mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Kupferfrass in Kupferrohren und dadurch zerstörte Wasserpumpen


Autor: Warum nur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor längerer Zeit wurde ich mal auf diese Probleme aufmerksam, vergaß es 
aber. Diese Probleme scheinen immer noch nicht erforscht zu sein. Gibt 
es aktuelle Erkenntnisse warum der Kupferfraß immer noch lebt und wie 
man das Problem lösen kann?

: Verschoben durch Moderator
Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nur schrieb:
> Diese Probleme scheinen immer noch nicht erforscht zu sein.

Da gibt es nichts zu "erforschen", denn die Ursache ist bestens bekannt 
- Stichwort "elektrochemische Spannungsreihe".

Autor: Marek N. (bruderm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wurde schon erforscht. Soagr Röntgenspektroskopisch: 
http://www.martin-moeser.de/Veroeffentlichungen/Lochfrass_Kupferrohr.pdf 
(Erster Google-Treffer)

Wahrscheinlich "Pech" durch ungünstige Kombination von saurem (weichem) 
Wasser und schlechter Oberflächenbeschaffenheit des Rohrs.

Autor: Stephan H. (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zB. in Fließrichtung nach Kupfer niemals Verzinktes Material ! Wie oben 
die Spannungsreihe.

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nur schrieb:
> Vor längerer Zeit wurde ich mal auf diese Probleme aufmerksam,
wir andere auch

> vergaß es aber.
Manch andere haben es auch vergessen.

> Diese Probleme scheinen immer noch nicht erforscht zu sein.
Erforscht ist da so ziehmlich alles. Das Wissen wird sogar gelehrt. Bis 
hinunter an Berufsfachschulen
Von Wissen zu Handeln ist dann aber noch ein sehr sehr weiter Schritt.

> Gibt es aktuelle Erkenntnisse warum der Kupferfraß immer noch lebt
Da Kupferfrass in das Wissenschaftsgebiet der anorganische Chemie fällt, 
wird der Kupferfrass nie sterben.

> und wie man das Problem lösen kann?
Die Materialwahl bei hydronischen Systemen sorgfältig entsprechend den 
Gegebenheiten und der Wasserqualitäten vornehmen.
und halt kein "machen wir immer so"

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.