Forum: Haus & Smart Home Was zum Teufel macht Dyson hier??


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Paul S. (plxscp)


Lesenswert?

Liebes Forum, ich benötige euren Rat!

Ich hab einen Dyson V8 Handstaubsauger.
Zu dem gibt es motorisierte Bürstenköpfe, die ich je nach Bedarf 
anstecken kann.
Nun hab ich einen Bürstenkopf, bei dem sich der Motor nicht mehr drehen 
will.
Der Bürstenkopf wird durch ein Stecksystem mit 2 Kontakten vom 
Motorblock versorgt.

Nun das seltsame:
Lege ich eine Spannung an den Kontakten des Bürstenkopfes an, läuft sie 
(Motor also OK).
Messe ich mit dem Multimeter die Ausgangsspannung am Motorblock, hab ich 
kurz einen Ausschlag, dann aber 0 Volt.
Ein anderer Bürstenkopf funktioniert.
Kontaktfehler kann ich außerdem ausschließen.

Nun das tollste:
Wenn ich manuell die 2 Bürsten seriell mit dem Motorblock verbinde, dann 
gehen beide(!).
Also Motor (out)-> Defekte Bürste (in), Defekte Bürste (out) -> 
funktionierende Bürste (in), funktionierende Bürste (out) -> Motor (in)

Wie ist das möglich?
Ich vermute es wird zuerst eine Messung durchgeführt und dann 
entschieden die Bürste zu schalten.

: Verschoben durch Moderator
von fhgfh (Gast)


Lesenswert?

Paul S. schrieb:
> Messe ich mit dem Multimeter die Ausgangsspannung am Motorblock, hab ich
> kurz einen Ausschlag, dann aber 0 Volt.

Ueberstrom erkannt --> Abschaltung.

fhgfh

von Teo D. (teoderix)


Lesenswert?


von Paul S. (plxscp)


Lesenswert?

Danke für die Antwort

Ich hab vergessen zu erwähnen, dass ich die Spannung am Ausgang des 
Motorblocks ohne Bürste gemessen hab. Da gabs den Kurzen Ausschlag und 
dann 0V.

Ich hab auch versucht einen Widerstand (~15 Ohm) zwischen Ausgang und 
Bürste zu geben. Auch da wollte die defekte Bürste nicht, die 
funktionierende aber schon.
Im Betrieb mit der funktionierenden Bürste gibts am Ausgang 16V.

Edit: die Bürste ist gereinigt und dreht sich einwandfrei (wenn sie 
will)

: Bearbeitet durch User
von Teo D. (teoderix)


Lesenswert?

Hatte so nen Dysen noch nie in der Hand(!).
Bei 16V muss schon einiges an Amperchen zur Verfügung gestellt werden. 
Da wird sicher kurz geprüft, ob die angeschlossene Last im /erlaubten 
Bereich/ liegt, um versehentliche(?) Kurzschlüsse zu vermeiden. (KA ob 
das rein Mechanisch möglich ist...)

Häng mal einen Widerstand, der dem des funktionierendem Bürstenteiles 
entspricht, an die Anschlüsse. Wenn dann die Spannung dann stabil 
ansteht, bzw du dir die Finger am Widerstand verbrennst, weist du 
Bescheid.

von Paul S. (plxscp)


Lesenswert?

Danke für euren Input!
Ich werd das heute Abend nochmal näher untersuchen
Meld mich dann nochmal wenn ich mehr weiß

Beitrag #5761728 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Teo D. (teoderix)


Lesenswert?

Es wäre sogar möglich, das der defekte zu gut eingelaufen/gereinigt 
ist.
Ruck die wenigsten kurz mal an? Wenn ja, mal was zu tun geben...

von Der Andere (Gast)


Lesenswert?

So ist das mit den "digitalen Motoren" bei Dyson.
SCNR

von Teo D. (teoderix)


Lesenswert?

Der Andere schrieb:
> digitalen Motoren

== Brushless
Dürfte für den Bürstenmotor sicher nicht zutreffen.

von g457 (Gast)


Lesenswert?

Auch in Erwägung ziehen darf man dass die bezahlte Nutzungszeit 
abgelaufen ist und sie Dir jetzt neues Schrottzubehör andrehen wollen.

von fhgfh (Gast)


Lesenswert?

Paul S. schrieb:
> Ich hab vergessen zu erwähnen, dass ich die Spannung am Ausgang des
> Motorblocks ohne Bürste gemessen hab. Da gabs den Kurzen Ausschlag und
> dann 0V.

Dann ziehe ich meinen ersten Post zurueck -- vollkommen andere 
Bedingungen.

fhgfh

von Stefan M. (derwisch)


Lesenswert?

Dyson schrieb im Beitrag #5761728:
> Ist dyson nicht dieser dreckige Mist aus USA? Schenk es dem Trump!

Das Zeug habe ich von Beginn an verweigert.
Wieder so einer, den den Suppenteller neu erfunden hat und das dem 
technischen Laien auch noch mit geschicktem Marketing unterjubeln kann.

Alles nichts besonderes.
Nur scheinbar hochwertig und dabei 10fach überteuert.

...digitaler Motor. Ja, ich habe kürzlich im Geschäft einen Föhn von 
dieser Marke gesehen. Der Luftaustritt mit "Loch" in der Mitte, so wie 
die Standlüfter, die es schon länger gibt.

Der Föhn lag ca. bei ca. 360€.
Übrigens kommt da auch nur erwärmte Luft raus, mit dem Ergebnis, dass 
Haare trocken werden...

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Dyson schrieb im Beitrag #5761728:
> Ist dyson nicht dieser dreckige Mist aus USA? Schenk es dem Trump!

Trump ist ausnahmsweise mal unschuldig. Das Zeugs kommt aus UK.

Stefan M. schrieb:
> Übrigens kommt da auch nur erwärmte Luft raus, mit dem Ergebnis, dass
> Haare trocken werden...

Sieht aber hip aus. ;-)

: Bearbeitet durch User
von fhgfh (Gast)


Lesenswert?

Andreas B. schrieb:
> Trump ist ausnahmsweise mal unschuldig. Das Zeugs kommt aus UK.

Ich habe es fast nicht geglaubt, aber der Brexit hat also doch nützliche 
Effekte.

fhgfh

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Lesenswert?

Ich finde die Dyson-Dinger Klasse, die kann man sich sogar in seiner 
Wunschfarbe bestellen :-)

Ja, überteuertes Schrottgelump. Aber manche wollen teure Sachen.

von micha54 (Gast)


Lesenswert?

Der Andere schrieb:
> So ist das mit den "digitalen Motoren" bei Dyson.
> SCNR

Digital: Geht oder geht nicht.

Mit dem schnellen Internet wird der Wechsel deutlich schneller.
Und mit IOT kommt dann die lagerbestandsgesteuerte Obsoleszenz.

Gruß,
Michael

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

H.Joachim S. schrieb:

> Ja, überteuertes Schrottgelump. Aber manche wollen teure Sachen.

Bei günstigen Sachen kommen hier doch sonst gleich die "Geiz ist geil" 
Schreier.
Wer im "Fachgeschäft" überteuertes Gelumpe kauft wird hier meistens hoch 
gelobt. Wer günstig Online kauft ist ein Schwein und ruiniert die 
Wirtschaft und den hochwohllöblichen lokalen Einzelhandel.

Wie mans macht ist es nichts.

von Dyson (Gast)


Lesenswert?

Was soll am Brexit so schlimm sein?

Vor der EU lief es doch auch gut!

Schlimm ist es NUR für die EU Eurokraten und Funktionäre die so ihre 
Legitimation verlieren. Und das ist gut so.

Ich kenne keine EU Entscheidung die für die Bürger etwas gebracht hat.

von Einer (Gast)


Lesenswert?

Dyson schrieb:
> Ich kenne keine EU Entscheidung die für die Bürger etwas gebracht hat.

Doch Repressionen und Verluste.
...
Oh ich glaube du meintest positives!

von Cyblord -. (cyblord)


Lesenswert?

Dyson schrieb:
> Was soll am Brexit so schlimm sein?

Genau! Dann hätte UK von Anfang an den harten Brexit anstreben und ohne 
jeden Stress pünktlich austreten können. Vielleicht solltest du das den 
Briten einfach mal mitteilen. Die Wissen das nämlich noch gar nicht. Die 
zoffen sich ja völlig umsonst im Parlament und feilschen mit der EU um 
jeden zollfreien Apfel.

: Bearbeitet durch User
von H.Joachim S. (crazyhorse)


Lesenswert?

Dyson schrieb:
> Ich kenne keine EU Entscheidung die für die Bürger etwas gebracht hat.

Das ist aber eine sehr blonde Ansicht. Wahrscheinlich kennst du nicht 
sehr viele und hälst dich an die Kuriositäten (ja, da gibts einige) die 
durch die Gazetten geistern.

von Walter T. (nicolas)


Lesenswert?

Ging es nicht um einen Bürstenvorsatz für einen Staubsauger?

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Walter T. schrieb:
> Ging es nicht um einen Bürstenvorsatz für einen Staubsauger?

dat is' hier normal so...

von Dysonbesitzer (Gast)


Lesenswert?

In der Kategorie beutellos + akkubetrieben + einfaches Handling sticht 
der Dyson vergleichbare Mitbewerber (vor allem billige) in Puncto 
Saugleistung, Langlebigkeit, Wartbarkeit, Service & Garantie. Dies und 
der Markenname sind nunmal im Preis mit enthalten. Ob das für einen 
persönlich relevant ist muss man entscheiden. In einem Singlehaushalt 
ohne Tiere, ohne Kamin, ohne Holzdecke wirds auch ein 90€ Dirt Devil 
tun.

von fhgfh (Gast)


Lesenswert?

Dyson schrieb:
> Ich kenne keine EU Entscheidung die für die Bürger etwas gebracht hat.

Naja, die Abschaffung der überteuerten Roamingpreise z.B.

fhgfh

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Der Andere schrieb:

> So ist das mit den "digitalen Motoren" bei Dyson.

So ein Motor ist vermutlich auch in der Bürste eingebaut.
Der kennt nur zwei Zustände: Drehen oder nicht drehen,
das ist hier die Frage. :-)

von Der Andere (Gast)


Lesenswert?

Dyson schrieb:
> Ich kenne keine EU Entscheidung die für die Bürger etwas gebracht hat.

Ohne die EU "Entscheidungen" würdet ihr z.B. heute noch Roaming Gebühren 
und höhere Daten und Telefonkosten zahlen.
Es war die EU die hier die Kosten begrenzt hat, die deutsche Regierung 
hätte natürlich wieder die Lobbyisten und das Großkapital gestreichelt.

Ohne die EU könntest du auch nicht mit Genuß essen gehen ausser du 
quarzt selbst, ok, dann hast du eh keinen Genuß weil du ja deine 
Geschmacksnerven kontinuierlich ausknockst.

Von dem einfachen Reisen abgesehen, keine Münzen in 10 Währungen daheim 
horten müssen, ...

ich weiß, Leutchen wie "Einer" und "Dyson" wollen keine Wahrheiten 
hören, lieber alternative Wahrheiten, die sind so schön einfach schwarz 
und weiß
;)

von Der Andere (Gast)


Lesenswert?

Harald hatte mein Posting oben verstanden :-)

von HauDenLukas (Gast)


Lesenswert?

fhgfh schrieb:
> Naja, die Abschaffung der überteuerten Roamingpreise z.B.

Oder die Abschaffung der unnützen Umstellung Sommerzeit/Winterzeit.
Wobei sich die Umsetzung noch paar Jahrzehnte hinziehen wird.
Ist schließlich auch eine höllisch hochkomplexe Angelegenheit.

von HyperMario (Gast)


Lesenswert?

Der Andere schrieb:
> Ohne die EU "Entscheidungen" würdet ihr z.B. heute noch Roaming Gebühren
> und höhere Daten und Telefonkosten zahlen.

Aber auch nur weil die Typen in Brüssel die sonst auch zahlen müssten.

Paul S. schrieb:
> Ich vermute es wird zuerst eine Messung durchgeführt und dann
> entschieden die Bürste zu schalten.

Klingt nach Kurzschluss bzw zu hoher Leistungsaufnahme.

von Jens M. (schuchkleisser)


Lesenswert?

Der Andere schrieb:
> Von dem einfachen Reisen abgesehen, keine Münzen in 10 Währungen daheim
> horten müssen, ...

Weil das ja ach so scheiße kompliziert war sein Geld zu tauschen.
Dafür hatte man stabile Preise und weniger Inflation.

Das mit dem Roaming hat "die EU" nur gemacht, damit das Volk endlich 
aufhört zu motzen das die EU nur Scheiße bringt.
Wirklich nötig war das nicht. Die wenigen Leute die roamen könnten das 
einfach bezahlen und fertig.

ontopic:
Bürste aufmachen und Foto der Elektronik posten.
Dyson würd ich's zutrauen da eine Kommunikation über die Powerleitung 
reinzubauen.
Oder simpel: es ist eine elektronische Sicherung.

von Harald W. (wilhelms)


Lesenswert?

Jens M. schrieb:

> Weil das ja ach so scheiße kompliziert war sein Geld zu tauschen.
> Dafür hatte man stabile Preise und weniger Inflation.

Weniger als 0?

von Christian B. (luckyfu)


Lesenswert?

Jens M. schrieb:

> Dafür hatte man stabile Preise und weniger Inflation.

DAS halte ich aber mal doch für ein Gerücht. (Und ich kanns sogar 
beweisen!)
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/4917/umfrage/inflationsrate-in-deutschland-seit-1948/

Wir haben auch einen Dyson, sogar den 2. Aber nicht, weil der erste nach 
12 Jahren kaputt gegangen wäre, nein, der ist noch als Garagensauger 
fürs Auto aktiv, sondern weil er einfach im Vergleich zu aktuellen 
Modellen zu laut ist.
Die Dinger funktionieren einfach, sind problemlos in der Wartung und 
gehen nicht kaputt. Klar kostet das halt mehr. Aber wenn ich mir alle 2 
Jahre einen neuen Sauger hole und zwischendrin noch n Haufen Beutel 
bezahl ich am Ende noch drauf.

Beitrag #5762162 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Bernd M. (bernte_one)


Lesenswert?

evtl mal den bürstenvoratz aufschrauben, kann gut sein dass da 
mechanisch was blockiert ist und eine schutzschaltung eingreift um 
schlimmere beschädigungen zu vermeiden (haben sich vielleicht mit der 
zeit ein paar haar dort angesammelt und sich um die achse gelegt)

Beitrag #5762177 wurde von einem Moderator gelöscht.
von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Bürste ausbauen, alle Fussel und Fasern
rauspuhlen und die Lager schmieren.

Das hat mit der EU soviel zu tun wie Neukaledonien mit dem Erbeskopf

Beitrag #5762184 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Teo D. (teoderix)


Lesenswert?

● J-A V. schrieb:
> Bürste ausbauen, alle Fussel und Fasern
> rauspuhlen und die Lager schmieren.

Paul S. schrieb:
> Edit: die Bürste ist gereinigt und dreht sich einwandfrei (wenn sie
> will)

Paul S. schrieb:
> Nun das tollste:
> Wenn ich manuell die 2 Bürsten seriell mit dem Motorblock verbinde, dann
> gehen beide(!).
> Also Motor (out)-> Defekte Bürste (in), Defekte Bürste (out) ->
> funktionierende Bürste (in), funktionierende Bürste (out) -> Motor (in)

?-O

von Its normal man (Gast)


Lesenswert?

Its teschnick.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

tcha, das ist hier immer noch sinniger als diese EU-Diskussion

von Jonas (Gast)


Lesenswert?

Vielleicht meldet die Elektronik des Bürstenmotors dem Staubsauger, dass 
er defekt ist, und das führt zur Spannungsabschaltung.
Wie bei Makita Akkus.
Wenn dann ein zweiter Bürstenaufsatz dazu kommt schickt der die Freigabe 
und die Spannung bleibt aktiv, sodass sich beide drehen.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

wie üblich bei mobil-/Handgeräten könnte auch etwas in enthaltener 
Elektronik oder Verkabelung locker sein.

was hat der Apparillo überhaupt für einen Motor?
normaler DC-Motor? oder gar etwas in Richtung BLDC?

wie auch immer,
es können diverse Quellen für hochfrequente Störungen
in solch einem Gerät auftreten.
Es "braucht" dazu lediglich ein entscheidender
Kondensator defekt zu sein.

wenn z.B. der DC-Motor einen Kondensator mit dran hat,
soll der mögliche Hf vom weiteren Gerät fern halten.

Und wenn man jetzt mit einem extra Netzteil ran geht
mag das funktionieren, der Motor dreht sich.

Aber vielleicht eben dann doch mit der geräteeigenen Steuerung nicht.

: Bearbeitet durch User
von vn nn (Gast)


Lesenswert?

Andreas B. schrieb:
> Dyson schrieb im Beitrag #5761728:
>> Ist dyson nicht dieser dreckige Mist aus USA? Schenk es dem Trump!
>
> Trump ist ausnahmsweise mal unschuldig. Das Zeugs kommt aus UK.

Ist Dyson nicht der Typ, der zuerst für den Brexit Werbung gemacht hat, 
und jetzt, wo es so weit ist, sicherheitshalber gleich seinen Firmensitz 
aus GB weg verlegt?

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Dyson war doch derjenige,
der diesen neuartigen Prozessor fürs Skynet entwickelt hat.

Bei Cyberdyne Systems

von Paul S. (plxscp)


Lesenswert?

Danke für die vielen Hinweise!!

Es ist in der Tat so, dass der Stromfluss bei der defekten Bürste um 
etwa 200mA höher ist. Der Einschaltstrom dürfe dagegen wesentlich höher 
sein. Leider kann ich das nicht so genau messen.

Hab nochmal versucht einen 10Ohm Widerstand davorzuhängen und 
tatsächlich, der Motor ist angesprungen. Der Widerstand hingegen ist 
abgeraucht - hatte leider nur 1/4W Widerstände daheim.

Was könnte die Ursache sein? Ein Kurzschluss in der DC Motor Wicklung?

Irgendwelche Ideen ob man da noch was fixen kann?

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Lesenswert?

Ich denke immer noch, dass da mechanisch was bremst. Ganz sicher, dass 
das alles so leichtgängig ist wie es soll?

von Paul S. (plxscp)


Lesenswert?

H.Joachim S. schrieb:
> Ich denke immer noch, dass da mechanisch was bremst. Ganz sicher, dass
> das alles so leichtgängig ist wie es soll?

Hab jetzt alles auseinander genommen. Vor mir liegt der blanke Motor, 
wen ich den jetzt direkt an den Dyson anschließe, dann gibts nur einen 
kleinen Ruck und dann steht er still. Höchstwahrscheinlich wegen der 
Überstrom-abschaltung.

Also liegt definitiv am Motor - ich befürchte das Spiel hab ich verloren 
:(

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Lesenswert?

Sehr komisch. Klingt dann wirklich nach einem Teilschluss der Wicklung, 
ist eigentlich die einzige Möglichkeit die mir einfällt, dass die 
Stromaufnahme zu hoch wird.

von Teo D. (teoderix)


Lesenswert?

Paul S. schrieb:
> Vor mir liegt der blanke Motor

Kannste den mal Zeigen?
KA obs hilfreich ist, aber meine Neugier würde es allemal befriedigen. 
:)

von Paul S. (plxscp)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Teo D. schrieb:
> Paul S. schrieb:
>> Vor mir liegt der blanke Motor
>
> Kannste den mal Zeigen?
> KA obs hilfreich ist, aber meine Neugier würde es allemal befriedigen.
> :)

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Lesenswert?

Halte mal die Nase ganz nah an den Motor.
Aber ich kann mir das dennoch nicht so recht vorstellen.

von Teo D. (teoderix)


Lesenswert?

Seine Wärme scheint er nirgends vernünftig loszuwerden. Eventuell hat 
sich die Plaste-Kohlehalterung verzogen...?

von michael_ (Gast)


Lesenswert?

Kannst du an der Überstromabschaltung drehen/einstellen?

Es müssen ja nicht gleich 100Ohm sein.
Fang mal bei 5Ohm an.
Oder eine Drossel, oder eine Diode.

Vielleicht geht es da noch eine Weile.

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Ohmmeter an den Motor hängen und de Anker langsam drehen.
gibt es bei jeder Umdrehung einmal einen
deutlich anderen Widerstands-Wert?

von Paul S. (plxscp)


Lesenswert?

● J-A V. schrieb:
> Ohmmeter an den Motor hängen und de Anker langsam drehen.
> gibt es bei jeder Umdrehung einmal einen
> deutlich anderen Widerstands-Wert?

immer um die 7 Ohm +/- 0,3 Ohm

michael_ schrieb:
> Kannst du an der Überstromabschaltung drehen/einstellen?
>
> Es müssen ja nicht gleich 100Ohm sein.
> Fang mal bei 5Ohm an.
> Oder eine Drossel, oder eine Diode.
>
> Vielleicht geht es da noch eine Weile.

Danke für die tollen Ideen.
Hab jetzt zum Testen eine Drossel dazwischen gehängt und der Motor ist 
angelaufen :)
Leider ist sie etwas zu groß und passt nicht ins Gehäuse. Einen 
passenden Widerstand bzw Diode hab ich grad nicht rumliegen, aber 
wahrscheinlich würds damit auch gehn.

Nachdem ichs nun auch noch geschafft hab den Motor wieder in die 
Verkleidung zu bringen und dabei auch das Getriebe richtig getroffen hab 
hab ich wieder etwas Hoffnung.

Danke für eure Hilfe! Ich denke damit kann ich noch ein paar 
Betriebsstunden herausschinden :D

von Teo D. (teoderix)


Lesenswert?

Irgendwie richts nun nach zickiger Steuerung.
Da mal nen Blick drauf werfen könnte sich lohnen. Eventuell ist da ja 
nur ein Poti/Widerstand versehentlich zu sehr ins extreme 
gerutscht....?-/

von Manuel W. (manuel_w115)


Lesenswert?

Hatte das gleiche Problem, nur hatte ich zwei defekte Saugrohre mit 
nichtrotierenden Bürsten. Aber eben, beide in Serie und es ging. 
Widerstand gebaut mit Draht und gesehen, dass es nur etwa 3 Ohm 
gebraucht hat und dann ging auch die einzelne Bürste(n). Habe je einen 
Thermistor eingebaut (Farnell CL-160, ca 1 Euro, 5 Ohm, 11.5 J, 2.8 
Ampere)und habe nun zwei funktionierende Motorköpfe. Die Thermistoren 
werden etwas warm. Der eine Bürstenkopf hatte eine Belüftung, beim 
anderen musste ich noch ein kleines Loch zur Saugeinheit bohren, damit 
etwas Luftstrom entsteht.

von Uli S. (uli12us)


Lesenswert?

Hast du schon mal nen Tropfen Öl aufs Lager gegeben? Sonst scheint das 
einer der üblichen Johnson, eventuell auch Mabuchi Motoren zu sein. Im 
Zweifelsfall einfach nen neuen dranhängen.

von Rainer D. (rainer4x4)


Lesenswert?

Paul S. schrieb:
>> Kannste den mal Zeigen?
>> KA obs hilfreich ist, aber meine Neugier würde es allemal befriedigen.
>> :)
Beim V6 gibt es unterschiedliche Bürstendüsen. Welche mit 20W Motor, und 
welche mit 50W Motor. Dementsprechend haben die Sauger unterschiedliche 
Unterbezeichnungen, zB V6 SV03 oder V6 SV05 usw. Die 50W Bürstendüse 
funktioniert nicht mit dem Sauger für 20W Düsen.

Bei einer unserer Brüstendüsen waren lange Haare in die Kugellager 
eingedrungen, sodass die Bürstenwalze schwerer lief und die Funktion 
eingestellt wurde, weil die Strommessung einen zu hohen Wert ermittelt 
hatte.

von Martin J. (Gast)


Lesenswert?

micha54 schrieb:
> Und mit IOT kommt dann die lagerbestandsgesteuerte Obsoleszenz.

DAS hätte Potenzial wie Ebay, PayPal oder Amazon zusammen. Dieses System 
würde ich schnell zur Marktreife entwickeln, dann winkt dir eine Zukunft 
als Multimilliardär.

von Andreas B. (bitverdreher)


Lesenswert?

Rainer D. schrieb:
> Bei einer unserer Brüstendüsen waren lange Haare in die Kugellager
> eingedrungen

Aha

von ● Des I. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite


Lesenswert?

Andreas B. schrieb:
> Rainer D. schrieb:
>> Bei einer unserer Brüstendüsen waren lange Haare in die Kugellager
>> eingedrungen
>
> Aha

und das ist noch nicht mal unter die Gürtellinie gedacht :-]

von Hubert G. (hubertg)


Lesenswert?

Das Lager der Bürstendüse ist schlecht gegen Feuchtigkeit geschützt. 
Wenn man mal etwas Feuchtigkeit gesaugt hat, bleibt das Lager schnell 
stecken.
Bei mir hat sich dann das komplette Lager gedreht bis der Kunststoff der 
Halterung warm war und das Lager blockierte. Nach dem Abkühlen ging es 
wieder kurz.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.