mikrocontroller.net

Forum: Fahrzeugelektronik Can Bus splitten?


Autor: Andreas T. (andi69)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte mir eine CLK Bj2003 kaufen und der hat ein Radio, dass mit 
den Kombiinstrument verbunden ist. Ich möchte den Radio tauschen bzw. 
einen zweiten Radio einbauen.

Das wäre mein Plan:
Das originale Radio  an den Platz des CD Wechsler s zu platzieren und 
mit Spannung zu versorgen und die CAN Bus anzuschließen.
Das wäre ja noch nicht das Problem. Ich benötige diesen CAN Bus aber 
auch für die Lenkradfernbedienung, für die es einen Adapter für 
verschiedene Radio gibt. Nun stellt sich die Frage, wie ich das 
realisieren kann? Einfach mit einer Raubklemme wird es vermutlich nicht 
gehen. Ich bin in dem Gebiet leider ein Leihe, daher wäre ich über 
ausführliche Antortenbfür Anfänger froh.

LG
Andreas

Autor: de_vmni (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

erstmal: Schönes Auto :-)

Was das Auftrennen von Kabeln aufgeht so sei gesagt, es gibt zwei 
Fraktionen. Leute die das Löten befürworten, und Leute die das Crimpen 
(Zusammenquetschen) befürworten.

Ich gehöre zur zweiten Fraktion, da ersteres einige Problematiken im 
KFZ-Bereich birgt. So unteranderem das Lötzinn unter die Kabel 
Isolierung fließen kann, und das Kabel an dieser Stelle für Vibrationen 
bruchanfällig wird. Eine saubere Crimp Verbindung (mit ordentlicher 
Zange, auf keinen Fall die Schmalen Baumarkt Zangen, bessere gibt es 
schon für wenig Geld) hält einfach.

Ein Vorschlag ein Kabel aufzusplitten ist folgender:

Kabel auftrennen und an beide Enden eine Flachsteckhülse crimpen.
Anschließend ein Y-Verbinder dazwischen, an den das eigene Kabel 
ebenfalls mit einer Flachsteckhülse verbunden werden kann.

Könntest du so verwenden:
                        Y <------> Mercedes Radio
CAN Innenraum <-------> Y
                        Y <------> Adapter <------> Zweit Radio

Ein ganz guter Laden für solche Teile ist Kabel Schmidt.
https://www.kabel-schmidt.de
Hab dort jedenfalls meine Sachen bestellt. Soll keine Werbung, nur eine 
Empfehlung sein.

Artikel Nummer Y Stecker: 612002
Artikel Nummer Flachsteckhülse für Kabelquerschnitt bis 1mm²: 731630R
" bis 2.5 mm²: 731631R

Vorschlag; Keine Garantie auf Richtigkeit.

PS: Bedenke, dass du ein Radio aus haben musst. Sowie im Grunde einen 
Umschalter für die Lautsprecher.

Grüße

Autor: Andreas T. (andi69)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Blumen 🤣

Wie ich die Kabel verbinde ist mit klar. Das Originale Radio kommt nur 
an die Boardspannung, damit das Kombiinstrument mit den nötigen Infos 
versorgt wird. Die Lautsprecher werden daran nicht angeschlossen.

Was mir nicht klar ist, ist wie das Can Bus System reagieren kann, wenn 
zwei Geräte daran angeschlossen werden. Da fehlt mir absolutes 
Grundwissen.

LG

Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas T. schrieb:

> Was mir nicht klar ist, ist wie das Can Bus System reagieren kann, wenn
> zwei Geräte daran angeschlossen werden. Da fehlt mir absolutes
> Grundwissen.

Wenn das zusätzliche Gerät nur zuhört ist das unkritisch.

Falls es auch Daten sendet überlagern diese sich mit denen des 
ursprünglichen Teilnehmers. Dann hast Du zwei Botschaften mit gleicher 
ID und wechselnden Inhalten, oder im unwahrscheinlichen Fall dass beide 
mit gleicher ID exakt im selben Moment senden eine kaputte Botschaft. 
Kann funktionieren, muss aber nicht.

Autor: Alexander ʕ. (de_vmni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soul e. schrieb:
> Wenn das zusätzliche Gerät nur zuhört ist das unkritisch.

Jawohl so ist es.
Sendet es garnicht (auch kein ACK > Empfangsbestätigung) merkt das 
Fahrzeug nicht, dass es da ist. Es liest nur mit.


> Falls es auch Daten sendet überlagern diese sich mit denen des
> ursprünglichen Teilnehmers. Dann hast Du zwei Botschaften mit gleicher
> ID und wechselnden Inhalten, oder im unwahrscheinlichen Fall dass beide
> mit gleicher ID exakt im selben Moment senden eine kaputte Botschaft.
> Kann funktionieren, muss aber nicht.

Und wenn es "funktioniert" gehts faustdick los.

Steuergeräte speichern Fehler ab wegen fehlerhafter Plausibilität der 
Daten, oder noch schlimmer: Verarbeiten Daten und agieren entsprechend.

Auch nicht angenehem ist, wenn kein Steuergerät ein ACK auf das fremde 
Teil sendet und der Radio Adapter deshalb seine unerwünschten 
Nachrichten ständig wiederholt. Per Norm sollen zwar auch Nachrichten 
bestätigt werden die nicht für einen interessant sind, aber Norm heißt 
nicht gesetz.

Von daher, unbedingt drauf achten dass der Radio Adapter nichts sendet. 
Wenn nur Bestätigungen, also ACK gesendet werden, mhm... Wird nix 
passieren, aber am besten er verhält sich Mucksmäusschen still.

Grüße

: Bearbeitet durch User
Autor: Andreas T. (andi69)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde mal den Hersteller des Lenkradadapters kontaktieren. Bin 
gespannt ob er die Fragen beantworten kann.

Ich bedanke mich für die Ausführungen!

LG
Andreas

Autor: Alexander ʕ. (de_vmni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, das ist eine gute Idee.

Was ich für dich machen kann ist höchstens folgendes:

Am Wochenende muss ich an meinem Auto (B-Klasse T245) sowieso die 
Blendenverkleidung ums Radio abnehmen. Dann kostet es mich nur noch 4 
Schrauben wenn ich das Radio abschraube. Ich kann, wenn du willst, 
gucken wie's im Kombiinstrument aussieht wenn kein Radio angeschlossen 
ist und ob trotzdem noch was auf dem CAN Bus (Innenraum CAN Bus beim 
Radio) beim Drücken der Lenkrad Tasten passiert.

Vielleicht interessant für den Fall, dass du das Radio nur der Fahrzeug 
Elektronik halber behalten willst. Wenn die Lenkrad Tastatur trotzdem 
Ihre Signale sendet, könntest du das Mercedes Radio auch rausschmeißen.

Grüße

Autor: Andreas T. (andi69)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre echt der Hammer 😀
LG

Autor: Jörg P. R. (jrgp_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bei meinem Zafira auch ein anderes Radio eingebaut. Dazu habe 
ich eine kleine Can-Box bestellt, welche die Signale der originalen 
Lenkradtasten an das Radio weiter gibt. Funktioniert super.
Das Radio und die Box sind speziell für Opel. Der Hersteller (Pumpkin) 
bietet auch Radios für Mercedes an.

Autor: Andreas T. (andi69)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pumpkin bietet für mein Modell leider nichts an. Es gibt von Ohok einen 
für den W209, da habe ich allerdings klangliche Bedenken. Ich möchte 
eher ein Alpine Radio mit Laufzeitkorrektur.

LG

Autor: Alexander ʕ. (de_vmni)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas T. schrieb:
> Das wäre echt der Hammer 😀
> LG

Sorry, ich muss dich evtl um noch nh Woche vertrösten.
Ein bestelltes Teil ist noch nicht da, und daher bin ich noch nicht dazu 
gekommen die Probe durchzuführen.

Ich denke nächstes Wochenende auf alle Fälle.

Grüße

Autor: Andreas T. (andi69)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir ein Android Radio bestellt, wo alles wie gewünscht 
funktionieren soll, daher ist es nicht mehr nötig.
Ich danke dir für den guten Willen und Infos!

Schönes WE noch.
LG
Andreas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.