, bitte helfe mir meine Rechtschreibung zu verbessern! Was habe 
ich falsch gemacht, wie mache ich es in der Zukunft besser?

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samy M. schrieb:
>
> Ich habe selber vor über 20 Jahren mal bei der DB AG gelernt, bei
> solchen Fehlern hätte mir der Ausbilder mal eine geschallert das es nur
> so geraucht hätte! Solche Fehler dürfen nicht passieren wenn jemand
> ausgelernt hat!

Vor zwanzig Jahren hätte Dein Ausbilder dann einen Staatsanwalt aus der 
Nähe kennenlernen können.
Vor fünfzig Jahren allerdings hätte Dir mein Deutschlehrer eine 
geschossen. Geholfen hätte es allerdings wohl eher nicht, deshalb sieht 
man seit über vierzig Jahren davon ab.

Autor: Asko B. (dg2brs)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Samy M. schrieb:
> Der Kerl ist schüchtern, neue Firma und viele andere Sachen die einem
> jungen Menschen der frisch im Arbeitsleben ist durch den Kopf gehen
> können!

Hallo Samy,

suche einen Weg Ihn weiter zu motivieren, und Ihm die "Angst" zu nehmen.
Anerkennung ist das, was vielen fehlt.

Gruss Asko.

Autor: Asko B. (dg2brs)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Samy M. schrieb:
> Also Asko, bitte helfe mir meine Rechtschreibung zu verbessern! Was habe
> ich falsch gemacht, wie mache ich es in der Zukunft besser?

Bite zeige mir wo ich annähernd etwas in der Richtung geschrieben habe.


Gruss Asko

Autor: Samy M. (Firma: Privat) (samy12345)
Datum:

Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Samy M. schrieb:
>>
>> Ich habe selber vor über 20 Jahren mal bei der DB AG gelernt, bei
>> solchen Fehlern hätte mir der Ausbilder mal eine geschallert das es nur
>> so geraucht hätte! Solche Fehler dürfen nicht passieren wenn jemand
>> ausgelernt hat!
>
> Vor zwanzig Jahren hätte Dein Ausbilder dann einen Staatsanwalt aus der
> Nähe kennenlernen können.
> Vor fünfzig Jahren allerdings hätte Dir mein Deutschlehrer eine
> geschossen. Geholfen hätte es allerdings wohl eher nicht, deshalb sieht
> man seit über vierzig Jahren davon ab.

Percy N. wenn jemand keine Ahnung hat wie früher die Ausbildung war, der 
sollte echt mal den Rand halten!

Dein Beitrag hier besteht darin, ich habe zwar keine Ahnung wie früher 
die Ausbildung war, aber ich mache mal das Maul auf!

Ein kleiner Troll hat einen Fehler gefunden, wie jämmerlich ist deine 
Person?
Warum schreibt mir eine LACHNUMMER?

Autor: Asko B. (dg2brs)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Percy N. schrieb:
> Vor fünfzig Jahren .....

Ich habe 1976 meine Lehre (oder doch Leere  ;-) ) begonnen.
Für "Hände in den Hosentaschen" (wie heute üblich) bekam ich einen
Tritt in den verlängerten Rücken, nach dem ich 14 Tage nicht
schmerzfrei sitzen konnte.

Heutzutage darf man Angestellte nicht mal laut anreden.


Gruss Asko

: Bearbeitet durch User
Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Samy M. schrieb:
> Eine Chance da ich seit über 20 Jahren Fehler an technischen Anlagen
> suche und finde wo andere nicht weiter kommen!
> Nennen wir es mal eine Gabe die ich habe!

Du hast keine Gabe sondern bist der Einäugige unter den Blinden und 
bildest dir darauf was ein. Du bist nicht besser als dein neuer Kollege, 
nur älter.

Autor: Samy M. (Firma: Privat) (samy12345)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mal echt sorry!

Ich wollte hier eine neutrale Frage stellen!

Hier geht es um einen jungen Menschen!

Hier werden Menschen die keine Deutschlehrer sind nicht ernst genommen!

Bedanke mich bei diesem Forum, man hat mir oft geholfen!

Autor: Samy M. (Firma: Privat) (samy12345)
Datum:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Samy M. schrieb:
>> Eine Chance da ich seit über 20 Jahren Fehler an technischen Anlagen
>> suche und finde wo andere nicht weiter kommen!
>> Nennen wir es mal eine Gabe die ich habe!
>
> Du hast keine Gabe sondern bist der Einäugige unter den Blinden und
> bildest dir darauf was ein. Du bist nicht besser als dein neuer Kollege,
> nur älter.

Welcher Troll will mir das sagen?
Dich kleinen Wurm lade ich gerne in meine Firma ein!
Dann gehen wir gern an mein Spezialgebiet Laser!

Noch Fragen kleiner Wurm? Ich hatte doch nur Glück und keine Ahnung!

Mein Spezialgebiet

Youtube-Video "TRUMPF TruLaser 3030 - Machine Demonstration"

Ein kleiner Wurm will mich hier angreifen, ja ich schreibe nicht alles 
richtig! GEHT ES NOCH LÄCHERLICHER???


So Schreibtischtäter der Untergang von diesem Land!

Autor: Asko B. (dg2brs)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Samy M. schrieb:
> Mal echt sorry!
>
> Ich wollte hier eine neutrale Frage stellen!
>
> Hier geht es um einen jungen Menschen!
>
> Hier werden Menschen die keine Deutschlehrer sind nicht ernst genommen!
>
> Bedanke mich bei diesem Forum, man hat mir oft geholfen!

Hallo.

ich weiß ehrlich nicht wo Du das Problem herholst.

Aber wenn Ihr alle solch "dünne Haut" habt, dann kommt Ihr eh nicht 
weiter.
Du nicht, und Dein neuer Kollege Mister-X auch nicht.

Schade, könnte sonst eine gute Diskussion werden über - wollen, sein und
werden.


Gruss Asko.

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Asko B. schrieb:
> Samy M. schrieb:
> Also Asko, bitte helfe mir meine Rechtschreibung zu verbessern! Was habe
> ich falsch gemacht, wie mache ich es in der Zukunft besser?

Deine Rechtschreibkünste sind ja noch halbwegs zu ertragen... wenn Du 
aber alle Ausrufezeichen durch Punkte ersetzt wird das Ganze auch noch 
erträglich (als Leser fühle ich mich von dir bis jetzt  irgendwie 
angebrüllt).

Autor: Asko B. (dg2brs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Magnus,

würdest Du uns bitte mitteilen wen Du meinst.

Du kopierst einen Ausschnitt eines Threads in dem nicht ein Wort von mir 
vorkommt.
Ja, was denn nun?

Gruss Asko

Autor: Magnus M. (magnetus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Asko B. schrieb:
> Hallo Magnus,
>
> würdest Du uns bitte mitteilen wen Du meinst.

Hallo Asko,

meine Kritik gilt ausschließlich dem brüllenden TO.

Sorry wenn das missverständlich rüber kam.

Autor: Asko B. (dg2brs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Magnus,

Entschuldigung erteilt.

Der TO sollte vielleicht mal eine (oder 2) Nächte darüeber schlafen.
Und sich erst dann nochmals melden.

Ich persönlich finde eine Diskussion über 
Anerkennung/Leistungsfähigkeit/
fachliches Wissen/usw. egal welche Zertifikate man besitzt, sehr 
interessant.


Gruss Asko

Autor: Fred P. (pruckelfred)
Datum:

Bewertung
7 lesenswert
nicht lesenswert
Samy M. schrieb:
> Hier werden Menschen die keine Deutschlehrer sind nicht ernst genommen!

Niemand hier muß ein Deutschlehrer sein. Deine Texte haben grobe Fehler, 
sie Du selbst erkennen solltest, wenn Du sie Dir selbst vorliest.

Samy M. schrieb:
> Welcher Troll will mir das sagen?
> Dich kleinen Wurm lade ich gerne in meine Firma ein!
> Dann gehen wir gern an mein Spezialgebiet Laser!

Großmaul! Bitte Deinen Chef, Dich weiterhin als Einzelkämpfer arbeiten 
zu lassen und den neuen Mitarbeiter einem anderen Kollegen zuzuweisen.

Ich mag Dir glauben, dass Du in fachlich speziellen Dingen Probleme 
bestens lösen kannst, aber entnehme Deinen Postings, dass Du als 
Ausbilder ungeeignet bist.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Samy M. schrieb:
> Percy N. schrieb:
>> Samy M. schrieb:
>>>
>>> Ich habe selber vor über 20 Jahren mal bei der DB AG gelernt, bei
>>> solchen Fehlern hätte mir der Ausbilder mal eine geschallert das es nur
>>> so geraucht hätte! Solche Fehler dürfen nicht passieren wenn jemand
>>> ausgelernt hat!
>>
>> Vor zwanzig Jahren hätte Dein Ausbilder dann einen Staatsanwalt aus der
>> Nähe kennenlernen können.
>> Vor fünfzig Jahren allerdings hätte Dir mein Deutschlehrer eine
>> geschossen. Geholfen hätte es allerdings wohl eher nicht, deshalb sieht
>> man seit über vierzig Jahren davon ab.
>
> Percy N. wenn jemand keine Ahnung hat wie früher die Ausbildung war, der
> sollte echt mal den Rand halten!
>
Ich hatte es geahnt: Die Auffälligkeiten in Deiner Schreibweise deuten 
exakt auf Deine Üblichkeiten hinsichtlich der Umgangsformen.
Zur Zeit meiner Ausbildung wusstest Du noch nicht einmal,  wie man 
richtig in die Windeln scheißt, also prahle besser nicht damit, was Du 
Dir alles hast gefallen lassen!

> Dein Beitrag hier besteht darin, ich habe zwar keine Ahnung wie früher
> die Ausbildung war, aber ich mache mal das Maul auf!
>
> Ein kleiner Troll hat einen Fehler gefunden, wie jämmerlich ist deine
> Person?
> Warum schreibt mir eine LACHNUMMER?

Redest Du immer so mit Leuten, die Du um Hilfe gebeten hast?
Wie redest Du dann mit Deinem Eleven?
Und warum wunderst Du Dich,  dass es Dir nicht gelingt, ihm auch nur das 
Geringste zu vermitteln?

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Fred P. schrieb:
> Samy M. schrieb:
>> Hier werden Menschen die keine Deutschlehrer sind nicht ernst genommen!
>
> Niemand hier muß ein Deutschlehrer sein. Deine Texte haben grobe Fehler,
> sie Du selbst erkennen solltest, wenn Du sie Dir selbst vorliest.
>
Unter Beachtung der Interpunktion könnte das sehr laut werden, und das 
scheint dem Naturell zu entsprechen.
Dafür spricht auch die Diktion.

> Ich mag Dir glauben, dass Du in fachlich speziellen Dingen Probleme
> bestens lösen kannst, aber entnehme Deinen Postings, dass Du als
> Ausbilder ungeeignet bist.

Volle Zustimmung!

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Samy M. schrieb:
> Mister X war bei einer Wartung dabei und sollte eine M12 Schraube lösen,
> Mister X Imbus schräg angesetzt und zack war die Schraube rund.

Bei einer M12 Schraube?
>
> Ich gebe echt nicht viel darauf, was Kollegen sagen! Jeder Mensch hat
> eine Chance verdient!

Auch Du?
>
> Mister X sollte unter mir einen 16A Cekon Stecker auf einen 32A Cekon
> Stecker umklemmen für einen Test! Die Sache über eine halbe Stunde
> gedauert!

Unter Dir??

Dann hat Er wohl mit Aderendhülsen gearbeitet, das dauert dann...

Samy M., ich habe keine Ahnung, warum Du einen Arbeitskollegen so
dermaßen anschwärzen willst in diesem Forum!

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Samy M. schrieb:
> Der Kerl ist schüchtern, der Kerl tut mir auch irgendwie leid.
>
> Wie geht man mit so einer Person richtig vor???

Sieh IHN nicht als Idioten!

Autor: Julian G. (fussel8011)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke mal dass du nicht annähernd soviel Ahnung von der Maschine 
hast, wie du hier vorgibst zu haben. Und nur weil du das Wartungsbuch 
auswendig gelernt hast, du eine M12 Schraube aufdrehen und einen 
Schalter anschließen kannst, bist du noch lange kein guter Elektriker 
oder sonst was.
Gib ihm einfach eine Chance, ich glaube du hast dich früher bestimmt 
nicht besser angestellt.

Autor: Jeffrey L. (the_dude)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
@TO
Claus M. sprach von einem "Sermon" - das bedeutet soviel wie eine 
"Predigt". Du hast es wohl fälschlicher Weise als Synonym zu dem Wort 
"Rechtschreibung" interpretiert!?


Zum Thema:
Wenn Du ihm einen Chance geben möchtest, dann mach' das!
So ehrlich wie er zu Dir ist, (in die Adern geschnitten...), so ehrlich 
sei auch bitte Du zu ihm!
Sag' ihm, dass deutlich mehr von ihm erwartet wird und er deshalb 
wirklich mehr Gas geben muss!

WENN sich das dann in den nächsten Monaten nicht bessert, kann man ja 
mit dem Chef eine Verlängerung der Probezeit oder einen befristeten 
Arbeitsvertrag vereinbaren und das ganze Thema noch länger beobachten.

Jeder hat eine Chance verdient, dass er alte Marotten von jetzt auf 
gleich nicht los wird, versteht sich von selbst.

Ich für meinen Teil halte Ehrlichkeit, Motivation und Fleiß für 
wichtiger als fachliches Wissen - welches man sich auch noch nach der 
Ausbildung aneignen kann (z.B. durch Kollegen die einem Helfen wollen!)

Gib ihm die Möglichkeit sein Können noch auszuweiten - Wenn er nach 
einem Jahr immer noch keinerlei Fortschritte zeigt, kann man nochmal 
über die Beschäftigung sprechen...

Autor: Jeffrey L. (the_dude)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
das meiste Fachwissen eignet man sich meiner Meinung nach sowieso erst 
im praktischen Beruf an, die Ausbild ist nur für grobe Basics!

Autor: Jens M. (schuchkleisser)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht für das Leben, für die Prüfung lernen wir!

Autor: René F. (therfd)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich würde ihm noch ein paar Chancen geben, er ist neu, hat wenig 
Erfahrung, möchte sich vielleicht nicht die Blöße geben nachzufragen und 
versucht die Probleme soweit es ihm in der Macht steht selbst zu lösen, 
ist vielleicht nervös und macht deshalb Fehler...

Schlimmer finde ich den Fall eines Abteilungskollegen von uns, hat die 
längste Berufserfahrung von uns allen, macht aber die meisten Fehler und 
braucht am längsten, dies liegt aber an seinem wirklich miserablen 
Zeitmanagement und seiner Priorisierung der zu erledigenden Aufgaben.

Ich bin aber froh das wir ihn haben, er ist sich auch für keine Arbeit 
zu schade und erledigt Aufgaben für welche uns anderen die Konzentration 
und die Geduld fehlen würde. Auch wenn wir bei ihm bei der Kontrolle* 
vielleicht etwas genauer hinschauen müssen und Kleinigkeiten 
nacharbeiten müssen würde der Laden ohne ihn nicht so gut laufen.

Wir sind eine kleine Firma und bei uns hat jeder so seine Spezialgebiete 
und jeder hält die Abteilung auf seine Art am laufen. Ich zum Beispiel 
habe einen Bereich der nicht kontinuierlich ausgelastet ist, in der 
verbleibenden Zeit erledige ich die Aufgaben welche das normale 
Tagesgeschäft stören würden, darunter fallen Materialbeschaffung, 
Instandhaltung der Laborausstattung (Messtechnik, Werkzeuge, Geräte, 
aber auch Kleinigkeiten wie der Tausch von Leuchtmitteln), 
Materialbeistellung an Fremdfirmen, Testdurchführung an Prototypen, 
Verifizierung von Ersatztypen und diverse organisatorische Dinge wie die 
Dokumentation von Arbeitsanweisungen.

Jeder von uns wäre ein riesiger Verlust für die Abteilung.



*Kontrolle: Bevor bei uns irgendwas an einen Kunden geht kontrolliert 
eine nicht beteiligte Person die Arbeit in Hinsicht auf korrekte 
Durchführung und Vollständigkeit.


P.S. Es gibt Gründe warum es eine Probezeit in Arbeitsverträgen gibt, 
gebt ihm etwas länger Zeit als ein paar Tage bevor ihr euch ein 
endgültiges Urteil bildet. In meiner ersten Woche hier in der Firma war 
ich so nervös, das ich beim bestücken einer Platine mehrere ICs um 180° 
verdreht eingelötet habe obwohl der Bestückungsdruck und die Markierung 
am IC-Gehäuse eindeutig die Einbaurichtung vorgegeben hat.

Autor: Percy N. (vox_bovi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
René F. schrieb:
> Also ich würde ihm noch ein paar Chancen geben, er ist neu, hat wenig
> Erfahrung, möchte sich vielleicht nicht die Blöße geben nachzufragen und
> versucht die Probleme soweit es ihm in der Macht steht selbst zu lösen,
> ist vielleicht nervös und macht deshalb Fehler...
>
So wie Samy bereits hier aufgetreten ist, möchte ich lieber nicht 
wissen, welchen Ton er ggü dem armen Betroffenen angeschlagen hat. Wie 
soll da jemand fehlerarm in seine Aufgabe hineinwachsen?

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samy M. schrieb:
> Der Kerl ist schüchtern, der Kerl tut mir auch irgendwie leid.
>
> Wie geht man mit so einer Person richtig vor???

Hallo, was erwartest du von einem Frischling? Klar vor 20 Jahren hätte 
Man eine gescheuert bekommen, aber findest du das gut?

Er muss sich erst einarbeiten. Er sollte in seiner Probezeit jemanden an 
der Seite haben, der ihn motiviert und anlernt. Fehler macht jeder und 
durch die Fehler lernt man. Du musst ihm die Angst nehmen, 
selbstverantwortlich was zu machen und die Fehler zuzugeben und im 
Notfall nachzufragen.

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Samy...

Bei dem was ich so lese und über was Du Dich so aufregst, daß Du hier 
extra so einen Thread zum Besten geben mußt, frage ich mich eher, ob man 
Dir als Chef eine Chance geben sollte. Wenn Du mein Chef wärst, würde 
ich Dich feuern!

Autor: Karl K. (karl2go)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samy M. schrieb:
> Mister X Imbus schräg angesetzt

INbus, für "Innensechskantschraube Bauer und Schaurte".

Autor: Sven S. (schrecklicher_sven)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samy M. schrieb:
> Ich habe selber vor über 20 Jahren mal bei der DB AG gelernt, bei
> solchen Fehlern hätte mir der Ausbilder mal eine geschallert

Ich habe vor 40(!) Jahren bei der Bahn Maschinenschlosser gelernt. 
Irgendwelche Übergriffe, seien es Beleidigungen oder gar 
Handgreiflichkeiten seitens der Ausbilder gegenüber den Azubis kamen 
nicht vor.

Autor: Asko B. (dg2brs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
René F. schrieb:
> Schlimmer finde ich den Fall eines Abteilungskollegen von uns, hat die
> längste Berufserfahrung von uns allen, macht aber die meisten Fehler und
> braucht am längsten, dies liegt aber an seinem wirklich miserablen
> Zeitmanagement und seiner Priorisierung der zu erledigenden Aufgaben.
>
> Ich bin aber froh das wir ihn haben, er ist sich auch für keine Arbeit
> zu schade und erledigt Aufgaben für welche uns anderen die Konzentration
> und die Geduld fehlen würde. Auch wenn wir bei ihm bei der Kontrolle*
> vielleicht etwas genauer hinschauen müssen und Kleinigkeiten
> nacharbeiten müssen würde der Laden ohne ihn nicht so gut laufen.

;-)
Jeder Mensch ist zu etwas zu gebrauchen, notfalls als schlechtes 
Beispiel.

Gruss Asko

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
-9 lesenswert
nicht lesenswert
Samy M. schrieb:
> Welcher Troll will mir das sagen?
> Dich kleinen Wurm lade ich gerne in meine Firma ein! Dann gehen wir gern
> an mein Spezialgebiet Laser!
>
> Noch Fragen kleiner Wurm? Ich hatte doch nur Glück und keine Ahnung!

Du Witzfigur. Habe gerade köstlich über dich abgelacht. Ich bin kein 
Troll oder Wurm, ich bin Ingenieur, also sowas wie Gott für dich 
pimmligen alt—Azubi. Dich würde Ich nicht einmal mein Auto aus 
Zuffenhausen waschen lassen.

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Na ob da mit Waschen noch was zu machen ist?

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julian G. schrieb:
> Und nur weil du das Wartungsbuch
> auswendig gelernt hast, du eine M12 Schraube aufdrehen und einen
> Schalter anschließen kannst, bist du noch lange kein guter Elektriker
> oder sonst was.
> Gib ihm einfach eine Chance, ich glaube du hast dich früher bestimmt
> nicht besser angestellt.

Darum schrieb ich:

Sieh ihn nicht als Idioten...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samy M. schrieb:
> Ja man hat mir eine Chance gegeben! Eine Chance da ich seit über 20
> Jahren Fehler an technischen Anlagen suche und finde wo andere nicht
> weiter kommen!
> Nennen wir es mal eine Gabe die ich habe!
> Mir ist bekannt, meine Rechtschreibung ist nicht zu 100% richtig, eine
> Schwäche von mir!
>
> Da du ja anscheinend ein Deutschlehrer bist, kläre mich doch auf was ich
> falsch mache! Ich möchte in der Zukunft diese Fehler nicht mehr machen!

Für mich bist Du ein "Selbstdarsteller", der Andere als "Dumme"
beschreibt, das solltest Du Dir abgewöhnen und einstellen...

Nicht Jeder ist ein "Dummer und Nichtswisser", nur weil Du denkst,
Du stehst über den Dingen...

Jeder muss lernen und wenn Du es besser weißt, dann erklär es Ihm
und stell Ihn nicht als Idioten hin!

Es wird dann sicher ein guter Mitarbeiter...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.