Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Dimmer nachbauen / updaten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von obi-wahn-sinn (Gast)


Lesenswert?

Hallo zusammen,
ich möchte folgenden Dimmer nachbauen 
(https://www.pcdimmer.de/index.php/hardware/dmx512-hardware/dmx512-dimmerpack, 
https://www.pcdimmer.de/images/stories/Schematics/DMX512DimmerpackSchematic.png), 
um 8x 200W-Scheinwerfer mit DMX anzusteuern. Bevor ich jedoch damit 
anfange, wollte ich erfahren, ob im Jahr 2019 eine digital angesteuerte 
Dimmerschaltung für rein ohmsche Verbraucher besser / effizienter 
gestaltet werden könnte, und zwar bezogen auf den analogen Teil. Den 
Mikrocontroller tausche ich durch meinen Standard-µC aus (STM32G071), 
Stromversorgung vom µC über ähnlichen Linearregler und 12V-Eingang.

Was meint ihr?
Viele Grüße,
obi

von Manuel (Gast)


Lesenswert?

obi-wahn-sinn schrieb:
> Den Mikrocontroller tausche ich durch meinen Standard-µC aus (STM32G071)

Und die Software schreibst du komplett neu? Viel Spaß.

von obi-wahn-sinn (Gast)


Lesenswert?

@Manuel Ich preise deinen Kommentar und lasse ihn mir einrahmen. 
Software ist hier nicht das Problem, es ist die Analogtechnik.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Ich weiss nicht ob es da inzwischen moderneres gibt. Ich würde den 
Leistungsteil jedenfalls nicht anders machen - bis auf eine Sache: Ich 
würde einen grosszügigen Netzfilter hinzufügen.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Lesenswert?

Der MOC3022 ist nur ein 400V Typ und sehr grenzwertig in 230V Netzen. Es 
ist auf jeden Fall zu empfehlen, ihn durch einen MOC3052 zu ersetzen.
Ja, ich weiss, das überall der MOC3021 verwendet wird, aber Peaks auf 
dem Netz haben ihn schon öfter mal zerstört.

: Bearbeitet durch User
von Roland P. (pram)


Lesenswert?

Der Leistungsteil passt schon so. Man kann natürlich immer noch was 
anderes machen
- FETs statt Triacs
- Optokoppler weg lassen und die galvanische Trennung dann auf der 
DMX-Seite machen. Man braucht nur einen und nicht 8 Optokoppler und 
spart sich 2,5€. Bekommt aber viele andere Probleme.

Was ich aber schon noch machen würde
- 8x Feinsicherung superflink
- Entstördrossel in die Zuleitung (sollte reichen)

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Lesenswert?

Matthias S. schrieb:
> Der MOC3022 ist nur ein 400V Typ und sehr grenzwertig in 230V Netzen

Ja, gut dass du darauf hinweist. Das entspricht meiner Erfahrung. Darauf 
habe ich gar nicht geachtet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.